1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Reflexzonen

Dieses Thema im Forum "Traditionelle östliche Medizin" wurde erstellt von Shiny, 5. Dezember 2007.

  1. Shiny

    Shiny Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2006
    Beiträge:
    176
    Werbung:
    Hallo meine Lieben!

    Tja, ich wollte mal diejenigen unter euch fragen, die schon mal Erfahrungen mit Reflexzonen gemacht haben? welche Arten der Massage gbit es da - wie sehen auch die wirkungen aus, was habt ihr da so erlebt, habe da vor ein paar wochen mal mit jemanden darüber gesprochen, der mir seine Erfahrungen in dem Bereich angepriesen hat und jetzt wollt ich irgendwie mal nachfragen nach euren Erlebnissen?
    Kann man das auch im Bereich Rastlosigkeit, Schalfstörungen anwenden?
    Wär lieb wenn jemand was wissen würde!
    Danke!
     
  2. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Hallo,

    welche Richtung meinst du?
    Es gibt so viele Reflexzonenen-Therapien wie Sand am Meer (übertrieben *zugeb*)
    Ich habe die Pränatale Therapie gelernt, war bei einer Grinbergtherapeutin, bei einer klassischen Fußreflexmassage. Weiters kann man die Reflexzonen mit Licht, mit verschiedenen Essenzen, mit Druck, mit .... behandeln. APM und Akupunktur beschäftigt sich mit Reflexzonen ...

    :liebe1:
    Und: Jede einzelne ist super.
     
  3. Ninja

    Ninja Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juni 2004
    Beiträge:
    5.672
    Ort:
    Salzburg
    ***Thema ins Unterforum Traditionelle östliche Medizin verschoben***


    LG Ninja
     
  4. Katzenauge

    Katzenauge Mitglied

    Registriert seit:
    8. September 2007
    Beiträge:
    67
    Ort:
    Marchfeld, NÖ
    Hallo!

    Da gibt viele Möglichkeiten :confused:
    Ich würde mal so in den Raum werfen: Segmentmassage. Die wirkt ausgleichend aufs vegetavive Nervensystem und schlafen tust du wie ein Baby... (Also ich mach das halt danach *g*)

    Ansonsten: APM oder auch Fußreflexzonen, weil da wirkst du nicht nur auf den Körper sondern auch auf den Geist und die Seele (der ganze Mensch ist in seinen Füßen...)
     
  5. Shiny

    Shiny Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2006
    Beiträge:
    176
    Hallöchen!
    Also ich meinte die Reflexology Methode, weiß auch nicht genau wie man das jetzt bezeichnet, da muss ich dann mal bei meiner Arbeitskollegin nachfragen die mir das mal empfehlen hatte auszuprobieren.
    Ach ja, da gibt es so viele verschiedene Methoden? Ok, das hab ich nicht gewusst.

    @ Handwerkprofsi: Was heißt denn Pränatale Therapie? Das kenne ich gar nicht muss ich zugeben!

    Dachte eben nur ich frage mal hier bei Euch nach, wie das so vor sich geht und was man dabei auch erzielen kann und will.
     
  6. Fallen Soul

    Fallen Soul Mitglied

    Registriert seit:
    29. November 2006
    Beiträge:
    318
    Werbung:
    Hallo,

    da ich Masseurin gelernt habe, durfte ich in die klass. Fussreflexzonenmassage hineinschnuppern. Es gibt eine Stelle am Fuß, die nennt sich Plexus Solaris (Sonnengeflecht). Wenn du diesen an beiden Seiten gleichzeitig, ganz langsam eindrückst, dann wirkt das auf deinen Körper beruhigend. Ambesten wäre natürlich wenn das jemand anders machen könntet, damit du dich entspannen kannst.
    Aber wichtig ist wirklich das das ganze, langsam und rhytmisch geschieht. Weil bei schnellen Drücken geschieht genau das Gegenteil, das kann ich aus eigener Erfahrung sagen. :party02:
    Bei Schlafstörrungen fällt mir spontan keine Massage ein, weil die sicherlich mit irgendwelchen Problemen zusammenhängen, Stress usw. .
    Wenn die natürlich durch Rückenschmerzen oder ähnliches bedingt sind, dann gibt es natürlich wieder Möglichkeiten. Diverse Massagen, Krankengymnastik usw. .

    Liebe Grüße, Astrid
     
  7. Ahorn

    Ahorn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2007
    Beiträge:
    23.784
    Ort:
    wo ich Wurzeln schlage
    Ein wenig Ahnung habe ich von Fussreflexzonenmassage... Am liebsten verwende ich sie bei Verspannungen im Schulter-Nackenbereich, weil die Wirkung direkt spürbar ist.
    Mein medizinisches Wissen ist nicht so gross, deswegen kann ich zwar die richtigen Punkte bearbeiten, weiss aber nicht unbedingt, wofür sie gut sind (meine Hände spüren den Weg).
     
  8. Silberwolf

    Silberwolf Mitglied

    Registriert seit:
    20. Dezember 2005
    Beiträge:
    92
    Hm, also ich kenn jetzt eigentlich nur die Fußreflexzonenmassage.
    Und die eigentlich auch nur so la la.
    Bin aber eh grad dabei über das alles ein bisserl zu recherieren ... ich finde nämlich sowas als geschenk super.
    Okay, normalerweise sind Gutscheine ja immer ein bisserl ... na sagen wir mal seltsam zum Verschenken.
    Aber wenn man wieß, dass der andere (gerade ind er vorweihnachtszeit) ziemlich viel um die Ohren hat, dann ist das in meinen Augen ein gutes Geschenk - entspannung pur. ;)
    Also sollte ich in die Richtung was finden schrei ich. *gg*
     
  9. Fallen Soul

    Fallen Soul Mitglied

    Registriert seit:
    29. November 2006
    Beiträge:
    318
    hi silberwolf,

    geh doch einfach mal in Massagepraxen bzw. Physiotherapiepraxen, die das auch anbieten, da bekommst du Gutscheine für Fussreflexzonenmassage. War zumindest in den Praxen so, wo ich schon war.

    Ja Ahorn, am wirksamsten ist der Punkt im Nackenbereich und die ganze Wirbelsäule. Meiden solltest du den Punkt des Blinddarms, denn da kann dein "Opfer" im Krankenhaus landen, insofern er den Blinddarm noch hat, bzw. eigentlich ist es ja der Wurmfortsatz. :stickout2
    Wenn du den Nackenbereich bearbeitest, fördert es dort die Durchblutung, dadurch werden Verspannungen gelöst und Myogelosen (ich beschreib es mal als kleine Knubbel im Muskel die du wegschnipsen kannst) zersetzt.
    Wenn du ihn richtig bearbeitest, kann es auch passieren, dass dein Patient am nächsten Tag Muskelkater im Nackenbereich hat. So war es zumindest bei meiner Mutter. :)

    Liebe Grüße, Astrid
     
  10. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Hier ist es sehr gut beschrieben:
    http://www.seelenglanz.de/pdf/FB_PFM_0407.pdf
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen