1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Und dann kam er wieder...

Dieses Thema im Forum "Seelenverwandtschaft" wurde erstellt von CarpeNoctem10130, 6. November 2018.

  1. CarpeNoctem10130

    CarpeNoctem10130 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. November 2018
    Beiträge:
    5
    Werbung:
    Ich Lieben!

    Ich hab eigentlich keine Ahnung warum ich euch das schreibe. Ich möchte einfach mal meine Geschichte erzählen, weil ich nicht weiß wohin damit.

    Als ich 15 (fast 16) war, hab ich einen Jungen kennengelernt in den ich mich total verliebt habe und er sich in mich. Wie das in dem Alter so ist (er ist ein Jahr jünger als ich) waren wir unsterblich verliebt und er ging dann, wegen seiner Ausbildung die er begonnen hatte, weg. Wir haben uns einfach aus den Augen verloren. Ich weiß bis heute nicht, wie das passieren konnte.

    Die Zeit verging. Ich habe geheiratet und habe 3 wundervolle Kinder. All die Jahre über hab ich immer und immer wieder an ihn gedacht aber hatte keine Idee, wie ich ihn je wieder erreichen könnte.Ich bin seit einem Jahr von meinem Mann getrennt und vor einer Weile hab ich meinen früheren Freund bei einem bekannten Sozialen Netzwerk wiedergefunden. Wir hatten aber keinen intensiveren Kontakt. Im August diesen Jahres hat es sich ergeben, dass wir häufiger Kontakt hatten und wir haben angefangen uns zu treffen. Er hat selbst einen Sohn und ist aber von der Mutter seines Kindes getrennt.

    Schon an dem Tag an dem wir uns, zum ersten Mal nach 17 Jahren, getroffen haben war es ganz besonders zwischen uns. Es war als wäre er nie weg gewesen. Wir sind getrennt voneinander erwachsen geworden und sind uns aber so so ähnlich. Wir mögen die gleiche Musik, haben den gleichen Humor, haben ähnliche Ausdrucksweisen, haben die gleichen Interessen und wenn wir mal nicht einer Meinung sind akzeptiert und respektiert jeder den Anderen. Es war von der ersten Sekunde an, als wären wir immer schon zusammen. Ich versinke in seinen Augen. Er sieht ich an und es ist als wollte er so viel sagen, kann es aber nicht ausdrücken. Es ist als wollten seine Augen mit mir sprechen. Zu einer Freundin, der ich davon erzählte, sagte ich... Es ist als wären wir Seelenverwandt.

    Eines Tages sagte er zu mir.. ich möchte dir danke sagen... danke dafür, dass ich bei dir niemals das Gefühl hatte, 17 Jahre weg gewesen zu sein und danke, dass ich bei dir sein kann wie ich bin... es ist als wären wir Seelenverwandt.

    Das war irgendwie ein magischer Moment. Inzwischen sind "nur" 3 Monate vergangen aber wir kennen uns in- und auswendig. Wir verbringen sehr sehr viel Zeit miteinander und wenn wir uns nicht sehen können telefonieren wir mehrmals täglich. Unsere Kinder sind super Freunde geworden und wir sind im Grunde einen perfekte kleine Familie... aber nur inoffiziell. Damit meine ich, dass wir keine offizielle Beziehung führen. Ich fühle mich extrem zu ihm hingezogen... in jeder Hinsicht... und er auch zu mir. Er kann sich aber, aus irgendeinem Grund, nicht auf eine offizielle Beziehung einlassen. Wir führen im grunde eine Beziehung. Wir verhalten uns wie ein Paar, aber sind keines. Klingt komisch, ist aber so.

    Ich bin total verwirrt und er genießt die Zeit mit uns, und wir die Zeit mit ihm. Er äußert sich niemals zu seinen Gefühlen, mir gegenüber. Es ist als ob er denkt, es ändert etwas, wenn er es ignoriert.

    Er weiß, dass ich Gefühle für ihn habe. Ich hab es ihm gesagt und hatte damit gerechnet, dass er sich zurückzieht, wenn er diese Gefühle nicht in der gleichen Form erwiedert. Das hab ich in Kauf genommen, weil ich es nicht länger verschweigen konnte. Er hat sich dazu nie geäußert aber verhält sich mir gegenüger auch nicht anders als davor. Es ist zum davonlaufen, weil wir zusammen, nicht zusammen sind.

    Ich bin zu wenig objektiv, alsdass ich diese Situation einschätzen könnte. Sowas hab ich auch noch nie erlebt.

    Vielleicht hat von euch jemand ähnliche Erfahrungen gemacht und eine Idee was wohl in ihm vorgeht und warum er sich so verhält, wie er es tut.

    Euch allen wünsch ich einen wunderschönen restlichen Abend.
     
  2. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    13.946
    Ort:
    An der Nordsee
    Hmmm, die einzige Idee die ich dazu habe: Er liebt dich nicht!
    Er mag ja an Seelenverwandtschaft glauben und gerne mit dir und den Kindern zusammen sein, aber das reicht wohl nicht für eine gelebte Liebesbeziehung.

    Sprich offen und ehrlich mit ihm und dann kläre für dich ob du so mit ihm weiter machen willst, oder ob du dich vielleicht ein wenig zurückziehst um die Chance einen neuen/anderen Partner kennenzulernen nicht zu verpassen.

    Wenn er keine Liebesbeziehung mit dir möchte musst du jederzeit damit rechnen dass er irgendwann eine Frau trifft mit der er eine eingeht.

    R.
     
    Loop gefällt das.
  3. CarpeNoctem10130

    CarpeNoctem10130 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. November 2018
    Beiträge:
    5
    Danke für deine Antwort.

    Er hat wohl gegenüber einer gemeinsamen Freundin schon geäußert, dass er Gefühle für mich hat und er sucht auch meine körperliche Nähe usw.

    Ich hab den Eindruck, dass er Angst hat, das das was wir miteinander haben, kaputt gehen könnte, wenn wir die Beziehung in den Sand setzen würden.

    Mich sprechen so viele Leute an.. sogar welche, die ich nur flüchtig kenne und die uns zusammen erlebt haben, ob wir ein Paar sind bzw. warum nicht. Eine gemeinsame Freundin hat ihn letzte Woche gefragt, was eigentlich gegen eine Beziehung sprechen würde. Er hat diese Frage nicht beantwortet. Er hat einfach nichts dazu gesagt. Als wäre er nicht gefragt worden.

    Ich hab ihm selbst schon gesagt, dass ich möchte, dass er mir sagt was genau das zwischen uns ist, damit die Fronten geklärt sind. Das hat er auch nicht beantwortet. Er ist wie ein kleines Kind, dass sich die Augen zuhält und denkt, man sieht es nicht.
     
  4. David Cohen

    David Cohen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. November 2017
    Beiträge:
    1.881
    Ort:
    Kösching, in Bayern
    Das wird wahrscheinlich so bleiben.
    Nur als Gedanke, ob du mit so jemandem zusammen sein kannst. Oder willst.
    Es könnte sein, dass ihr euch anzieht weil ihr euch eben "ergänzt".

    Reife, Klarheit trifft auf Verspieltheit, Freiheit.
     
  5. CarpeNoctem10130

    CarpeNoctem10130 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. November 2018
    Beiträge:
    5

    In anderen Dingen ist er nicht so. Ganz im Gegenteil. Er ist sonst sehr direkt und spricht alles sofort an oder gibt seine Meinung ab. Dieses "Augen verschließen" macht er nur wenn es darum geht über seine Gefühle mir gegenüber zu sprechen. Wie sich das verhalten würde, wenn es geklärte Fronten gäbe, weiß ich nicht.
     
  6. David Cohen

    David Cohen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. November 2017
    Beiträge:
    1.881
    Ort:
    Kösching, in Bayern
    Werbung:
    Ich vermute er ist nicht der Typ, der ein Bedürfnis nach geklärten Fronten in Sachen Liebe hat.
    Für mich z.B. würde das auch nicht gehen.
    Meine Gefühle würden sofort "einfrieren" wenn mich jemand um Klarheit bitten würde, mit dem ich in keiner langen Beziehung wäre.
     
    Sadi._ gefällt das.
  7. Icelady

    Icelady Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. März 2010
    Beiträge:
    1.660
    Ort:
    Subjektiver Universum
    Ich kann mir vorstellen, dass er das Schöne, das im Moment zwischen euch ist, nicht kaputt machen will durch offizielles Auftreten? Lieber in der gegebenen Situation verbleiben, als es zu offenbaren und damit den Teufel anziehen? Obwohl, den Willigen führt das Schicksal,den Unwilligen zerrt es dahin- Seneca.

    Frag ihn bezüglich deines Eindruckes...ob dies seine Angst ist? Er muss sich ja nicht festlegen, aber du weisst wenigstens, um was es sich handelt. Wenn es die Angst ist, dass eure tiefe Beziehung kaputt gehen könnte, ist das eine Sache...dann könnt ihr an der Festigung arbeiten...wenn es aber Angst vor der Bindung ist, dann wirst du eine Entscheidung treffen müssen...

    LG
    IL
     
  8. CarpeNoctem10130

    CarpeNoctem10130 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. November 2018
    Beiträge:
    5
    Das werd ich machen. Danke.

    Ich bin eigentlich überzeugt, dass er keine Angst vor einer Bindung ansich hat. Was er auch immer wieder erwähnt ist, dass er das Gefühl hat, dass niemand es mit ihm aushält (in Form einer Partnerschaft), was ja wieder darauf hindeuten würde, dass er einfach Angst hat, mich als Person zu verlieren. Seine letzte Beziehung ging etwas unglücklich (für ihn) in die Brüche.
     
  9. Löwenmutter_Maxeme

    Löwenmutter_Maxeme Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. April 2016
    Beiträge:
    757
    wie lange ist seine Trennung her? Und wie alt sein Kind? Ich denke dass es mit seiner Trennung und mit seinem Kind zu tun hat. Sohn oder Tochter?
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 8. November 2018 um 16:17 Uhr
  10. Yogurette

    Yogurette Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juli 2009
    Beiträge:
    7.693
    Ort:
    Kassel, Berlin
    Werbung:
    das kommt bei solchen Geschichten übrigens oft vor, @CarpeNoctem10130

    fühlt sich ziemlich verletzend an, weil man sich ja die ganze Zeit über
    vorgemacht hat, "eigentlich" würde er einen ja wollen, aber "irgendwie
    isser halt blockiert und kann nicht so, wie er eigentlich wollen würde" ....

    und dann ist da auf einmal eine ganz Neue, und schwupp - nix
    Blockade, nix "eigentlich". und ER steht auch noch gut da, weil er hat
    einem ja niie was vorgemacht und hat einem ja nichts versprochen.
    richtig, hat er nicht. aber zum miteinander Zeit verbringen mit mehr
    oder weniger auch mal Tralala hats gereicht.

    ein Mann, der einen wirklich will, der äußert das auch. deutlich.

    ein Mann, der einen nicht wirklich für was Richtiges will, der macht
    alles mögliche andere, und wenn man da dann mitmacht, janu,
    wem will man dann später einen Vorwurf machen? genau: sich selber.
     
    Ruhepol und Loop gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden