1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Rückführung

Dieses Thema im Forum "Sterben, Tod, Leben nach dem Tod" wurde erstellt von Frangipany, 22. August 2005.

  1. Frangipany

    Frangipany Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2005
    Beiträge:
    17
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Hallo Ihr Lieben!
    Ich bin neu in diesem Forum und habe auch lange hin und her überlegt ob mein Anliegen hierher passt....
    Ich hoffe ich bin hier richtig?

    Nun gut, seit kurzem setze ich mich mit dem Thema Rückführung/-therapie auseinander.
    Und wie es der Zufall so will, bin ich beim Googeln tatsächlich auf eine HP gestossen, welche eine Ausbildung zur "sensitiven Rückführungsbegleiterin" anbietet.
    Mich würde diese Ausbildung sehr interessieren, aber ich habe bisher keinerlei praktischen Erfahrungen mit diesem Thema.

    Hat jemand von Euch schon mal eine Rückführung gemacht?
    Ist hier vielleicht ein Rückführungsbegleiter???
    Kann das wirklich jeder lernen (und auch noch in relativ kurzer Zeit) oder ist das Humbug?

    Ich hoffe wirklich, daß mir jemand helfen kann, denn im Moment stehe ich vor einer Wand!
    Einerseits finde ich es toll, daß ich evtl. die Möglichkeit hätte das zu lernen, andererseits kommt es mir komisch vor.... ich weiss nicht so recht!

    Vielleicht noch ganz kurz zu meiner Person und wie ich überhaupt auf die Idee eine solche Ausbildung zu machen komme:
    Ich bin eigentlich in der kaufmännischen Branche, aber mein Beruf hat mich noch nie erfüllt, sondern war immer Mittel zum Zweck.
    Seit gut 7 Jahren zerbreche ich mir den Kopf, WAS mich denn interessieren könnte.
    Bisher war noch nicht etwas dabei, wo ich mir gedacht habe "ja, das ist es!", wahrscheinlich könnt ihr euch vorstellen wie zermürbend das ist, einfach nicht seinen Weg zu finden.
    Doch vor Kurzem habe ich mich dann über Energiearbeit schlau gemacht und ziehe eine Polarityausbildung in Erwägung - und irgendwie gab das Eine das Andere und ich stiess auf oben genannte Homepage....

    So, das war es jetzt im Schnelldurchlauf - ich hoffe es ist nicht zu verwirrend geschrieben... aber ich bin recht aufgeregt....

    Ich freue mich auf Eure Antworten

    LG
    Frangipany
     
  2. chris_tao

    chris_tao Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    70
    Ort:
    Wels
    Also mit Sicherheit ist Rückführung kein Humburg - um deine Frage zu beantworten. Ich selbst habe bereits ettliche Rückerinnerungen geführt, und es sind immer wieder interessante Dinge aufgetreten.

    Allerdings mein ICH, dass man doch ein fundiertes Hintergrundwissen haben sollte, um selbst "Rückführer" zu sein. Ich muß aber auch eingestehen, dass ich diese Ausbildung nicht kenne bzw. die Inhalte davon.

    Mir ist es in manchen Rückerinnerung oftmals so ergangen, dass ich ohne fundiertes Basiswissen nicht weiter gekommen wäre.

    Auf meiner URL findest Du ebenfalls Infos, die dich ev. dbzgl. interessieren könnten.

    lg
    chris
     
  3. Frangipany

    Frangipany Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2005
    Beiträge:
    17
    Ort:
    Wien
    Liebe Chris Tao,
    Danke für Deine Antwort!
    Bitte verstehe mich nicht falsch, ich meinte nicht die Rückführung als solche als ich Humbug sagte!!!
    Eher die Ausbildung.... evtl.!?
    Die Ausbildungsdauer beläuft sich auf 6 Monate - aber nicht am Stück sondern über Wochenendseminare alle ca. 4 Wochen!

    Wie Du schon sagtest, ohne profundes Wissen ist das wohl sehr schwierig damit zu arbeiten? Wenn nicht gar gefährlich?
    Ach ich weiss nicht so recht.
    Vielleicht sollte ich es einfach "nur für mich" machen und anschliessend sehen was passiert?

    Im Moment kenne ich mich zu wenig aus um mir eine Meinung bilden zu können!

    Naja, danke jedenfalls nochmals für die Antwort

    LG
    Frangipany
     
  4. chris_tao

    chris_tao Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    70
    Ort:
    Wels
    hallo Frangipany!

    Bei mir war die Ausbildung folgendermaßen:
    Es war über 3 Jahre eine Aufbauarbeit in Form von Seminaren (zum Mentaltrainer). Allerdings der "Block" Rückführung dauerte lediglich 3 Tage - da schon sehr viele Themen im Vorfeld behandelt wurden.
    In den 3 Tagen wurden uns lediglich Techniken gezeigt. Wie alles von statten gehen sollte, war uns an sich - eben durch die Aufbauenden Seminare - schon geläufig.

    Gefährlich ist relativ. Es gibt versch. wege eine RF durch zu führen. mE kann es eine Gefahr sein, wenn man Hypnose anwendet - die allerdings ohnehin nur Ärzten vorbehalten ist (lt. Gesetz).

    Ich würde dir empfehlen, dir mal ein Buch zuzulegen. Ich hatte vor den Seminaren eines, das war der absolute Hammer, leider weiß ich den Titel nicht mehr, aber fokusiere dich mal auf die "AKASCHA-CHRONIK".
    Diese dürfte ein wunderbarer Einstieg sein, und man kann nichts anrichten damit ;-)


    lg
    chris
     
  5. ChrisTina

    ChrisTina Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2003
    Beiträge:
    4.988
    Ort:
    Im Himmelreich des Ortes, wo die Götter Schach spi
    Ich habe vor 2 Jahren ein ganz tolles erstes Erlebnis einer Rückführung gehabt, was viel in meinem Leben verändert hat.

    In der Zwischenzeit mache ich auch selbst Rückführungen - allerdings mit Techniken aus dem systemischem NLP und TimeLine Therapy®, wofür ich eine dreijährige Ausbildung gemacht hatte, welche ich mit den Erkenntnissen aus unterschiedlichen Rückführungen kombiniere.

    Also lernen kanns sicher Jede/r - aber ob er mit dem umgehen kann, was in einer Rückführung hochkommen kann, ist ne andere Geschichte.
     
  6. Frangipany

    Frangipany Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2005
    Beiträge:
    17
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Danke ChrisTao und ChrisTina!

    Ich habe jetzt tagelang hin und herüberlegt.... und ich denke, das ist eine Nummer zu gross für mich!
    Vielleicht sollte ich auch eine Rückführung machen - als Klient und nicht der Rückführer sein?
    Eben diese Gefühle die hochkommen können .... ich glaube damit wäre ich (noch) überfordert!!!

    Aber das Interesse ist da!!!!
    Vielleicht ist es (noch) nicht der richtige Zeitpunkt!

    Ich muss mich noch ein bißchen damit auseinandersetzen und hoffe, daß sich irgendwann etwas ergibt ohne soviele Zweifel und Fragen - ganz von alleine!

    Allerdings interessiert mich noch eines:
    ChrisTao, wo hast Du die Ausbildung gemacht?
    War das am Stück oder auch Wochenendseminare?

    Und ChrisTina, inwiefern hat die Rückführung dein Leben verändert? Und bei wem/wo hast Du sie gemacht?
    Weisst Du, bei mir ist das Problem oft, daß ich mich nicht richtig entscheiden kann - ich finde meistens sehr viele Gegenargumente für wichtige Entschlüsse und dann passiert.... natürlich gar nichts. Glaubst Du mir könnte eine RF auch helfen?

    Und allgemein an Euch Beide:
    Vielleicht habe ich einfach noch nicht den stabilen Platz in meinem Leben gefunden und sollte mich vorerst mit Büchern begnügen - vielleicht ergibt sich später mal etwas in diese Richtung?
    Bestimmt wäre es falsch anderen Menschen helfen zu wollen, wenn ich selbst noch nicht weiss wo ich stehe, was meint ihr???

    Vielen lieben Dank für Eure Antworten
    Frangipany
     
  7. ChrisTina

    ChrisTina Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2003
    Beiträge:
    4.988
    Ort:
    Im Himmelreich des Ortes, wo die Götter Schach spi
    Also um deinen Platz zu finden könnt ich dir auch eine Aufstellung empfehlen - der, wo ich die Rückführung machte, schickt die Klienten voher sehr oft zu einer Aufstellung, dass dann durch die Rückführung wirklich weiter gegraben werden kann - also die erste Zwiebelschicht schon abgetragen ist.

    Ich hatte einige massive Probleme mit der Verwirklichung meiner beruflichen Visionen - traute mich nicht wirklich drüber - hatte auch schon einiges durch Aufstellungen gelöst gehabt - aber der wirkliche Durchbruch, dazu zu stehen, was ich kann - und es mir auch zu gestatten, mich selbst zu leben - den hat mir die Rückführung gebracht.

    Ich habe meine Rückführung bei einem Nürnberger gemacht, der immer wieder auch mal in Österreich verweilt - Ralf Jobst - ich kann ihn nur empfehlen - nicht nur für Rückführungen, auch für Aufstellungen, ich hab viel von ihm lernen dürfen.
     
  8. chris_tao

    chris_tao Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    70
    Ort:
    Wels
    Die Ausbildung habe ich nach der Tepperwein-Lehre gemacht. Den Mentaltrainer habe ich allerdings nicht mehr gefunden im Internet, als ich vor einigen Wochen suchte. Ich wollte mit ihm Kontakt aufnehmen, aber habe leider keine Infos mehr über ihn.

    So kann man es nicht globalisieren. Im Grunde waren es WE-Seminare. Jedoch trafen wir uns regelmäßig - außerhalb der Seminare / die Teilnehmer, als auch der Trainer - um darüber zu reden, und auch zu experimentieren, etc.


    Meine ehrliche Meinung: Wenn du nicht über einen sehr großen Background verfügst, laß es!
    Als Bsp: In RF'en nicht nur Inkarnationen vor, sondern auch sehr viele sybolische Eindrücke - zumindest wie ich die RF führe, denn ICH geleite jeden in Situationen, die für denjenigen / derjenigen am OPTIMALSTEN ist. Somit MUSS ICH im Stande sein, dies alles deuten zu können.
    Ferner ist es ja nicht so, dass nur deinen Text laberst, sondern man "sollte" doch auch mitschauen, bzw. Emotionen des rückzuführenden beobachten und wahrnehmen.
    Was heißt das im konkretem / in MEINER Praxis: Ich leite sie ein, führe, und verlange, das die Person mir alles sagt, was sie sieht. ALLERDINGS weiß ich dies vorher - weshalb? - ganz einfach: ICH sehe und SPÜRE selbige wie die Person - nur wesentlich INTENSIVER - da ich täglich mit diesen Energien arbeite.
    Natürlich kann man die RF nur dahin leiten, in Vorinkarnationen einzutreten. Wenn es verlangt wird, mache ich es auch. Ob es "optimal" ist, lasse ich einstweilen mal unbeantwortet ;-)

    Deshalb erwähnte ich auch die Akasche-Chronik. Wenn du dies das erste mal machst, wirst du erleben, welche ENERGIE dort vorherrscht. Damit umzugehen ist wieder eine andere Sache - aber versuche es!

    lg
    chris
     
  9. Frangipany

    Frangipany Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2005
    Beiträge:
    17
    Ort:
    Wien
    @ ChrisTina:
    ich glaube mir geht es so ähnlich im Moment!
    Ich weiss einfach nicht wohin mit mir selbst!
    Eigentlich sollte ich mich glücklich schätzen, ich habe einen sicheren, überbezahlten Job, kann mir meine Zeit selbst einteilen und es fehlt mir an nichts materiellem.... trotzdem ist da diese Leere und die Unfähigkeit etwas an dieser Situation zu ändern!

    @ ChrisTao:
    Ganz schön umfangreich!
    Danke für Deine ehrliche Antwort!

    Vielen lieben Dank Euch Beiden.....
    ich werde sehen ob ich mich aus dieser Situation irgendwie herauswurschteln kann .....

    Liebe Grüsse
    Frangipany
     
  10. CatchTheDream

    CatchTheDream Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2005
    Beiträge:
    2
    Werbung:
    Hallo !

    Vielleicht hilft dir dieser Link etwas mehr!
    http://www.rueckfuehrungen.org/
    Mathias Wendel war 10 Jahre Mitarbeiter von Thorwald Dethlefsen und hat schon über 20.000 Reinkarnationsstunden!
    Dethlefsen begann als Hypnotiseur und schrieb viele Bücher, leitet das Institut für Außerordentliche Psychologie in München

    1.) Thorwald Dethlefsen - Das Leben nach Dem Leben (Gespräche mit Wiedergeborenen)

    2.) Thorwald Dethlefsen - Das Erlebnis der Wiedergeburt (Heilung durch Reinkarnation

    3.) MASKENBALL DER SEELE - Neue Wege der esoterischen Reinkarnationstherapie Seelenarbeit mit dem Schatten (Mathias Wendel)

    4.) Challoner, H.K. - Das Rad der Wiedergeburt

    5.) Tepperwein Kurt - Die Hohe Schule der Hypnose (kennst du sicherlich)


    Um einige zu nennen, ich selber interressiere mich auch sehr stark für diese Gebiete der Esotherik (Hypnose, Reinkarnation, Träume und die Schlafphasen)


    Möchte selber auch gerne die Ausbildung zum Reinkarnations-Therapeuten (Seelenverständige Reisebegleiter) machen, Mathias Wendel macht auch am 17.09.2005 in München einen Kennenlerngang (Test-Tag) Infoauf der Homepage, ich selber suche auch noch Gleichgesinnte für diese Themen!


    Stell dir vor,
    du könntest ein Tagebuch
    aus deinem früheren Leben finden
    und darin Texte lesen und Bilder sehen,
    die deine frühere Inkarnation
    für dich hinterlassen hat.

    Stell dir vor,
    du könntest deinen Seelengefährten
    in deinem nächsten Menschenleben
    bewusst wiederbegegnen.


    Gruß
    CatchTheDream
    chaos_ip@yahoo.com
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen