1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Hilfe bei Deutung

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Centaura, 13. Februar 2009.

  1. Centaura

    Centaura Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Februar 2009
    Beiträge:
    1
    Werbung:
    Hallo Ihr Lieben,

    ich bin neu hier im Forum und habe gleich einen aufühlenden Traum, über den ich so gern mehr erfahren würde.
    Ich habe seit Monaten, sogar Jahren nicht mehr geträumt und nun hatte ich so einen heftigen Traum. Auch wenn er hier gar nicht so spektakulär klingt ist es doch ein Traum, der sehr real war und die erlebten Gefühle ebenfalls.
    Außerdem begleitet mich dieses Gefühl, was ich beim Träumen hatte in meinen Alltag am heutigen Tage. Ich fühle mich völlig verdreht.


    Also der Traum:

    Ich bekam ein Paket geschickt und öffnete es. Eine große Schlange war darin und flutschte auch schon durch den geöffneten Spalt heraus, der beim Öffnen entstand. Und weil sie so groß und kräftig war hielt ich sie für eine Würgeschlange.
    Damit sie nicht unkontrolliert im Zimmer umher streifen konnte und jemanden verletzen konnte packte ich sie am Hals, hinter dem Kopf.
    Da versuchte sie mich zu beißen, ich spürte sorgar ihre Zähne an meiner Hand und sah bei dieser Gelegenheit, dass es keine Würgeschlange war, sondern eine Giftschlange, denn sie hatte Giftzähne. Es war eine rot-schwarze Kobra ein wunderschönes, kräftiges Tier. Ihr Halsschild war schwarz und es war einen männliche Schlange (fragt mich nicht voher ich das weiß). Ich hielt sie eine Weile, bis ich das Gefühl hatte, dass sie mir gar nichts tun will und lockerte meinen Griff. Und tatsächlich, sie tat mir nichts. Sie kroch nun herum, aber ich machte mir GEdanken um die anderen Tiere, die in meiner Wohnung lebten und um meinen Sohn und andere Menschen. Ich war sehr angespannt und es war sehr ermüdent diese Bedenken auszuhalten. Obwohl ich eine große Zuneigung zu dieser Schlange verspürte - so wie man ein Tier liebt. Nicht wie man einen Menschen liebt. Man hat zwar auch ein fürsorgliches Gefühl aber nicht so wie beim eigenen Kind z.B.. So empfand/empfinde ich für diese Schlange. Auch wenn ich sie ja noch gar nicht kannte, war dieses Gefühl recht gleich da.
    Irgendwann fand ich eine Haut von ihr in meiner Wohnung. Diese abgestreifte Haut war sehr dick, anders als die normale Schlangenhaut, die abgestreift wird. Denn die ist ja sehr dünn und pergament artig, trocken und alt.
    Aber diese Haut war richtig dick, sie sah fast künstlich aus und überhaupt nicht trocken. Es sah auch aus, als wäre die Schlange aus dieser Haut herausgeplatz oder geschossen, am oberen Ende klaffte ein großes Loch mit gezackten Rändern, der Rest fehlte oder war irgendwo, wo man ihn nicht finden konnte.
    Die Schlange selbst sah ich dann aber erst einmal nicht mehr in der Wohnung.
    Sie begleitete mich allerdings überall hin, nicht direkt aber sie tauchte immer dort auf wo ich war. Notfalls kam sie durch ein gekipptes Fenster hinein und jedesmal hatte ich ein bisschen Sorge um die, die mit mir waren. Aber es ist nie etwas passiert. Die Schlange hat sich völlig selbstverständlich in "meinem" Umfeld bewegt ohne jemanden zu bedrängen oder gar zu bedrohen. Dann bin ich aufgewacht.



    Heute Morgen habe ich in meiner Wanne am Ausguss ein Datum entdeckt. Klingt komisch aber aus meinen Haaren, die am Wannenrand hingen hatte sichder 01.06. geformt. Ich war richtig beunruhigt. Momentan explodiert alles um ich herum. Wenn ich nur wüsste was passiert - ob es gut oder schlecht ist. Seufz!
    Ich fühle mich, als hätte mich jemand in eine Plastikschüssel gesetzt und einen verschneiten Abhang hinunter geschupst und ich heize eine fremde Strecke, in einer fremden Region, einem ungewissem Ziel entgegen, in einer Geschwindigkeit, die mir Angst macht.

    Gestern war ein sehr aufwühlender Tag für mich, obwohl nix los war. Ich habe mich gestritten und war unglaublich aufbrausend. Zwei Gläschen Wein hatten dazu geführt, dass ich ziemlich "betrunken" war. Wobei mir zwei Gläser Wein unter normalen Umständen nichts anhaben können. Ich war gestern wie ein anderer Mensch. Normal habe ich mich im Griff aber ich war .... einfach merkwürdig :o(. Und dann der Traum heute Nacht.

    Komisch oder? Ich weiß nicht was von gestern auf heute auf einmal los ist? Einen Tag schlafe ich wie ein Baby, den nächsten wieder wie ein Sieb und träume jetzt auch noch so einen mumpitz. Seufz! Was ist nur los?

    Danke schon mal.

    Liebe Grüße

    Centaura
     
  2. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    6.542
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Hallo Centaura,

    Schlangen haben meist etwas mit Sexualität zu tun – so auch in diesem Traum. Ich möchte deshalb in deinem Interesse nicht so sehr auf Details des Traumes eingehen, sondern mich auf die allgemeine Symbolik beschränken. Obwohl in diesem Traum auch ein wenig Angst und Furcht mitschwingt, hat er eine natürliche, harmonische und entspannte Grundstimmung – also nicht der kleinste Grund zur Sorge. Vom Zickenalarm aus deinem realen Leben ist da jedenfalls nicht die geringste Andeutung zu sehen. ;) Das kann also nur indirekt mit dieser Sache in Zusammenhang stehen.

    Mit dem Packet soll verdeutlicht werden, dass dir von jemand eine Erfahrung oder Erlebnis geschenkt wurde, mit welchen du dich bisher noch nicht so beschäftigt hattest. Wohnungen oder Häuser werden mit uns selbst und unserer Lebenssituation verbunden – so ist das Zimmer ein Blick deine Seele. Mit dem Fenster soll verdeutlicht werden, dass diese Sache dich nicht nur in deiner Seele begleitet, sondern auch in deinem Umfeld eine Rolle spielt.


    Für dich ein wenig Feenstaub :zauberer2
    Merlin
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen