1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Reiki bei Blasenentzündung bzw. sexueller Blockaden?

Dieses Thema im Forum "Reiki" wurde erstellt von toshimay, 27. Juli 2005.

  1. toshimay

    toshimay Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. April 2005
    Beiträge:
    5
    Werbung:
    Hallo,
    ich hab den 1. Grad in Reiki u. "behandle" z.Zt. eine Freundin. Sie hat riesige Angst vor einer Blasenentzündung (mehrmalige schlechte Erfahrungen nach dem Gechlechtsverkehr) wenn sie mit ihrem Mann schläft... und das sitzt nun natürlich auch im Kopf so fest drin, dass es wirklich eine heftige Blockade zu sein scheint u. jeglicher sexueller Kontakt schon im Kopf aus lauter Angst abgeblockt wird....kann man da mit Reiki evtl. Einfluss nehmen und wenn ja an welchen Stellen und wie? Wäre super dankbar für Eure Antwort !
     
  2. Stefanie Rappat

    Stefanie Rappat Mitglied

    Registriert seit:
    9. Dezember 2004
    Beiträge:
    239
    Ort:
    Hamburg
    Hallo toshimay,

    möglicherweise handelt es sich um einen tieferliegenden Konflikt, was Nähe und Sexualität angeht. Die Blasenentzündung könnte ein unbewusst "erzeugtes" Problem sein, um Nähe und Intimität zu vermeiden. Oder es könnte ein Problem sein, dass zunächst durch falsche Ernährung entstanden ist (Zucker, Weißmehl etc.). Oder oder oder ...

    Ich finde es sehr schwierig, hier eine Empfehlung zu geben, ohne die ganzen näheren Umstände zu kennen.

    Ich würde grundsätzlich immer eine Ganzkörperbehandlung mit anschliessender Behandlung der Problempunkte empfehlen. In den Sinn kommen mir natürlich Blase und Niere, Sexualzentrum, Wurzelzentrum.

    Sollte sich das Ganze nicht nach einer Reihe von Behandlungen bessern, würde ich an ihrer Stelle irgend eine Form fachlicher Hilfe suchen (Ärztin oder psychologische Beratung, Paarberatung, Heilpraktikerin und dergleichen).

    Liebe Grüße,

    Stefanie
     
  3. toshimay

    toshimay Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. April 2005
    Beiträge:
    5
    vielen Dank für Deine Antwort Stefanie. Ich habe ihr auch schon mehrmals eine Ganzkörperbehandlung gegeben u. ich muss sagen, es ist für mich echt erstaunlich, was da an Reaktionen, Träumen oder Gefühlen bei ihr hochkommt. Ich werde, wie von Dir geraten, die "Problembereich" gesondert mit Reiki versorgen und hoffe, dass sich nach mehrerern Behandlungen vielleicht doch noch die eine oder andere Blockade lösen wird..... Weisst Du zufällig, ob es zur Behandlung mit Reiki für div. Krankheiten entsprechende Literatur gibt ? Das wäre bestimmt hilfreich und man tut sich auch bei eigenen "Wehwehchen" leichter diese gezielt zu behandeln...

    Liebe Grüsse
    Toshi
     
  4. Stefanie Rappat

    Stefanie Rappat Mitglied

    Registriert seit:
    9. Dezember 2004
    Beiträge:
    239
    Ort:
    Hamburg
    Hallo toshimay,

    Das ist ein gutes Zeichen, sie spricht offenbar gut auf die Behandlung an!

    Ich denke, ihr müsst einfach schauen, wie weit ihr mit den Reiki-Behandlungen kommt. Wenn das Problem sich als gravierender herausstellt, müsst ihr beide sehen, ob ihr damit zurecht kommt, oder ob sie noch andere unterstützende Massnahmen benötigt.

    Ja, es gibt das von Petter herausgegebene "Original Handbuch des Dr. Usui" , in dem die vermutlich von Hayashi stammenden Handpositionen für diverse Krankheiten aufgelistet sind.

    Die Handpositionen waren auch mal online verfügbar, aber die Seite ist nicht mehr aufrufbar.

    Hier kurz der Auszug für Blasenerkrankungen, leider nur auf Englisch:

    "Chapter 5; Urinary Organ Diseases;

    1. Kidney Diseases; kidney congestion, anemia, atrophy, sclerosis, hypertrophy, abscess, wandering kidney, pyelitis, kidney stone, uremia, filariasis

    1. kidneys 2. liver 3. pancreas 4. heart 5. stomach 6. intestines 7. bladder 8. head 9. blood exchange
    *

    2. Cystitis; urinary retention, uremia, urgency, pain when urinating

    1.kidneys 2. bladder 3. urethra 4. prostate gland 5. wombs 6. same as treating kidney diseases
    *

    3. Enuresis

    1. bladder 2. intestines 3. stomach 4. kidneys 5.spinal cord 6. head 7. blood exchange"

    Wenn Dich das interessiert, wäre das Buch genau das richtige, dort sind auch Fotos für die einzelnen Handpositionen abgebildet. Es ist auch auf Deutsch. Ich arbeite allerdings nicht damit und finde, man kommt auch gut ohne zurecht.

    Eine andere Möglichkeit ist das Scannen nach einem Ungleichgewicht im Energiesystem (Byosen) oder das intuitive Arbeiten, d.h. Reiki um Führung zu bitten, wo die Energie benötigt wird.

    Liebe Grüsse und viel Erfolg!

    Stefanie
     
  5. Queerkopf

    Queerkopf Mitglied

    Registriert seit:
    4. Mai 2005
    Beiträge:
    538
    Hallo

    Gib ihr mal den Tip sie sollen auf den Akt zu verzichten und sich mit den anderen schönen Sachen befriedigen. Die müssen sich wieder kennen lernen und einander vertrauen können.

    cya
     
  6. Romaschka

    Romaschka Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2005
    Beiträge:
    5.096
    Ort:
    D
    Werbung:
    Von den seelischen Ursachen mal weg hin zu den eher pragmatischen äußeren möglichen Ursachen:

    Blasenentzündung bei Frauen kann auch von
    - Duschgels kommen, die man nicht verträgt,
    - durch Synthetikunterwäsche begünstigt werden,
    - durch Nichtvertragen von bestimmten Sorten von Slipeinlagen, Tampons oder Damenbinden kommen,
    - oder der Partner ist vielleicht nicht so hygienisch einwandfrei vor dem Verkehr? Seife muss ja nicht mal sein, aber mit warmen Wasser den Penis abspülen kann schon sehr hilfreich sein.
    - zu wenig Flüssigkeitsaufnahme über den Tag verteilt begünstigt aufsteigende Keime im Urogenitaltrakt.

    liebe Grüße und baldige Besserung wünscht Romaschka
     
  7. toshimay

    toshimay Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. April 2005
    Beiträge:
    5
    Vielen Dank für Eure Antworten, die helfen mir sehr weiter! danke:
     
  8. ekira

    ekira Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. August 2004
    Beiträge:
    3.858
    Werbung:
    also ich stimme voll und ganz romaschka zu und würde auch versuchen, das ganze erstmal rein "realistisch" also ohne reiki oder aus seelischen gründen zu betrachten und anzugehen.
    denn:
    es gibt soo viele frauen, die das selbe problem mit der blasenentzündung nach dem sex haben. ich gehörte auch dazu, ebenso meine beste freundin und ihre schwester.
    das liegt einfach daran, das durch die reibung und bewegung schnell bakterien eingeschleust werden können, die dann zur blasenentzündung führen.
    ganz am anfang hatte ich es fast nach jedem mal und hatte dann auch schnell die lust daran verloren, da ich mir dachte, ne, das ist es nicht wert, sich jetzt schon wieder ne blasenentzündung einzuhandeln..
    denn die waren immer heftig, mit blut im urin, welche ich dann immer mit antibiotika behandeln mußte, was mich sehr geschlaucht hat.

    man kann es verhindern, indem er ein kondom benutzt oder sie unmittelbar nach dem sex ihre blase entleert.
    und wenn sie spürt, das da wieder was in anmarsch ist, sofort ganz viel trinken, denn dann werden die bakterien ausgespült.
    lg, ekira
     
    Romaschka gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen