1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Träume andere Personen zu sein

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Melemona, 20. August 2017.

  1. Melemona

    Melemona Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. August 2017
    Beiträge:
    7
    Werbung:
    Hallo Leute,

    Hin und wieder Träume ich, eine Person zu sein die schreckliches erlebt hat.

    Zum Beispiel bin ich ein deutscher Soldat im zweiten Weltkrieg und musste vor mir einen Juden quälen. Ich wollte ihn überhaupt nicht foltern, aber die Angst und Panik von meinen Kameraden als Verräter angesehen zu werden und erschossen zu werden war zu hoch und so habe ich ihn getreten und einen Finger weggeschnitten. Einer meiner Kameraden erschoss ihn schlussendlich...

    Ich war auch schon ein Schwarzer/Farbiger zu Sklavenzeiten und musste meinem "Besitzer" dienen und hatte auch da diese schreckliche Angst und Panik dass mir was passiert. Ich sah wie ein Schwarzer aufgehängt wurde und die Angst stieg ins unermessliche.

    Diese Träume gehen immer so weit, dass ich höllische Angst davor habe zu sterben und sehe wie andere grausam sterben müssen. Ich war auch schon ein Indianer der gegen die Weissen kämpfte etc.

    Eine Freundin von mir meinte, "ich helfe" vielleicht mit diese schweren Zeiten zu verarbeiten. Da diese so schrecklich und schwer waren, konnte nicht alles verarbeitet werden.

    Was meint ihr?
    Liebe Grüße
     
    Pfeil gefällt das.
  2. Pfeil

    Pfeil Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. April 2012
    Beiträge:
    3.702
    Ort:
    Berlin
    Am besten wirst du selber es wissen was das für Bilder waren. Es könnten Erinnerungen aus früheren Inkarnationen sein, oft aber sind es verarbeitete Eindrücke aus Filmen und Romanen. Oder eine Mischung.

    Wenn dabei immer wieder ein Element vorkommt, wie hier die Todesangst, hat das wohl eine besondere Bedeutung bei dir. Vielleicht bringt es dich weiter wenn du dich fragst warum du eigentlich Angst vor dem Tod hast.
     
    sikrit68 und Melemona gefällt das.
  3. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    7.868
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Liebe Melenoma,

    sicherlich gibt es die sogenannten epigenetischen Erinnerungen, die durch traumatische Erlebnisse vererbt werden können. Das sind aber keine epische Erinnerungen, sondern äußern sich durch Stimmungen und Gefühle. So gesehen könnten also Ängste und diffuse Schuldgefühle weitergegeben werden, die ihre Ursachen in der Welt der Kriegs- und Nachkriegsgeneration allgegenwärtig waren.

    Das heißt nun aber nicht, dass sich Deine Groß- oder Urgroßväter aktiv am Holocaust oder anderen Grausamkeiten beteiligt hatten. Es könnte in Dir aber auf diese Weise in Dir eine gewisse Affinität gegenüber solchen Dingen entstanden sein, die durch Erzählungen und Berichte genährt wird. Es ist also in jedem Fall keine Schuld, die Du für Dich selbst verantworten musst.

    In den Träumen werden auch oft Dinge durchgespielt, zu denen es keine eigene Erinnerung gibt, um im Fall aller Fälle mit solchen Situationen besser umgehen zu können. Es dürfte also in Deinen Träumen um Deine Ängste gehen, dass Du einmal vor eine solche existenzielle Situation gestellt werden könntest, gegen Deine Gewissen handeln zu müssen. Der Umgang mit Deinen Gefühlen, wie Nächstenliebe, Empathie, Ohnmacht und das Gewissen dürften hier also das zentrale Thema sein.

    Ich denke auch, dass solche Träume immer dann auftreten, wenn Du glaubst, in irgendeiner Situation gezwungen zu werden, gegen Deine inneren Prinzipien zu handeln. Du solltest aber auf die Kraft Deiner Gefühle vertrauen und Dir selbst treu bleiben.

    Wichtig bei solchen Träumen ist, dass Du Dich mit ihnen beschäftigst, auch wenn Du sie nicht immer verstehst, denn damit können sie abgeschlossen werden („... es ist alles wieder gut!“)


    Merlin
     
    sikrit68 und Melemona gefällt das.
  4. sikrit68

    sikrit68 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. August 2016
    Beiträge:
    2.212
    Werbung:
    Die Träume deuten generell auf ein besonderes Einfühlungsvermögen hin - wahrscheinlich sogar Transpersonalität. So etwas ist kostbar - stark empathische Menschen kann es nicht genug geben auf der Welt.
    Und: Diese Freundin hat Recht. Du scheinst stark mit dem kollektiven Unbewussten verbunden zu sein.
     
    Melemona und DruideMerlin gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen