1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Traumchaos!

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von kalypso, 31. März 2004.

  1. kalypso

    kalypso Mitglied

    Registriert seit:
    14. Januar 2004
    Beiträge:
    196
    Ort:
    somewhere over the rainbow
    Werbung:
    ich hatte gestern nacht einen traum, der mich sehr aufwühlt und beschäftigt. kann mir jemand etwas dazu sagen?

    mein freund und ich schliefen, als plötzlich ein mann im zimmer war, der uns bedrohte, er wurde verfolgt und seine verfolger demolierten meine gesamte wohnung. im bad klaffte ein loch und die fliesen lagen in der gegend herum, der rest der einrichtung war verwüstet. ich saß und konnte nur zusehen und weinen. ich hatte ein ziemlich beklemmendes gefühl nach dem aufwachen.

    danke schon vorweg für eure hilfe! :)
     
  2. Seelenfluegel

    Seelenfluegel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. August 2003
    Beiträge:
    1.716
    Ort:
    Donnersbergkreis
    Hallo Kalypso,

    wie schauts aus mit Deinen Aggressionen?

    Wie stehst Du zu Gewalt?


    lg
    Chris
     
  3. kalypso

    kalypso Mitglied

    Registriert seit:
    14. Januar 2004
    Beiträge:
    196
    Ort:
    somewhere over the rainbow
    ich bin eigentlich nicht aggressiv,es dauert bis ich "überkoche", aber das merkt meine umgebung dann auch, aggressiven menschen geh ich auch aus dem weg, da sie mein inneres gleichgewicht erheblich stören und ich aber ein mensch bin, der diese ausgeglichenheit und harmonie braucht. gewalt ist in jedem lebensbereich für mich einfach furchtbar, ich kann gewalt weder verstehen, noch gut heißen noch sonstwas.
     
  4. Seelenfluegel

    Seelenfluegel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. August 2003
    Beiträge:
    1.716
    Ort:
    Donnersbergkreis
    Und genau DAS ist Dein Problem. Deine Seele beschaeftigt sich mit dem Gewaltaspekt. Gewalt ist nichts Schönes und auch weiterhin existent, auch wenn man seine Augen verschliesst.

    Schau es Dir an, damit Du es in Dir erlösen kannst. Durch Dein Unverstaendnis reagierst Du mit Ablehnung.
    Gewalt im menschlichen Sinn resultiert ebenso aus Ablehnung, aber auch aus Machtgeluesten oder Angst. Ihre treibende Kraft ist progressive Energie, die Kraft der Veraenderung.

    Tatsache ist es, das Gewalt (=Progress) ebenso existent ist, wie alles andere in diesem Unversum auch udn hat somit eine ebensolche Berechtigung. Ohne Gewalt (=Progress) gibt es keine Veraenderung. Leider ist aus der neutralen Form der Gewalt (=Progress) eine pervertierte Form hervorgegangen, naemlich das, was wir heute unter "Gewalt" verstehen.

    Die naechste Frage waere: bist Du mit dem Aspekt der Gewalt persoenlich konfrontiert? Passiert Gewalt in Deinem unmittelbaren Erleben oder ist Deine Ablehnung eine Pauschal-Ablehnung? Oder machst Du schon beim Fernsehereinschalten "iiih! Gewalt" ?


    lg
    Chris
     
  5. kalypso

    kalypso Mitglied

    Registriert seit:
    14. Januar 2004
    Beiträge:
    196
    Ort:
    somewhere over the rainbow
    nein, es ist keine pauschalablehnung, ich machte vor ein paar jahren meine eigene persönliche erfahrung mit gewalt und ich denke, dass ich von daher diese ablehnung habe, ich werde aber leider auch in meinem beruflichen umfeld immer wieder mit gewalt konfrontiert. ich bin absolut nicht gegen "progress" so wie du es beschreibst, aber ich bin gegen diese ausufernde gewalt im täglichen leben. was ich aber nicht ganz versteh ist, warum ich jetzt diesen traum habe, da es in letzter zeit eigentlich keinen aktuellen anlass gab um dieses thema un(ter)bewusst abzuhandeln.
     
  6. Seelenfluegel

    Seelenfluegel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. August 2003
    Beiträge:
    1.716
    Ort:
    Donnersbergkreis
    Werbung:
    Der Traum konfroniert Dich aber nun einmal mit dem Thema Gewalt.
    Ablehnung ist auch eine Form von Gewalt. Dir fehlt das Verstaendnis und die Sinnhaftigkeit der "ausufernden Gewalt im taeglichen Leben". Alles hat Sinn, auch wenn wir es nicht immer verstehen; wenn Du es aus dieser Perspektive betrachtest, entfernst Du Dich von der Ablehnung.
    Ich denke, das diese Ablehnung der hauptausschlaggebende Punkt ist, warum Du immer noch mit diesem Aspekt konfrontiert wirst.
    Ich befuerworte damit nicht die Gewalt, aber ich sehe sie als notwendigen Bestandteil des Geschehens, da viele Seelen noch in leidvollerweise diesen Aspekt erfahren muessen.

    Du schreibst:"ich werde aber leider auch in meinem beruflichen umfeld immer wieder mit gewalt konfrontiert." Bist Du Beteilgte oder eine unmittelbar Betroffene? Wird Dir Gewalt angetan?

    lg
    Chris
     
  7. kalypso

    kalypso Mitglied

    Registriert seit:
    14. Januar 2004
    Beiträge:
    196
    Ort:
    somewhere over the rainbow
    ich gebe dir gerne recht, was ablehnung betrifft, allerdings verletze ich niemanden durch meine ablehnung von gewalt. ich bin einfach der meinung, dass es dinge im leben gibt, die man auch gewaltlos lösen kann. außerdem gab es in der letzten zeit (eigentlich seit ein paar monaten) keinen aktuellen anlass, also warum träume ich jetzt gerade davon?

    was mich überdies noch beschäftigt ist die symbolik meines völlig desolaten badezimmers und die tatsache, dass mein freund in den traum "verwickelt" war.

    ps: im beruflichen umfeld wird mir keine gewalt angetan, aber leider immer wieder anderen (psychischer oder/und auch physischer natur)
     
  8. anastasia

    anastasia Guest

    Ich möchte Dich einmal ganz gewissenhaft auf Dein inneres Wesen ansprechen. Dieser Traum bedeutet meines Erachtens, dass es mit "Deinem Freund" oder gar mit Dir selbst nicht so gut gestellt ist. Deine Wohnung ähnelt im Traum einem kaputten Chaos und das bedeutet eigentlich Dein Zustand momentan oder zum Zeitpunkt der Verfassung des Artikels ist ein Chaos. Du willst einiges verändern und wenns sein muss, mit dem Kopf durch die Wand. Aber dabei sendest Du nach aussen schon so eine Art Zerstörungssignale die Dir ja von aussen in resounance reflektiert werden.. Schau mal näher Dein Leben an und versuche ganz ruhig und sachlich hinzuschauen, wo Du Dich begrenzt fühlst und wo Du am liebsten alles verändern (und wenns sein muss mit zerstören) möchtest?? Und fühl mal hin... Es ist die Zeit der Veränderung für Dich angesagt. Und Du hast das tiefe Bedürfnis dies gleich und hier und jetzt umzusetzen. Hol mal tief Luft und fang in kleinen Schritten an... Ich wünsch Dir viel Kraft und Übersicht über die Dinge. Sonst geht vieles mehr als Dir lieb ist kaputt... Aber sei Dir gewiss Du, d.h. Dein innerstes möchte etwas ändern! und das ist gut so, denn sonst hättest Du nicht diesen Wunsch. Also es stimmt was nicht, was denn?? Sei bitte ehrlich mir Dir selbst und geh sorgsam und sanft damit um... Licht und Liebe Anastasia
     
  9. Seelenfluegel

    Seelenfluegel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. August 2003
    Beiträge:
    1.716
    Ort:
    Donnersbergkreis
    Werbung:
    Alle Dinge kann man gewaltlos oder mit Gewalt loesen, weil es immer mehrere Wege gibt.

    Ich weiss nicht, welcher Konflikt in Dir schwiehlt; ausser, dass es etwas mit Ablehnung zu tun hat. Dein Freund repraesentiert Deine innere maennliche Seite, die in Deinem realen Freund zum Ausdruck kommt. Das Badezimmer ist ein Ort der Reiniung und des Rueckzugs. Die demolierte Wohnung zeigt an, dass etwas in Dir in sehr desolatem Zustand ist. Vielleicht ist es ja gerade Deine Angst vor Gewalt.

    Was das berifliche Umfeld betrifft: Du kannst nicht verstehen, warum Gewalt passiert, aber sie passiert Dir nicht persoenlich. Wenn Du jemanden verteidigen moechtest, dann tu das mit ganzem Herzen....aber Verteidigung kann auch schon wieder Gewalt sein. Wenn Du jemanden verteidigst, so verteidigst Du immer auch Dich selbst.

    Tja, schwierig, diese polaren Themen. Weisst, ich verstehe Dich so gut und doch sind Worte reichen nicht immer aus, um auszudruecken, was man sagen will...


    lg
    Chris
     

Diese Seite empfehlen