1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Sinn des Schamanimus

Dieses Thema im Forum "Schamanismus" wurde erstellt von Kuwaona, 21. April 2010.

  1. Kuwaona

    Kuwaona Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Dezember 2009
    Beiträge:
    129
    Werbung:
    Hallo,

    schauen wir mal, ob es vielleicht nicht doch möglich ist, hier ein Thema zu diskutieren. Oder ob es wieder nur darin abgleitet, sich über eine Teilnehmer das Maul zu zerreißen. Ich vermute ja, das sich gewisse Kandidaten ihre gift nicht verkneifen können.

    Meine Meinung zum Sinn des Schamanimus: Der Schamanimus hat als Ziel die Harmonie aller Ebene zueinander. Das wird auf zwei Weisen erreicht. Einmal lebt das ganze Volk so, das es der Harmonie förderlich ist. Zum Anderen gibt es Schamanen, die sich ganz explizit darum kümmern. Wenn also ein Problem auftaucht, das man selbst nicht harmonisieren kann, wird der Schamane hinzu gezogen.

    Der Schamane erfüllt in dem Ganzen Bemühen um Harmonie eine Rolle. Schamanen haben unterschiedliche Ausrichtungen (z.B schwarz, weiß oder gelb) und unterschiedliche Totems. Daraus ergibt sich eine weitere Spezialisierung. Und man kann sich gegenseitig ergänzen und so mehr Power bündeln, als das ein einzelner könnte. Deshalb sieht man auch oft mehrere Schamanen, die zusammen schamanisieren.

    Die Basis des Schamanimus ist nicht Trance oder irgendeine Technik. Das ist Mittel zum Zweck. Der eigentliche Zweck ist ein soziales Miteinander auf allen Ebenen. Miteinander entsteht Harmonie. Und gibt es irgendwo ein Gegeneinander, muß man sich einen und dagegen Abgrenzen. Es geht nicht darum, den Gegenüber zu vernichten. Oder anders gesagt, in einer sozialen Kultur, die alles Leben auf Erden ehrt, kann man nicht blind los prügeln. Den schaden an der Verbindung zum ganzen Sein könnte kein Schamane mehr gerade biegen.

    Der Sinn des Schamanentums sehe ich also in einer sozialen Harmonie die sich auf alle Ebenen erstreckt. Man lebt so bewußt mit Mensch, Tier, Pflanzen dun Geistern zusammen. Dabei geht es um Frieden!

    Möge es hier um das Thema gehen! Sinn des Schamanimus. Möge sich jeder zum Thema mit einbringen.

    Danke :umarmen:

    Alles Liebe
    Kuwaona
     
  2. Amazonee

    Amazonee Mitglied

    Registriert seit:
    11. April 2005
    Beiträge:
    487
    Ort:
    Bochum - Wattenscheid
    Hallo,
    immerhin hast du hier geschrieben, dass es deiner Meinung nach der Sinn des Schamanismus ist.

    Mein Sinn des Schamanismus ist: Erfolge für mich und diejenigen, die sich mir anvertrauen, zu erzielen; in verschiedenen Bereichen wie z. B. Gesundheit, beruflicher Erfolg usw.. Harmonie auf allen Ebenen gibt es nicht. Der Erfolg des Einen kann durchaus den Niedergang eines Anderen mit sich bringen.

    Nein, nicht alle Schamanen habe eine Ausrichtung (wobei mir schleierhaft ist, was schwarz, weiß oder gelb bedeutet) und nicht alle Schamanen haben Totems.

    Hier verfällst du doch schon wieder in irgendwelche komischen Dogmen. Wenn du schreibst, die schamanische Richtung, die ich kennen gelernt habe oder der ich mich verbunden fühle, dann ist das ok. Aber nicht, Schamanen haben / sind / oder sonst was...

    Egal... für mich ist Schamanismus etwas ganz pragmatisches: Erfolg haben.

    Ansonsten, Harmonie ist meiner Ansicht nach nicht global zu erreichen. Spannung ist aber auch notwendig um Fortschritte zu erreichen. In dieser Hinsicht fühle ich mich durchaus der hinduistischen Aktzeptanz von Werden und Vergehen (Schaffen, Erhalten und Zerstören - Brahma, Vishnu und Shiva) verbunden. Harmonie kommt da nicht vor.

    Grüße

    A-
     
  3. sage

    sage Guest

    Wer das Gift erhebt, wird durch das Gift umkommen...schade, daß Du Dir die Giftspritze wieder einmal nicht verknifen konntest...


    Ich bin mir da nicht so sicher...ob es im Shamanismus immer um Frieden geht...kann da auch nur von den Heilig Männern der 500 Nations ausgehen...

    Crazy Horse, Sitting Bull und auch Goyathlay gehörten, der Überlieferung nach, zu dieser Kategorie...und...sie waren ja nicht immer friedfertig...sondern haben ihre Fähigkeiten durchaus für Kriegszüge benutzt, die am Anfang nicht unbedingt gegen die Weißen gingen.



    Sage
     
  4. marlon

    marlon Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. August 2008
    Beiträge:
    2.573
    Manche brauche Namen wie Schamane , Magier und sonstige Superhelden ihrer Gedanken, für Eigenschafften die aber jeder in sich trägt, ein Schamane ist aber auch nur Mensch, er nützt nur Anlagen die andere aus Desinteresse brach liegen lassen, sie nicht suchen... und viele nützen es dann zum Geld machen, leider.
     
  5. Amazonee

    Amazonee Mitglied

    Registriert seit:
    11. April 2005
    Beiträge:
    487
    Ort:
    Bochum - Wattenscheid
    Hallo,

    nachfolgendes habe ich ein wenig verändert:

    "Manche brauche Namen wie Bäcker, Lehrer, Busfahrer für Eigenschafften die aber jeder in sich trägt, ein Bäcker, Lehrer, Busfahrer ist aber auch nur Mensch, er nützt nur Anlagen die andere aus Desinteresse brach liegen lassen, sie nicht suchen... und viele nützen es dann zum Geld machen, leider."

    Würdest du das mit der Veränderung auch so unterschreiben???

    Schamanen können m. E. für ihre Arbeit Geld verlangen, so wie jeder andere auch. Gut, es gibt genug ehrenamtlich Tätige, aber das ist freiwillig, niemand kann das von einem anderen verlagen.

    Grüße

    A-
     
  6. sage

    sage Guest

    Werbung:
    ...nur wie fühlt man sich bei einem Busfahrer...um dieses Beispiel aufzugreifen, der einem erzählt, daß er seinen "Führerschein" bei Bauer Müller am WE auf´m Acker gmacht hat...oder, daß ihm seine Spirits gesagt haben, daß er ein ganz toller Busfahrer ist und diesen job jetzt ausüben soll...

    gegen die Bezahlung des Shamanen habe ich nix einzuwenden,...schließlich muß er oder sie ja von etwas leben...und wurde er früher vom Dorf miternährt oder mit Naturalien für seine Leistung bezahlt, bekommt er eben heute Geld...nur der Shamane von früher konnte sich ganz schnell schleichen, wenn er Mist baute und der erfolg ausblieb...heute bleibt nicht einmal der Klageweg, um seine Knete zurückzubekommen...es sei denn man kann dem Typ vorsätzlichen Betrug nachweisen...


    Sage
     
  7. Amazonee

    Amazonee Mitglied

    Registriert seit:
    11. April 2005
    Beiträge:
    487
    Ort:
    Bochum - Wattenscheid
    Hallo,
    ja... klar... das ist heute ein Problem, wenn man sich Schamanen übers Internet sucht. Seriös arbeitende schamanisch Tätige sollte man in seinem eigenen Umfeld suchen, wenn möglich über persönliche Empfehlungen. Aber das ist jetzt nicht Thema dieses Threads.

    Grüße

    A-
     
  8. marlon

    marlon Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. August 2008
    Beiträge:
    2.573
    du hast ein begnadete Begabung, Beiträge so zu drehen damit sie so böse klingen wie du sie lesen möchtest, tut mir leid wenn ich dir mit keinerlei gedachter böswilligkeit dienen konnte.
     
  9. Terrorelf

    Terrorelf Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. April 2010
    Beiträge:
    1.025
    Hossa!
    Sinn und Zweck des Schamanismus ist -meiner Ansicht nach - das Vermitteln zwischen Menschen und Geistern. Sei es durch Krankenheilung, Fürsorge für die Naturgeister, moralische Stütze für den Stamm (jetzt bei den "Naturvölkern"). Mann könnt im Groben "Geistersozialarbeiter" oder ähnliches sagen.

    Mal dazwischengeschwallt habend,
    Terrorelf
     
  10. sage

    sage Guest

    Werbung:
    Nur, daß der Shamane..ich nehm jetzt mal den Sammelbegriff...meist mit der Gruppe lebt, die er betreut...das ist aber beim "Neo-Shamanen" anders...er bietet seine Dienste an...und es kommen Leute von überall, wen er Glück hat, die seine Hilfe suchen...ich habe so meine Zweifel, daß das noch echter Shamanismus ist und ob nicht bei manchem der Selbstzweck...Titel, Ansehen im Vordergrund steht.


    Sage
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen