1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Sitzung bei Schamanen wirklich sinnvoll?

Dieses Thema im Forum "Schamanismus" wurde erstellt von Engel86, 15. Januar 2019.

  1. Engel86

    Engel86 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2019
    Beiträge:
    14
    Ort:
    Schweiz
    Werbung:
    Hallo

    Eine Freundin hat mir einen Schamanen empfholen, dieser ist sehr bekannt, konnte wohl schon sehr vielen Menschen helfen.

    Ich kenne mich mit dem Thema leider gar nicht aus. Was bewirkt denn ein Schamane?
    Dieser Schamane sagt er kann Depressionen wegmachen, schlechtes Karma auflösen, Verwünschungen und jegliche Dinge der Urahnen auflösen, etc.

    Ich selber habe in meinem Leben viel negatives erlebt und hatte bis anhin auch nie richtiges Glück, eigentlich habe ich alles was ich von Herzen möchte, nicht. Ich bin deswegen sehr traurig und meine Freundin meinte, das der Schamane alles auflösen kann und es dann mit meinem Leben aufwärts gehen wird.

    Ist das so? Muss man an Schamanismus glauben das es wirkt?
    Bei Magie muss man ja fest dran glauben, ist es das selbe bei Schamanismus?

    Vielen Dank für eure Informationen.

    LG Engel86
     
  2. SoulCat

    SoulCat Das Leben ist Veränderung Mitarbeiter

    Registriert seit:
    18. Juni 2013
    Beiträge:
    12.315
    Ort:
    Tirol
    Das alles funktioniert.
    Aber nur mit der Zusammenarbeit mit dem Klienten.


    Du bist aus der Schweiz?
    Da gibt es eine Schamanin.
    Sie ist faszinierend.
    Kein anderer Schamane konnte mich bisher mehr beeindrucken.
     
    rumpeldipumpel und Loop gefällt das.
  3. SoulCat

    SoulCat Das Leben ist Veränderung Mitarbeiter

    Registriert seit:
    18. Juni 2013
    Beiträge:
    12.315
    Ort:
    Tirol
    Dran Glauben hilft.
    Immer.
    Auch in der modernen Medizin.

    Aber es hilft oft auch ohne Glaube.
     
    Loop gefällt das.
  4. Waldkraut

    Waldkraut Guest

    Hallo Engel,

    der Schamane macht überhaupt nix weg .... das erstmal vorweg.
    Er kann dir helfen dich wieder neu zu sortieren, dein Wesen zu stabilisieren - und dann bist du selbst zu einem großen Anteil gefordert - so wie bei jeder anderen Therapie auch.

    Eine Depression kann x Gründe haben und anhand deines kurzen Textes kann man schlecht sagen ob ein Schamane, ein Energetiker oder ein Psychotherapeut das Richtige für dich wäre.

    nein muss man nicht, kann aber hilfreich sein.

    LG
     
    Loop, SoulCat und Ruhepol gefällt das.
  5. Oberon LeFae

    Oberon LeFae Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. April 2010
    Beiträge:
    1.942
    Hi Engel!

    Schamanismus greift auf der spirituellen Ebene eines Problemes. Vielleicht weißt du, dass im Schamanismus alles einen Geist hat und beseelt ist. Somit auch Krankheiten, Probleme und ähnliche Nettigkeiten. Der Schamane tut letzten Endes nichts anderes als mit den Geistern kommunizieren und ein Gleichgewicht wieder her stellen. Da ich jetzt nichts zu den Hintergründen deiner Depression und Pechsträhne weiß, ist es auch schwer zu sagen, inwieweit dein Problem "begeistert" *g* ist oder ob es nur psychologische Gründe hat. Viele Leute brauchen eigentlich gar keinen Schamanen, sondern einen Psychotherapeuten (wobei da eine ergänzende schamanische Betreuung nicht verkehrt ist, nur ersetzt der Schamane nicht den Seelenklempner, was aber viele denken).

    Damit wird das "Glaubensthema" schon für viele schwierig. In unserer Kultur eine Geisterwelt annehmen oder gar daran glauben, das ist für viele harter Tobak. Und wenn dazu einer noch in seiner Praxis räuchert, trommelt, singt und am Klienten komische Rituale vollzieht, dann gehen bei vielen die Jalousien runter. Ich sage meinen Klienten immer: "Lass es einfach mal wirken und tu einfach mal so, als ob es Geister gibt!" Oft hilft es schon, dass ich bei der Diagnose die Treffer versenke, von wegen: "Woher weiß der das??". Trommeln und Räuchern können den offenen, leicht trancigen Zustand verstärken, aber da muß man bissl aufpassen, wie viel für den Klienten angenehm ist. Hinhauen tut es, wenn es gut und richtig ausgeführt wird und Schamane, Klient und Geister auf einer Wellenlänge sind. Ich rate daher, einfach unvoreingenommen reinzugehen und den Schamanen machen zu lassen.

    Übrigens hat jeder Schamane auch sein Spezialgebiet. Von Lesen deines Beitrages her wäre ich bei dem Kollegen etwas vorsichtig, weil der behauptet, alles zu können. Ich zum Beispiel kann gut mit Naturgeistern und den mit ihnen verwandten Themen, während Totengeleit oder anderes in der Art überhaupt nicht meines ist. Kann ich zwar, aber da gibt es Bessere. Bei großkotzigen Heilsversprechen habe ich Probleme, weil es nie 100prozentige Garantie gibt, dazu sind zuviele verschiedene Faktoren in einer schamanischen Sitzung vorhanden.
     
    Liora1, ApercuCure, Loop und 4 anderen gefällt das.
  6. Holztiger

    Holztiger Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Dezember 2011
    Beiträge:
    5.116
    Ort:
    Voralpen, Aut
    Werbung:
    In Sachen Magie bist du ja bereits zu einem Schluß gekommen, der vermutlich auf Erfahrung basiert.

    Was Schamanismus angeht, wird dir die eigene Erfahrung auch nicht erspart bleiben.
    Ein Gespräch darüber, was der Schamane macht und wie das alles funktioniert...warum fragst du jenen Schamanen nicht selbst und entscheidest dann, ob das was für dich ist?

    Enstweilen empfehle ich dir das Buch eines Schweizer Therapeuten und Schamanen, der über die Depression in die eigene Schamenenkraft gefunden hat;

    https://books.google.at/books/about/Reise_hinter_die_Finsternis.html?id=QkvKOwwsCgwC&redir_esc=y

    Vieles, auch medizinisch zur Zeit unmögliches/nicht erklärbares ist durch schamanische Intervention möglich und doch ist es nicht so, daß wie beim Entflohen einer Katze ein Pillchen geschluckt wird und in 3 Tagen sind die Flöhe weg xD

    Schamanismus basiert auf jahrtausendealter, indigener Medizin. Heutzutage gibts jedoch viele Newagekinder, die versuchen, über Reiki, Schamanismus, dieses und jenes ihr Selbstwertgefühl aufzubessern und jeder darf behaupten, Schamane zu sein; da gibts keinen Innungsschutz mit Qualitätsprüfung.

    Lerne, Medizin als einen Weg zu sehen, gewisse Dinge zu verändern, die sich ungünstig in deinem Leben auswirken...da fängt schon die Heilung an.

    Sammle sämtliche Informationen, aber vor Ort und aus erster Hand und nicht über drei Ecken in einem Forum...das ist Käse...und nicht mal ein guter und die Schweizer sind ja für ihren guten Käse bekannt...also...niemand hier weiß, wie jener namentlich ungenannte Schamane arbeitet...finde es selbst heraus^^ :)

    Go nairi an bothar leat,

    Tiger
     
    Loop und SoulCat gefällt das.
  7. chocolade

    chocolade Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2012
    Beiträge:
    3.543
    Braucht es Schamanen ?
    Eine gute Frage.
    Viele haben es versucht, mit erstaunlichen Erfahrungswerten, doch am Ende bleibt oft nicht viel echte Wirkungskraft in der ganz realen Welt.
    Manchmal, wenn ich denk, ich bräucht mal wieder einen Heiler, dann kletter ich einfach auf einen grossen Berg- und komme angefüllt mit Lebenskraft wieder zurück.
     
  8. Ascadia

    Ascadia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. April 2015
    Beiträge:
    793
    Ort:
    Vindobona
    Stichwort Placebo Effekt. Also bezüglich der Schulmedizin. ^^

    Du Glückspilz sei froh dass du mal bei welchen warst. Ich war noch nie bei einem, weil ich mich nicht entscheiden kann welcher es sein soll.
     
  9. vejreth_

    vejreth_ Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Februar 2018
    Beiträge:
    3.622
    Ich hatte es nicht wirklich vor mich an einen Schamanen zu wenden.
    Auch wenn es mich irchendiwe interessierte.
    Da war ich mal vor Jahren auf einer kleinen Esoterikmesse,
    und meinte, ich wende mich dort nur an jene, bei denen ich ein gutes
    Gefühl verspüre. An einem Stand, an dem ich vorbei wollte,
    meinte mein Gefühl, dass die Leute sich wohl anfühlten,
    da dreht ich mich um, und habe sie gefragt, was denn das ist,
    was sie anbieten, weil ich auf dem Tisch lauter Fläschchen sah, ohne
    mit was anfangen zu können. Dann testeten sie mich, und gaben
    bei verschlossenen Augen eins dieser Fläschchen in die Hand,
    da sah ich vor dem inneren Auge was und beschrieb es ihnen -
    es war ein intuitives Raten, kannte ich so noch nicht.
    Beim zweiten Fläschchen war es dann ein
    erstaunliches Erlebnis. Da sah ich etwas, von dem ich bisher nicht
    glaubte, dass es wirklich gibt.

    Ich war dann bei denen noch ein Mal der Reise wegen.
    Sah auch viel, wie der Mann mir sagte, nur hat es sich dennoch
    nicht entwickelt, um weiter daran zu arbeiten.

    Es wenig an Erklärungen oder Hilfe da, um das zu verstehen,
    was ich wahrnahm. Und so dämmerte und schlief es dann weiter in mir.

    ;)
     
  10. Oberon LeFae

    Oberon LeFae Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. April 2010
    Beiträge:
    1.942
    Werbung:
    Das mit den Fläschchen kann ich gut nachvollziehen. Wenn das gut gemacht ist, rumst das.
     
    vejreth_ gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden