1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Vergessen wir nicht unsere Lebenseinstellung wenn wir über Gesundheit reden

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von Ritter Omlett, 13. August 2005.

  1. Ritter Omlett

    Ritter Omlett Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2004
    Beiträge:
    2.899
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Ich denke, dass eine halbwegs glückliche Lebenseinstellung ein wesentlicher Faktor ist, wie oft ein Mensch im Laufe seines Lebens krank wird. Glücklich zu sein klingt einfach ist es aber nicht. Wie viele Menschen sind depressiv verstimmt und werden tatsächlich krank oder leiden dann an Krankheitssymptomen ohne dass bei medizinischen Untersuchungen etwas feststellbar ist.

    Glücklicher und zufriedener zu sein ist nicht einfach. Der menschliche Körper bedarf Nahrung, bedarf Kleidung einer Wohnung und ist krankheitsanfällig. Dazu brauchst du Geld, Arbeit und hast demenstprechenden Stress. Deshalb bin ich mir überzeugt es gibt den 100% glücklichen Menschen nicht. Doch du kannst für dein eigenes Glück einiges tun, wenn du nur willst und nur dran arbeitest. Barfuss auf Gras gehen ist gut für Kreislauf und Seele und es stärkt nebenbei das Wurzelchakra. Durch Bewegung an frischer Luft wird das Imunsystem gestärkt. Ich bin mir überzeugt, dass der Energiehaushalt des Körpers eine ganz wichtige Rolle dabei spielt, wie das Imunsystem sich gegen Krankheitserreger wehren kann. Genauso spielt deine gesamte Lebenseinstellung eine grosse Rolle, wie dein Imunsystem funktioniert.

    In Büchern des DaleiLama sind auch sehr viel vernünftige Einstellungen erhalten, die mich auch immer wieder zum nachdenken anregen und an Arbeit an mir selber und es stimmt auch aus eigener Lebenserfahrung, je nachdem wie du das Leben betrachtest fühlst du dich fit oder müde, genauso wandle ich das auf das Imunsystem ab, entsprechend der Lebenseinstellung funktioniert es, müde oder fit.

    Durch harte Arbeit habe ich es geschafft, heute eine komote und gute Lebenseinstellung zu finden, die es mir erlaubt, doch durchwegs glücklich durch das Leben zu gehen, immerhin bin ich seitdem kaum krank, als ich jünger war, war ich andauern krank.

    Ich trug in jungen Jahren (20-30) sehr viel negative Energie mit mir selbst mit. Ich war oft grenzenlos eifersüchtig, sehr launisch. war auch oft krank (Nierensteine, Gewächse in der Haut die chirurgisch entfernt werden mussten, Schuppenflechten, jedes zweite Jahr eine Grippe.

    Deshalb begann ich mich mit Schriften und Büchern zu befassen um positivere Energien aufzuziehen und eine bessere Lebenseinstellung zu bekommen. Wie es heute ist? Ich bin total ruhig und nehme die Dinge gelassen wie sie kommen und finde meine Lösungen, in den letzten Jahren hatte ich für mich eine grossartige Wandlung die dann letztendlich meiner Gesundheit zu gute kam.

    Ich hatte viel davon, vor allen Dingen lernte ich viele zum Leben positiv eingestellte Menschen kennen und konnte, so glaube ich vielen Menschen zu einer besseren Lebenseinstellung verhelfen, bei denen ich feststellte, dass sich bei diesen Menschen verschiedene Symptome wie Magenschmerzen und nervöse Schuppenflechten besserten bzw. verschwanden, als diese begannen in der Tiefe an sich zu arbeiten.

    Derzeit sind meine Schwester und mein bester Freund an Krebs erkrankt. Ich konnte diese Menschen überreden, bestimmte Verhaltensmuster die ich erkannte, wie Neid und Hass abzustellen und positive Abschlüsse in diesen Angelegenheiten zu finden. Diese Menschen arbeiten derzeit an sich selber und sind kämpferisch. Gestern erfuhr ich, dass bei beiden Besserungen in den Befunden aufgetreten sind.

    Aus Liebe zu Menschen stark zu sein, dass macht einiges aus.

    Ich möchte im Wesentlichen damit sagen, dass bei Krankheitssymptomen du dir auch mal fragst, wie ist meine Lebenseinstellung?
    Eigenschaften, die deinen Energiehaushalt zerstören sind vor allen Dingen
    Stress, Eifersucht, Hass, Konflikte, Neid, Geltungsdrang, Machtpositionen.

    Ich behaupte einfach vor allen Dingen aus eigener Erfahrung, trägst du diese Eigenschaften mit dir mit wirst du auch des öfteren krank.

    Wenn du diese Eigenschaften abbaust oder, wirst du dich besser fühlen, glücklicher fühlen und es könnte sein, dass du weniger krank wirst. Wir alle sind ja Menschen und werden solche Eingenschaften auch immer irgendwie mittragen, doch ich denke diese kann man in den Griff kriegen und nicht mehr stark werden lassen.

    Liebe Grüsse
    Ritter Omlett
     
  2. Osiris

    Osiris Guest

    Hy Ritter Omlett,

    ich stimme Deinen Worten zu, aber leider haben das noch nicht alle erkannt.
    Viele Krankheiten sind gemacht, eingeredet, etc.
    Aber um so mehr Aerzte es gibt um so mehr kranke gibt es, mein Opa sagte mal geh gar nicht erst zum Arzt hin, der macht Dich erst krank, er hat Kehlkopfkrebs.

    Heutzutage wird uns die Zeit genommen, uns mit uns selbst zu Beschaeftigen in dieser Hinsicht, warum sich mit der Gesundheit befassen, dafuer haben wir doch Aerzte und Medikamente, und die Psyche wird meist vergessen.
    Unsere Ernaehrung wird auch schlechter, es wird alles kuenstlicher, eine Auswirkung davon ist ADHD (Mangelernaehrung bei Kindern obwohl sie satt sind u.a.).
    Wir machen uns und unsere Umwelt kaputt, ich gebe Dir recht, wir sollten damit aufhoeren.

    Gruss Osiris
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen