1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Mein Traum: Das wankende Wesen

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von mrmadhatter, 1. März 2006.

  1. mrmadhatter

    mrmadhatter Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2005
    Beiträge:
    105
    Ort:
    OWL
    Werbung:
    Ich stand auf dem Vorhof eines Bauernhofes. Plötzlich sah ich einen Mann (Herr X) der einen anderen Mann zu stützen versuchte. Ich ging zu ihnen hin...

    Zuerst wirkte die Person die von dem anderen gestützt wurde als sei sie betrunken weil sie so schrecklich wankte.
    Herr X (der mich sehr an einen X-Beliebigen Erzieher, Pädagogen, Physiotherapeut erinnert (war meine Empfindung :) zumindest schien er soziel "veranlagt" ) hatte schwer mit dem "Betrunkenen" zu kämpfen und versuchte ihn zu seiner Wohnungstür zu manövrieren. Ich unterhielt mich mit Ihm, worüber weiss ich aber nicht mehr.

    Dann bemerkte ich plötzlich, dass der "Betrunkene" kein richtiger Mensch war, es sah aus als hätte er keine Haut und auch keine Gesichtszüge, sein Körper war von einer Struktur überzogen die ähnlich wie "Hautlose Muskeln" aussahen (also nur Muskelgewebe), er schien auch zu bluten etc., ausserdem stöhnte "Es".

    Erschrocken sah ich Herrn X dabei zu wie er versuchte Gewalt über dieses Wesen zu bekommen, er drückte es zeitweilich auch in eine braundurchzogene
    Pfütze...irendwann gelang es ihm dann das Wesen in sein Haus zu bringen...wir gingen durch ein Treppenhaus das mit dunklen Holzdeelen verkleidet war in dem zwei kleine Spiegel und weisse Kerzen (vielleicht auch rot) gegenüber angeordnet waren (die Spiegel sahen Gothisch und schwarz aus). Dann ging Herr X mit dem Wesen in einen anderen Raum in den ich aber nicht mitging weil mich plötzlich der Hund von Herrn X ankläffte (ein kleiner weisser mit weichem Fell, ähnlich einem weissen Husky-Welpen) , ich bekamm schreckliche Angst und das Tier versuchte mich zu beissen.....ständig sprang es meinen Arm an und versuchte mir auch in das Gesicht zu beissen... Herr X kam zurück und fragte mich was los sei, ich schrie nur "Ich habe Angst, ich habe Angst vor bellenden Hunden", doch Herr X meinte nur ich brauche doch keine Angst zu haben...dann lief der Hund davon...
    Ich drehte mich schliesslich um. Nun konnte ich sehen das sich zwischen den zwei Spiegeln ein weisser Lichtstrahl gebildet hatte der von einem zum anderen Spiegel leuchtette....(im Traum errinerte es mich ein wenig am meine versuche die Aura anderer Menschen und Pflanzen zu erkennen)

    dann kam ein Szenenwechsel...ich glaube sogar das ich kurz wach war..

    Ich befand mich in einer Aphotheke und wollte von der Aphotekerin eine Medizin haben. Wir unterhielten uns über das von mir in dem anderen Traum erlebte. Sie gab mir die Medizin.
    Dann fragte sie mich komischerweise ob ich denn noch zur Schule gehe, und ich habe ihr erzählt das ich zurzeit mein Abitur mache...
    Sie hat mich gefragt was ich denn später einmal machen möchte... und ich erzählte ihr von meinem vergeblichen Versuch mich als Industriekaufmann zu bewerben und das ich eigentlich eher Physiotherapeut werden möchte... sie stimmte mir nickend zu....

    mehr weiss ich nicht mehr...


    Ich wäre sehr sehr Dankbar für eine Traumdeutung und eure Gedanken dazu.

    sayo...martin
     
  2. mrmadhatter

    mrmadhatter Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2005
    Beiträge:
    105
    Ort:
    OWL
    mag denn keiner was dazu schreiben? :(

    Es geht mir einfach darum noch ein paar Denkanstöße für meine Eigeninterpretation zu bekommen...
     
  3. Nahatkami

    Nahatkami Guest

    Hallo,

    den letzten Teil würde ich so deuten - mache die Ausbildung, die Du lieber machen würdest! Und nicht die, wofür Du Dich vergeblich bewirbst. Vielleicht hat es ja einen Grund, warum es bisher vergeblich war... Und ich denke mal, die Person im Traum hat Dich nicht grundlos gefragt...
    Den ersten Teil - keine Ahnung, kommt mir aber bekannt vor. Von hautlosen "Wesen" habe ich auch schon geträumt, die wir "heilen" wollten oder so. Und vor denen ich dann flüchtete. Ich weiß nicht, was sie darstellen. Vielleicht einen Persönlichkeitsanteil in uns, den wir nicht mögen?? Dafür bekommst Du die Medizin - um Dich zu heilen? "Es" zu heilen? Dein Leben zu heilen???
     
  4. MaTrixx

    MaTrixx Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2005
    Beiträge:
    2.139
    Ort:
    Ganznah
    Hallo

    Der Hund stellt deine rationalen Seite mehr logisch, dar, der die Sache mit dem Wesen enttarnen könnte. Da du dich aber nicht beißen läßt, wirst du das Geheimnisvolle Wesen noch nicht auflösen können.
    Aber das kommt bestimmt noch.

    Alles Liebe
    _____
    Ute
     
  5. Unterwegs

    Unterwegs Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. September 2005
    Beiträge:
    1.206
    Ort:
    zu Hause, zu Hause, zu Hause!
    Hallo Black Spider, möchtest du denn auch im Leben lieber Physiotherapeut werden oder war das eine Traumeingebung?
    Du führst im Traum einen heftigen inneren Kampf!
     
  6. mrmadhatter

    mrmadhatter Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2005
    Beiträge:
    105
    Ort:
    OWL
    Werbung:
    Dankeschöön ;)

    Ja was meinen Berufswunsch angeht hast du wahrscheinlich recht... ich hab auch andauernd das Gefühl dass mein Leben mir deutlich machen will das ich mich in Richtung Heilmedizin entwickel... Es war zB auch so das ich letztes Jahr meine Ausbildung als Industriekaufmann kündigen musste weil ich mein Abitur nicht geschafft hatte... und dieses Jahr will garnichts klappen...keine Ausbildung als Industriekaufmann in Sicht.
    Nur Physiotherapeut is auch soone Sache.... mein Vater is Selbstständig und deshalb bekomme ich kein Bafög finanziert...und meine Eltern können mir das auch nicht unbedingt alles bezahlen *heul*...ausserdem unterstützden die meine Berufswünsche überhaupt nicht...die wollen immer das ich etwas Bodenständiges und "sicheres" mache...

    Irgendwie fühlt es sich im Moment so an als würde mir mein Leben einen Weg als Industriekaufmann vesperren....glücklich wäre ich damit sowieso nicht unbedingt....ist dann halt einfach ne "einfache" Arbeit im Büro mit der ich gut Verdienen kann....obwohl sowas überhaupt nicht meiner Natur entspricht.... ach man ich bin ganz schön orientierungslos was meine Zukunft angeht...

    naja ich geh jetzt noch meine letzten Bewerbungen schreiben ...

    Dankeschön das ich mir hier die Seele vom Leib schreiben kann... :kiss3: belastet mich zurzeit ganz schön... ich weiss nich ein und nicht aus...
     
  7. mrmadhatter

    mrmadhatter Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2005
    Beiträge:
    105
    Ort:
    OWL
    Ja so ist es nur leider klappt alles irgendwie nicht im Moment...

    (siehe einen Beitrag vorher)

    So hab ich das noch garnicht betrachtet... woran genau machst du das Fest?

    sayo...martin
     
  8. mrmadhatter

    mrmadhatter Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2005
    Beiträge:
    105
    Ort:
    OWL
    Danke!
    Kann ich denn an meinen Traum anschliessen und ihn weiterträumen... oder kommt das von ganz alleine?

    sayo...martin
     
  9. MaTrixx

    MaTrixx Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2005
    Beiträge:
    2.139
    Ort:
    Ganznah
    Das soll schon vorgekommen sein, dass man in das Geschehen des Traumes steuern kann. Klappt nur bei wiederkehrenden Träumen und mit viel Übung.


    Alles Liebe
    _____
    Ute
     
  10. Unterwegs

    Unterwegs Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. September 2005
    Beiträge:
    1.206
    Ort:
    zu Hause, zu Hause, zu Hause!
    Werbung:
    Herr X ist dein innerer Teil, der versucht per Ratio das "Es" in dir zu einem positiven Aspekt zu bringen. Es mag das verpatzte Abi sein oder die Ausbildung die du nicht machen konntest. Das findest du selbst heraus, denn ich gebe dir Anregungen. :liebe1:
    Das Wesen ist noch nicht richtig sichbar, darauf deutet auch die braune Pfütze, das kann eine Tarnung sein. Wie gesagt, das ist ein Anhaltspunkt für dich zum Nachdenken.
    Du guckst dann tief in dich hinein (Spiegel, Kerzen)
    Der weiße Hund ist ein positiver Aspekt: die Ausbildung zum Kaufmann (weiß), die dir aber nicht liegt (beißt, Angst). Davor hast du Angst. Als der Hund weg ist, wird die Szene hell und freundlicher : dir geht quasi das Licht auf.

    Die Apothekerin ist deine Helferin. Ich gebe dir keine Tipps, aber zumindest auf die Helferin solltest du hören. :)
    Ich glaube jetzt, die kaufmännische Ausbildung ist das "Wesen", das nicht zu dir gehört.
    Ich weiß, dass man die Ausbildung als Physiotherapeut selbst bezahlen muss, aber hast du dich für den Anfang mal nach anderen Ausbildungen in Heilberufen erkundigt? Wie steht es mit einem Ausbildungskredit? Wie wäre es mit einer Aufstellung, wie viel Geld du monatlich zur Verfügung hast, was eine Ausbildung kostet, was deine Eltern dir geben können und was du durch jobben dazu verdienen könntest?
    Ich drück auf jeden Fall die Daumen! Alice
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen