1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Schmelzende Lampe - Arbeitsplatz - Untermieterin

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Berlinerin, 30. Mai 2009.

  1. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    Werbung:
    Hallo,

    ich hatte heue Nacht geträumt:

    an einer Decke hängt eine Plastiklampe an einer sehr langen Leitung, dunkelblauer Farbton war vorrangig und sonst war sie sehr bunt und aus dicken stabilen Plastik. (Licht und Glühbirne war nicht zu sehen, nur die Lampe an sich).

    Plötzlich fängt die Lampe an zu schmilzen!! :confused:
    Das Plastik fing an runterzuschmilzen (es war aber noch am Anfang des Schmelenz).

    Mehr war hier nicht.

    Nun denk ich mir jetzt so:
    hoffentlich schmilzt meine Erkenntnis/Erleuchtung nicht weg? Davor habe ich jetzt nach dem Traum ein bischen Angst, ich will das nicht! Auf keinen Fall! Kann ich was dagegen tun?

    Oder hat eine schmilzende Plastiklampe vllt. eine ganz andere Bedeutung?
    Ich grübel schon die ganze Zeit, komme aber auf gar keine Idee.

    :confused:
    _________________________________________________________

    Danach träumte ich:
    (was ich noch erinnern kann)

    Ich habe von irgendjemand einen neuen ArbeitsPLATZ zugewiesen bekommen, ein neues ArbeitsZIMMER, ein Büro. Ich war damit ganz zufrieden und arbeitete dort schon fleißig und mit anderen Leuten zusammen.

    Plötzlich merkte ich, dass es ja das Arbeitszimmer/Büro von einem Pastor/Chef war (ein Mann, den ich real GUT kenne). Das bemerkte ich aber erst viel später. Ich bemerkte das erst, als er noch seine alten Sachen aus dem Büro holen wollte.

    Was könnte das wohl bedeuten?

    __________________________________________________________

    Noch eine Traumszene:

    Und danach träumte ich mal wieder: von einer Untermieterin!
    (ist ja nicht das erstmal seit kurzem in meinen Träumen, aber eine andere Person diesmal)


    Ich war einen Tag wohl betrunken vom Alkohol, also nicht klar und im Rausch. Und am nächsten Tag habe ich dann plötzlich bemerkt ICH HABE JA PLÖTZLICH EINE UNTERMIETERIN in meiner Wohnung!! *staun

    Ich fragte mich: Wo kommt die denn her?
    Mir war noch ganz dunkel in kleiner Erinnerung, dass ich wohl eine Untermieterin aufnahm bei mir gestern, wo ich betrunken war. Ob das gut ist???

    Sie war da - mitten in meiner Wohnung, sie hatte ihr eigenes Zimmer in meiner Wohnung. Und schon fleißig am Möbelhineinstellen. Das große Bett stand noch vor ihrer Zimmertür und es war schon alles mitten im Möbelstellen usw.

    Wieder fragte ich mich selbst: Ob DAS gut ist? Was ich da im Rausch abgeschlossen hatte?

    Irgendwie war es doch gut.
    Weil:
    1. die alte Untermieterin war ja weg vor kurzem - ich hatte somit keine mehr.
    2. Die Untermieterin gab mir viel Geld als Miete, das ich gut gebrauchen kann, ich freute mich über das viele Geld sehr.

    ALSO: war es gut!!

    Sie war auch eine sehr hübsche Person und lieb und sehr nett.
    Ich freute mich dann, dass sie bei mir ist.

    Ich bot ihr an, weil sie keinen Fernseher hat, bot ich ihr meinen kleinen TV an bei ihr reinzustellen.
    Ich möchte das gerne und ich dachte sie würde sich freuen.

    Sie sagte: sind es denn keine Umstände?
    Ich sagte: Nein - denn ich habe ja 3 Stück davon.
    (habe ich auch real, aber alte Tvs)

    Ein bischen - aber wirklich nur ein ganz kleines bischen! - (kaum hier erwähnenswert) tat es mir dann doch ein klein wenig leid, den TV aufzugeben.

    Sie sagte dann: es wäre wirklich nicht weiter schlimm, wenn sie keinen Fernseher hat, denn unbedingt braucht sie ihn auch nicht - und das meinte sie wohl auch genauso.


    Mehr war hier nicht im Traum.

    (Real würde ich meine Wohnung wahrsch. nicht untervermieten)


    Ich bitte herzlichst um Deutung oder kleine Ideen bitte!

    Lieben Dank!:danke:
    lg Wally



    (Nacht 29.5. zum 30.5.09)
     
  2. stubbs

    stubbs Mitglied

    Registriert seit:
    26. November 2007
    Beiträge:
    79
    Ort:
    Planet Erde, irgendwo da
    H i Berlinerin!
    Die Untermieterin, und die Lampe erinnern stark an den Traum mit der Behinderten und der Hochzeit, schau doch mal, was ich damals für Ansatzpunkte für beides gefunden habe, vllt kannst du es ja irgendwie mit diesem Traum in Verbindung bringen?????
    Vor allem weil auch jetzt wieder die Decke an der die Lampe hängt eine Rolle zu spielen scheint.
    http://www.esoterikforum.at/threads/110025
    Liebe Grüße Stubbs
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen