1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Erleuchtung

Dieses Thema im Forum "Meditation" wurde erstellt von Wald Wolf, 14. August 2004.

  1. Wald Wolf

    Wald Wolf Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2004
    Beiträge:
    50
    Werbung:
    Hallo

    Ich bin sehr neu, habe mich grad eben angemeldet. Ich habe sehr viel gelesen von Schamanismus bis Voodoo und bis zur Meditation und der normalen Philosophie (Griechen,Deutsche,Russen...) und natürlich habe ich viel erlebt, gefühlt und gegangen, gesehen und gerochen. Ich habe an vielen Seminaren teilgenommen habe 1 Jahr lang bei einem Lehrer gelebt, für ihn gewaschen und ihm essen besorgt. Und zwar es war kein ´´´gekauftes´´ Essen sondern von mir gejagtes ich habe 1 Jahr lang bei meinem Lehrer:
    Fogoi Ian, in Nordamerika gelebt, oben bei denn Bergen es war keine Canyon Wüste sondern ein riesiger Wald. Dort musste ich für ihn Tiere jagen, fangen. Und ihm Wasser bringen. Er sagte: wenn du kein Essen besorgst dann sterbe ich und meine Zukunft ist in deinen Händen, er war ein Indianer. Er hat mir viele Sachen beigebracht von Jagen bis zur Meditation, von der Stille und des Beobachtung der Wöfe die nachts jaulen. Er hat mir praktisch alles beigebracht. Dann ist er gestorben, aber darüber will ich nicht in einem Forum reden. Naja jetzt ist mal schluss mit meiner Biographie.

    Zu meiner Frage: Die Erleuchtung, ich habe schon seitlangen gefühle gehabt sogar ab und zu dauerten sie monate als ob die Glückseligkeit in mir were ununterbrochen in mir. Dann hörte es auf. Ich habe in meinem Leben ein ganzes Jahr mit einem Erleuchteten verbracht und bei ihm gelebt trotzdem bin ich nicht erwacht, eigentlich bin ich das, aber were ich das, were ich nicht in einem Forum. Jetzt wollte ich euch fragen kennt ihr Erwachte Leute, habt ihr mal mit einem geredet? habt ihr bei einem gelebt? hat jemand die selbe Erfahrung von Erleuchtung gemacht wie ich das es Monate daueren kann von diesen Gefühlen? falls ja bitte schreibt es hier rein es ist sehr wichtig für mich denn letze zeit passieren mit mir merkwürdige Dinge, da ich aber sie nicht im Forum veröffentlichen will müssen sich Leute bei mir Privat melden per E-Mail oder diesen Chat Programm ´´ICQ``

    Hajuan Fadami Ixlan
     
  2. fckw

    fckw Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juni 2003
    Beiträge:
    5.803
    Es ist keine Erleuchtung, so lange du "Glückseligkeit" empfindest.
     
  3. Augen

    Augen Guest

    Also, falls das wirklich stimmt, was Du da schreibst - Deine Biographie; und ich habe gar keine Lust sie in Abrede zu stellen - weil diese ganze Geschichte von Dir in meinen Ohren so unheimlich geil klingt. schön klingt. Gerade heute habe ich wieder so ein indianisches Bowie-Messer gesehen - und mir gedacht, Was für ein starkes Leben in den Mountains ... allein, kräftig, zügellos, und von der Natur in Schach gehalten. (Das Bowie habe ich in einem dieser Einkauszentren gesehen. *hüstel*)


    Nun zu Deinem Anliegen, Wald Wolf.
    Erleuchtungserfahrungen sind bei jedem verschieden. Es gibt nicht DIE Erleuchtung(serfahrung), die bei jedem die selben Stationen durchläuft, und dann 'bumm' ist sie da.

    Manchmal dauert sie länger, manchmal kürzer, manchmal geht es sehr tief, dann nicht. Manchmal durchläuft es mehrere Punkte, manchmal ist es ein großer Knall.
    Es ist auch so, dass meistens, wenn Du diese Erfahrung machst, sehr tief gekommen zu sein - Du dann wieder zurückfällst; einfach, weil Du wieder in ein starkes altes persönliches Lebensmuster hinein fällst. Irgend eine Situation/ein Mensch läuft Dir über den Weg - oder Du, in Deinem Fall, kehrst in Dein 'altes Leben' zurück; steigst ab von den Mountains - im übertragenen Sinn, im wirklichen Sinn
    ... und damit wird zu viel 'altes' in Dir gereizt, wieder hoch geholt; und Du fällst zurück. gehst in eine alte Schiene. in eine alte Unbewusstheit.



    Stück für Stück kommst Du dann tiefer - - - - - - und irgendwann, dann
    ganz.






    Du warst monatelang in diesem Zustand, beschreibst Du, in den Bergen mit dem weisen Indianer. In dieser Zeit wurden wahrscheinlich wenige alte Muster in Dir angeschlagen, zum Schwingen gebracht; Du wurdest an wenig aus Deinem alten Leben erinnert.
    Da war die Aufgabe, nämlichen den geliebten Meister zu ernähren; da waren wilde Flüsse, Wind und Sonne und Regen; Deine Fokusierung auf Fogoi Ian;
    Hingabe wohl auch - deinerseits; ein Aufgehen in der Situation; kaum Langeweile.
    =ein sehr pures, ungeteiltes, ursprüngliche Leben.






    Ich denke, Du bist sehrwohl erwacht. Du vergisst es nur immer wieder.


    >>Jetzt gilt es, NICHT irgendetwas Spezielles zu MACHEN, UM zu erleuchten, zu erwachen --- SONDERN:
    sich einfach immer rückzuerinnern,
    an diesen Zustand des Erwachtseins.




    .
     
  4. Scrutinizer

    Scrutinizer Guest

    Ich möchte niemanden als Lügner hinstellen und sagen er hätte nicht Erleuchtung erfahren. Doch warum weiss jeder über die Erleuchtung bescheid? Sie wird als neutral dargestellt. Wenn ich mir denn ein Bild der Erleuchtung angelesen haben, wie kann diese dann noch erreicht werden, wenn ich unbewusst bereits ein Bild von dieser habe? Erleuchtung ist so und so und so, aber niemals so und so und so. Kein persönlicher Angriff - eher eine für mich allgemeine Entdeckung hier im Forum. ;)
     
  5. Daniela

    Daniela Guest

    Hi Augen,

    also ich hab jetzt mal testweise versucht mich zu erinnern. Ist ja ganz schön....aber es ist nur eine Erinnerung. Und wozu sollte man sich erinnern? Um in der Erinnerung zu schwelgen?
     
  6. Wald Wolf

    Wald Wolf Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2004
    Beiträge:
    50
    Werbung:
    Hallo

    Genau wie es Augen beschrieb war mein leben, ständig voller aufregung, stille, gefahr die endeckung vom neuen. Ich könnte ein Buch mit über 600 Seiten schreiben was ich dort erlebte, was ich aber nicht tuhn werde es ist euch schwer zu verstehen weil ich denke es sich sehr gut verkaufen wird besonders in der Esoterik Bronsche aber da Fogoi Ian mich gelehrt hatte keine Bücher zu schreiben werde ich es auch nicht tuhn, er sagte einmal: Schreibe alles was du siehst,fühlst,hörst und riechst auf auf einen Notizblock und du wirst dort alle deine Probleme sehen und du wirst dich selbst erkennen. Und solange du es veröffentlichst was du erlebt hast oder irgendein Aufenhalt schon verliert es seinen Wert und die Bedeutung. Es ist schwer zu kapieren ich musste erst paar tage drüber mir denn Kopf kaputt machen um es entgüldig zu kapieren. Das Leben bei ihm ist vor 9 Jahren, ich wohne seit 9 Jahren mit meiner Frau zusammen und wir haben einen Sohn. Mein Leben mit Fogoi Ian war nur für mich eine Lehre für euch hat sie keine Bedeutung. Darum kann ich hier nicht offen reden. Ich sage euch alle Informationen die ihr braucht, nicht mehr nicht weniger. Das Leben bei ihm war voller Wunder, ich jagte voller leidenschaft , habe Fische gefangen mit einem Stock auch mit Händen es ist eine große Kunst die man nicht einfach so erlernt und kapiert.
    Ich besuchte mit ihm zusammen die Stämme von Nordamerika. Alles mögliche er war mein lehrer mein Vater! ich bin Grieche der in Deutschland lebt.

    Ich danke euch für die Texte die ihr mir gegeben habt. Ja ich bin nicht Erleuchtet aber ich denke ich war eine zeit lang Erwacht bis ich mich hier in Deutschland an das Vater Leben anpassen musste es wird eine Zeit kommen dann werde ich mich entgüldig in die Berge von Nordamerika zurückziehen, ihr denkt es ist so romantisch und schön bei einem alten Indianer zu leben und für ihn Essen zu fangen ihn Klamotten waschen und der rest dieser sachen. Nein es ist die Hölle, der Anfang ist die Hölle aber denn Sinn dieser Sache kapieren nicht alle, ich habe es kapiert auf des bin ich sehr, sehr stolz.
    Meine Erwachter Zustand habe ich nur Fogoi Ian zu verdanken, ohne ihn hätte ich das nie geschafft. Er hat mir mal das Leben gerettet mich hat mal ein Wolf an meine Rippen gebissen ich habe immer noch die Wunde und hat mich angefressen, und als Fogoi Ian kamm hat er gejault so wie Wolf aber es hat sich angehört als ob es ein Riesiger Wolf were, der Wolf ist weggerannt. Naja er sagte es war meine Schuld das der Wolf mich nicht angriff ich habe ihn keinen Respekt und Glück gegeben und ihn respektlos missachtet. Naja jetzt ist mal schluss ich danke euch allen für eure Texte eine Lösung habe ich gefunden danke.

    Bitte hört auf denn Namen Fogoi Ian zu erwähnen ich werde es jetzt auch nicht mehr tuhn seine Selle und Geist ist Überall in einem Baum und in einem Wolf in dem Wind und in einer Schildkröte, denn vergesst nicht er war Erwacht. Seinen Namen zu erwähnen ist sinnlos und unnötig wir ziehen nur noch die Vergangenheit nach vorne die keine Rolle spielt er lernte mich im Hier und Jetzt zu leben darum auch das Jagen, denkt darüber nach.
     
  7. Augen

    Augen Guest

    wenn da eine reale Rückerinnerungsmöglichkeit ist
    zu der im Moment Zugang gefunden werden kann,

    dann BIST Du erleuchtet













    was noch?
     
  8. akutenshi

    akutenshi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juli 2004
    Beiträge:
    2.209
    Klingt nach einer tollen Lebenserfahrung. Ich kann gut verstehen, dass du nicht darüber reden willst. Ich schreib ja auch nicht alles in dem Forum was mich so bewegt!
     
  9. Daniela

    Daniela Guest


    ich habe das vorerst mal wirken lassen....und dann musste ich grinsen.....

    man vergisst es so schnell, weil es so unwichtig geworden ist, gell.

    danke Auge.
     
  10. Augen

    Augen Guest

    Werbung:
    Das letzte Mal, als es mir unwichtig war,
    befand ich mich an Bord eines Segelschiffs - weit über die Reling gebeugt. Von oben Blitz und Donner, ein großer Riss im Vorsegel, und achteraus von Piraten unter Beschuss.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen