1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Tod vom Papa

Dieses Thema im Forum "Trauer" wurde erstellt von Anastasia81, 24. Oktober 2010.

  1. Anastasia81

    Anastasia81 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. Oktober 2010
    Beiträge:
    2
    Ort:
    Wadern
    Werbung:
    Hallo ich bin Alex,29,bin verheiratet und habe ein Kind.

    Ich bin hier,weil ich einen Rat brauche.

    Mein Vater ist vor kurzem(36 Std.) gestorben und ich habe ihn gestern tot in seiner Wohnung gefunden.
    Es war schrecklich.Ich war mit meinem Schwager da und er hat ihn gesehen.
    Mit ihm hat schon länger etwas nicht gestimmt und jetzt ist er im Schlaf gestorben.

    Er wollte am Freitag auf meinen kleinen Sohn aufpassen und ich habe ihn seit Donnersttag versucht anzurufen, ahbe ihn aber weder über Handy noch Festnetz erreicht.
    Gestern war das schlechte Gefühl dann so stark das ich zu seiner Wohnung gefahren bin um nach ihm zu schauen.
    Als ich vor seiner Tür stand hatte ich ja keinen Schlüssel und konnte nicht rein,also hab ich meien Schwester angerufen und die hat ihrem Mann gesagt er soll auch vorbeikommen.
    Ich bin froh das ich auf mein Bauchgefühl gehört habe und hingefahren bin.
    Meine Freundin hat mich begleitet damit ich nicht allein bin.

    Das komische ist aber,das ich noch mit meiner Schwester und meinem Mann telefonieren konnte bevor mein Schwager da war und in die Wohnung ist.
    Als er mir dann sagte das mein Vater nicht mehr lebt, bin ich dann rausgerannt und meine Freundin hat dann noch meinen Arbeitgeber angerufen das ich nicht arbeiten kommen kann.

    Jetzt kommt es:

    Danach konnte ich KEIN Gespräch mehr führen.Ich wollte meinen Mann anrufen und ihm sagen was passiert ist,aber meine <handy hat nicht mehr funktioniert.Mein Mann war zu diesem Zeitpunkt bei uns zu Hause hinter dem Haus am Holz schneiden.

    Ich konnte niemanden anrufen und es konnte mich auch keiner erreichen.

    Ich wäre dankbar wenn mir jemand helfen könnte.
    Ich würde gerne wissen was das zu bedeuten hat.

    Ich habe auch noch 2 Schwestern,aber keine hatte so ein Bauchgefühl wie ich es hatte.
    ich bin der Meinung er hat neben seinem Bett gesessen und hat gewartet bis ich da war und ist dann gegangen.

    Was haltet ihr davon?:confused:

    danke im Vorraus:danke:
     
  2. Anastasia81

    Anastasia81 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. Oktober 2010
    Beiträge:
    2
    Ort:
    Wadern
    Es wäre schön wenn ich bitte eine Antwort bekommen könnte,weil mich das doch sehr beschäftigt.

    danke.
     
  3. Eisfee62

    Eisfee62 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2008
    Beiträge:
    14.667
    Erstmals Herzlichen Beileid...

    Du scheinst eben diesen gewissen Draht zu deinen Vater gehabt zu haben,so wird es auch bleiben.Es könnte gut sein,das er sozusagen nur mit dir sein Abschied nehmen wollte,deshalb war die Verbindung weg,er hat sich von dir verabschiedet.Ist es deine Meinung das er da war oder Weißt du es genau,ich glaube das zweite trifft eher zu? Vertraue dem was du gesehen hast,du wirst mit Sicherheit noch vieles Sehen dürfen.[​IMG]

    schau mal
     
  4. ileamaus

    ileamaus Mitglied

    Registriert seit:
    11. September 2010
    Beiträge:
    34
    Ort:
    Harz
    Möchte Dir auch mein Beileid aussprechen,kann dir dazu leider nix sagen, nur das du hier viele Antworten finden wirst.
    Drück dich
     
  5. Ionel

    Ionel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2010
    Beiträge:
    4.239
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Liebe Anastasia81.

    Auch ich möchte Dir mein herzlichstes Beileid aussprechen. So ein Verlust ist immer schwer zu verkraften. Ich denke, daß Du wohl ein bersonders inniges Verhältnis zu Deinem Vater gehabt hast & daß ihm sehr daran gelegen war, von Dir Abschied nehmen zu können. :umarmen:

    Alles Licht & Liebe, Ionel
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen