1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

dunkle gestalten?

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Black Wing, 30. Juli 2005.

  1. Black Wing

    Black Wing Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12
    Ort:
    Niedersachsen
    Werbung:
    huhu!

    es ist schon lange her und seit sehr langer zeit hab ich nicht mehr solche träume und ich wollte euch frgen,ob ihr so etwas ähnliches kennt oder auch mal geträumt habt.

    es ging echt über viele monate,da hatte ich manchmal ein bisschen angst zu träumen.es gab da diese dunklen gestalten in schwarz,ich nenn sie immer schattengestalten.sie haben mich in meinen träumen immer gejagt und ich habe nie erfahren was sie von mir wollten,das hat mich fast zur verzweiflung gebracht.am anfang konnte ich fast gar nichts gegen sie ausrichten und bei meinem ersten traum hatten sie mich sogar gekriegt.sie hatten mich in einen sehr hellen und großen, sehr großen raum gebracht,in dem sehr helle kasten (erinnerten mich an kleine aktenschränke) geordnet in reihen standen. abr dort war jemand und derjenige hat mir geholfen von da an gegen diese schattengestalten sozusagen anzukämpfen.die haben mich nie wieder gekriegt.
    doch das beunruhigenste ist,dass diese schattengestalten auch im wahren leben aufgetaucht sind (hört sich echt bescheuert an und hat auch nicht viel mit dem thema träumen zu tun,aber hier eigentlich schon).dreimal hatte ich diese schattengestalten gesehen,zweimal äußerst deutlich in meiner wohnung und einmal draußen,in der nähe meiner wohnung.

    ich hatte in einem anderen forum gehört,dass jemand anderes kind auch schon so etwas ähnliches erlebt hat und mich interessiert was ihr dazu sagt und in wieweit ihr mir glaubt.vielleicht hab ich glück und einer oder mehrere vonv euch wissen näheres über meine erlebnisse...

    MFG Black Wing

    Anmerkung: es gäbe wirklich viel zu erzählen,das hier ist die kürzeste fassung!!
     
  2. Gunnar

    Gunnar Mitglied

    Registriert seit:
    31. Januar 2005
    Beiträge:
    186
    Ort:
    Thüringen
    man kann sich sehr viel einbilden...

    als kind hab ich meine schattengestalt(irgendsone art raubtier) auch schonmal "gesehen" ^^

    war aber zu der zeit auch erst 4 jahre alt...
     
  3. allmächd

    allmächd Mitglied

    Registriert seit:
    9. Januar 2005
    Beiträge:
    371
    Ort:
    5 Fuss links- dann 4 fuss hoch
    ich weiss nicht sorecht- ob die Antwort, dass das Einbildung ist, treffend ist.
    Wo zieht man die Grenze? Mal davon abgesehen - dass derjenige der hier geantwortet hat- sie mit vier Jahren gesehen hat- bestätigt umso mehr meine Vermutung dass es keine Einbildung ist. Denn wie wir alle wissen haben Kinder noch viel mehr Wahrnehmung als wir. Das liegt daran- dass die Synapsenverbindungen im Gehirn noch nicht auf unsere Wirklichkeit "reduziert" wurden. (man verbessere mich - ich bin da auch kein Doktor). Jedenfalls hatte ich sie auch gesehen. Einmal wars ziemlich heftig und "real". Ich wurde seit Jahren in Träumen verfolgt. Doch als Schwarze habe ich sie nie gesehen. Allerdings sind die- die ich in echt sah- eben genau schwarze gewesen.

    Vielleicht Pn?!
    Würd auch gern mehr darüber rauskriegen
     
  4. allmächd

    allmächd Mitglied

    Registriert seit:
    9. Januar 2005
    Beiträge:
    371
    Ort:
    5 Fuss links- dann 4 fuss hoch
    Ps: Keine angst haben. Betrachten! Einfach betrachten- wie ein Kind dass das erste mal den Sand entdeckt. Ich denke dann kann dir da auch nichts gefährlich werden. Zumindest bei diesen "Wesen" (ohne jetzt Eingebildet klingen zu wollen) kann die grösste Gefahr nur der eigene Verstand sein. Werde ich verrückt......?!
     
  5. Honey25

    Honey25 Mitglied

    Registriert seit:
    22. April 2005
    Beiträge:
    419
    Ort:
    Zuhause
    Ich hatte auch viele solcher Träume mit Schwarzen Schattengestalten. Ihre Anwesenheit hat mich zum erstarren gebracht, das ich mich nicht rühren oder gar sprechen konnte.

    Bis ich dann eines Tages das Buch von Norbert Clarßen: Das wissen der Tolteken , gelesen habe. Darin steht das diese Schwarzen Gestalten zwischen wesen sind und uns nur in unseren Träumen kontaktieren können. Sie haben selbst keine Aura und werden von unserem Energiefeld (Licht, Aura) angezogen und wollen sich aufwärmen/ laden.

    Man kann auch mit ihnen reden, von ihnen lernen und sich ihre Welt zeigen lassen. Dies sollte man allerdings sein lassen, da diese Wesen einen dann nicht weglassen würden um ewig das licht bei sich zu haben.

    Könnte es nicht sein, das du in ihrer Welt warst und sie versucht haben deinen Geist in ihrer Welt festzuhalten?
    Du hast dort jemanden kennengelernt der dir verholfen hat zu fliehen und gegen sie zu kämpfen?

    Sowas habe ich auch schon gehört, wenn man einmal gefangen ist, kommt man da alleine nicht mehr wieder raus ( dann liegt der Körper wie im Komma und wacht nicht mehr auf). Es bedarf an hilfe zb. von Schamanen oder anderen die das Träumen/ Astralreisen und so beherrschen um wieder herrauszukommen.

    Ich persönlich war noch nie in ihrer Welt, hab mich auch nicht auf sie eingelassen. Im Buch steht drin wie man sie los wird.

    Du brauchst nur zu sagen: "Geh weg" und diese Gestalt wird verschwinden.

    Ich habe es getan und seitdem ist keiner von ihnen wieder gekommen.

    Würde ich dir auch empfehlen.

    Versuch es einfach.

    viel Erfolg
    Honey
     
  6. allmächd

    allmächd Mitglied

    Registriert seit:
    9. Januar 2005
    Beiträge:
    371
    Ort:
    5 Fuss links- dann 4 fuss hoch
    Werbung:
    @Honey25
    HAmmer hart. Danke für die INfo. Vor ein paar Monaten hatte ich wieder einen dieser Verfolgungsträume- die aber wie gesagt bei mir persönlich nicht unbedingt schwarz waren. Dass waren sie nur wo ich sie bei mir im Zimmer sah. (könnte es sein- dass es sich bei mir nicht um diese WEsen handelt?)
    Einmal hatte ich eben wieder so einen Traum- plötzlich hielt mir ein anderer- der auftauchte- ein PApier (schien ein Vertrag zu sein) hin- wenn ich dort meinen Daumen aufdrücken würde- würden mich diese WEsen nicht mehr verfolgen. In grösster PAnick habe ich dass das gemacht. Eins der wEsen wollte mich weiterhin verfolgen. Dann hat der "andere" einfach diesem Wesen das Papier gezeigt- und dann haben sie mich in ruhe gelassen. Seltsam seltsam
     
  7. allmächd

    allmächd Mitglied

    Registriert seit:
    9. Januar 2005
    Beiträge:
    371
    Ort:
    5 Fuss links- dann 4 fuss hoch
    ps: bei Amazon gibt es Drei Bücher von ihm, mit dem Titel Das Wissen der Tolteken. das eine ist von 1992, das andere hat im Titel noch die Bezeichnung :Carlos Castaneda und die Philosophie des Don Juan
    Und dann gibt es noch ein drittes dass ziemlich neu scheint.

    Weisst du ob das alles die gleichen sind- ober ob das zweite ein anderes Buch ist.?
     
  8. Carmilla

    Carmilla Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    140
    Ort:
    1220 Wien
    Die schwarze Schattenwesens in deine Träume könnten die Schattenseite deine persönliche ICH darstellen.... wie zB.verdrängte von dir im Wachzustand abgelehnte Gefühle oder Geschähnisse....
    Die helle Zimmer und geordnete Kasten dürfte darstellen dein "geordnete" Leben, oder das Sehnsucht danach...der Jemanden wer dir helfen hat möglicherweise simbolisiert deine wache Verstand, deine "gute" Seite, wer besiegt diesse "Schattenwesens"... . simbolisch gedacht verdrängte, unterdrückte negative in dir.... die wiederkehrende Träume signalisieren das eine Aussenandersetzung (klärung)mit deine "negative Seite" notwendig wäre, etwas in deine Gefühlen (oder ins reale Welt?) verarbeiten, neu zugeordnet sein...

    Wenn du diese "Schattenwesens" im wache Zustand auch siehst, könnte auch eine glatte "Einbildung" sein ,weil diese Sache dich sehr beschäftigt...so zu sagen ins wahre Leben "übergetragen"....

    Jedoch von uns schon viele haben auch "Begegnungen" welchen mit unsere Wissensstand nicht einzuordnen lassen sich...
     
  9. Honey25

    Honey25 Mitglied

    Registriert seit:
    22. April 2005
    Beiträge:
    419
    Ort:
    Zuhause
    Das mit dem Papier weiß ich nix von. Diese Wesen haben mich auch in meinem Zimmer aufgesucht. Es war alles so realistisch.
    Als wär ich auf der Astralebene gewesen (war ich sicher auch, weil ich die Uhr und alles andere gesehen habe).

    Jedenfalls ,wenn es nicht diese Wesen waren könnte die Deutung folgender maßen ausfallen:

    Also, in der Regel versucht man bei einer verfolgung im Traum, einer Verantwortung oder dem Gefühl, versagt zu haben, zu entkommen, auch Ängste oder Emotionen, mit denen man nicht fertig wird. Verfolgung macht oft auf Verleumdung durch andere aufmerksam, gegen die man sich wehren muß. Vielleicht steht aber auch ein Schuldgefühl dahinter, das verarbeitet werden sollte.

    Diese Schatten Gestalten stehen allgemein für unbewusste Vorgänge und Inhalte, die erhellt werden sollen, also bewusst machen und verarbeiten müssen. Dabei kann es sich um verdrängte Erfahrungen, Scham, Schuldgefühle oder Ängste handeln, manchmal auch um Ereignisse, die unmerklich vorbereitet werden und Schatten vorauswerfen.
    Schatten sehen deutet oft auf ungerechtfertigte Sorgen und Ängste hin.

    Die verfolgung dieser Schatten könnte hinweisen, das diese Schuldgefühle, Ängste oder verdrängte Erfahrungen dich nicht loslassen (wollen sich auf dich aufmerksam machen) um verarbeitet werden zu können.

    Ein Vertrag warnt oft davor, eine lästige Verpflichtung einzugehen, die wenig Lohn und Dank bringt. Kann man sich ihr nicht entziehen, muß man lernen, sich damit abzufinden.

    Hmmm?
    Könnte was dran sein?

    Oder findest du die Deutung mit den Wesen aus der Zwischenwelt logischer?

    gruß
    Honey
     
  10. allmächd

    allmächd Mitglied

    Registriert seit:
    9. Januar 2005
    Beiträge:
    371
    Ort:
    5 Fuss links- dann 4 fuss hoch
    Werbung:
    Da kann schon auch was dran sein. Ich bin zur Zeit auch dabei Schattenarbeit zu machen- und mir ist schon klar- dass ich viele verdrängte Dinge habe- viele verschlossene Teile von mir selbst. Das kann für die Träume sehr richtig sein. Aber für das was ich sah.... ich weiss nicht- es war so real. Und ich habe auch insgesamt 4 Leute getroffen die auch schon diese WEsen gesehen haben. Davon war eine PErson dabei - die mir noch - bevor ich erklären konnte wie die wesen aussahen- oder wo sie standen in meinem Schlafzimmer, sie mir selbst gesagt hatte wie sie aussehen (zwei kleine und ein grosser etc...) und wo sie standen. Das kann kein zufall gewesen sein

    Danke für deine Antwort
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen