1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Mit Schauspieler in einem engen Raum

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Hatice92, 20. August 2015.

  1. Hatice92

    Hatice92 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. Juli 2015
    Beiträge:
    2
    Werbung:
    Hallo Leute,
    Ich weiß dieser Titel klingt ziemlich dumm, aber ich habe vor zwei Tagen angefangen ein Traumtagebuch zu führen. Wie das geht weiß ich nicht so recht, also schreibe ich einfach auf was passiert. Wenn ich träume, dann träume ich meistens sehr klar und weiß was um mich herum passiert. Ich sehe in Farben, höre und fühle. Ich habe einmal gehört, dass das nicht immer so ist bei Leuten.

    Zu meinem Traum: ich habe geträumt, dass ich mit einer Gruppe von bekannten Leuten essen war - habe mich jedoch unbehaglich gefühlt, denn ich hatte das Gefühl nicht rein zu passen in diese Gruppe. Ich hatte das Gefühl man wolle mich rein legen und aufeinmal mussten sich alle verstecken weil die Polizei kam. (ich weiß ziemlich dumm). Da es kein Platz mehr gab habe ich mit einem Schauspieler (von Scrubs) im Wandschrank versteckt, was sehr eng war. Dort waren wir und es fühlte sich schön an jemanden nah an sich zu haben, obwohl man nur wartete. Ich bin nicht einmal ein Fan von diesem Schauspieler oder schaue Scrubs an, deswegen wundere ich mich, dass ich von ihm geträumt habe. Der Traum endete damit, dass ich ihm sagte wir könnten in den nächsten Tagen vielleicht etwas zusammen machen und er das ablehnte :D ^^ eines der Personen wurde verhaftet und ich wachte auf. - ich weiß ein ziemlich dummer Traum!

    Was ich jetzt seltsam fand war, dass ich nach dem Aufstehen online die nächste Folge einer ganz anderen Serie einschaltete. Die 3te Folge der ersten Staffel einer Serie die ich erst vor einigen Tagen angefangen hatte zu schauen und dieser Schauspieler ein Gastschauspieler war. Das war schon seltsam für mich, dass ich ihn durch zufall danach in einer Serie sehe. Ist euch das auch passiert oder kennt ihr das Gefühl, als ob ihr irgendwie das erlebt was ihr Träumt?

    Ich träume nicht immer so etwas seltsames, aber ich habe zur Zeit meine Tage und da träume ich ab und zu DInge in denen ich mich nach Nähe sehne.

    Liebe Grüße an alle
     
  2. MeteoRitenMann

    MeteoRitenMann Mitglied

    Registriert seit:
    3. August 2015
    Beiträge:
    34
    Ort:
    Nähe Wien
    Hi du Leut,

    Träume kann man verschieden verwenden, z.B. auch um sich psychisch weiterzuentwickeln. In dem Fall würde ich dich darauf hinweisen, dass in deinem Gehirn ein ganz großes Areal alles gespeichert hat, was du bisher an sozialen Erfahrungen gesammelt hast, und dieses Areal hat sich anscheinend manifestiert als diese Gruppe von bekannten Leuten, und dass man sich unbehaglich fühlt in seinem sozialen Umfeld, nun, das ist ja nicht gerade was Neues...

    Als Individuum passt man halt nicht in ein Kollektiv, zumindest nicht in jedes.

    Die Polizei kann man auch sehen als dein innerliches Gerechtigkeitsgefühl. Das ist halt gekommen, weil es sich von dieser unbehaglichen Gruppe lossagen wollte. Und dass sich die Gruppe von dieser versteckt hat, ist eigentlich ein gutes Zeichen, heißt, dass du kein Opfer der Allüren der Gesellschaft sein möchtest.

    Dein "ich weiß ziemlich dumm" heißt eigentlich, du verstehst es, aber dann doch noch nicht.

    Darum müsste man es dir halt erklären.

    "Ziemlich dumm" ist in dir wahrscheinlich gar nichts, da draußen halt doch schon viel, und überhaupt überall alles. Aber das ein andermal.

    Scrubs fand ich eigentlich immer ziemlich lustig, keine Ahnung, ob dieses spezielle Symbol für dich was bedeuten soll, oder ob es einfach heißt, dass ein "Arzt", also einer, der sich mit Maläschen auskennt, und diese locker behandelt, für dich wichtig wäre, oder ob es gar nicht so viel bedeutet, jedenfalls hättest du halt gern jemand, mit dem du nah beisammen bist. Das könnte entweder eine wirkliche Person sein, oder auch nur ein Teil von dir, der dich intern berät, und dir halt als Mann, Arzt, etc. erscheint, weil es durch deine Konditionierung als Frau so am besten passt.

    Nur warten ist auch schön, jedenfalls, bis etwas kommt, und wenn nicht, dann ist es als nur Warten auch schön.

    Dass "er das ablehnte", dass ihr was zusammen machen könntest, könnte entweder heißen, dass er nicht die richtige Person für sowas ist, oder halt was anderes, jedenfalls heißt es auch, dass du was zusammen mit jemand (oder einem Teil von deinem Gehirn) machen möchtest.

    Du darftst **nie** sagen, dass ein Traum ein dummer ist, weil deine Träume reagieren **alle** auf deine Einstellung, und derart würdest du sie dümmer machen. Am besten ist es, zu sagen, das war ein wirklich **wundervoller** Traum, und davon hast du viel gelernt, und du möchtest am besten noch viel viel mehr von dieser Sorte.

    Auch wenn es ein bisschen komisch klingt, ich habe auch "eines Tages" angefangen, ein Traumtagebuch zu führen. Davor erinnerte ich mich alle paar Wochen mal an etwas, danach, weil ich es wichtig nahm, hatte ich plötzlich vier oder mehr Träume jede Nacht, und sie wurden bedeutungs- und bedeutungsvoller.

    Ich bin dann immer wieder aufgewacht, und hatte ein Diktiergerät (heute nimmt man wohl ein Smartphone), wo ich das ohne Licht Aufdrehen reinsprach, und gleich wieder weiterpennte, und auf die nächsten Erlebnisse wartete.

    Und hatte dann luzide Träume, und alles andere mehr, ich denke, die Träume reagieren voll darauf, wie man sie im Wachen behandelt, und würde Dir sehr raten, damit möglichst viel anzufangen, denn wer weiß, was damit noch alles erreichbar ist?

    Das andere kann ich schwer beurteilen, kann sein, dass es bloß selektive Aufmerksamkeit war, und weil dieser Schauspieler für dich ein Thema geworden ist, ist er dir halt mehr aufgefallen, wenn er wo anders auftauchte. Kann auch sein, dass du zuvor seinen Namen gelesen hast, dass er in dieser Serie auftaucht, und weil das Gehirn nicht alles preisgibt, was es weiß, hat es gewusst, dass das der Gleiche wie aus Scrubs ist, und deswegen hast du davon geträumt. Kann auch sein, dass es bloß normaler Zufall war.

    Jedenfalls, mit so Träumen kann man sein Innenleben total umkrempeln, man kann ein ganz neuer Mensch werden, und sowieso die ganzen kleinen Problemchen des Lebens lösen. ("Du sehnst dich nach Nähe? Na, dann träum doch einfach von Nähe!") (Und programmier dein Männerrepräsentationszentrum so um, dass es dich auch virtuell befriedigt.) (Oder so, dass es dir einen wirklichen Mann herbeischafft.)

    Diese Tage zu haben, ist wohl ganz interessant bei den Frauen, angeblich sind sie dann weniger emotional und sehen die Dinge mit klarerem Verstandesblick (und auch etwas kritischer), wodurch sich immer eher etwas ändert als sonst.

    Wenigstens hast du bei mir so etwas wie gedankliche und sprachliche Nähe gefunden.

    Liebe Grüße an wen auch immer
     
    Hatice92 gefällt das.
  3. Hatice92

    Hatice92 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. Juli 2015
    Beiträge:
    2



    Danke für deine ganz lange Nachicht. Das hat mich wirklich sehr gefreut und es war mal was anderes die Sicht einer anderen Person zu hören. DANKE :)

    Um auf diese "Tage" zurück zu kommen. Ich finde es oft lustig wie sehr sich meine Wünsche in diesen Tagen aber auch während des Eisprungs ändern. Ich fühle mich ab und an einsam aber wenn eines dieser beiden Tage ist, bin ich sehr nach Nähe aus. Ich wünsche mir dann einen Partner herbei.

    Ich träume viel und ich finde, dass Träume etwas schönes sind. Auch wenn diese schlechte sind, freue ich mich so viel zu träumen, weil ich das nicht beeinflussen kann und ein Teil von mir spricht, denn ich nicht unterdrücken kann.

    Deinen Rat mit:
    ("Du sehnst dich nach Nähe? Na, dann träum doch einfach von Nähe!") (Und programmier dein Männerrepräsentationszentrum so um, dass es dich auch virtuell befriedigt.) (Oder so, dass es dir einen wirklichen Mann herbeischafft.) ist ein Rat der mir sehr oft Sorgen bereitet. Mit meinen 23 Jahren hatte ich noch immer keinen festen Partner und fühle mich einsam und habe das Gefühl als ob ich seltsam bin. Ich bin kein schlechter Mensch aber in dieser Hinsicht habe ich einfach kein Glück auf zweisamkeit.

    Danke noch einmal für deine Antwort!!
     
  4. MeteoRitenMann

    MeteoRitenMann Mitglied

    Registriert seit:
    3. August 2015
    Beiträge:
    34
    Ort:
    Nähe Wien
    Werbung:
    Ist ja komisch, als ob du die Einzigste wärst, die kein Glück auf Zweisamkeit hätte...

    Ist halt etwas schwierig, in der kollektiven Vereinsamung, in der sich unsere Gesellschaft heutzutage befindet. Früher, in den afrikanischen Dörfern, wo wir Zigtausende von Jahren glücklich dahinlebten, war das etwas einfacher.

    Wenn auch nicht gar so spannend, wenn sich mal zwei trafen, die etwas seltsamer sind, weil durch die viele Kommunikation zwischen allen, die damals stattfand, glichen sich auch wieder alle immer mehr einander an, und die "Seltsamen" konnten nicht gar so seltsam bleiben, dafür hatten halt alle immer irgendwen.

    Keine Ahnung, wo die Menschheit damit hintreibt.

    Ist auch irgendwie das Wechselspiel zwischen Individuum und Kollektiv, andererseits, heute mit diesen magischen elektronischen Möglichkeiten, wo sich Leute aus den verschiedensten Weltgegenden kennen lernen können, wird das Ganze schon irgendwo hin kommen.

    Ist auch irgendwie das Wechselspiel zwischen Großhirnrinde und den Instinkten, am besten, man lässt die beiden mal wild herumgaloppieren, und sieht dann, wo sie sich ausruhen.

    Wie in den Träumen, lustigerweise sind sie auch sogar befriedigend, wenn man irgendwas Schönes träumt, je nachdem, ob man nach dem Aufwachen darüber glücklich ist oder traurig, dass es vorbei, aber das kommt schon wieder in eine philosophische Richtung.

    Sicher bist du mit deinen 23 Jahren noch nicht so alt, dass jegliche Chance auf Zweisamkeit vorbei ist, und sicherlich ich auch noch nicht...

    Danke auch für deine Ant-Antwort!

    Und sicher hast du bald wieder einen Traum!
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen