1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

suche zusammenstellung von amuletten

Dieses Thema im Forum "Magie" wurde erstellt von dinara, 19. Mai 2007.

  1. dinara

    dinara Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Mai 2007
    Beiträge:
    1
    Werbung:
    :) hallo zusammen:)
    ich hoffe jemand kann mir helfen ich habe gehört das man amulette selber herstellen kann die gegen bestimmte sachen helfen wie zum beispiel krankheiten,kummer , glück usw ich würde gerne mehr über diese amulette erfahren finde aber nirgendwo welche amulette welche bedeutung haben und wie sie hergestellt werden.wäre schön wenn ihr was wisst und mir was dazu schreibt .
    vielen dank
    dinara
     
  2. BLACK DRAGON

    BLACK DRAGON Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. März 2007
    Beiträge:
    212
    Ort:
    In einer Drachenhöhle in der Schweiz
    Könntest du evt. genauer präzisieren welche Art von Amuletten du suchst! Glücks- Liebesamulette Schutzamulette oder solche für Rituale????
     
  3. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    Schalom Dinara

    also eigentlich ist das Herstellen von Amuletten gar nicht so schwierig, alles was es braucht ist ein Stück Metall (am besten mit einer Öse drin, damit man es auch als Anhänger tragen kann, was man sicher irgendwo bekommen kann) und einen Gravurstift, bzw eine kleine Fräsmaschiene (als Gravorstift tut es jedes Metall, das spitz, dünn und härter ist, als das Metall, das du bearbeiten willst)

    In der Symbolik bist du grundsätzlich ganz frei und du kannst deine Symbole verwenden, die für dich eine bedeutung haben - ansonsten hilft ein Blick in ein Grimoire (www.Geisterarchiv.de) um die Sigillen der Schutzsgeister herauszufinden, die man will.

    Und dann kanns ja schon losgehen mit dem Gravieren der Symbole auf die Plakette (am besten übst du am anfang ein bischen, denn vorallem mit dem Gravorustift und wenn man nicht geübt ist passiert es garantiert, das man hin und wieder abrutscht und die Plakette versaut).

    Es muss aber nicht unbedingt ein Metall sein, es darf auch einen Stein sein - die kann man recht leicht bearbeiten mit einem Stichel oder einer Ahle oder so was - auch da rutscht man hin und wieder ab, wenn das abrutschen nicht allzutief ist und der Stein relativ weich/sandig, kann man dass oft mit etwas polieren wieder ausbessern (bei manchen reicht dazu ein paar mal mit dem Daumen drüber fahren) - bei steinen Empfiehlt es sich die Gravour auch einzufärben...

    aber du kannst das auch auf die komplizierte, dafür recht saubere art machen... dazu brauchst du aber etwas Chemikalien (Eisenchlorid, wenn ich mich richtig erinnere) zum ätzen. Dafür ummantelst du die Metallblakette mit Wachs (wie beim Kerzenziehen, eine Kerze in einer Pfanne schmelzen, Plakette ein paar mal reintunken, bis eine dichte Schicht Wachs drüber ist)... in das Wachs ritzt du dann die Symbole die du haben willst (beim wachs hast du den Vorteil, dass du fehler recht leicht ausbessern kannst, einfach etwas warm machen und verstreichen, oder etwas Wachs draufträufeln usw. - da geht nix kaput) - dazu braucht man nichts weiter als ein Küchenmesser oder eine Nähnadel. das Ganze taucht man dann in die Ätzlösung und so wird das Muster auf die Plakette übertragen. Den Wachs kann man dann am schluss einfach enterfenen (heiss machen ;) )

    Liebe Grüsse

    FIST
     
  4. Remigius

    Remigius Mitglied

    Registriert seit:
    29. August 2006
    Beiträge:
    202
    Ort:
    Moutfort in Luxembourg
    Ich fertige meine amulette(Masken- Drachenamulette)meist aus ton,schon beim fertigen des amuletts stelle ich mir seine Faehigkeiten vor.Nach dem Backen,nehm ich das amulett in die hand und warte bis mir sein Name erscheint,dann schreibe ich ihn hinten drauf und mache anschliessend ein ritual,in dem ich dem amulett durch Besprechen un visualisieren seine aufgabe zuteile und es Magisch auflade.
    Remigius
     
  5. Leprachaunees

    Leprachaunees Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2005
    Beiträge:
    1.417
    Hallo,

    du kannst auch Holz nutzen. Z.B. Astscheiben, wenn du etwas ländlicher wohnast, ist das sehr preisgünstig, weil du sie selbst sägen kannst, ansonsten hilft da noch der hiesige Baumarkt weiter.
    Dann kannst du die Scheibe entweder bemalen oder mittels eines Brennpeters verzieren.
    Zum Schluß musst du nun noch ein Loch reinbohren, damit man ein z.B. Lederband durchziehen kann.
    Alles in alles ist das reine basteln in vlt. einer Stunde max. getan.

    Wenn du Farben nimmst, die ökologisch abbaubar sind, kannst du das Amulett hinterher auch vergraben, um es so wieder frei zu lassen.

    LG
    Leprachaunees
     
  6. LiberNoI

    LiberNoI Guest

    Werbung:
    ander kaufen sich eine dose bier und brechen die öse zum öffenen ab und fertig ist das amulett

    manchmal helfen symbole...
    für manche sind es farben...
    für andere das materiel...
    wiederum andere brauchen nur ihre gedanken dazu

    lg vom liber
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen