1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Sonnenallergie

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von Mikito, 21. Juni 2012.

  1. Mikito

    Mikito Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2005
    Beiträge:
    37
    Ort:
    in der Nähe von Linz/Österreich
    Werbung:
    Hallo,
    kann mir jemand sagen, welches Thema evtl. hinter einer Sonnenallergie stehen kann?

    Ich dachte es wär schon viel besser geworden, aber im Moment hab ich sie (die Allergie) wieder ganz extrem. Der Ausschlag brennt wie Feuer, juckt auch manchmal, angenehm ist nur fast eiskaltes Wasser.

    Hab heute versucht in mich zu horchen warum das so ist?
    das erste Wort war: Berührungsängste (okay mit dem kann ich ja noch was anfangen) - das andere war "Licht und Schatten".....ich bin aber nicht drauf gekommen was meine "Schatten" sind.
    Ich weiß aber auch nicht, wie ich z.B. die Berührungsängste loswerden soll?

    Hat wer einen Tipp?

    Danke,
    liebe Grüße
    Mikito
     
  2. Seelenwanderer

    Seelenwanderer Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. April 2012
    Beiträge:
    6.149
    Ort:
    Nordwestschweiz
    Was man üblicherweise als Sonnenallergie bezeichnet, ist in den allermeisten Fällen eine Allergie gegen bestimmte Inhaltsstoffe von Sonnenschutzmitteln. Ich vertrage zum Beispiel auf Dauer keine chemischen Sonnenschutzmittel, also bin ich auf physikalische umgestiegen (von Lavera z.B.) und seither habe ich keine Probleme mehr.
     
  3. spotzerl

    spotzerl Mitglied

    Registriert seit:
    11. April 2012
    Beiträge:
    831
    Hallo,

    ich hatte mal ein paar Jahre Probleme mit Sonnenallergie. Muss aber dazu sagen, das ich die Zeit davor, Jahre, die Sonne gemieden habe, weil damals soviel Hautkrebs Propaganda, gemacht wurde.
    Man muss nicht immer gleich nach innen in den Körper gehen.
    Bei mir wars so, früher in der Landwirtschaft, waren wir als Kinder viel draussen in Sonne, weil wir ja jeden Tag, mitarbeiten mussten, egal, bei welchen Wetter. Dann kam die Zeit, so mit 17 - 21, wo ich versuchte, die Sonne viel zu meiden.

    Das Ergebnis war, das ich auf einmal Sonnenallergie bekam und recht massiv, kam mit dem Kratzen, nicht mehr mit. Die hatte ich dann paar Jahre.
    Mir wurde dann auch gesagt, von meiner Hausärztin, das es da keine Hilfe für gibt. Tja, bis mir mal jemand erzählte, er hatte das gleiche und er hat eine Lösung dafür. Und, die ist ganz einfach:
    Calcium Brausetabletten, im Wasser aufgelöst.

    Ich dachte mir damals, der erzählt mir einen Schmarrn, ja, wenn das so leicht wäre. Ich probierte es, fing zeitig im Frühjahr schon an, das zu nehmen, jeden Tag. Siehe da, ich fuhr in den Urlaub und hatte keine Probleme mehr damit. Nur am letzten Tag fing es an, weil ich es nicht, während des Urlaubs nahm.

    Das tat ich so 2 Jahre, das ich das Calcium nahm, war auch wieder mehr draussen. Trotzdem, das ich mehr draussen war, im Spaghettiträger Top, sogar rum lief, hatte ich fast keine Probleme mehr, nur ganz leicht.
    Tja, das 3. Jahr hatte ich keinen Bock mehr, das zu nehmen.
    Aber, war kein grosses Problem mehr, hatte ohne Calcium, nur minimale Probleme. Und das Jahr darauf gar keine mehr.

    Mittlerweile, bin ich viel draussen im Sommer, mit Gartenarbeit usw., habe aber kein Allergieproblem mehr mit Sonne. Ich nehme im Sommer fast nie ne Sonnencreme her, weil ich die nicht mag. Bin aber ein relativ dunkler Hauttyp, hab relativ schnell, Bräune angenommen.

    Was wichtig ist, die jeden Tag zu nehmen, frühzeitig, so im März oda so anfangen. Würds jetzt auch sofort probieren, kann halt bisschen dauern.

    Hatte ganz normale Brausetabletten, die nicht so teuer waren. Man kann sich auch, die Calcium Sandoz aus der Apotheke holen, wenn man will.
    Und vielleicht evtl. noch, Schüssler Salze dazu, das der Körper entgiftet wird, da gibts ne 3 er Kombi, die weiß ich jetzt nicht auswendig.
    Die Salze, sind meines Wissens nach auch da, das der Körper, die Nährstoffe wieder besser aus dem Essen aufnehmen kann.

    Wenn Interesse besteht, kann ich mal nachschauen, was es für welche waren. Also, das sind so meine Erfahrungen, mit Sonnenallergie.
    Vielleicht konnte ich ja helfen.

    Grüsse !
     
  4. martin.m

    martin.m Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2011
    Beiträge:
    151
    Ort:
    50km westlich von Nürnberg
    @Mikito

    Symptom gleicht aus – Krankheit gleicht aus. Die Umwelt, alles das, was wir jeden Tag erleben, dient uns als Äußerer Spiegel für unsere Inneren Prozesse.

    Sonnenallergie im Außen = Sonnenallergie innen.

    Allergie = Konflikt, Ablehnung, Abwehrreaktion.
    Sonne = Individualität, Einmaligkeit, Selbstausdruck, Kreativität, Intensität, Charisma, Selbstbewusstsein u.s.w

    Anregung, Selbstschau:
    Wie steht es um mein Selbstvertauen, meine Selbstsicherheit? Wie viel Lebenskraft und wie viel Vitalität bringe ich zum Selbst - Ausdruck (Eruption, Sonnensturm)?
    Wie selbstständig und handlungsfähig bin ich?

    Habe ich Mut an „der Sonnenseite“ des Lebens, ohne Schuldgefühle sich selbst und/oder anderen gegenüber, zu leben?
    Habe ich Mut meinen Platz „in der Mitte“ der Gemeinschaft, auf der „Bühne“ des Lebens, einzunehmen?

    Soviel zu der Theorie.

    Liebe Grüße!

    martin
     
  5. Mondblumen

    Mondblumen Guest

    Hinter einer Sonnenallergie könnte (und wird vielleicht auch) ein Vitamin D-Mangel dahinterstecken. Ein Teufelskreislauf, wenn man zu wenig in die Sonne geht, sich dann eine Sonnenallergie entwickelt und es danach noch weniger geht/zu gehen scheint. - Siehe hier.
     
  6. Mondblumen

    Mondblumen Guest

    Werbung:
    Zwischen Calcium und Vitamin D gibt es eine Verbindung, das heißt, ohne Vitamin D kann der Körper auch kein Calcium mehr aufnehmen, wo es dann Sinn machen könnte, vermehrt Calcium von Außen zuzufügen, also neben der Nahrung - weshalb es dir dann evtl. auch geholfen hat, dass es dir besser ging.

    In manchen Calcium-Magnesium-Präparaten ist wohl auch genau aus dem Grund Vitamin D mit dabei, damit es in den Körper aufgenommen werden kann.

    Vitamin D = Sonnenvitamin
     
  7. Aprology

    Aprology Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Februar 2005
    Beiträge:
    940
    Ort:
    AT
    .... ich hatte damit auch 2 mal zu tun. Im ersten Fall bin ich auf Produkte aus der Apo umgestiegen. Die Marke Roc ist auch speziell für Allergiker.
    Es ging dann auch nach ner Zeit weg.
    Meistens ist es eine Überreaktion auf bestimmte Stoffe in Cremes, die aber später wieder verschwindet.

    Im zweiten Fall war ich auf Urlaub auf Sizilien. Die Haut ist da einfach auf die intensive Sonne nicht vorbereitet gewesen.....es bekamen einige von uns Probleme.

    Heute setz ich mich ohnehin nicht mehr der Sonne aus so wie früher.

    lg
    Apro
     
  8. Mikito

    Mikito Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2005
    Beiträge:
    37
    Ort:
    in der Nähe von Linz/Österreich
    Hallo an alle,
    zuerst mal ein herzliches "DANKE" an alle.

    Sonnenschutzmittel nehm ich mittlerweile auch keine mehr, weils davon nur schlimmer wird.
    Calcium hab ich mal probiert, muss gestehen ich habs heuer vergessen, werds dann gleich noch mal probieren und die anderen Vitamine auch.

    Daran, dass ich zuwenig draußen bzw. in der Sonne bin, kanns nicht liegen. Ich habe seit 10 Jahren einen großen Hund, der viel Auslauf braucht und da bin ich ständig draußen.

    Da ich die Allergie in den letzten Jahren, soweit im Griff hatte, dass sie meistens einmal ganz extrem war und dann hatte ich den restlichen Sommer keine Probleme mehr, heuer die Allergie intensiv bereits mehrmals auftritt, tendiere ich doch eher zu deinen angegebenen Hintergründen martin.
    Vor allem das Thema "Mut" könnte passen und dass ich in einer bestimmten Angelegenheit im Moment ziemlich handlungsunfähig bin, trifft auch voll und ganz zu.

    Könnte das z.B. dann auch bedeuten: Ich habe in mir "innen" einen Konflikt und deshalb im "aussen" die Allergie?

    Liebe Grüße an alle
    Mikito
     
  9. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Das kann alles sein.
     
  10. Mondblumen

    Mondblumen Guest

    Werbung:
    Hast du sonst immer Sonnenschutzmittel verwendet? Auch Gesichtscremes, die einen LSF (Lichtschutzfaktor) haben? Dann kannst du, soweit ich weiß, auch rausgehen in die Sonne wie du willst, der Körper kann so kein Vitamin D produzieren, weil nichts mehr durchkommt, alles abgeblockt wird sozusagen. Das ist ja auch das Fatale irgendwie, die Leute sind weniger an der Sonne, da alle drinnen arbeiten (Büros, Supermärkte, Friseure usw., geschloßene Räume) und wenn sie dann in die Sonne gehen, cremen sie sich mit Sonnenschutzmittel ein. Auch bei den Gesichtscremes, wenn da soweit fast immer ein LSF bei ist - die vielleicht viele verwenden.

    Vielleicht verwendest du deswegen inzwischen auch kein Sonnenschutzmittel mehr, weil dir dein Gespür/dein Gefühl schon zeigt, wie lang, wo lang usw. - was dein Körper braucht.

    Ok, mehr als den Hinweis geben kann niemand.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen
  1. Desgracia
    Antworten:
    6
    Aufrufe:
    583
  2. Freude32
    Antworten:
    8
    Aufrufe:
    716

Diese Seite empfehlen