1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

UFOs - menschliche Erzeugnisse?

Dieses Thema im Forum "UFOs, Ausserirdische" wurde erstellt von reinwiel, 8. Februar 2009.

  1. reinwiel

    reinwiel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. September 2008
    Beiträge:
    2.606
    Ort:
    In Pörtschach am Wörthersee
    Werbung:
    Hallo

    Nach dem Durchlesen der Dokumentation „Disclosure Projekt“ ist jetzt mein Wissen zwar ein wenig umfangreicher, aber ich denke mir doch einiges dabei, denn mir kommt vor, all die persönlichen Erfahrungen mit der folgenden, enormen Unterdrückung klären ja doch noch nicht, woher die UFOs kommen und was sie eigentlich sind.

    Ich für mich verlange schon lange nicht mehr nach Beweisen, dass es UFOs gibt. Sie sind für mich kein Gegenstand des Zweifels, wohl aber das, dass UFOs von Menschen entwickelte und betriebene Objekte seien bzw. sein könnten. Hier kann ich einfach nicht mitgehen. Die UFOs wären so gesehen von Menschen erzeugte und betriebene Objekte. Da stimmt etwas nicht. Die Berichte über Sichtungen im „Disclosure Projekt“ weisen das auf keinen Fall nach. Ganz im Gegenteil.

    Es wird verlässlich berichtet, dass von UFOs ganze Raketenanlagen außer Gefecht gesetzt wurden, dass ein russischer Feldwebel eine UFO-Landung erlebte und telepathisch gefragt wurde, ob er gerne an Bord kommen wolle. Ferner weiß der russische Major General Vasily Alexeyev wie man herausfand, UFO-Begegnungen absichtlich herbeizuführen. Und Mr. Enrique Kolbert, Fluglotse am Airport Mexiko Stadt berichtet, dass man sowohl mit dem bloßen Auge als auch auf dem Radar eine Sichtung von UFO-Objekten hatte, die mit fantastischen Geschwindigkeiten flogen und auch nahezu sofort in der Form einer Haarnadelkurve in eine andere Richtung abdrehten.

    Das ist materiell sicher nicht möglich, auch wenn ich bestimmt der Aussage Glauben schenke, dass der geniale Nikola Tesla (1856 – 1943) schon sehr früh erfunden hätte, wie er freie Energie oder auch die Nullpunkt-Energie persönlich nutzen konnte. Das habe ich schon vor langer Zeit gelesen. Er hätte ein frühes, schweres Ford-Personenauto mit einer Art Antenne aus der freien Energie mit Strom versorgt und wäre so 140 kmh gefahren. Ob „eine Art Antenne“ richtig ist, hat hier eine geringe Bedeutung.

    Es wurde dann in jenem Buch nur festgehalten, der schlaue Fuchs Tesla hätte sein Geheimnis bewusst mit in den Tod genommen. Er war vielfach angegriffen, diffamiert und vielleicht sogar bedroht worden. Der Heilforscher Wilhelm Reich (1897 – 1959) wurde ja ebenfalls angefeindet, zuerst noch in Europa, dann in den USA, wo er wegen seiner Orgon-Akkumulatoren für die Heilung von Krankheiten einer Hexenjagd ohnegleichen zum Opfer fiel und wegen Nichtbefolgung von Gesetzen in einer Gefängniszelle starb. Auch Viktor Schauberger geriet in die Fänge solcher Leute, indem er mit hoch dotierten Angeboten nach Amerika gelockt und dort „verschoben“ wurde. Dann wurde er unter Druck zu einem Vertrag gezwungen, in dem er alle Patentrechte abtrat. Er kehrte als gebrochener Mann nach Österreich zurück.

    Dass man aus Unverständnis, extremer Haltung und Gewinnstreben am Alten oft neue Erfindungen und Entwicklungen unterdrücken will, ist ja bekannt. So etwas könnte bei der Geheimniskrämerei um die UFOs und um die Nullpunkt-Aggregate ohne weiteres zutreffen. Aber wenn im „Disclosure Projekt“ betont wird, dass der angebliche Zwang zur Geheimhaltung mit einem: „Man muss sich nur vorstellen, was wäre wenn.. und was alles eintreten würde, wenn…“ erklärbar gemacht wird, dann klingt das eher nach einer Ausrede. So etwas begründet nicht, weshalb bis jetzt und auch weiterhin die Existenz von Anlagen und Erzeugnissen, die freie Energie nutzen, sprich Nullpunktenergie oder Orgon, nicht an die Öffentlichkeit gekommen ist, nicht kommen kann und wird.

    Es ist wunderbar, dass es schon viele Gedanken und sogar Patentanmeldungen mit Bezug auf Nullpunktenergie gab, aber deren echte Realisierung liegt noch vor uns, glaube ich. Und ich wünsche mir, dass sie auch möglichst bald stattfinden. Aber wenn alles sooo geheim ist, dann deswegen, weil noch nichts Echtes existiert. Pläne, Gedanken, Konstruktionen und Forschungen gibt es sicherlich.

    Doch die haben mit UFOs nur insofern etwas zu tun, als man auch über diese weiterkommen könnte. Die UFOs an sich sind bekannt und werden auch besprochen. So weit ich es beurteilen kann, ist ihre Materie ist sicher keine gewöhnliche Materie. Ebenso sind meiner Meinung nach die Aliens keine Menschen wie wir. Es ist möglich, dass sie aus einer anderen Dimension im Weltall kommen könnten. Es aber auch möglich, dass sie aus einer feinstofflichen Dimension herüber wechseln. Es sind dann womöglich höchst verschiedene Geister, verstorbene Menschen, Engel.

    Und deshalb glaube ich auch an Gott und vielleicht auch an Osterhasen. Nicht dieser, aber der Geist offenbart mir, dass es eine Überwindung des Todes gibt, dass beim Sterben eine Erlösung von der Materie mit der Erweckung zum höheren Leben, der Auferstehung, eintritt. Wir sind bestimmt Wanderer in vielen Dimensionen. Auch wenn der Zweifel sagt, das ist nicht sicher, ich glaub es. Mit oder ohne UFOs – jedem das Seine.
    LG - reinwiel
     
  2. Sun42

    Sun42 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Mai 2008
    Beiträge:
    6.439
    Hallo Reinwiel :)

    Es ist ja jedem selbst überlassen , was er glaubt.
    Wenn man einfach mal nur über den Tellerrand blickt , und dadurch auch anfängt noch mehr zu sehen , erkennt man sehr vieles. Es steckt überall ein klein wenig Wahrheit. Egal zu welchem Thema.
    Dass hier Ufos gebaut werden , und auch schon längere Zeit , ist für mich schon lange eindeutig klar. Und dass hat auch einen Grund. Denn wozu bräuchten wir hier Ufos , wenns da draußen nichts geben würde?

    Die Menschen sollen einfach nicht zuviel wissen , und sich ihren Problemen widmen. Schön zur Arbeit gehen , schön Schulden machen , am besten soviel es geht , und schön dadurch sich immer mehr in die Abhängigkeit stürzen.
    Abends hundemüde , genervt und unzufrieden nur noch den Fernseher einschalten , und sich dadrin weiter verblöden lassen. Die Medien gaukeln einem die Wahrheit vor , und dass ist der ganze Plan.
    Manchesmal wachen trotzdem mal immer wieder welche auf , und durchschauen das Ganze.

    Mal bisserl OT , hast dass hier schon mal angeschaut?
    Wenn jetzt immer noch jemand behauptet , dass sei ne Verschwörung , dann Kopfkratzentu.....

    http://www.esoterikforum.at/forum/showpost.php?p=1853012&postcount=7

    http://www.esoterikforum.at/forum/showpost.php?p=1853022&postcount=8

    http://www.esoterikforum.at/forum/showpost.php?p=1853037&postcount=9

    Liebe Grüße
    Bettina:)
     
  3. reinwiel

    reinwiel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. September 2008
    Beiträge:
    2.606
    Ort:
    In Pörtschach am Wörthersee
    Hallo

    Ich habe meinen Beitrag in mehrere Foren gesetzt, wo dann die Mehrzahl aller Schreiber mit bitterer Ironie alles einer blühenden Fantasie zuordnen. Es gibt selten so eine positive Überlegung wie die von Bettina (Sun42).

    Ich glaube es ist aber noch ein kleiner Nachtrag angebracht, denn das Thema UFO bewegt weltweit. Ich habe soeben bei Google die beiden Wörter "Disclosure Projekt" zur Suche aufgegeben. Abgesehen von den bedeutendsten 10 Abhandlungen gibt es weitere unglaubliche 97 500 000 ! Stellungnahmen.

    Das Disclosure Projekt ist offensichtlich dazu da, aller Geheimniskrämerei, aller Angstmache und aller Unterdrückung im Zusammenhang mit UFOs ein Ende zu bereiten. (Bitte selbst nachschauen.)

    Dass viele Erfindungen und Gedanken von Nikola Tesla, Wilhelm Reich oder Viktor Schauberger ebenso als ein Gebiet behandelt wurden, das der Menschheit Tod und Verderben bringen würde, das steht auf einem anderen Blatt. Jedenfalls wird behauptet, gerade wegen solcher Erfindungen seien UFOs nichts anderes als menschliche Produkte.

    LG - reinwiel
     
  4. Farben

    Farben Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2009
    Beiträge:
    357
    Werbung:
    Ja, wurde oft gezeigt, das es Menschliche Erzeugnisse sind, genau wie Aliens Menschliche Erzeugnisse sind, die mit Gedärmen von Tieren gefüllt wurden, ein Graus.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen