1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Symbol oder geometrische Figur?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Till, 21. August 2005.

  1. Till

    Till Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Februar 2005
    Beiträge:
    10
    Werbung:
    Hallo ihr,

    welches Symbol oder welche geometrische Figur habt ihr vor Augen,
    wenn ihr an Esoterik denkt?


    Alles Liebe aus Kiel, Till
     
  2. Yoga Student

    Yoga Student Guest

    Das Yin-Yang Symbol, ganz eindeutig. Symbol für Harmonie, für die Einheit der Gegensätze :) .
    YS
     
  3. Queerkopf

    Queerkopf Mitglied

    Registriert seit:
    4. Mai 2005
    Beiträge:
    538
    Hallo

    Eigentlich den Drudenfuß, also den 5 zackigen Stern. Ob ich das jetzt als Drudenfuß-, Anarchie- oder sonst was benutze spielt eine untergeordnete Rolle. ich mag die primzahlen und sie haben es mir angetan da sie ein problem der mathamatik schildern.

    In wirklichkeit stehe ich aber auf dreidimendsionale Gebilde wie den Dodekaeder.

    cya
     
  4. Himmelblau

    Himmelblau Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. Januar 2005
    Beiträge:
    3.455
    Ort:
    Niederösterreich
    Hallo,
    für Esoterik einen zehnstrahligen Stern.
    Ebenso einen Kreis der im Inneren ein Quadrat enthält.

    Triskell oder Ying-Yang Zeichen sind für mich eher Symbole des Lebens.

    MfG

    Olga
     
  5. Namo

    Namo Guest

    Denken, ein Symbol oder eine geometrische Figur vor den Augen ist das Außen; Esoterik ist das Innere. Es kann nicht durch das Denken erfasst werden, nur mit den 'inneren Augen' gesehen werden:

    "Das was Du siehst ist nicht: und für das, was ist, hast Du keine Worte.
    Sofern Du siehst, vertraust Du nicht: Das, was man Dir erzählt, kannst Du nicht akzeptieren.
    Er, der wahrnimmt, weiß durch das Wort; und der Unwissende steht staunend da mit offenem Mund.
    Einige betrachten nachdenklich das Formlose und andere meditieren die Form:
    Aber der Weise weiß, das Brahma jenseits des Formlosen und der Form ist.
    Seine Schönheit kann man nicht mit dem Auge sehen: Sein Takt ist mit dem Ohr nicht hörbar.
    Kabîr sagt: "Der, der beides - Liebe und Verzicht - gefunden hat, steigt niemals herab zum Tod."
    (Kabir)



    LG

    Namo


    .
     
  6. SilentShadow

    SilentShadow Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2005
    Beiträge:
    117
    Ort:
    Unna (NRW, BRD)
    Werbung:
    Für Magie ein Pentagramm.

    Für Esoterik lediglich das Dollarzeichen.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen