1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wirbelsäule - Kiefer - Zähne - Hilfe

Dieses Thema im Forum "Traditionelle östliche Medizin" wurde erstellt von Mila, 15. Mai 2008.

  1. Mila

    Mila Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2005
    Beiträge:
    1.375
    Ort:
    Schatzi ;)
    Werbung:
    Hallo liebes Forum,

    ich bin nur Amateur auf diesem Gebiet, deswegen wollte ich gern mal nachfragen....

    Ich habe grundsätzlich Wirbelsäulenprobleme & ne hypermobile WS (Gleit-und Spaltwirbel glaube L5 S1 oder so..wie mein Vater und Opa) und dann ist mir vor einigen Jahren ein Fußballgeschoss in den Nacken geflogen (war ich 17)....ab da an habe ich eigentlich immer Probleme gehabt. Nix wurde gefunden, Physiotherapie hat natürlich null geholfen.
    War einmal beim Chiropraktiker, der hat in einem Ritt von unten bis oben alles eingerenkt - top- beim zweiten Besuch hat er geschafft, das alles wieder zunichte zu machen und nochmal wollt ich nicht (war mir zu gefährlich an der HWS).
    Kurz danach gings mit einer Zahnodyssee los, damit habe ich imme rnoch zu kämpfen. Habe aber festgestellt, dass mein kiefergelenk --- oder und die Nerven, die da abgehen, entscheidend zu den Schmerzen entlang der Zahnnerven beitragen. ANtibioteka war natürlich wirkunglos.
    Jetzt habe ich es mal ganz anders probiert.....gekochte Zwiebeln...Zwiebelsaft...deutliche Besserung!
    Jedenfalls.....ich kenne ein bisschen die reflexzonen an den Händen und habe so ein Buch "chinesische Heilmassagen" oder so und in beiden Fällen ist es nun so, dass alle Punkte, die mit der Wirbelsäule zusammenhängen & die, die an den Füßen, Händen und am Kopf im Zusammenhang mit Zähnen erwähnt werden, unsäglich weh tun. Und zwar immer. Es verschafft zwar sofort Erleichterung, sDruck auszuüben, abe rich müsste das dann rund um die Uhr machen.

    Hat da vielleicht jemand Ratschläge für mich? Ich würde - wenn mein Budget da zulässt- gerne mal Akupunktur ausprobieren..........abe rich weiß nicht, ob das grundlegende Probleme beheben kann?
    Mein nacken schmerzt eigentlich immer & es gibt zwei Stellen an der Schädelbasis (links u rechts)...da habe ich immer das Gefühl, meine ganze Energie wird mir dort entzogen und ich muss mich sofort hinlegen. Sowas wie Nackenmigräne *lol*
    Oder ist meine Ernährung vielleicht nicht gut?
    Bin jedenfalls dankbar für jeden brauchbaren Hinweis :banane:

    Liebste Grüße, Mila
     
  2. Lumen

    Lumen Guest

    Ich empfehle dir cranio-sakral Therapie.

    Erkundige dich nach einem guten Physiotherapeuten.
    Gute Besserung!:)

    LG
    Lumen
     
  3. Sally

    Sally Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. September 2006
    Beiträge:
    24
    Hallo Mila
    ich habe ein ähnliches Problem. Mir hat eine Osteopahtin sehr geholfen, erstmal mein Becken begradigt, "wie oben so unten" , damit habe ich schon Erleichterung im Halswirbelbereich - nur die Zahnarztodysse ist noch nicht beendet.
    Der 3. Halswirbel ist dem Facealisnerv zugeordnet und damit auch mit Zähne, Nase, Ohren, Augen verbunden - vielleicht kannst du damit etwas anfangen ?
     
  4. Mila

    Mila Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2005
    Beiträge:
    1.375
    Ort:
    Schatzi ;)
    Hallo ihr Beiden!

    Danke schön schon mal für die Antworten :)

    Cranio-Sakral o.k. da werde ich erst mal googeln!

    Sally, du hast dich auch so in die Zahnarztpraxen verguckt? Oder was meinst du mit Odyssee= :clown: Ich hab nächste Woche wieder eine OP am Kieferknochen *lol*

    Ja beim Chiropraktiker ist es bei der 1. Sitzung auch gut gelaufen - er hat ebenfalls mit dem Becken angefangen und sich hochgearbeitet inkl. Ohrakkupunktur am Ende. Das war die 55 Euro auch wert & ich habe nicht mehr so verknotet dagesessen. Aber der nächste Termin leider nicht mehr...weniger als 10 min....das, was er behoben hatte, wieder hereingebracht, hätt ich gar nicht bezahlen sollen, aber da war ich irgendwie zu zaghaft.
    Ich gucke mal nach Osteopathen hier in der Nähe, danke! Die arbeiten glaube ich etwas sanfter??? Leider wohne ich grad sehr abgelegen & habe meinen Führerschein noch nicht, da ist viel Eigeninitiative angesagt.

    3. Halswirbel- Nase und Augen sind, soweit ich weiß, in Ordnung. Aber es ist schon auffällig, dass ich so plötzlich so viele Probleme mit den Zahnnerven habe. Da googel ich auch mal nach dem Nerv :schnl:

    Seid lieb gegrüsst, Mila
     
  5. Sally

    Sally Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. September 2006
    Beiträge:
    24
    Hallo Mila
    ja, die Osteophaten "schieben" die Wirbel wieder zurecht, meine macht auch Cranio-Sakral und Dorn Breuss - ich bezahle für 60 - 75 Min. - 30, 00 Euro und bin wirklich sehr zufrieden - die erste Stunde hat mich 50,00 Euro gekostet - für 2 1/2 Staden Beratung und Behandlung.
    Bin jetzt seit 1 1/2 Jahren beim ZA in Dauerbehandlung (war jetzt ca. 30 mal da) habe rundherum Zahnwurzelentzündungen bekommen , ein Zahn ist Freitag EX gegangen, konnt es nicht mehr aushalten, habe da immer noch Schmerzen - Wurzelbehandlungen schlagen nicht an.
    Ist wohl eine Nervengeschichte - hoffe durch die Osteopathin (die gleichzeitig Heilpraktikerin ist) weiterhin Linderung zu bekommen.
    Nervenmessung beim Neurologen würde ich auch mal machen lassen.
    Drück dir ganz doll die Daumen, dass die Hilfe und Heilung erfährst !
     
  6. bluecaffeine

    bluecaffeine Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2008
    Beiträge:
    234
    Werbung:
    Möglicherweise ist das Problem mit den Kiefergelenken auch durch eine Bißschiene zu beseitigen? Weißt du ob du z.B. nachts mit den Zähnen knirscht? Diese Schiene würde von der Krankenkasse bezahlt. Das wirkt der Verspannung entgegen. Ein Handtuch aufrollen und unter den Nacken legen. Kinesiologisch: Energiegähnen. Zunge unter den Gaumen rollen hilft auch.
    Was mir am besten gegen Verspannungen, Verkrampfungen hilft ist Alexander-Technik.
    Google mal, ob es in deiner Umgebung, Alexander-Technik-Lehrer gibt. Alexander-Technik hilft wesentlich besser als jede Krankengymnastik.
     
  7. lilith2601

    lilith2601 Mitglied

    Registriert seit:
    9. April 2008
    Beiträge:
    186
    Ort:
    Wien Umgebung
    Hallo Mila,
    habe eine Odyssee bezüglich meiner Rücksenschmerzen hinter mir.

    Lies meine Geschichte unter Rückenschmerzen.
    Ich würde dir Ortho-Bionomy Behandlungen empfehlen.
     
  8. Mila

    Mila Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2005
    Beiträge:
    1.375
    Ort:
    Schatzi ;)
    Hallo

    Da freu ich mich ja voll über die Ratschläge!!! :jump5:

    Ich hab grad voll viel zu tun, weil morgen wieder eine Wurzelspitzenresektion ansteht :autsch: und ich dann mal kurz wieder flach liege, aber dann hab ich auch genug Zeit, euren Hinweisen in Ruhe nochmal nachzugehen :morgen:

    Sally, ich leide mit dir! :trost:

    --> Bei mir haben sich auch die Nerven zweier Zähne verabschiedet *lol*

    Grüß euch lieb!
     
  9. Mila

    Mila Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2005
    Beiträge:
    1.375
    Ort:
    Schatzi ;)
    Hallo :)

    eine Rückmeldung etwa sspäter als angekündigt...

    ich finde, grundsätzlich klingen erst mal alle Ratschläge gut. Hab natürlich mal gegoogelt. Leider GIBTS HIER NIX *lol* ich mache meinen Führerschein jetzt erst & es wird noch ein bisschen dauern. Bin in einen kleinen Ort gezogen. In den nächst etwas größeren ort zu fahren, dauert & ist nich sehr billig.
    Aber das sehe ich jetzt auch mal als Gelegenheit dafür, soviel wie möglich selbst zu tun :party02: und ich werde hier ganz banal zu einem Allgemein- und Sportarzt gehen, der einen sehr sehr guten Ruf hat, der mir vielleicht doch behilflich sein kann.

    Was sagt ihr eigentlich zu Antibiotika...Erfahrungen?
    Ich vermeide natürlich Medikamente generell so gut es geht. Beim ersten mal habe ich das Antibitotikum (Clindahexal) noch ganz gern genommen, weil ich auf den Schlag eine ungeheuer unglaublich starke Kieferhöhlenentzündung hatte durch den abgestorbenen Zahnnerv & nicht so die Muße zur Geduld. Gab auch keine Nebenwirkungen. Beim zweiten mal hab ich die Tabletten dann schon unlieber genommen, war leider wieder so eine extreme Schmerzsache. Zur OP am Zahn unten sollte ich es nochmal nehmen, um zu erkennen, ob die Probleme im Oberkiefer durch Bakterien ausgelöst werden (1. OP).
    Das war mir dann doch zu doof, hab ich nicht genommen. WO bleibt denn da die Selbstheilung?

    Deswegen wollte ich mal nachfragen.........hat hier jemand Erfahrung mit Homöopathie diesbezüglich.....oder wie ich auf einem anderen Wege gucken kann, was meinen 6er-Zahn & die Kieferhöhle im wahrsten Sinne des Wortes bedrückt?...oder wie ich die Entzündung hervorbrechen und dich auflösen lassen kann?
    Falls sie noch vorhanden ist...kann auch sein, dass es einfahc noch Nachwirkungen wegen dem Durchbruch zur Kieferhöhle sind.

    Vielen Dank fürs Lesen, falls sich jemand von Anfang bis Ende durchge"quält" hat :stickout2
     
  10. Mila

    Mila Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2005
    Beiträge:
    1.375
    Ort:
    Schatzi ;)
    Werbung:
    Ach ja bluecaffeine :schnl:

    da liegst du nicht ganz falsch! Ich knirsche zwar definitiv nicht mit den Zähnen, beiße sie aber sehr fest zusammen, wenn mich etw. belastet ...des Öfteren :weihna1 ich beobachte mich aber nun shcon ständig selbst & probier, dem anders Luft zu machen ;) Meine Kiefergelenke sind nicht in Ordnung (aber erst so seit einem knappen Jahr), denke aber nicht, dass das der Auslöser ist....im Zusammenhang mit dem Rücken vielleicht?!

    optimistische Grüße, Mila
     

Diese Seite empfehlen