1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

steckt in Harry Potter spirituelles Wissen?

Dieses Thema im Forum "Magie" wurde erstellt von sr. sophia, 7. Mai 2004.

  1. sr. sophia

    sr. sophia Guest

    Werbung:
    Hallo an alle, :zauberer1
    ich habe gerade angefangen, den neuen Harry Potter zu lesen. Ich fand ihn die ganze Zeit hauptsächlich unterhaltsam und auch die Thematik des Kampfes Gut gegen Böse kenne ich von meiner eigenen spirituellen ARbeit.
    Gleichzeitig hatte ich aber den Eindruck, dass sich die Autorin eher allgemein bekanntem Wissen um Zauberei bedient und auch ein bisschen von anderen Autoren abspickelt.
    Doch während ich die Beschreibung der Nazgul im Herr der Ringe schon schauerlich fand, als ich spirituell noch ganz unerfahren war und heute sagen kann, dass ich dunkle Wesenheiten schon ähnlich erlebt habe, sind die Dementoren halt einfach irgendwie eine dünne Kopie.

    Ganz unspirituell fand ich auch, dass sie die ganzen Unterrichtsstunden im Hellsehen ins Lächerliche gezogen hat und auch die gesamte LEbenseinstellung der Personen.

    Nach meinem Gefühl dachte ich, dass hauptsächlich Evangelisten, die es nicht besser wissen können, denken, dass überall wo Zauber drauf steht, auch denken, dass Zauber drin ist. Nun kenne ich mich mit magischen PRaktiken nicht wirklich aus, auch wenn meine eigene spirituelle ARbeit das Gebiet am Rande ein wenig berührt.

    Meine Frage an euch und hier sind ja sicher Magier dabei, steckt vielleicht doch mehr drin, als ich die ganze ZEit dachte?

    Viele Grüße
    Schwester Sophia
     
  2. Kiah

    Kiah Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2004
    Beiträge:
    739
    Ort:
    NRW
    Hallo,

    meine Meinung? Nein, in Harry Potter stecken zwar alle möglichen Volksmärchen und Legenden, aber keine wirkliche Magie. Wobei man natürlich auch erst einmal definieren müsste, was wirkliche Magie überhaupt ist. In jeder Legende steckt etwas Wahrheit. So sind die Dementoren, wie du sagtest, ja schon eine Beschreibung von Dingen, die der ein oder andere schon einmal erlebt hat.
    Aber ich würde Harry Potter nicht als eine Anweisung oder eine Einführung in die Magie betrachten. Dafür ist es zu konventionell.

    Grüße
    Kiah
     
  3. jake

    jake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juli 2003
    Beiträge:
    5.379
    Ort:
    Graz
    Die Autorin hat ja auch nie den Anspruch erhoben, etwas anderes als Unterhaltungsliteratur für Kinder, Jugendliche und kindisch Gebliebene wie mich zu verfassen. Und das ist ihr äußerst erfolgreich gelungen.

    Wenn jemand enttäuscht ist, dass Harry Potter keine seriöse Einführung in magische Praktiken ist, dann sollte er wohl eher seine eigene Erwartungshaltung überprüfen...

    Alles Liebe, Jake
     
  4. Kiah

    Kiah Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2004
    Beiträge:
    739
    Ort:
    NRW
    Jake, niemand hat gesagt, dass er enttäuscht ist. Es war lediglich eine Frage.
     
  5. sr. sophia

    sr. sophia Guest

    Hallo,
    danke für die Antworten. Ich bin bestimmt nicht enttäuscht, weil ich die ganze Zeit schon das Gefühl hatte, das das Buch spirituell "tot" ist. Neulich habe ich aber hier im Forum gelesen, dass jemand was anhand von HArry Potter erklärt hat, das dachte ich mir, vielleicht kann ich meinen Horizont erweitern und frage mal nach.
    Es ist ja auch bekannt, dass in so sehr christlichen Kreisen das Buch als übles Machwerk bekannt ist, das die Kinder von Gott ablenkt. Wer sich in der Geistwelt nicht auskennt, kann scheinbar auf solche Gedanken kommen.

    Liebe Grüße
    Sr. Sophia
     
  6. roli

    roli Mitglied

    Registriert seit:
    14. Februar 2004
    Beiträge:
    377
    Werbung:
    Hallo
    Die einzige Magie die es für mich ausstrahlt ist die des Geldes. Wenn man bedenkt welche Industrie nun dahintersteht, und wie das ganze orchestriert wird. Wohl weiss und nutzt die Schriftstellerin das in jedem innewohnende Gefühl für Uebersinnliches, und schreibt es eben via Romanform.
    Natürlich sind dann die Christen gegen solche Sachen, weil sie selten eine Ahnung über Magie besitzen. Aber ich meine Jesus hat sehr wohl auch "magisch" gehandelt. Davon zeugen viele Beispiele in der Bibel. Wie die Vermehrung der Fische, etc.. Aber viele Christen können auch das nicht mehr verstehen.
    Gruss Roland
     
  7. Alia

    Alia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. April 2003
    Beiträge:
    4.583
    Ort:
    WestfALIA
    einer 11 Jährigen, die ALLE fünf Bände in kürzester zeit "verschlungen" hat ist die....(zuvor fragte ich sie natürlich, ob sie jetzt, nachdem sie die Bücher gelesen hat, Zaubern könnte) "....nein, man kann danach nicht "zaubern". Harry Potter ist NUR eine "ERFINDUNG",-"- also Nichts Reeles. Sie sieht es meine Kleine, und das, obwohl sie oft und gerne in einner "TRAUMWELT" hängt, und gerne "Märchen" hat.

    Auch ich hab mal ein Interview mit Joanne K. Rowlings gesehen, in dem sie sagte, das sie Kindern zum Lesen anregen wollte in einer Zeit in der "Beschäftigungstherapien für Kinder" am TV und Play-Station gegeben werden. Und wenn sie nur "Ein" Kind mehr zum Lesen gebracht hat, sei DIES doch einne Gute Tat gewesen!! So ihr Fazit auf die vielen Kritiken, die es auch anhand ihrer Bücher gab.
    Ich denke, Sie -JKR- hat Unterhaltungslektüre geschrieben, die ein wenig "Farbe" bringen sollte. Das SIE soooo "VERMARKTET" wurde, ist ein "Übel" dieser Zeit, weil der Mensch unfähig geworden iist, eigene Fantasie zu entwickeln, weil doch zuuu sehr auf TV getrimmt wird.

    Aber: Meine Meinung ist nur eine Meinung von vielen, und meine Tochter ließt halt gerne. Und ich selber sehe mir die Filme gerne an. Sie unterscheiden sich von anderen, weil sie ein wenig mehr unterhalten, als das "stupide" TV-Programm.

    Alles LIEBE
    ALIA
     
  8. Ereschkigal

    Ereschkigal Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Januar 2004
    Beiträge:
    2.220
    Ort:
    bei Köln
    Hallo Ihr Lieben,

    ich habe mich schon gewundert, daß hier niemand Harry Potter Fan ist und wollte nicht zugeben, daß ich diese Büchr verschlungen habe und sehnsüchtig auf das nächste warte. Ich habe es sogar fertig gebracht, den 5 Band auf Englisch zu lesen, das hat bei mir noch kaum ein anderes Buch geschafft.

    Aber mich erinnern die Harry Potter Bücher eher an Hanni und Nanni an Enid Blyton und typische englische Kinderbücher. Was mich aber daran fasziniert, ist wie ich magisch in die Geschichte hineingezogen werde. Das englische Buch ist viel besser als das Deutsche, da sind wunderbare Wortspiele drin (hier kann ich nur vom 5 Band reden). Was natürlich regelmäßig einfließt ist Wissen von okkulten Dingen und Namen von berühmten Leuten, den Stein der Weisen hat Rowling nicht erfunden und und und.

    Aber eine Anleitung wie ich Magie praktizere gibt es bestimmt nicht. Dieses Gefummel mit dem Zauberstab, was hat das mit Magie zu tun. Aber eben Hintergrundwissen zu Magie, Namen und Vorstellungen, das ist schon ab und zu drin.

    Ich wußte noch gar nicht, daß die Kirche so gegen diese Bücher gewettert hat. Den ganzen Rummel um Geld zu verdienen mag ich auch nicht. Aber beim 5. Band, daß das erste Kapitel in allen Obdachlosenzeitungen war, fand ich schon gut. Ich habe das Gefühl, daß es der Autorin nicht nur ums Geld geht.

    Außerdem ist es schon eine ganze Menge wert, wenn Kinder ein Buch in die Hand nehmen und wirklich lesen. Obwohl sie es noch nie getan haben.

    Liebe Grüße
    Ereschkigal
     
  9. sr. sophia

    sr. sophia Guest

    Hallo ihr,
    scheinbar weckt Harry Potter bei den meisten die gleichen Einnerungen. An Hanni und NAnni musste ich doch öfter mal denken...
    Die heftigsten Diskussionen um das Buch gab es wohl in den USA, wo christliche Eltern nicht wollten, dass es im Unterricht gelesen wird und so weiter. Bei den Simpsons kommt das das auch immer mal wieder als Gag, wenn z. B: der superchristliche NaAchbar seinen Kindern eine Gutenachtgeschichte vorliest und am Ende sagt: And Harry and his friends went straight to hell for practising wichkraft.

    @ roli
    Natürlich konnte Jesus Dinge bewirken, die weit über das naturwissenschaflich Bekannte hinausgehen. Wenn Gottes Sohn keine übernatürlichen Fähigkeiten hatte, wer dann?
    Es gibt auch heute noch in der christlichen Religion Praktiken, die sehr "magisch" sind. In Deutschland sind sie scheinbar kaum bekannt, aber in Frankreich findet man zu dieser ARt Christentum ganz einfach gute Literatur. Ich habe mal ein Buch gelesen, dass Anleitungen gab, um bestimmte HeEilige um Hilfe zu bitten. In den beschriebenen Zeremonien wurden auf dem Altar farbige Kerzen in bestimmtn Mustern angeordnet, Blumen als Opfergaben geben und eben Gebete gesprochen um etwas zu wirken. Das hat schon stark magische Züge, finde ich.
    Auch Abbé (Abt) Julio hat als Medium viele Zeremonien, Gebete und Exorzismen empfangen, die so wirkungsvoll sind, dass man unerfahrenen schon wieder abraten muss, sich daran zu versuchen (vor allem die Exorzismen).

    Ich hätte nicht gedacht, dass man von Harry Potter zu Abbé Julio kommt! ÜBerrascht mich bitte weiter!

    Schwester Sophia
     
  10. roli

    roli Mitglied

    Registriert seit:
    14. Februar 2004
    Beiträge:
    377
    Werbung:
    Hallo Sr. Sophia
    Tja wenn der Geist frei weht....
    Also ich bin kein Gegner von Harry Potter. Habe keinen Band gelesen, also kann ich über den Inhalt nicht gross urteilen, aber das ganze wundert mich halt schon.
    Genau diesen Zwiespalt bei den Christen, dass sie halt mit der kirchlichen Lithurgie eben gleichwohl Magie betreiben bleibt erhalten, und das wundert mich auch wieder. Vielleicht will ja gerade auch diese Oeffentlichkeit von Zaubermagie, unser Bewusstsein darauf hinweisen?
    Danke für Deine Worte habe wieder etwas neues gelernt.
    Gruss Roli
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen