1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Übung Dehnung Brustwirbelsäuel/Brustbein?

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von Martina84, 26. September 2010.

  1. Martina84

    Martina84 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. September 2010
    Beiträge:
    19
    Ort:
    Mostviertel
    Werbung:
    Hallo!
    Kennt jemand eine Übung zum Dehnen der Brustwirbelsäule bzw. dem Brustbein? Hintergrund ist der, dass ich das Gefühl habe zu wenig Luft zu bekommen. Ich vermute, dass da irgendwas blockiert ist. Normalerweise "repariert" sowas mein Osteopath aber leider ist der nicht da.
    Geht jetzt schon länger so und die letzte Woche war ich krank, somit bin ich nur herum gelegen und das hats nicht gerade besser gemacht. :-(

    Vielleicht hat ja jemand einen Tipp!!

    :danke:
     
  2. Fumoffu

    Fumoffu Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juli 2010
    Beiträge:
    70
    Ort:
    Berlin
    Kann man Knochen dehnen ? :confused:
    Ich würd sagen, wenn man ständig herumknackt, macht es die Sache auch nicht besser, ich bin aber kein Sachverständiger.
    Ich habe gehört dass ein normales Strecken gut sein soll. Also arme hoch und strecken ^^ Wie morgens nachm aufstehen.
     
  3. Martina84

    Martina84 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. September 2010
    Beiträge:
    19
    Ort:
    Mostviertel
    Dehnen ist vielleicht der falsche Begriff für das Brustbein. Aber irgendwas hat sich da einfach verhackt.
    Normales strecken ist da leider nicht mehr genug. Da tut sich nix.

    Ich weiß nur wie mein Osteopath das macht, und da schnalzt es dann gewaltig im Brustkorb und plötzlich kriegt man wieder richtig Luft... Aber alleine kann ich diese Übung nicht ausführen.
     
  4. Origenes

    Origenes Guest

    Probiers doch mal vorderhand mit Zwerchfell-Atmung (Bauchatmung) bis dein Osteopath wieder da ist.
     
  5. Martina84

    Martina84 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. September 2010
    Beiträge:
    19
    Ort:
    Mostviertel
    Die krieg ich gar nicht richtig hin weil alles so spannt.
    Versuchs trotzdem immer wieder.
     
  6. Possibilities

    Possibilities Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Oktober 2010
    Beiträge:
    7.357
    Werbung:
    Hallo Martina,

    hier eine einfache, aber effektive Übung:

    Ausgangsstellung: Sitz auf dem Hocker
    Füße nebeneinander mit zirka 50 cm Abstand auf den Boden stellen, alle Gelenke sind dabei rechtwinklig gebeugt. Jetzt eine Aufrichtspannung entwickeln, die sich bis nach oben fortsetzt: Bauch- und Gesäßmuskeln anspannen, Arme locker hängen lassen, Kopf geradeaus. Jetzt mit beiden Schultern langsam und rhythmisch weit nach hinten kreisen. Bei der Bewegung nach hinten/unten die Schultermuskeln jeweils kräftig anspannen. Dann spürst Du auch den Zug zwischen den Schulterblättern und auf der Brust.

    Zunächst 3 mal täglich und dann bis 6 mal täglich, wobei Du dann auch die Anspannungsdauer ausdehnen solltest.
    Viel Erfolg!
    Den Erfolg spürst Du übrigens sehr, sehr schnell.
     
    McCoy gefällt das.
  7. Dynasty

    Dynasty Guest

    Werbung:
    Was ein Thema bei dir sein kann ist Hyperventilation, Herzinsuffizienz oder was mit deiner Schilddrüse. Ich vermute eine Schilddrüsenunterfunktion. Die sitzt nämlich genau dort etwas über dem Brustbein und wird kleiner bei einer Unterfunktion und man bekommt das Gefühl als wenn man stranguliert wird.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen