1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Schlechte Erfahrung mit Engel, was war das?

Dieses Thema im Forum "Engel" wurde erstellt von RAHYA, 9. September 2004.

  1. RAHYA

    RAHYA Mitglied

    Registriert seit:
    9. September 2004
    Beiträge:
    79
    Ort:
    Niedersachsen
    Werbung:
    Hallo,

    erstmal ein großes Lob an dieses wundervolle Forum. Ein Forum kann nur durch die Beiträge der Benutzer so gut sein wie es ist und dieses hier habe ich erst heute aufgestöbert, aber ich muss sagen, es ist wirklich sehr schön!

    Ich habe eine Frage, mit der ich mich schon lange beschäftige. Ich habe vor kurzem meine Schutzengel gerufen, nachdem ich in einem Buch davon las.
    Ich sagte Ihnen, ich würde sie gern kennenlernen wollen, dankte Ihnen, dass sie immer bei mir waren in meinem Leben, auch wenn ich sie noch nicht so kennengelernt hatte, wie ich sie nun kennenlernen wollte. Ich meditierte also, so wie es in dem Buch beschrieben war, konnte ihn mir in der Phantasie ausmalen, aber ich sah ihn nicht. Ich spürte nur seine Persönlichkeit, diese erinnerte mich an die Persönlichkeit meines Hausarztes. Ich redete nicht mit ihm, sondern beließ es bei diesem Gefühl und war enttäuscht.

    Schon am nächsten Tag begegnete ich ihm, ich bin mir zumindestens sehr sicher, da sich merkwürdige Ereignisse aneinanderreihten.

    Ich kam von einer Freundin zurück. Ich fuhr an diesem späten Abend mein Auto auf den dunklen Hof unseres Grundstücks. Ich stieg aus und ging durch den Garten um über die Terassentür ins Haus zu gelangen, da ich meine Eltern nicht durch das Öffnen der Haustür wecken wollte.

    Plötzlich fühlte ich etwas um meinen Oberkörper (Schulterbereich). Es fühlte sich an, als würde jemand mit einem Gummitwist Lasso spielen. Das " Gummiband" das ich fühlte, aber nicht sah, schlung sich einen kurzen Augenblick um meinen Oberkörper und ließ wieder los. Es war auch nicht eng, sondern nur locker, aber halt unangenehm.

    Merkwürdig dachte ich und rannte schnell weg auf dem schnellsten Wege zur Terassentür, da ich Angst hatte. Die Persönlichkeit an die ich in diesem Moment dachte, war einfach nur böse für mich, da ich so erschreckt wurde.

    Am nächsten Tag oder ein paar Tage später, so genau weiss ich es nicht mehr, war ich wieder bei einer Freundin und ging bei ihr auf die Toilette.
    Auf dem Weg dorthin, hatte ich dasselbe Gefühl wieder. Diesmal schlung es sich aber nicht um die Schultern, sondern um mein linkes Fußgelenk.Ich sah aus Reflex nach unten, dachte ich sei irgendwo gegengekommen, aber da war nur der blanke Hausflur mit kahlen Wänden und ein Bücherregal, aus dem nichts hervortrat, was dieses Gefühl auslösen könnte.

    War das ein böser Engel? Oder ein ungeschickter Engel? Auf jeden Fall hat er mir sehr viel Angst gemacht. Mit Absicht? Gibt es keine andere Art auf sich aufmerksam zu machen? Ich dachte dann, naja, wie soll er es machen? Durch eine warme, weiche Hand als Gefühl auf der Schulter? In einem Augenblick, in dem Du nicht damit rechnest, wäre dies wahrscheinlich genauso unangenehm gewesen und Du hättest Angst gehabt. Andererseits denke ich, das der Engel vielleicht auch die Begabung hat Gefühle zu geben, die einem sagen, es ist nichts Schlimmes! Was sagt Ihr dazu?

    Ich würde gerne nochmal zu meinem Schutzengel beten, habe mich aber seitdem nicht mehr getraut, da ich Angst habe, das mir das nochmal so passiert. Wer weiß, was man da alles für Wesen anzieht? Ich muss dazu sagen, dass ich an Gott glaube und viel bete. Ich dachte, dass ich durch das Beten einen Schutz aktivieren könnte, bzw. das Gott mich schützen würde..

    Ach ihr seht ja, alles ist so durcheinander bei mir.. Andererseits habe ich Bedenken, dass wenn ich es gar nicht mehr versuche, dass ich schöne Erfahrungen verpasse.

    Was meint Ihr was das war?
     
  2. AutumnHeart

    AutumnHeart Mitglied

    Registriert seit:
    16. August 2004
    Beiträge:
    124
    Hallo, liebe Rahya..

    Ich kann dir leider nicht sagen, was du da gespürt hast, aber es war definitiv kein Schutzengel. Denn tatsächlich ist es so, dass du dann vielleicht eine wärmende Hand auf deiner Schulter spüren kannst und das ist absolut nicht erschreckend. Selbst wenn du einmal in der Nacht plötzlich einen sehen solltest - was ja eigentlich eine erschreckende Situation sein müsste - fühlst du dich nur geborgen und freust dich.

    Ich hab keine Erfahrung, was das anbelangt, aber ich denke mir eher, dass dich da etwas sehr Negatives verfolgt. Bitte deine Schutzengel um Hilfe, die machen nie Angst und können diverse Störenfriede leicht vertreiben :)

    Ich wünsch dir viel Glück, wär nett, wenn du schreiben könntest, falls sich in der Sache noch was tut..
     
  3. RAHYA

    RAHYA Mitglied

    Registriert seit:
    9. September 2004
    Beiträge:
    79
    Ort:
    Niedersachsen
    Vielen Dank für die schnelle Antwort! Ich bin mir auch sicher, dass es nichts Gutes war..In einem Chat über dieses Thema riet mir sogar jemand, ganz die Finger davon zu lassen und Engel überhaupt nicht anzurufen, da Gott nicht möchte, dass wir andere ausser ihm anbeten. Ich habe über diesen Einwand gut nachgedacht. Logisch erscheind es mir, dass wir ausser Gott keine anderen Götter anbeten. Mir ist durch den Kopf gegangen, was sind Engel eigentlich? Es sind die Diener Gottes... Ich rufe also Diener Gottes an, anstatt Gott selbst um Hilfe zu bitten. Das kann Gott nicht gefallen.Habe ich nicht selbst schuld?Man kann nicht sehen, wen man vor sich hat. Vielleicht gibt er sich erst als guter Engel aus und später, wenn Du den Kontakt schon gewohnt bist, nutzt er es aus. Besteht nicht die Gefahr hier in eine Abhängigkeit zu treten und so den höchsten Herscher von Himmel und Erde zu vergessen? Gott ist nur ein Begriff, sicher gibt es viele Definitionen, für das was ich meine...

    Dann dachte widerum darüber nach, dass in einem Hexenbuch von mir stand, dass es viele Mächte gibt, die dieses Universum beherschen. Die Autorin geriet einmal durch einen Autounfall in ein tiefes Koma und sah in dieser Zeit Ihres Komas diese Geister und Mächte, die ihr auch die Fertigkeiten zeigten, die sie als Mensch einsetzen kann. Sie verbrachte viele gute Dinge damit, wies aber auch daraufhin mit dieser Macht schlechte Dinge erzeugen zu können, die auf die Hexe jedoch in mehrfacher Wirkung negativ auf zurückfallen, die diese bösen Mächte anwendet.

    Immer wieder gerate ich in Zwiespaltigkeiten, wenn es darum geht meinen Schutzengel zu suchen.

    Ein weiteres Argument es zu tun, ist das in der Bibel immer wieder von Schutzengeln die Rede ist, die auch den Menschen erschienen.. Naja, irgendwie bin ich meine Angst davor immer noch nicht los...
     
  4. Alex

    Alex Mitglied

    Registriert seit:
    28. August 2003
    Beiträge:
    471
    Ort:
    Am Bodensee
    Liebe RAHYA,

    alles was die eigene Weltsicht in Frage stellt erzeugt Angst.
    Natürlich kann ein direkter (Erst)kontakt mit etwas was nicht greifbar und grobstofflich sonder eben nichtgreifbar und feinstofflich ist Angst auslösen.

    Meist hindert aber einen die Angst überhaupt etwas wahrzunehmen außer vielleicht Angst :)

    Also würde ich mich mehr um die Angst kümmern als um den Engel.

    Übrigends:
    Warum soll Gott was dagegen haben, das wir uns mit Engeln beschäftigen.
    Sind diese nicht seine Boten und von ihm geschaffen?

    lieben Gruß

    Alexander
     
  5. AutumnHeart

    AutumnHeart Mitglied

    Registriert seit:
    16. August 2004
    Beiträge:
    124
    Hallo Alex..
    Klar kann Erstkontakt manchmal beängstigend sein, ich hab aber wirklich noch nie gehört, dass jemand seinen eigenen Schutzengel fürchtete.

    Rahya, ich finde, du solltest Schutzengel nicht anbeten, sondern einfach eine Art Freundschaft aufbauen - so seltsam das klingen mag.
    Meiner Erfahrung nach (vielleicht ist das bei anderen aber nicht der Fall) halten sie nicht viel von großen Zeremonien oder Ritualen. Sie sind einfach für dich da und helfen dir, wenn du sie darum bittest.
    Vielleicht solltest du dich auch weniger auf Bücher, als auf dein eigenes Gefühl konzentrieren - wenn du kein gutes Gefühl bei der Sache hast, lass lieber die Finger davon.
     
  6. Angelus

    Angelus Mitglied

    Registriert seit:
    17. April 2004
    Beiträge:
    180
    Ort:
    Keine Ahnung, hat mir noch keiner gesagt...
    Werbung:
    *verwirrt guck*

    abgesehen davon dass man erscheint mit -t schreibt...
    besitzt du das Buch nur oder bezeichnest du dich selbst als Hexe?
     
  7. Alex

    Alex Mitglied

    Registriert seit:
    28. August 2003
    Beiträge:
    471
    Ort:
    Am Bodensee
    Hallo AutumnHeart,

    die Furcht ist nicht die vor dem Schutzengel sondern die vor seinem Erscheinen :rolleyes:.
    Für mich typisch. Tritt teilweise bei Menschen auf die schon viel gelesen aber noch nichts erfahren haben.
    Der Schreck ist dann groß wenn sie zum ersten mal hellfühlen, hellsehen oder einen anderen Kontakt mit der Feinstofflichkeit haben. Natürlich muss es nicht zwingend der eigene Engel sein, welchen man als erstes wahrnimmt :)

    Wundert mich, das du noch nie was davon gehört hast, ich kenne einige Beispiele.

    Alles Gute

    Alexander
     
  8. AutumnHeart

    AutumnHeart Mitglied

    Registriert seit:
    16. August 2004
    Beiträge:
    124
    Interessant, ich dachte bis dato tatsächlich, dass Engel immer eine positive Wirkung haben und sie nie angsteinflößend sein können, selbst wenn die Situation (wie schon erwähnt, z.B. eine Erscheinung in der Nacht) eigentlich beängstigend sein müsste.
    Denn selbst wenn jemand sich nie mit dem Thema auseinandergesetzt hat und sein Weltbild dadurch auf den Kopf gestellt werden würde: wenn er einen Engel sieht oder spürt kann ich mir einfach nicht vorstellen, dass er Panik bekommen würde. Verwunderung, Überraschung sicher - aber Angst?

    Ich denke, du meinst den generellen Estkontakt in übersinnlichen Bereichen. Dass der gruslig sein kann, kann ich mir duchaus vorstellen :)

    Liebe Grüße
    Autumn
     
  9. Kiah

    Kiah Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2004
    Beiträge:
    739
    Ort:
    NRW
    In Häusern gibt es manchmal Poltergeister, die die Leute ganz gerne mal erschrecken. ;)

    Kiah
     
  10. blue-spirit

    blue-spirit Mitglied

    Registriert seit:
    19. August 2004
    Beiträge:
    307
    Ort:
    oldenburg
    Werbung:
    hallo möcht auch mal eben meinen senf dazu geben grins....

    Also dieses zitat aus der bibel "du sollst keine anderen götter neben mir haben" wer sagt das gott es so meint wie es dort geschrieben steht, vieleicht ist der wortlaut etwas schlecht übersetzt worden und er meinte damit " egal woran oder an wenn du glaubst letztendlich glaubst du an gott" weiss man das? ich handel da immer nach gefühl, d.h. wenn mir ein text in der bibel kein gutes echo in der seele gibt stimmt was mit dem text nicht und es ist anders gemeint als es dort steht. in der schöpfungsgeschichte steht z.b. was adam und eva betrifft nichts davon drin das die frau geringer eingestuft wird als der mann, sondern wenn sich die richtigen gefunden haben sind sie wie "seelenverwandte"
    mit engel hab ich bisher keine erfahrung gemacht, mag bekloppt klingen aber dem sogenannten "sensemann" bin ich schon begegnet, war vor vielen jahren als ich in einer depri-phase war und selbstmord begehen wollte (klingt wirklich bescheuert, wenn ich mein geschriebenes so lese, aber war so wie ichs sage) ich war auf dem friedhof und saß auf einer bank mit nem messer in der hand. urplötzlich saß eine große gestallt mit einem schwarzen gewandt und kaputze neben mir und sagte "das kannst du versuchen aber deine zeit ist noch nicht gekommen es wird dir nicht gelingen, den du hast in deinem leben noch eine aufgabe" ich hatte keine angst, was mich heut noch wundert,normal hätte ich an einem herzinfakt sterben müssen vor schreck...bin bis heute einfach verwundert dadrüber, auf des rätzels lösung was die "aufgabe" bertrifft warte ich bis heute... naja wie gesagt klingt reichlich abgefahren...schätze so manach einer wird sich nach dem lesen fragen was ich vorher geraucht habe,bevor ich den text schrieb.....

    gruß blue-spirit
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen