1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Stimmungsschwankungen!

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von Caressa, 10. August 2007.

  1. Caressa

    Caressa Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juli 2007
    Beiträge:
    439
    Ort:
    ·٠•♥·٠•♥·&#
    Werbung:
    Hallo zusammen!!! :winken5:

    Kann mir vielleicht irgendjemand helfen?
    Ich weiß auch nicht mehr was ich tun kann. Ich bin sehr launisch und hab oft sehr starke Stimmungsschwankungen!! Das kann oft von Sekunde zu Sekunde umschlagen und ich verstehe mich selbst nicht einmal!!

    Es ist wirklich arg!! Wahrscheinlich hängt das mit meinem Krebs-Aszendenten und meiner Waage im Mond zusammen, aber ich kann das doch nicht alles auf die Astrologie schieben!!
    Schön langsam geht mir das aber schon selbst ganz schön auf die Nerven. Das kann doch nicht immer so weitergehen.
    wenn gerade der Zeitpunkt nicht passt und es fragt mich jemand etwas (aber nur bei Leuten mit denen ich ständig zusammen bin, sprich Eltern, Arbeitskollegen, Freund..) dann kann ich total gereizt sein.

    Ich weiß, manche würden mich am liebsten dafür Ohrfeigen... :nudelwalk

    Und ich weiß, es gehört sich nicht. Aber kann sich das jemand vorstellen wie das ist, wenn du aus deiner eigenen Haut nicht rauskannst!! ES GEHT EINFACH NICHT!! Es ist sooo schwierig!! Es ist ein innere Schweinehund, der mich selbst ärgert! Wieso ist das denn so?

    Kann mir jemand helfen!! Ich habe jetzt schon mit Meditation angefangen. Aber ich weiß nicht ob das hilft! Denke schon, aber nur auf Dauer!
    Aber was kann das sein? Gibt es auch spirituelle Ursachen dafür?

    Ich möchte so nicht mehr so sein!! Ich arbeite ja an mir! Aber es ist nicht leicht!!

    HELP!!! :cry3: :cry3:

    GLG, Ca
     
  2. Sven

    Sven Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2007
    Beiträge:
    64
    Hallo Caressa,

    mit Sternzeichen und Aszendenten hat das sicherlich nicht sooo viel zu tun. Zumindest ist das kein Grund, sich darauf auszuruhen ;)

    Ich denke, Du bist da schon auf dem richtigen Weg. Den ersten guten Schritt hast Du doch gemacht: Du willst so nicht mehr sein. Aber bleib da nicht stehen, also sag Dir nicht immer, dass Du so nicht mehr sein willst, denn damit schaust Du wieder nur zurück und setzt Dich mit dem Alten auseinander.
    Frag Dich ab jetzt lieber, wie Du sein willst. Damit Du ein Ziel hast. Setz Dir zunächst kleine Ziele, z.B. "Meine erste Reaktion soll immer ruhig sein", oder so. Das kannst Du z.B. dadurch erreichen, dass Du (wenn Du merkst, dass Du aufgeregt bist), immer erst einmal tief Luft holst, etc.... Wenn Du Dein erstes Ziel erreicht hast, steck Dir das nächste Ziel...

    Mit Meditation erreichst Du m.E. nach einiger Zeit schon vieles. Du kannst auch versuchen, wenn Du Dich im meditativen Zustand befindest, den Ursachen Deiner Stimmungsschwankungen auf den Grund zu gehen, indem Du Dich dann an eine Situation zurückversetzst, wo Du "unerwünscht" reagiert hast. Warum hast Du da so reagiert? Was für Gefühle in Dir haben zu der Reaktion geführt (Erwartungshaltungen, alte "Programmierungen" aus der Kindheit, die Du eigentlich abstreifen willst, etc., etc.). Wenn Dir die eigentlichen Gefühle klarer sind, kannst Du daran als nächstes arbeiten.

    Auf jeden Fall beglückwünsche ich Dich zu Deinem Entschluss, dass Du etwas ändern willst. Nicht viele Menschen kommen zu solchen Einsichten...

    Liebe Grüße, Sven
     
  3. Caressa

    Caressa Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juli 2007
    Beiträge:
    439
    Ort:
    ·٠•♥·٠•♥·&#
    Hallo Sven!

    Ich danke dir für die tolle Antwort!! Das konsequent zu versuchen ist es auf jeden Fall wert. So weit habe ich gar nicht gedacht, dass ich ab nun daran denken werde wie ich sein möchte!! Und ich denke doch es sind Erwartungshaltungen! Werde mal in einer Meditation nachforschen!! Auf das wäre ich nicht gekommen! Toll das es dieses Form gibt!!

    :danke: :danke:
    Danke für das tolle Mail und für die lieben Worte! Das motiviert mich noch mehr!!

    Alles Liebe
    Ca
     
  4. reinsch

    reinsch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. März 2006
    Beiträge:
    2.818
    Werbung:
    Hallo Caressa,

    vielleicht hast Du schon einmal etwas von Achtsamkeitsübungen gehört? Dabei geht es darum sich nicht zu verurteilen. Vielmehr bewußt wahrzunehmen. Die Gefühle anzuschauen. Sich bewußt zu machen: Jetzt bin ich wütend, traurig usw.
    Durch dieses Selbststudium werden Dir dann mit der Zeit die Auslöser klar. Woher die Unzufriedenheit kommt, die Dich so quält. Ist die Achtsamkeit gut geschult, nimmst Du deinen Emotionen den Stachel und wirst in die Lage versetzt, andere Wege und Verhaltensweisen auszubauen.
    Vielleicht kannst Du mit bewußtem Essen anfangen. Im Hier und Jetzt sein. Beim Essen nur essen. Das ist anfangs gar nicht so einfach, wie es sich anhört. Der Geist versucht sich ständig abzulenken. Abschweifungen, kausales Denken und Assoziationsketten entstehen. Doch wie ein Schmetterling, der immer wieder die gleiche Blume besucht, kann man seine Gedanken wieder auf das achtsame Essen zurückführen. Mehr dazu kannst Du in meinem Blog nachlesen, wenn Du magst.

    Liebe Grüße
    R.R
     

Diese Seite empfehlen