1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Traumwiederholungen

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Garnet, 10. Februar 2004.

  1. Garnet

    Garnet Mitglied

    Registriert seit:
    9. Februar 2004
    Beiträge:
    45
    Ort:
    Zwischen Pforzheim und Karlsruhe
    Werbung:
    Kennt ihr es, wenn ihr im Bett liegt und träumt und aufeinmal fällt euch ein, dass ihr diesen Traum schon einmal vor längerer Zeit hattet, aber man ihn bis zu diesem Zeitpunkt gar nich "mehr" kennt?! Bei mir sind es aber immer nur Träume, die auch eine längere Geschichte haben und meist in irgend einer Form negativ sind.Wenn kurze Träume immer wieder kehren, weiß ich schon, dass ich sie kenne. Aber mir fällt erst in den langen Träumen urplötzlich ein, dass ich ihn schon einmal geträumt hab und manchmal, wenn ich mich richtig "konzentrieren" im Schlaf kann ich es mit Mühe und Not verändern.
    Hat jdm. ähnliche Erlebnisse, wie kann man sich das erklären? Ich find das sehr erstaunlich.
    Würde mich über Wortmeldungen freuen:winken5:

    Liebe Grüße Garnet
     
  2. Seelenfluegel

    Seelenfluegel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. August 2003
    Beiträge:
    1.716
    Ort:
    Donnersbergkreis
    Hi,

    Wiederholende Traeume sind ein Hinweis darauf, dass ein bestimmter Aspekt unveraendert geblieben ist und immer noch zur Ein-Loesung draengt.


    lg
    Chris
     
  3. mina73

    mina73 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2004
    Beiträge:
    961
    Ort:
    schweiz
    ja, ich habe auch träume sowohl mit fortsetzungen als auch träume, die sich wiederholen. und orte, die immer wiederkehren. inzwischen haben einige dieser träume ein ende gefunden. dafür gibt es neue...
    einer dieser träume war, dass ich wieder bei meinen eltern gelandet bin. jedesmal bin ich ihnen auf eine andere art und weise "entkommen" (verstehe mich nicht gut mit ihnen). zum schluss habe ich das elternhaus ganz souverän verlassen. jetzt herrscht frieden :)
     
  4. Garnet

    Garnet Mitglied

    Registriert seit:
    9. Februar 2004
    Beiträge:
    45
    Ort:
    Zwischen Pforzheim und Karlsruhe
    Hi Mina
    d.h. also, bzw kann es sein, dass wenn man mit etwas abschließt, dann der Traum endet oder wenn der Traum gut aus geht, dann endet?! Hm...,das war bei mir noch nicht. Bei mir ist es immer so, dass ich ab und zu mal einen Traum habe und dann mitten drin, fällt mir auf, dass ich den irgendwann schon mal geträumt habe, ich kenne dann jeden einzelnen Schritt der folgt.Diese Träume kommen aber nur in größeren Zeitabschnitten und nich mehr als drei mal. Jedes mal, wenn ich so einen Traum hab, wird mir erst im Traum klar, dass ich diesen schon einmal hatte. Ich kann mir das nich erklären.Morgens grübel ich dann immer nach, aber ich kann mich beim besten Willen nicht erinnern, wann ich diesen Traum hatte und mit was er zusammen hängt.
    Hast du ähnliche Erlebnisse oder kannst du mir irgendetwas dazu sagen?
    Liebe Grüße Garnet
     
  5. mina73

    mina73 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2004
    Beiträge:
    961
    Ort:
    schweiz
    träume, die selten aber bekannt sind, habe ich auch. es gibt da bei mir abstufungen. ist nicht einfach zu erklären. da ist eben ein traum, in dem ich immer wieder auf verschiedenen wegen an einen strand komme. jedesmal ein weg und eben das ziel strand. doch jedesmal sehen sowohl weg als auch strand anders aus. manchmal sehe ich den strand und die ereignisse von oben als unbeteiligter, manchmal bin ich voll da.
    ok. und dann gibts eben den traum, den du meinst. irgendwo bin ich dann und weiss, das habe ich schon mal geträumt. wann, wo und was es war, weiss ich dann eben beim besten willen später nicht mehr. vielleicht sind ja träume, die sich wiederholen und die man wiedererkennt, mal auf eben dieser "niedrigeren" stufe des nicht erkannt werden könnens gewesen, früher, und haben sich "hochgearbeitet". das halte ich für möglich, da man bei diesen träumen am nächsten tag dieses gefühl im traum "das habe ich schon einmal geträumt" so unheimlich tief sitzt.
    die höchste stufe war eben diese reihe mit meinen eltern. das war finde ich sehr konkret. jedesmal dieselbe situation: aus irgendeinem grund wieder im elternhaus wohnen und jedesmal "den ausgang" besser finden. das hat richtig spass gemacht!
     
  6. Garnet

    Garnet Mitglied

    Registriert seit:
    9. Februar 2004
    Beiträge:
    45
    Ort:
    Zwischen Pforzheim und Karlsruhe
    Werbung:
    Hi Mina,

    Hm, wenn ich recht überlege, hab ich ähnliche Träume.(Seitdem ich jedoch weiß, dass ich luzid Träume, bzw., dass es dafür einen Namen gibt, mir war das ja vorher nicht klar,erst als ich hier her kam, hab ich sie nur noch sehr selten und kann so gut wie nichts dagegen machen, was ich sehr schade finde. Manchmal glaub ich, dass ich einfach zu wenig schlaf hab und nur luzid träumen kann, wenn ich ausgeschlafener bin, mehr fit bin und merh Energie habe)Wenn ich zum Bsp. einen Albtraum habe und diesen eben schon einmal vor längerer Zeit hatte, sag ich mir nein du machst ejtzt das oder das, oder geh einen anderen Weg oder ag mir du brauchst keine Angst zu haben. Aber ichg laub, bei dir ist das etwas anders, so wie ich das verstandne habe, oder? Ich wach dann meistens irgendwie auf,wenn ich mir in einem Albtraum sag, mach das oder jenes, weil es so zusagendann aufhört oder es fängt urplötzlich ein anderer Traum an.
    Hm...klingt äußerst interessant, ich hätt gern auch solche Träume, kann bestimmt viel draus raus lesen, aber irgendwie sagt mir mein Gefühl, dass ich nich dahin kommen werde...
    Einen schönen Abend wünsch ich dir noch

    Liebe Grüße Garnet
     
  7. Ereschkigal

    Ereschkigal Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Januar 2004
    Beiträge:
    2.220
    Ort:
    bei Köln
    Hallo Mina, hallo Garnet,

    manchmal habe ich das auch, daß Träume sich wiederholen, aber mehr so, ach da war ich schon mal.

    Was ich früher sehr oft hatte und jetzt auch wieder auftaucht ist, daß ich Träume habe, die mehr oder weniger jede Nacht wiederkehren. Ich empfinde solche Träume oft als energetische Träume. Sie sagen mir etwas über meinen Energiezustand.

    Zum Beispiel habe ich eine Weile immmer wieder geträumt, daß ständig fremde Menschen in meine Wohnung kommen. Da hat sich mein mangelndes Abgrenzungsvermögen drin wiedergespiegelt. Nachdem wir umgezogen waren, habe ich ständig von der alten Wohnung geträumt, da mußte ich mich noch verabschieden. Oder früher hatte ich häufig Fluchtträume, da habe ich mich im Traum dann irgendwann (hat Jahre gedauert) umgedreht und den Verfolger gefragt, was er von mir will.

    Gerade wiederkehrende Träume, auch wenn es nicht genau gleich ist, sondern nur ein bestimmter Aspekt, drücken etwas aus, woran ich arbeiten kann, was zu bereinigen ist. Wenn dieser Aspekt aufgelöst ist, kommt auch der Traum nicht wieder.

    Liebe Grüße
    Ereschkigal
     
  8. mina73

    mina73 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2004
    Beiträge:
    961
    Ort:
    schweiz
    klar, dass du solche träume hast. eine zeit lang hatte ich auch wenig schlaf (kind, das ständig nachts aufwacht...). da hatte ich ähnliche probleme.
    morgens kam ich sehr schwer aus dem bett. das schlimmste war, dass wenn der wecker klingelte, ich mitten im traum war. und das immer morgens um halb acht. es war grausam.
     
  9. Filitu

    Filitu Mitglied

    Registriert seit:
    14. Januar 2004
    Beiträge:
    105
    Ort:
    Steiermark
    Hi zusammen,

    ich träumte häufig, im Auto sitzend in einen Abgrund zu fahren und kurz vor dem Aufprall wechselt der Traum oder ich werde munter.

    Aber zu meiner Frage wie kann ich dieses Geschehen im Traum verändern, kann ja schlecht das Auto oder den Abgrund fragen was die von mir wollen ? *g*
    :megaphon:

    Nö mal im Ernst, das Auto ist ja glaub ich der Körper, fühlte mich aber zu der Zeit körperlich wohl. Bin überhaupt ein ziehmlich fitter Mensch (betreibe keinen Sport).

    wer weiß was? :confused:

    lg filitu
     
  10. Tiana

    Tiana Guest

    Werbung:
    Nee, Filitu!
    Ich denke, das Auto ist Dein Entwicklungsweg. Du steuerst auf eine Entscheidung zu, die noch nicht ganz durchdacht ist. Du willst endlich etwas zum Abschluß bringen , aber ohne zu durchdenken, was Dein eigener Part dabei ist. Gehst Du lästigen Selbsteinsichten aus dem Weg? Muß Du Dir vielleicht eingestehen, dass Du Dein Verhalten selbst überdenken mußt?
    Manchmal möchte man Entwicklungsstufen überspringen ohne die Konsequenzen für sich selbst zu ziehen.
    Das Abbremsen vor dem Abgrund ist der Hinweis darauf, dass auch der vorzeitige Abschluß dieser Deiner "Sache" nix bringt.
    Irgendwas hast Du noch zu erledigen. Denk darüber nach und beende die Angelegenheit nicht zu schnell. Sie wird Dir in einer anderen Situation wieder begegnen. So lange, bis Du selbst daraus gelernt hast.
    Kann sein, ich liege völlig falsch. Aber vielleicht bringt Dich meine Überlegung doch zum Nachdenken.
    Viele liebe Grüße, Tiana
     

Diese Seite empfehlen