1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Rückführungen-Wer war ich??

Dieses Thema im Forum "Sterben, Tod, Leben nach dem Tod" wurde erstellt von Die Faszinierte, 22. November 2005.

  1. Die Faszinierte

    Die Faszinierte Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. November 2005
    Beiträge:
    7
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    HalliHallo

    Ich hab heute abend auf vox eine intressante reportage gesehn mit dem titel "wer war ich" und plötzlich kommt in mir das bedürfnis zutage auch herauszufinden OB ich schon einmal gelebt habe, und wenn ja WANN und als WER.
    wer war ich, wo habe ich gelebt und was habe ich erlebt...?
    deswegen schaue ich mich jetzt hier im forum um.
    möchte gerne wissen ob hier jemand jemanden kennt der diese "rückführungen" auch praktiziert. wenn möglich auch noch in wien und wirklich seriös
    also wenn ihr jemanden kennt, bitte schreibt mir!
    Schönen abend noch!
    :)
     
  2. Elisabetha

    Elisabetha Mitglied

    Registriert seit:
    5. November 2004
    Beiträge:
    782
    Ort:
    Mühlviertel
    Ich hab die Sendung auch gesehn und mal eine Runde gegoogelt. Das kam dabei raus:

    www.doreen-buechner.de

    Vielleicht hilft dir das weiter....
    Ich habe auch schon oft hin und her überlegt ob ich mich rückführen lassen soll und diese Sendung hat mich wieder mal zum nachdenken darüber gebracht. Ich hätte da schon einige Dinge die ich bestätigt haben möchte...

    Liebe Grüsse
    Elisabetha
     
  3. Die Faszinierte

    Die Faszinierte Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. November 2005
    Beiträge:
    7
    Ort:
    Wien
    Hallo Elisabetha!
    Danke für deine hilfe. wirklich lieb von dir dass du dir die mühe gemacht hast.
    ich muss sagen ich bin total fasziniert und möchte so eine rückführung wirklich einmal machen nur..
    frankfurt ist nicht gerade ums eck..
    ich würd sooo gerne in erfahrung bringen ob es auch in österreich oder vielleicht sogar in wien gibt der das macht!! du nicht??

    Liebe Grüße,
    Die Faszinierte
     
  4. Sharon

    Sharon Guest

  5. Elisabetha

    Elisabetha Mitglied

    Registriert seit:
    5. November 2004
    Beiträge:
    782
    Ort:
    Mühlviertel
    Ich muss sagen, ich würde mich nicht von irgendwem rückführen lassen. Ich will jemanden bei dem ich wirklich ein gutes Gefühl habe.

    Was mir in der Sendung so gefallen hat, war, das die Leute zwar in eine Art Trance waren, aber doch die Sitzung selbst unterbrechen konnten wenn sie das wollten. Ich habe keine Angst mich anderen ein Stück weit anzuvertraun, aber wenn ich den Therapeuten gar nicht kenne.... da bin ich doch vorsichtig... :rolleyes:

    Wie seht ihr das?

    Liebe Grüsse
    Elisabetha
     
  6. Cipher

    Cipher Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2005
    Beiträge:
    971
    Ort:
    Ireland
    Werbung:
    Hallo!

    Hab die Sendung gestern auch mit großem interesse verfolgt und ich wurde in meinem Glauben auf jeden Fall bestärkt, dass es Wiedergeburt gibt.

    Laut diesem Bericht, muss eine Seele also ca. 200-400 Erdenjahre warten, bis sie wieder inkarniert wird, kann man das daraus schliessen?

    Und ja, ich fande diese Rückführung auch sehr gut, ich möchte mich nicht in einer Hand von einem fremden völlig "ausschalten" lassen. Eventuell wird die Rückführung ja auch sehr Traumatisch (man war zB ein Massenmörder oder sowas) - da würd ich dann auch gerne selber entscheiden, wann ich diese Sitzung beende.

    Wie glaubt ihr,beeinflusst das die Leute, die jetzt über ihr früheres Leben bescheid wissen?
    Ist es überhaupt gut, dass wir das wissen oder zerstört das eine Art höheren Plan?

    Grüsse,
    Cipher
     
  7. friday

    friday Mitglied

    Registriert seit:
    14. Januar 2005
    Beiträge:
    102
    fand die sendung auch sehr fanzinierend, aber mir kam während der sendung der gedanke, das die sendung vielleicht nur getürkt ist.
    auf bbc (oder nbc, weiß nicht mehr genau), gab es auch mal so eine sendung.
    der mann, der in trance versetzt wurde, erzählte von einem früheren leben in england, wie er ein krieger war im 17. oder 18. jahrh.
    es wurde nach geforscht, und es stellte sich heraus, das diese person nicht existiert hat, bzw. konnte man nichts rausbekommen.
    er wurde auch nach schlachtrufen bzw. befehlen befragt, dier er ja in dieser lebenswichtigen situation hätte wissen müssen, aber er hat nur falsche befehle von sich gegeben, die es damals nicht gab.
     
  8. Kraftort

    Kraftort Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juli 2005
    Beiträge:
    38
    Ort:
    Wien
    Also, nachdem ich Rückführungen selbst durchführe, kann ich Dir bestätigen, dass die NICHT getürkt war. Es war eine klassische Führung in den Alphazustand (Absenkung der Hirnstromfrequenz) und die Reaktionen der Zurückgeführten entsprachen zu 100% meinen eigenen Erfahrungen in diesem Metier. Es war sogar sensationell: Dass der Name aus dem 17.Jhdt wirklich existierte, sowas passiert relativ selten. So ungefähr bei jeder 20. Rückführung tauchen nachprüfbare Fakten auf. Viel wichtiger sind in diesem zusammenhang die "emotionalen" Erinnerungen, da sie das heutige Leben noch beeinflussen können.
     
  9. Hallo Cipher,

    das würde ich nicht daraus schließen, da sich die Zeit, die zwischen zwei Inkarnationen liegt, zunehmend verringert. Das kann man auch daran sehen, dass zur Zeit viele Menschen inkarniert sind, die im Zweiten Weltkrieg gestorben sind.
    Bei mir lagen nur 16 Jahre zwischen meiner letzten und jetzigen Inkarnation und daher waren bei mir die Bilder noch so lebendig und drangen bereits vor meinen Rückführungen in Träumen an die Oberfläche.

    Liebe Grüße,
    Kristalllicht.
     
  10. steffi74

    steffi74 Mitglied

    Registriert seit:
    18. Dezember 2004
    Beiträge:
    69
    Ort:
    bielefeld
    Werbung:
    Hallo an alle,
    ich habe auch gestern die Sendung verfolgt und fand sie super spannend.
    Ich glaube ich bin zu feige für eine Rückführung, ich hätte Angst dort Menschen zu sehen wie zb. meine Kinder (die ich vielleicht hatte) und wäre wahrscheinlich in meinem realen, jetzigen Leben total am Boden zerstört. Wenn ihr wisst was ich meine.
    Trotzdem interssiert mich die Frage ob man immer im letzten Leben bei der Rückführung landet? 400 Jahre finde ich schon extrem lange her für das letzte Leben.

    Weiss einer vielleicht eine Antwort??

    Liebe Grüße

    steffi
     

Diese Seite empfehlen