1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Schattengestalten

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von tine30, 8. Februar 2007.

  1. tine30

    tine30 Mitglied

    Registriert seit:
    12. Februar 2005
    Beiträge:
    31
    Werbung:
    Hallöchen!

    Kann mir jemand sagen, was Schattengestalten in einem Traum bedeuten?

    Ich hatte nämlich einen Traum, wo mich eine Schattengestalt beobachtet hat.

    Danke für Eure Antworten
    Alles Liebe tine
     
  2. Kann es sein das du angst vor deinem eigenen schatten hast, haben viele menschen.:)
     
  3. Toghar

    Toghar Mitglied

    Registriert seit:
    9. Februar 2007
    Beiträge:
    341
    Ort:
    Wien
    Ich hatte ein mal so eine art Traum (so eine art deswegen, weil ich bis heute glaub das ich eigentlich aufgewacht bin) das mir eine Person, Schatten wie auch immer, ich konnte es nicht erkennen, mir eine simple Frage gestehlt hat und zwar "was willst du?"
    War deswegen ein seh merkwürdiges erlebnis weil sich in meinem Bauch alles zusammen gekrampft hatte hat sich angefühlt als würde jemand in mich hinein greifen und etwas aus mir heraus reissen wollen.
    Ich hatte keine Angst im absuluten gegenteil es war ein Aufregendes erlebnis!

    Und ich hab vor meine Schatten keine Angst, soviel ich mir bewusst bin halt!
     
  4. salome

    salome Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2004
    Beiträge:
    548
    Ort:
    NRW
    hallo tine,
    erzähl mal wie du ihn im traum gesehen hast hast, zb was hatt er gemacht? wo warst du? und so weiter......:)
    lg salome
     
  5. ashana

    ashana Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Februar 2007
    Beiträge:
    1
    Hallo,
    durch Zufall habe ich dieses Forum gefunden, weil mir niemand sagen
    kann, welche Bedeutung meine Träume haben.
    Ich träume jede Nacht, gelegentlich werden die Träume auch zur
    Realität, womit ich gelernt habe umzugehen.
    Aber ein bestimmter fesselt mich schon seit 2 Jahren.
    Eines Nachts wachte ich auf, als wenn mich jemand bzw. etwas wecken
    wollte. Ich bekam keine Luft mehr und ich schaute auf meine Brust, die
    sich wölbte.
    Über mir, also an der Zimmerdecke, schwebte eine schwarze Gestalt,
    die ich nicht definieren kann, da sie einen Körper hatte, jedoch nichts
    menschliches an sich hatte.
    Von diesem Wesen ging ein schwarzer Faden aus, der genau in meinem
    Mund ging. Ich bekam keine Luft mehr und wollte schreien, doch ich bekam
    keinen Laut von mir. Ich konnte weder schreien noch mich irgendwie bewegen, es war schrecklich. Dazu kam diese grauenhafte Angst.
    In meinen Gedanken rief ich meine Schwester und betete.
    Von einen Moment auf den anderen verschwand diese Gestalt und der Faden aus meinem Mund. Mir ging es danach nicht gut, denn meine Brust
    tat mir weh und mein Mund war trocken.
    In dieser Nacht habe nicht nur ich schlecht geschlafen, sondern auch meine
    Schwester, die mein Erlebnis zwar nicht gesehen hat, doch meine Hilferufe
    hörte.
    Ich bin in der Lage, viele meiner Träume selbst zu deuten, weil ich vor dem
    Schlafen gehen, mir gelegentlich auch mal Fragen stelle, die ich im Traum
    beantwortet bekomme oder die Träume richten sich auf die Zukunft.
    Aber der von mir geschilderte Traum lässt viele Fragen offen, die ich nicht
    erklärt bekomme.
    Einige behaupten, dass man verflucht worden ist etc.
    Ich hoffe, dass Ihr mir helfen könnt.
    Liebe Grüsse
    Ashana
     
  6. JesusLiebtDich

    JesusLiebtDich Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Februar 2007
    Beiträge:
    6
    Ort:
    Bayern
    Werbung:
    Hallo Ashana,
    ich weis was dieser Traum bedeutet, möchte dir dies aber nicht öffentlich im Forum schreiben. Falls du es wissen möchtest schreib eine pn.
    grüße JesusLiebtDich
     
  7. JesusLiebtDich

    JesusLiebtDich Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Februar 2007
    Beiträge:
    6
    Ort:
    Bayern
    Hallo Tine,
    Schattengestalten bedeuten unter Umständen:
    * ein Mann der an Einfluss verliert
    * etwas das Einfluss auf dein Leben hat, weil du Dinge tust die nicht o.k. sind
    * Schattengestalten sind Sachen die sich vor Gott verstecken
    * das man sich in etwas investiert, was keinen Bestand haben wird
    * etwas was nichts bei den Lebenden zu suchen hat aber zur Erde und nicht zu den Himmeln gehört

    JesusLiebtDich
     
  8. MaTrixx

    MaTrixx Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2005
    Beiträge:
    2.139
    Ort:
    Ganznah
    Hallo Tine

    leider wisssen wir deinen Traum mit dem Schattengestalten nicht, alles andere wäre reine Spekulation.

    Idealisierst du dich selbst?

    Könnte es sein, das du den gesamten Traum nicht reinpostest, da du deine Schattenseite nicht wahrhaben magst?

    Jeder hat Schatten seiten und die Gestalten könnten bedeuten, dass du dieses nicht nur bei anderen, sondern auch bei dir akzeptieren solltest.

    Wie gesagt ist diese Anwort nur reine Spekulation von meiner Seite aus.
    Genauso wie jedes Buch, dass nur nach Stichwörtern der Traumbedeutung geht. Es kommt immer aut den gesamten Traum an, jedes Detail ist wichtig.

    Du kannst mir deinen Traum gerne per PN schicken.


    Alles Liebe
    _________
    Ma
     
  9. tine30

    tine30 Mitglied

    Registriert seit:
    12. Februar 2005
    Beiträge:
    31
    Werbung:
    Hallo @all, die mir geschrieben haben!

    Nun, an denTraum kann ich mich nicht wirklich genau erinnern, das was ich weiß und wusste, als ich aufgewacht bin: Ich stand vor einem weißem eisernen Gartentor,die Planzen, die ich gesehn habe waren auch weiß. Hinter den Pflanzen, beim Eingang, wurde es grauer und dunkler. Ich drehte mich um und sah die schwarze Gestalt. Die Gestalt floh aber nicht, obwohl sie entdeckt wurde, sondern blieb stehen und irgendwie hatte ich das Gefühl, das sie mich anstarren würde. Obwohl ich keine Gesichtszüge sehen konnte.

    Irgendwie hat jede Antwort von Euch etwas wahres dran.
    Gerade heute musst ich einen harten Tag hinter mich bringen, aufgrund erfahrungen, die ich in letzter zeit gemacht hab.

    Ich wollte in jedem Menschen immer das ehrliche wachrütteln, bekomme aber immer wieder zu spüren, das die Menschen, wen ich zu ihnen ehrlich bin, sie zu mir unehrlich sind und mich belügen.

    Ich frage mich wirklich- hat es noch einen sinn jedesmal die Wahrheit zu sagen, wen man immer belogen wird??????????

    Vielleicht haben genau diese Vorfälle mit meinem Traum und der Schattengestalt zu tun????

    Ich glaub, ich muss mich wieder sehr, sehr intensiv mit mir beschäftigen,........


    Aber Danke mal an Euch, für eure Antworten!!!

    Busl tine
     

Diese Seite empfehlen