1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Und wieder mal das Thema "Karma" - ein sich in den Schwanz beissender Hund???

Dieses Thema im Forum "Karten legen" wurde erstellt von Tiamaria68, 2. Januar 2008.

  1. Tiamaria68

    Tiamaria68 Mitglied

    Registriert seit:
    26. August 2007
    Beiträge:
    302
    Ort:
    Bei Stuttgart
    Werbung:
    Hallo Ihr Lieben!
    Ich poste das mal wieder hier - ich weiss immer nie, wohin mit dem Thema "Karma".
    Also, vorhin, als ich meine Tochter ins Bett gebracht habe, da hatte ich einen Gedanken, der lässt mich jetzt nicht los und ich hätte gern mal Eure Meinung dazu!
    Karma, bzw. karmische Verbindung bedeutet ja, ganz vereinfacht dargestellt: da treffen 2 Seelen aufeinander, die sich aus einem früheren Leben kennen und die ein Thema aufarbeiten müssen.
    Wo war der Anfang, wo ist das Ende von so einer karmischen Verbindung??? Ich nehme mal ein Beispiel: ich hab eine Karmische Verbindung, sehr leidvoll, für mich mehr als für ihn bzw. Leid durch ihn. Nun arbeiten wir was aus einem früheren Leben auf, da ging es "ihm" schlechter durch mich und mir weniger schlecht....dann müssten wir uns doch irgendwann wieder begegnen, um das dann wieder aufzuarbeiten....und so weiter...wann fing das dann an? Und wann endet der "Teufelskreis"?
    Wisst Ihr, was ich damit sagen will? Wie funktioniert das? Wie weiß man das?
    Kann mir da jemand helfen?
    Fragende Grüße,
    Tia
     
  2. Esofrau

    Esofrau Guest

    Hallo Tia,

    siehst du, das ist der Grund, weshalb ich es vermeide, dieses Thema aufzubauschen! Gottes Welt ist einfach! Der Mensch mit seinem Gedenke verkompliziert alles so sehr, dass das eigentliche einfache Thema dahinter - nämlich die Seelenlernaufgabe - völlig verschwimmt und verloren geht.

    Ich persönlich glaube nicht daran, dass unsere Lernaufgabe von anderen Menschen abhängt! Nichts ist abhängig von etwas anderem. Es geht einzig und allein darum, die göttliche Liebe zu und in sich selbst zu finden - in allen Bereichen des Lebens. Alles, was uns begegnet - ob Menschen, Situationen oder Erlebnisse - dienen uns, uns selbst lieben zu lernen und sog. "Schattenseiten" (was vielfach dann auch Karma genannt wird) zu erlösen - in die Liebe zu führen. Klingt einfach - ist einfach! Natürlich ist es in dem Moment, in dem man in dem Thema drinhängt alles andere als einfach, weil man auch vor lauter Bäumen den Wald nicht sehen kann - weil man vor lauter Schmerz, Enttäuschung, Leid die Liebe nicht sehen kann... Aber trotzdem ist Gottes Welt einfach :)

    Weshalb versuchst du nicht mal nur für dich zu erkennen, was genau du in deiner Situation zu lernen hast. Dabei geht es einzig und allein um Gefühle. Welche Gefühle fühlst du und welche stecken in positiver Form dahinter? Das ist meist eine große Sehnsucht, die von sog. negativen Gefühlen überschattet sind. Wenn du das herausgefunden hast, hast du es erkannt und damit auch schon fast gelöst!
    Probiers doch mal aus :)

    LG
    Esofrau
     
  3. Tiamaria68

    Tiamaria68 Mitglied

    Registriert seit:
    26. August 2007
    Beiträge:
    302
    Ort:
    Bei Stuttgart
    Hallo Esofrau, wie immer...ein mehr als treffender Kommentar! Allerdings habe ich diese Frage losgelöst von mir und meiner Situation gemeint....nichts desto trotzt, DANKE für Deine Antwort, die nach meiner Meinung den Nagel mal wieder auf den Kopf trifft!
     
  4. Esofrau

    Esofrau Guest

    Werbung:
    Hallo Tia,

    nun, da du nach einer nicht individuellen Antwort für dich suchst, kann ich dir aus meinem Empfinden (was meiner Wahrheit entspricht) dazu nur sagen: Du hast die Göttlichkeit erkannt :) Denn es gibt in Wahrheit kein Anfang und kein Ende ;)
    Kennst du die Bücher Gespräche mit Gott? Würde ich jedem empfehlen!!!

    LG
    Esofrau
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen