1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

um Führung im Traum gebeten - Verwirrung

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von WeAreEternal, 6. September 2010.

  1. WeAreEternal

    WeAreEternal Mitglied

    Registriert seit:
    24. November 2003
    Beiträge:
    605
    Werbung:
    Hallo ihr Lieben,

    wenn ich um Führung bitte, als um Antworten die ich im Traum erhalte, warum fühlt es sich dann emotional nicht richtig an.

    Ich hab über Lug und Betrug geträumt, was natürlich sehr schmerzlich ist.
    In der Realität spüre ich aber die Zuneigung und die Verbundenheit, und dass ich mich mit dem Vertrauen und Öffnen schwer tue.

    Schlussendlich führen meine Träume nur noch mehr dazu dass ich emotional verwirrt bin :confused:

    Was kann ich tun?
     
  2. hoizhex

    hoizhex Mitglied

    Registriert seit:
    11. Februar 2009
    Beiträge:
    419
    Ort:
    Wien
    Diesen Satz versteh ich nicht so recht :confused:

    Hilfreich wäre es, wenn du den Traum präziser schildern könntest!

    Herzliche Grüße

    hoizhex
     
  3. WeAreEternal

    WeAreEternal Mitglied

    Registriert seit:
    24. November 2003
    Beiträge:
    605
    Hallo liebe Hoizhex,

    was ich damit meine ist, ich hab eine Antwort bekommen, aber diese fühlt sich irgendwie nicht stimmig an, bzw. verwirrt sie mich emotional noch mehr.

    Mir wäre hier Klärung wichtig. Es geht um folgende Situation, ich habe meine momentane "Beziehung" auf Eis gelegt, und spüre aber dennoch die Zuneigung und Verbindung. Nun war meine Frage, wie ich mich hierin weiter verhalten soll und als Antwort kam im Traum, dass eine Arbeitskollegin mir erzählte dass sie eine Affäre mit meinem Freund habe...was sehr schmerzlich war und im Traum somit klar war für mich dass ich mit ihm den Kontakt abbrechen sollte weil er lügt und betrügt, in der Realität möchte ich den Kontakt jedoch nicht abbrechen ich hänge an ihm....und das stiftet Verwirrung.

    Wenn ich ehrlich bin hatte ICH eigentlich eine Affäre mit ihm also keine Beziehung, wir haben das nicht geklärt bzw. beide für besser empfunden.
    Ich glaub genau dass ist das Problem dass mir hier mein mangelndes Vertrauen in diese Beziehung gespiegelt wird. Kann das sein?

    vielen lieben Dank,
    UR
     
  4. hoizhex

    hoizhex Mitglied

    Registriert seit:
    11. Februar 2009
    Beiträge:
    419
    Ort:
    Wien
    Servus!

    Bleiben wir vorerst ausschließlich bei der Traumszene. Die Arbeitskollegin stellt einen emotionalen Aspekt von dir selbst dar, der bei der Arbeit an deiner Persönlichkeit somit gleichzeitig auch Arbeit an partnerschaftlichen Themen hilfreich zur Seite steht. Der Einfachheit halber nenne ich sie Frau Kollegin Gefühl.

    Der Freund hingegen repräsentiert einen rationellen Persönlichkeitsaspekt von dir, sprich hier wird die vernunftbetonte Seite der Sache beleuchtet. Der Einfachheit halber nenne ich ihn Herr Vernunft.

    Nun zur Aussage von Frau Kollegin „Gefühl“: sie habe sich mit Herrn „Verstand“ eingelassen. Herr Verstand hat dich – mit anderen Worten: du hast dich selbst - angelogen und betrogen.

    Vermutlich war es in der Tat nicht so vernünftig, dich in Gefühlsdingen selbst anzulügen, denn dies schafft unweigerlich jene Verwirrung, die du jetzt durchlebst.
    Mangelndes Vertrauen in die Beziehung = mangelndes Vertrauen zu dir selbst --> selbsterfüllende Prophezeiungen (mit dieser Aussage gebe ich deinem Traum keinesfalls die Note Wahrtraum, lediglich will ich an dieser Stelle wieder bewusst machen, wie mächtig Gedanken sein können).

    Eine Frage stelle ich noch in den Raum: macht es überhaupt Sinn, Begegnungen einzuordnen "dies ist eine Affäre" oder "dies wird der Mann meines Lebens" ......

    Ich hoffe, ich konnte deine Verwirrung ein wenig entwirren und du schaffst es nun, Herrn Ratio dort hinzustellen, wo er seinen rechten Platz hat.

    Herzliche Grüße

    hoizhex
     
  5. WeAreEternal

    WeAreEternal Mitglied

    Registriert seit:
    24. November 2003
    Beiträge:
    605
    Werbung:
    vielen lieben dank, du hast absolut recht und mir sehr weitergeholfen!

    zu deiner frage: ja du hast recht, das ist ein großer fehler solche begegnungen bzw. gefühls-dinge immer mit dem verstand "einordnen" zu wollen, aber da gehören immer zwei dazu, und um sich vor verletzungen zu schützen hält man vieles erstmal im verstand fest und lässt die gefühle nicht zu :confused:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen