1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Seitenstrang angina

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von Annika88, 29. Juni 2010.

  1. Annika88

    Annika88 Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juni 2010
    Beiträge:
    42
    Ort:
    Niederösterreich
    Werbung:
    Hallo!!

    Ich bekomme immer wieder Angina, ich habe es aber satt immer Antibiotikum zu nehmen, heuer wäre es schon das 4te mal!

    Wer hat eine Paar Tipps für mich?

    Vielen Dank Annika
     
  2. Celes

    Celes Guest

    Ich weiß ja nicht, wie stark deine Seitenstrangangina jedes mal ist, aber Antibiotikum sollte der Arzt nur in schweren Fällen verschreiben.

    Was man generell dabei machen sollte ist Bettruhe und nicht rauchen (falls du das tust).
    Außerdem hilft noch Kamillentee, heiße Milch mit Honig, Tabletten zum Lutschen und warme Halswickel.
     
  3. Mila

    Mila Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2005
    Beiträge:
    1.375
    Ort:
    Schatzi ;)
    Hi Annika,

    hatte ja gerade eine Mandelentzündung, vielleicht war's nicht so schlimm bei mir, aber die ganze Hausmittelbrigade hat richtig gut geholfen - man muss aber auch durchgängig am Ball bleiben.

    Nachts waren bei mir die Zwiebelwickel am besten. Auch super: Kartoffelwickel (Kartoffeln mit Schale gekocht), kann man ja so den ganzen Tga über tragen (immer wieder aufwärmen) & Quarkwickel sollen auch die Entzündung rausziehen (waren mir bloß nicht so angenehm, weil ich lieber warm mochte).
    Oft gurgeln - mit Salbeitee, Kamille oder Salzwasser.

    Ich hab auch auf Zucker und Milch verzichtet - viel Obst & Gemüse & immer wieder mal rohe Zwiebeln. Hatte Nachts auch Zwiebel kleingeschnitten neben dem Bett liegen.

    Und Tee's. Ich hab entweder frischen Ingwertee getrunken, Huflattich, Kamille oder Salbei - war alles gut.
    Obwohl man von Ingwertee natürlich schwitzt, also weiß ich nicht, ob das jedem bekommt.

    Die Schüssler Salze helfen mir auch immer, wenn's anfängt, gleich die Nr. 3 Ferrum Phosph. für später gibt's bestimmt andere, bessere.

    Hab damals auch immer Infekte gehabt (wenn auch keine Angina, sondern NNH- Entzündungen) und Antibiotika bekommen - Teufelskreis. War dann 1 Jahr bei einem richtig guten Heilpraktiker in Behandlung und hab jetzt zum ersten mal wieder einen richtig starken Infekt gehabt (war auch schon 3 Jahre nicht mehr da).
    Vielleicht solltest du dir auch eine/n suchen?

    lg, Mila
     
  4. Energeia

    Energeia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. März 2006
    Beiträge:
    3.288
    Ort:
    Milchstraße
    Werbung:
    Liebe Annika,

    ein lieber Mensch, dem ich sehr dankbar (auch für vieles andere) bin, hat mir einmal Affirmationen für Halsprobleme mitgeteilt:



    "Es ist in Ordnung, Geräusche von sich zu geben. Ich äussere mich frei und freudig. Mit Leichtigkeit spreche ich für mich. Ich gebe meiner Kreativität Ausdruck. Ich bin willens mich zu wandeln."

    ""Ich lasse alle Einschränkungen los und bin frei, ich selbst zu sein."

    "Es ist mein Recht, dass meine Bedürfnisse erfüllt werden. Ich erbitte jetzt das, wa ich brauche, mit Liebe und Leichtigkeit."


    Liebe Grüße,
    E.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen