1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung
  2. Information ausblenden

rückführungen leiten lernen

Dieses Thema im Forum "Sterben, Tod, Leben nach dem Tod" wurde erstellt von ZAUBERHEXERL, 19. Februar 2006.

  1. Gabi

    Gabi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2006
    Beiträge:
    3.337
    Ort:
    Deutschland BW
    Werbung:
    Es ist ein Unterschied, ob Du den Mond mit technischen Mitteln erforschen willst oder Deine Seele mit eben dem, was zur Verfügung steht. Kannst Du schlecht mit einer Raumsonde, oder ? Ich meine, Du vergleichst eine rein verstandesmäßige Sache, wo es um Wissen im Sinne von belegbarer Materie geht mit einer Sache, dessen Wissen Du nur in Deiner Seele findest, Deinem Herzen. Und dieses Wissen hat nichts mit Glauben zu tun !

    Wenn Dir jemand von Rückführungen erzählt, bringt Dir das gar nichts. Du kannst es glauben oder auch nicht. Reines Wissen aus Deiner Seele erfährst Du NUR durch eigenes Erleben, Erfahren. Die Erkenntnis aus Deinen Erfahrungen bringt Dir das Wissen.

    Es geht nicht darum, ob etwas glaubhaft ist oder wissenschaftlich erwiesen werden kann. Es geht darum, die eigene Seele zu erforschen. Und da sie vollkommen rein ist und das Wissen beinhaltet über ALLES was ist, ist auch nur sie die einzig zuverlässige Quelle !

    Liebe Grüße
    Gabi
     
  2. Gabi

    Gabi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2006
    Beiträge:
    3.337
    Ort:
    Deutschland BW
    Das war keine richtige Rückführung. Es gibt nun mal eine Menge Menschen, die glauben Rückführungen leiten zu können und der Grund ist meist das schnelle, bzw. einfach verdiente Geld. Wenn Du nichts gesehen oder gehört oder gewußt hast, dann bist Du gar nicht erst reingekommen in das Leben. Das hat die Frau entweder nicht gemerkt, weil sie nicht kompetent war, oder sie hat es gemerkt und hat Dich bewußt manipuliert.

    Mag sein, daß Du an Reinkarnation geglaubt hast und innerlich dennoch Zweifel hattest (wie beim Glauben ja normal). Du hast diese Frau dann deshalb in Dein Leben geholt, damit sie Dir diese Zweifel bestätigt. Das heißt allerdings nicht, daß deswegen die Reinkarnation nicht existiert, nur weil Dein Glaube daran weg ist. Denn Glauben heißt nicht wissen.

    Liebe Grüße
    Gabi
     
  3. ZAUBERHEXERL

    ZAUBERHEXERL Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Oktober 2005
    Beiträge:
    5.802
    Ort:
    in wien
    für eure einträge. ich lese sehr viel und auch viele verschiedne autoren und werde versuchen, einen lehrer zu finden, den ich mir auch leisten kann.
     
  4. scarface

    scarface Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. Oktober 2004
    Beiträge:
    576
    Hallo Gabi,

    ich meinte die Beweise, und nicht die Art wie man das Wissen erworben hat.
    Das ist sekundär.
    Nicht die Beweise für die Rückführung, denn ich weiss, dass über
    die Geister bestimmte schwache Menschen (bei mir und meine Freundin hat es nicht geklappt) manipuliert werden können um etwas zu sehen, was es gar
    nicht zu einem ehemaligen Leben gehört.

    Ich habe auch Wissen aus meine Seele und dieses sagt mir etwas anderes wie dir. Wenn du reines Wissen besitzt, so könntest mit ein paar Kostproben geben, die sich mit gesundem Menschenverstand und Logik auch überprüfen lassen. Denn über rein Geistiges kann jeder beliebig lang phantasieren.

    Nimm den Mond als Beispiel.

    Wenn du mir ein Paar einfache Sachen sagen kannst, weil du wohl
    auf geistiges Wissen zugreifen kannst, so bin ich bereit dir zu glauben,
    dass es Reinkarnationen auf Erden gibt und somit auch echte Rückführungen möglich sind.

    a) warum dreht sich der Mond so langsam um seine Achse , wie
    die eigene Rotation um die Erde und zeigt uns immer die gleiche Seite ?
    b) warum sind die Krater auf dem Mond und wie sind diese tatäschlich entstanden ?
    c) war der Erden-Mensch auf dem Mond ?
    d) wie sieht die andere Monseite aus ?
    e) gibt es andere Wesen auf dem Mond ?

    Wenn du das zufällig nicht weisst, kannst du ruhig ein anderes Thema nehmen, das auch ein wenig mit Materie zu tun hat, um es überprüfen zu können.
     
  5. Gabi

    Gabi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2006
    Beiträge:
    3.337
    Ort:
    Deutschland BW
    Hallo Scarface,

    na, jetzt verstehe ich, was Du willst. Du willst handfeste Beweise, die sich mit dem Verstand erklären lassen. Und offensichtlich hast Du den Eindruck gewonnen, ich würde schon komplett meine Seele leben ... das ist nicht so. Das lebt bisher nur einer !

    Selbst wenn ich Dir die Fragen über den Mond beantworten würde, das wäre doch auch kein Beweis ! Du sagst, Du würdest mir dann glauben. Das will ich doch gar nicht. Denn selbst wenn Du mir glauben würdest, das bringt Dir überhaupt nichts. Damit WEISST Du es immer noch nicht. Wenn Du die Wahrheit aus dem was ich schreibe für Dich nicht erkennen kannst, dann ist es halt so. Ich will hier niemanden bekehren. Ich lege nur dar, was ich weiß und wofür ich persönlich Beweise erhalten habe, durch die Erfahrungen und die daraus resultierenden Erkenntnisse.

    Davon mal abgesehen: das was Du als "geistiges Wissen" bezeichnest ist für mich vollkommen irrelevant. Ich weiß, daß der Mond auf der Rückseite bewohnt ist, wie so viele andere Planeten auch. Und was bringt Dir das oder mir ? Ist das wichtig ? Hier geht es um die Bewußtwerdung der eigenen Seele, dessen was Du bist. Da sind irgendwelche Fakten ziemlich belanglos.

    Es geht ja um das Wahrnehmen, Erkennen und Annehmen der Seelenanteile und nicht um ebenfalls nicht beweisbare Dinge aus der Materie. Aber ich weiß schon was Du meinst. Du willst einen Beweis, daß ich auf das komplette "universelle Wissen" zugreifen kann. Das kann ich (noch) nicht, wie gesagt. Aber Teile meiner Seele sind mir bewußt und das damit zusammenhängende Wissen ebenfalls und es wird stetig mehr. Geht eben auch nicht von jetzt auf gleich. Wir haben tausende von Jahren gebraucht, um uns dafür zu entscheiden, die Seele leben zu wollen ... da kannst Du Dir denken, daß es durchaus einige Zeit dauern kann, das alles zu integrieren. Und wir sind ja auch erst am Anfang. Der Mensch begreift erst langsam, daß es überhaupt möglich ist. :)

    So siehts aus. Wenn Du also das Geschriebene nicht in Dir wiederfindest, in Deiner Seele, dann vergiß was ich geschrieben habe und wende Dich einem Thema zu, das Dir eher zusagt. Ist dann eben nicht Dein Weg.

    Liebe Grüße
    Gabi
     
  6. Gabi

    Gabi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2006
    Beiträge:
    3.337
    Ort:
    Deutschland BW
    Werbung:
    Und Du sagst also, daß all die vielen Menschen (tausende), die eine Rückführung gemacht haben, schwache Menschen waren und manipuliert wurden ? Du kennst sicher nicht die Beweise!, die Prof.Ian Stevenson zusammengetragen hat ?! Wissenschaftlich belegte Fakten ! Wenn Du also wirklich Beweise suchst, kauf Dir ein Buch von ihm oder auch das von Trutz Hardo: Wiedergeburt - Die Beweise (wo er die Fälle von Stevenson darlegt).

    Aber ich habe so das Gefühl, Du suchst nicht wirklich Beweise dafür, sondern viel eher dagegen. Wenn Du aber eh nicht daran glaubst, wieso beschäftigst Du Dich überhaupt noch damit ?
     
  7. Gabi

    Gabi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2006
    Beiträge:
    3.337
    Ort:
    Deutschland BW
    Schade, daß Du so weit weg wohnst ...
    Ich hoffe, Du findest in Deiner Nähe einen Lehrer, der für Dich stimmt.
    Liebe Grüße
    Gabi
     
  8. scarface

    scarface Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. Oktober 2004
    Beiträge:
    576
    HI Gabi,

    nein du hast gar nicht verstanden, was ich sagen wollte.

    Ich habe behauptet, dass es keine merhfache Reinkarnation auf Erden gibt und dass alle Rückführungen im besten Fall eine Illusion sind, die von der Geisterwelt und durch die Person, die das macht, induziert werden.

    Wenn es Reinkarnation gäbe und man - so wie du vorhin selber behauptet
    hast
    - auf wahres geistiges Wissen zugreifen kann, so müsste man das
    auch zeigen können. Denn sonst wozu ist das Wissen da, wenn man es
    nicht zeigen kann ? Was man hat, kann man auch zeigen. Nur was man nicht hat kann man nicht zeigen. Das ist immer so, wenn etwas auf Lügen basiert.

    Ihr habt aber gar kein Wissen, außer ein Wirrwarr von Begriffe ohne Logik und wollt auch nichts sagen, weil ihr eben nichts habt.

    Ihr redet nur um den Brei herum und wenn es mal eine konkrete Frage kommt,
    euer Wissen zu zeigen, die ihr den anderen als wahr verkaufen wollt ( Beispiel Reinkarnation und Durchführungen), dann weicht ihr aus.

    Das ist das beste Beispiel, dass das was ihr wisst eine reine Phantasie ist,
    welche durch Esoterik Bücherschreiber und Scharlatane euch für
    als die Wahrheit angeboten wird.

    Wenn du meinst, dass es Reinkarnationen gibt und die Rückführungen wahr sind, aber dein "mehr" an Wissen gar nicht beweisen kannst, solange kann dich nur ein naiver Mensch dich ernst nehmen. Solche gibt es ja genug, denn sie wollen auch daran glauben, weil es schön klingt und andere wie du auch
    daran glauben. Warum also nicht mitmachen...

    Rückführurungen sind aber ein Eingriff und eine Nötigung des freien Willen des Menschen weil er gezwungen wird, an Sachen zu glauben die nicht stimmen und die Wahrheitssuche dieses Menschen wird oft damit gestoppt.

    Also wer für sowas Werbung macht und mithilft wird auch später die Konsequenzen dafür tragen.

    Ob man an der Reinkarnation glaubt oder nicht, dass bringt einem keinen Schaden. Da kann man ruhig glauben was man will, solange sich man nicht in
    die Händen solchen Rückführeh begibt, die selber Opfer einer Lüge und dämonischen Besetzungen durch ihr eigenes Tun geworden sind.
     
  9. Gabi

    Gabi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2006
    Beiträge:
    3.337
    Ort:
    Deutschland BW
    Ich habe Dich schon richtig verstanden. Aber wie gesagt, wenn Dir jemand Deine Fragen beantworten würde, was er kann, wärest Du auch nicht überzeugt. Denn Dir fehlt der Zugang zu Deiner Seele, zu Deinem Wissen. Das was die Fragen stellt ist das Ego und was das Ego will, spielt keine Rolle, wenn es darum geht, sich seines wahren Selbst bewußt zu werden.

    Und niemand wird zu irgendwas gezwungen ! Nichts geschieht mit Dir, was Du nicht willst. DU (Deine Seele, nicht Dein Ego) bestimmst Dein Leben. Wenn also irgendwas schief läuft, bist Du selbst dafür verantwortlich, niemand sonst.

    Du bist einfach nur dagegen. Das ist der Punkt. Aber Du hältst Dich hier auf, weil Du tief im Inneren spürst, das ein Fünkchen Wahrheit an all dem ist. Sonst würde Dich das alles gar nicht tangieren, Du würdest es nicht mal lesen. Das was sich hier aufplustert ist Dein Ego, aber das was Dich hierher geführt hat, ist Deine Seele.

    Liebe Grüße
    Gabi
     
  10. ZAUBERHEXERL

    ZAUBERHEXERL Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Oktober 2005
    Beiträge:
    5.802
    Ort:
    in wien
    Werbung:
    ja das denk ich auch,aber die diskussion hat eigentlich nichts mit MEINER frage zu tun.wen es nicht interessiert, der muss es auch nicht machen und nicht lernen, an scarface,stimmts?liebe grüsse, hely




     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden