1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Zwischen Traum und erwachen

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von ViolettSinging, 24. Oktober 2013.

  1. ViolettSinging

    ViolettSinging Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juli 2013
    Beiträge:
    51
    Werbung:
    Hallo liebes Forum,

    ich bin heute etwas neben der Spur und wollte mal wissen ob jemand schonmal was ähnliches erlebt hat wie ich heute morgen oder ob mir das jemand deuten kann.

    Ich bin Wachgeworden ( zumindest glaube ich das und es fühlte sich so an)
    Ich wollte aufstehen, da fühlte es sich allerdings so an als würde ich Keislaufmäßig zurück sacken.

    Immer wieder hatte ich das Gefühl ich sei aufgewacht, aufgestanden und bis zur Tür gegangen ( oder auch nur aus dem Bett aufgestanden) bis ich merkte, nein, du schläfst noch und liegst noch im Bett.

    Dann wieder das Gefühl die Augen geöffnet zu haben ( ich habe die Dinge um mich herum ganz genau und sehr detailgetreu wahrgenommen - so dass ich glaube die Augen wirklich kurz geöffnet zu haben) , dann wieder aufstehen richtung Türe.... wieder merken, du liegst noch im Bett und bist nicht richtig wach.
    Wieder das Gefühl: Aufwachen, Augen öffnen, aufstehen... wieder realisieren, dass ich noch im Bett liege und das aufstehen geträumt haben muss.
    Gefühl: Aufwachen Augen öffnen und tatsächlich aufstehen.... realisieren, dass ich noch schlafe und träume.

    Das ging lange so bestimmt 10-20 mal.
    Ich bin immer aufgestanden, weil ich etwas holen wollte (?)

    Irgendwann bekam ich dann panik, weil ich dachte, oh Gott es ist bestimmt schon spät...du musst jetzt aufstehen... vielleicht hat dein Wecker nicht geklingelt.
    Dann noch 2-3 mal das Gefühl aufgestanden zu sein, aber doch noch zu Träumen,

    ehe ich dann völlig verwirrt tatsächlich wachgeworden bin.
    Als ich es geschafft hatte durch die Tür zu gehen, war ich immer noch nicht ganz sicher tatsächlich wach zu sein.
    Hab erstmal Fenster geöffnet und mir anschließend im bad kaltes Wasser über die arme laufen lassen.

    Fühle mich heute wirklich gerädert, durch das Erlebnis und bin heute so etwas verwirrt.

    Kann mir das mal jemand deuten, oder Berichten ob ihr auch sowas schonmal erlebt habt??

    Es war wie gefangen sein zwischen Schlafen und Wach sein - aber es war weder das eine noch das andere... es war irgendwas dazwischen.

    lg
    ViolettSinging
     
  2. Ssirona

    Ssirona Mitglied

    Registriert seit:
    16. Oktober 2013
    Beiträge:
    432
    Ort:
    Wien
    Da arbeitet was in Dir. Überleg Dir, was in Deinem Leben schief rennt. In irgendeinem Bereich überlastet? Wenn sowas öfter vorkommt, würde ich mir professionelle Hilfe suchen.
     
  3. ViolettSinging

    ViolettSinging Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juli 2013
    Beiträge:
    51

    Überbelastet. Ja, im Moment absolut.
    Ich meine aktuell steht eine Woche Urlaub vor der Tür, aber allgemein ja. Ich bin Arbeitstechnisch absolut überstrapaziert, weil uns Personal fehlt ( in meinem Bereich...alle außer mir....und es fehlen neu Bewerber :( )

    Professionelle Hilfe bei diesen Träumen?
    Wie meinst du das? Und Warum? kann mir diese Art von Traum gefährlich werden ( außer nach dem tatsächlichen erwachen, wo ich erstmal nicht sicher bin ob ich tatsächlich wach bin)?


    danke schonmal für die Antwort.
    Ich hoffe auf weitere

    ViolettSinging
     
  4. ViolettSinging

    ViolettSinging Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juli 2013
    Beiträge:
    51
    Niemand mehr eine Idee?
     
  5. johsa

    johsa Guest

    Werbung:
    Ich könnte mir vorstellen, daß du ein Bedürfnis hast, 'aufzuwachen'.
    Das Schlafen im Traum bedeutet, man verschließt die Augen vor etwas.
    Und das Aufwachen bedeutet, man sieht hin, man öffnet sein geistiges Auge.

    Wenn du real im Streß bist, liegt es nah, daß du die Augen vor etwas Wichtigem verschließt.
    Streß macht blind für viele wichtige Dinge des Lebens.

    Natürlich brauchst du keine professionelle Hilfe. ;) Aber es gibt hier im Forum so viele 'Profis',
    die das gern anraten, um dann ganz zufällig und nebenbei ihre 'Hilfe' anzubieten, sobald
    sich jemand von dem Begriff 'professionelle Hilfe' beeindruckt zeigt.

    Nutze am besten deinen bevorstehenden Urlaub, um wieder Kontakt mit dir aufzunehmen, um
    wieder deine wahren inneren Bedürfnisse zu spüren. Damit öffnest du dann auch wieder dein geistiges Auge.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen