1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Verbindung von Verstand und Gefühl

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Arabis, 26. September 2010.

  1. Arabis

    Arabis Mitglied

    Registriert seit:
    3. September 2010
    Beiträge:
    67
    Werbung:
    Ich denke das sehr viele Menschen sich von Ihrem Verstand leiten lassen, statt von ihren Gefühlen. Ich glaube das ist ein Mangel, der der Menschlichkeit nicht dient.Um zu wirklicher Menschlichkeit zu kommen, sollten wir Verstand und Gefühl verbinden, sodas wir mit dem Herzen "denken" können und dem entsprechend handel.
     
  2. lichtkugel

    lichtkugel Guest

    der Verstand spielt einem immer wieder einen Streich , ja man kommt nur weiter wenn das Herz spricht. Dennoch sollte man auch wissen , wer sein Herz öffnet kann sehr leicht verletzt werden, aber diese Verletzungen gehören zum Lernprozess und bringt uns weiter auf unserem Weg
     
  3. JinAna

    JinAna Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2010
    Beiträge:
    70
    Ort:
    München
    Ich finde wer sein Herz öffnet kann nur dazugewinnen denn auch wenn manche mit der neuen Art die wir dann ausstrahlen nicht klarkommen und uns verletzen gibt es so vieles neues schönes was wir wahrnehmen können wenn wir mit geöffneten Herzen und geöffneten Augen durh die welt gehen.

    allerdings sollten wir unseren verstand nicht von der hand weisen er ist grad im alltäglichen wichtig und hilft uns auch grade dinge einzusortieren allerdings sollte man immer wissen das der verstand nur ein werkzeug ist udn es nicht an zu hohem platze stellen.

    was mir hilft um kopf und herz zu verbinden sind die Moqui marbles das sidn weise Steine die helfen das Gleichgewicht zu wahren udn die auch ausgleichen.

    lg JinAna
     
  4. Hikari

    Hikari Mitglied

    Registriert seit:
    3. Juli 2010
    Beiträge:
    825
    Gefühle sind irrelevant.
     
  5. marlon

    marlon Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. August 2008
    Beiträge:
    2.573
    wenn man keine hat, durchaus
     
  6. Werbung:
    HERZVERSTAND

    - doch da will so mancher nichts von wissen -

    - Lieber anderen aufzwingen, was "RICHTIG" ist -
     
  7. DiaBowLow

    DiaBowLow Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. September 2009
    Beiträge:
    11.534
    Ort:
    Zuhause
    ^^

    Echt?

    Immer wirst Du von Deinem unterschwelligen oder subtilen Gefühl geleitet.
    Hast Du das noch nicht gemerkt?

    Und wenn für Dich großes Gefühl irrelevant ist, heißt das, dass Dir wahrhaftige Liebe ein Fremdwort ist?

    Ohne Gefühl für alle Welt, kein Bewusstsein noch Verständnis dafür. Wie fühlst Du Dich also mit Dir selbst?
     
  8. Kinnaree

    Kinnaree Guest

    Für mich sind sie inzwischen das Um und Auf...
     
  9. Faydit

    Faydit Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2009
    Beiträge:
    12.206
    Ort:
    zu südlich, zu östlich von dort wo mein Herz ist
    Das Herz kann ein Anfang eines Weges sein. Den viele allerdings bereits für den Endpunkt halten. Ebenso mag es einigen als bequeme Ausrede dafür dienen um mit dem Denken gänzlich aufzuhören.

    Gott gab uns sowohl Herz und Verstand, um beides sinnvoll zu gebrauchen.
    Dass er wollte, dass wir unseren Verstand nicht mehr gebrauchen sollten, sagte er meines Erachtens nichts.

    Die Verbindung von Verstand und Gefühl wären eigentlich der Normalzustand.

    Sich nur von Gefühlen leiten zu lassen, würde nur bei reinen, klaren Gefühlen, also wenn alle Wunden, Verletzungen, Traumata weitgehend verarbeitet, geklärt sind, wirklich funktionieren. Kann das jemand ernstlich von sich selbst behaupten? In dem Sinne "rein" zu sein?

    Verstand an sich ist ja auch eher eine eso-typische Simplifizierung. Und müsste zutreffend der rein rational-logisch-analytische Verstand heißen. Die linke Gehirnhälfte also.

    Nun besitzen wir aber auch noch eine rechte. Die so ganz anders ist und agiert. Womit es so gesehen gar keinen einheitlichen Verstand gibt.

    Wir uns also ein Bild von etwas zusammenbasteln, das es so gar nicht gibt. Zu wenig, zu unpräzises, ungeschultes Denken eben. Ob das das Herz alleine ausgleichen kann?

    Ein überlastetes Herz tut eines: Es gibt irgendwann auf, oder bricht.
    Was meiner Ansicht nach wohl nicht ein Weg sein kann.

    Mit Gefühlen ist es ähnlich. Ein Gefühl alleine kann, mag so etwas wie innere Führung, Intuition sein, muss aber nicht. Auch hier benötigt es gerade innerhalb der eigenen Entwicklung der Überprüfung. Bis die innere Sicherheit gegeben ist, welcher "Stimme" man vertrauen soll, kann, welcher nicht.

    Wenn alles sinnvoll zusammenspielt, sieht's anders aus.

    Nur meine Reflexion natürlich.
     
  10. DiaBowLow

    DiaBowLow Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. September 2009
    Beiträge:
    11.534
    Ort:
    Zuhause
    Werbung:
    Es ist eine Frage der Definition von Worten.

    Ohne Herz kein wirklicher Verstand. Verstand ohne wahrhaftiges Herz bleibt kalt.

    Letztlich geht es um ganzheitliches Bewusstsein, und nicht auf der einen Seite Herz, was blindling in sein Unglück rennt, und auf der anderen Seite Verstand, der für das Gefühl abstrakt und nichtssagend bleibt, fehlen wir uns selber als Inhalt.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen