1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Stichwort `Enlightenment: Kennt jemand jemanden, der durch das fromme ............

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von SammyJo, 25. April 2009.

  1. SammyJo

    SammyJo Guest

    Werbung:
    ..... Praktizieren der Verhaltensregeln und Empfehlungen einer (egal welcher) Religion "erleuchtet" wurde?

    Ich frag` nur mal.

    Ist ernst gemeint, die Frage und bin interessiert, Näheres zu erfahren.

    :morgen:
     
  2. Teigabid

    Teigabid Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. November 2006
    Beiträge:
    6.057
    Ort:
    burgenland.at
    nein.

    natürlich nicht, mein kind, wo denkst du hin :rolleyes:

    das ist doch alles sehr, sehr geheim :cool:



    und ein :love2:
     
  3. Teigabid

    Teigabid Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. November 2006
    Beiträge:
    6.057
    Ort:
    burgenland.at
    ... das ist so, wie wenn Manchester und Barcelona das CL-Finale in Rom bestreiten werden,
    und Barcelona wird nach Kampf gewinnen.

    Im Spiel AS Roma gegen Lazio Roma waren 60.000 Menschen im Olympiastadion,

    Lazio hat 4 : 2 gewonnen ...

    bitte sehr, wenn Du nur einen Glauben hast wie ein Mohnkörnchen,
    setz hier 100.000 Euro ein - und tschüss!



    und ein :regen:
     
  4. SammyJo

    SammyJo Guest



    Aha,

    kennst du denn jemanden, der durch etwas anderes erleuchtet wurde?

    Oder anders ausgedrückt, vielleicht könnten wir hier herausarbeiten, was es ist, was funktionieren könnte und was nicht.

    Und was bedeutet "geheim" an dieser Stelle?

    Daß die wahren Lehren vielleicht nicht gar die sind, die nach außen getragen werden?

    Heißt das, es gibt so etwas wie eine Meta-Ebene oder eine Parallel-Lehre (auch Training) oder eine Lehre hinter der Lee(h)re oder eine Leere hinter der Lehre?

    :confused:
     
  5. Teigabid

    Teigabid Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. November 2006
    Beiträge:
    6.057
    Ort:
    burgenland.at
    ...

    die eine muss ich stechen, und den anderen muss ich zwidken!

    gar nicht sexuell, nur seelisch, meine liebe.

    ok, also wieder von vorne ...

    nein. materialismus ist es nicht, aber bewegung.



    und ein :weihna2
     
  6. Azura

    Azura Guest

    Werbung:
    :confused::confused::confused:
     
  7. Einfach Mensch

    Einfach Mensch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2007
    Beiträge:
    8.643
    Ort:
    Oberschwaben, genau über dem Mittelpunkt der Erde

    Nun, durch den achtfachen Pfad Buddhas haben es einige geschafft. Und sind aus der Inkarnationsstory endgültig ausgestiegen. kann man mit "Erleuchtung" bezeichnen.
    Und, der achtfache Pfad ist sicherlich nicht fromm. Aber, er bedarf der steten und konsequenten Arbeit.

    Manche der Heiligen der Rkk machen durch ihre Biographie durchaus den Eindruck, dass sie "Erleuchtung" erlangt haben. Besonders einige der Mystiker.

    Ich weiß von meinen Klienten, dass manche einen Zustand erreichen, der einer "Erleuchtung" gleich kommt: Erfolgte Heilung aller seelischen Verletzungen, ständige Aktivierung der Selbstheilung, tiefes Verständnis des Woher? Warum? Wohin?, Gelassenheit, respektvoller Umgang mit sich Selbst, Anderen und der Schöpfung.

    Ich schreibe "Erleuchtung" deshalb in Anführungszeichen, weil der Begriff hier im Forum oftmals ohne wirklichen Inhalt gebraucht wird.

    Für mich ist Erleuchtung das Heilen der Seele. Und damit das Unabhängigwerden von der eigenen seelischen Vergangenheit, also das Ablegen der alten Vorurteile, Glaubenssätze, Prägungen. Was die eigene Wahrnehmung grundsätzlich verändert.Denn, die Welt wird so wahrgenommen wie sie ist. Und nicht von einem dicken Filter vergangener Geschehen interpretiert. Man dazu "Aufhebung des eigenen Karmas" oder auch "Vergebung der Sünden" sagen. Jedenfalls wird man dadurch wirklich frei.

    Und lebt ohne Leid. Seelisch, geistig und körperlich.

    :)

    crossfire

     
  8. SammyJo

    SammyJo Guest

    Ja, so klingt es, wenn Eingeweihte sich unterhalten, liebe Diana, warts mal ab.




    Was heisst für dich "aus der Inkarnationsstory" ausgestiegen genau?

    Der letzte Absatz klingt gut, aber ich bezweifle, daß man eine "Welt wahrnehmen kann, wie sie wirklich ist".

    Wie ist sie denn wirklich?

    Von der Vergangenheit befreit zu sein, und seine aktuelle Wahrnehmung und seine Interpretationen von sich und der Welt zu ändern, das wiederum hat was.

    :morgen:
     
  9. SammyJo

    SammyJo Guest

    Ja, so klingt es, wenn Eingeweihte sich unterhalten, liebe Diana, warts mal ab.

    :D



    Was heisst für dich "aus der Inkarnationsstory" ausgestiegen genau?

    Der letzte Absatz klingt gut, aber ich bezweifle, daß man eine "Welt wahrnehmen kann, wie sie wirklich ist".

    Wie ist sie denn wirklich?

    Von der Vergangenheit befreit zu sein, und seine aktuelle Wahrnehmung und seine Interpretationen von sich und der Welt zu ändern, das wiederum hat was.

    :morgen:
     
  10. Einfach Mensch

    Einfach Mensch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2007
    Beiträge:
    8.643
    Ort:
    Oberschwaben, genau über dem Mittelpunkt der Erde
    Werbung:

    Seelische Heilung ist nur im inkarnierten Zustand möglich, also wenn eine Seele in einem menschlichen Körper ist. Warum das so ist, ist eine ziemlich lange Geschichte. Macht auch Sinn, aber eben jetzt zu lang.
    Also inkarniert eine Seele so lange, bis sie die Heilung erreicht hat. Dann hat sie fertig. Manche inkarnieren dann weiter, ist aber die Ausnahme.
    Und das verstehe ich unter aus der Inkarnationsstory aussteigen.

    Wie die Welt wirklich ist?
    Ist nicht wirklich ein Geheimnis. Aber, wie wir sie aufnehmen, dass ist der springende Punkt.
    Ein Beispiel (ein ganz einfaches):
    Ein Stuhl ist ein Stuhl, also so gebaut, dass Menschen darauf Platz nehmen können.
    Stoße ich mir die Zehen am Stuhlbein, gibt es diverse Möglichkeiten:
    • Ich fluche auf den Stuhl, weil er mir wehgetan hat.
    • Ich hadere mit der Welt, weil sie mir dauernd Hindernisse in Weg stellt.
    • Oder ich komme zu der Einsicht, dass ich einfach hätte besser aufpassen müssen.
    Gibt da noch zig Millionen Zwischentöne, aber die Extreme sollten zur Veranschaulichung reichen.
    Der Stuhl ist immer der selbe. Nur die Reaktion der Menschen ist unterschiedlich. Was von ihrer Vergangenheit beeinflusst wird.
    Je nach dem, welches Glaubensbild ich mir von der Welt in der Vergangenheit gemacht habe. Und entsprechend wird meine Reaktion ausfallen.

    Jede wirkliche Erfahrung prägt das Verhalten des Menschen. In wie weit ich aber als Mensch diese Erfahrungen auf zukünftige Ereignisse anwende, ist meine eigene Entscheidung. Sobald ich mir irgendwann darüber klar geworden bin, dass es eben so funktioniert. Dies ist ein wesentlicher Schritt auf dem Weg zur "Erleuchtung", die Übernahme der vollen Verantwortung für das eigene Sein. Ist die Quintessenz der Lehre Buddhas. Genau so wie der von Jesus.

    :)

    crossfire
     

Diese Seite empfehlen