1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Rat- und Kopflos

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Mylo, 12. September 2010.

  1. Mylo

    Mylo Mitglied

    Registriert seit:
    13. Oktober 2009
    Beiträge:
    112
    Werbung:
    Hallo Ihr Lieben,
    seit Monaten gleicht mein Leben einer Berg und Talbahn, mehr schon Talbahn. Jeden Tag werd ich Ratloser. Verstehen tu ich schon lange nix mehr. Vorher war ich mehr oder weniger Einzelgänger, ich hatte mein Leben und alles im Griff, das einzige was ich mir wünschte war eine Familie. Heute hab ich eine Familie. Mann und 2 Kinder, schwiegermutter im Haus und wünschte ich hätte noch ein wenig Stärke von vorher. Mir scheint als hätte ich alles was mich vorher ausmachte verloren, als hätte ich mich verloren. Ich bin mir selbst so fremd momentan. Was ist mit mir los? ich hab Angst alles zu verlieren. Ich versuche mich anzupassen, anderen zu gefallen. Vorher wären solche Gefühle nie an mich herangekommen. Ich lebe in ständiger Angst und genauso verhalte ich mich auch und damit mach ich doch nur alles schlimmer. Ich fühl mich teilweise ausgenutzt (d.h. je netter ich bin, desto mehr krieg ich nen Tritt in den hintern), wie ausgesaugt und bin entsetzt über den egoistischen charakter vieler Menschen in meinem Umfeld. Hab ich das vorher nie gesehen oder was ist los mit mir?
    Ich wäre dankbar, wenn jemand mir Denkanstösse geben kann, damit ich es verstehe
    15.02.1979 15:58 Uhr Völklingen/Saar
     
  2. Flüschen

    Flüschen Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2009
    Beiträge:
    622
    Liebe Mylo,

    ich hab mir Deine Radix mal angekuckt.
    Da springt mir -na klar- der Radix-Pluto in Opposition zum MC sofort ins Auge.

    Pluto steht hier sehr nah am Ic und bringt somit das Thema von Macht und Ohnmacht in den Bereich der Familie, der Herkunft.

    Deshalb mag ich Dir mal ein paar Fragen stellen und vielleicht fällt Dir daraus ja schon etwas auf?
    Jeder Mensch nimmt aus seinem Elternhaus für sich selber positive wie negative Konditionierungen mit.
    Wieviel ist davon in Dir noch aktiv?Wie sehr traust Du Dich Deine eigenen Erfahrungen als wertig und richtig zu betrachten?
    Wieviel Einmischung in Dein Leben lässt Du zu- besonders was Familienangehörige angeht?

    Die Antworten dazu weißt Du ganz sicher sehr schnell-du hast schließlich eine Sonne/ Merkur Konjunktion im Wassermann. Will sagen..mich gehen die Antworten dazu nichts an, aber ich hoffe Dir fällt die Richtung auf, die ich gerade mit Dir gehen möchte.

    Du schreibst:
    Was macht Dir solch eine Angst...Ist es Deine Erwartung an Dich selber oder tatsächliche Forderungen von außen?

    Momentan hast Du Saturn im Transit über den Radixmond...auch kein wirkliches Zucker schlecken,weil man dazu neigt sich emotional zu disziplinieren und all zu hart zu sich selber zu sein,sich selber zu kritisieren,weil man das Gefühl hat sich was auch immer zu Schulden kommen lassen zu haben. (meine Güte was ein Satz :D).

    Und da wir ja alle auch gerne mal den kleinen Projektor um uns rum haben muss dass nicht zwingend aus einem selber kommen, sondern man kann auch Menschen/Situationen anziehen,die einem dieses besch.... Gefühl kredenzen.

    Gut möglich, dass man sich, wenn man sich eh schon so- sagen wir mal-suboptimal fühlt, am Liebsten in sein Schneckenhaus zurückziehen möchte.

    Aaaaber dat is nich die Lösung:nono:...
    denn eigentlich kann ein Jungfraumond, wie Du ihn hast auch sehr klar und unmissverständlich über die emotionalen Schieflagen sprechen.
    Situationen die einen unglücklich machen sollte man besprechen..denk ich...oder?
    Also, wat sacht denn Dein Schatzi zu der ganzen Situation?

    Und last but not least...
    Herr Gott ..Mylo!!!! Du hast nen Löwe Ac..Du bist stolz, stark und mutig..und es gibt nichts und niemanden der das Recht hätte dir das Leben,die Liebe und die Laune zu vergräzen..(verdammtnochmal!!!)
    Ich sacht dat jetzt mal so forsch-weil mir hat das auch mal jemand gesagt als ich mich ähnlich gefühlt hab.

    Liebe Grüße
    Fluse
     
  3. Mylo

    Mylo Mitglied

    Registriert seit:
    13. Oktober 2009
    Beiträge:
    112
    Wie lange sind solche Themen aktuell? Ich weiß das man sich damit auseinander setzten soll, das ich ja auch tue zur Zeit, und daraus lernen kann und muß. Nur es sind schon Monate, bin solangsam fast platt nervlich. Mein Löwe Ac muckst sich kaum noch.
     
  4. diva

    diva Guest

    hi mylo.vielleicht wäre es ratsamer auch mal nein zu sagen und dir auch mal zwischendurch freiräume zu gestatten,mach mal was allein ,etwas was dich zu dir zurückbringt und dir spass macht.auch wenn manche transite mal vorbei sind,es bleiben doch die selben bedingungen.
    mach dir bewusst das du keine maschine bist und verlier dich nicht im tagtäglichen rollenverhalten.lgd.:)
     
  5. Flüschen

    Flüschen Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2009
    Beiträge:
    622
    Moinsen Ihr alle

    Was ich über Pluto schrieb waren eher Dinge,die ohne Zeitfaktor zu sehen sind.
    Schließlich hast Du diesen Planetenstand, Pluto am Ic Dein ganzes Leben schon und wirst es auch behalten.
    Was sich ändern kann ist der Umgang damit.

    Ausgelöst werden kann dieser geänderte Umgang durch eine andere Einstellung,beispw. ausgelöst durch einen Transit.
    Ob der jetzt laufende Transit Saturn über Radixmond das erreicht was Du Dein ganzes Leben schon mit Dir ausprüsselst weiß ich nicht.

    Saturn an sich steht für Schlagworte wie Struktur, Pflichtgefühl,Konzentration,Begrenzung und Verantwortung.
    Und da man mit ca 28-30 Jahren seinen ersten Saturnreturn hat ist es nicht verwunderlich dass diese Themen auch dann vermehrt bearbeitet.

    Und was diva schreibt ist völlig richtig.
    Sicherlich kannst Du aus der Betrachtung der Transite ableiten warum welche Themen u.U.grade so massiv auf dich einstürmen,aber es bringt ja wenig wenig wenn Du weißt ..ah da is jetzt Saturn auf meinem Mond oder aha ich hatte Saturnreturn und der Erkentnisgewinn bleibt auf der Stufe stehen den dir die allgemeine Deutung sagt.
    Was kannst Du daraus lernen?

    Du stehst jetzt in einer anderen Rolle als vor 5 Jahren beispielweise.
    Hast Mann und Kinder und eine Schwiegermutter mit im Haus..somit bist Du ja nicht mehr der Einzelgänger der Du früher warst, sondern wirst von allen Menschen um dich rum aufgefordert Dich zu befassen.
    Und da ist die Frage,wieviel will ich geben und wieviel nicht.
    Wo sehe ich ganz klar eine Verantwortung die ich mir ausgesucht hab ,die ich gerne bereit bin zu tragen und wo geht es über das normale Maß hinaus.
    Die Parameter dafür setzt Du.

    Hier mal eine wie ich finde sehr passende Stelle aus einem Buch von Frank Felbert:
    Und außerdem-jetzt mal weg von der Astrologie...wie wäre es wenn Du Dich mal ganz aus der jetzigen Situation rausnehmen würdest und ne Mutter-Kind Kur beantragst?
    Vielleicht kommt damit ja auf andere wieder fröhlichere Gedanken.

    Liebe Grüße
    Fluse
     
  6. Lilith12

    Lilith12 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2009
    Beiträge:
    5.872
    Werbung:
    Hallo mylo,

    mit der Venus in 6, was ja das Haus der Jungfrau ist, hast du vielleicht so ein Bild der dienenden Frau in dir. Mit Venus in Steinbock hat man auch das Gefühl, man müsse sich die Liebe erarbeiten. Aber genau das geht nach hinten los, wie du sagst, je netter man ist, desto rücksichtsloser wird die Umwelt. Das mit der Schwiegermutter im Haus ist so eine Sache; ich kenne einen Fall, da war die Schwiegermutter auch im Haus und war etwas schwierig zur Frau, der Mann (Schwiegermutters Sohn) hat aber immer zu seiner Frau gehalten. Wenn das nicht der Fall ist, kann ich mir vorstellen, dass das schlimm ist. Du sagst, du hast ständig Angst. Womit wirst du so unter Druck gesetzt? Wer macht dir Angst, dass du alles verlierst?
     
  7. Mylo

    Mylo Mitglied

    Registriert seit:
    13. Oktober 2009
    Beiträge:
    112
    Was genau bedeutet Pluto am IC?
     
  8. Mylo

    Mylo Mitglied

    Registriert seit:
    13. Oktober 2009
    Beiträge:
    112
    Und was könnte passieren, wenn sich dieses gefürchtete Pluto Quadrat Pluto bildet?
     
  9. Flüschen

    Flüschen Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2009
    Beiträge:
    622
    Hallo Ihr Lieben
    Hallo Mylo

    Mylo schreibt:
    Also bei Dir wird dieser Transit erst ab November 2016 interessant und davor wäre es, so finde ich hilfreich für Dich wenn Du im Jetzt bleibst.

    Denn auch wenn es schwer fällt.Was bringt es Dir wenn Du Dich immer weiter und immer heftiger in dieses Gefühl von "es is alles so schrecklich" reinwirfst.
    Versteh mich nicht falsch.Es fühlt sich für Dich sicher ganz scheußlich an.Die Welt ist grau und schonungslos und vor allem scheint sie beschlossen zu haben besonders eklig zu Dir zu sein.
    Solche Gefühle kennt jeder,hat jeder und braucht niemand.
    Denn das blöde an solchen Gefühlen ist, je mehr man sich darauf einlässt desto größer und allumfassender werden sie.
    Was bringt es Dir also Dich jetzt schon mit möglicherweise nicht ganz einfachen Situationen(oder Transiten) auseinander zu setzen ,die in der Zukunft liegen wenn Du ihm hier und jetzt schon genügend Baustellen hast an denen Du arbeiten kannst?

    Es gibt gabz sicher Gründe,Fakten,Tatsachen die Dich so fühlen lassen.
    Ich kann Dir von mir sagen...ich hab solche "Dramen" auch schon erlebt.
    Nicht dass ich Kinder hätte,aber ungerecht behandelt werden,nicht das positive Feedback zu bekommen,dass man eigentlich erwartet,ja vielleicht sogar verdient hätte...
    Ja das ist Schade..verdammt schade sogar.Dennoch solltest Du schauen wo bei Dir der Fehler im Systhem liegt.
    Es sind keine wirklichen Fehler,es ist eher die Erwartungshaltung oder die Begründung die dahinter steht.
    Manchmal bietet man den Menschen um sich herum einfach all zu leicht Steilvorlagen,die dann "Treffer versenkt" auch voll genutzt werden.
    Allerdings zu deren Vorteil ..nicht zu Deinem.

    Ich geb Dir ein Beispiel:
    Wenn ich also hergehe und meiner Mutter,mit der ich mich noch nie gut verstanden habe, etwas erzähle, von dem ich ausgehen muss, dass sie mich,wenn ich mal meinen Gripskasten vorher eingeschalltet hätte, sowieso nicht versteht.....sie sowieso nur wieder bissige Sprüche lässt, dann muss ich mich anschließend nicht wundern ,dass das auch ganz genau so passiert.

    Sie ist so...und ich werde sie nicht ändern. Jahrelang hab ich darunter gelitten.Hab mich immerwieder gefragt, wie kann sie nur so sein.Wie kann sie nur solche Dinge sagen.Merkt sie nicht, dass sie mich auf's Tiefste verletzt?

    Die Antwort: Es ist egal, ob sie das merkt oder nicht.Ich bin diejenige gewesen,die ihr überhaupt die Möglichkeit gegeben hat das so zu tun.Denn schließlich weiß ich ja, dass sie ihre skorpionischen Wahrheiten an den Mann und die Frau bringen will.
    Aber es sind ihre Wahrheiten..nicht meine.Wenn sie das so sagt und denkt..bitte..es ist Ihr Ding-soll sie doch.Ich denke darüber anders.Und es bringt nichts sie vom Gegenteil überzeugen zu wollen,weil sie ja schon eine Meinung hat.
    Viel wichtiger ist es mich nicht durch diese von ihr erzählten Wahrheiten nicht verunsichern zu lassen,sondern an an meine eigenen zu denken und dazu zu stehen.
    Das was ich für mich denke, beschließe, vorhabe das ist es was zählt...nichts anderes..weil es ist mein Leben-nicht ihrs.


    Mylo schrieb:
    Schau mal hier,vielleicht ist dieser Link für Dich interessant.

    http://www.cortesi.ch/Deutung/MC_PL_OPP.htm


    Liebe Grüße
    Fluse
     
  10. Gabi0405

    Gabi0405 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2007
    Beiträge:
    11.041
    Werbung:
    Hallo Mylo,

    ich habe das Gefühl, du machst dich grad selbst verrückt.:D
    Du hast eine Wassermann-Sonne.

    Ja, das passt zur Wassermann-Sonne, allerdings steht diese Sonne im 8.Haus, was gleichzeitig auch den Wunsch begründet, sich zu binden, besonders wenn die Sonne auch noch im Quadrat zu Uranus steht.
    Diese Konstellation zeigt die Ambivalenz von Selbstbestimmung und Bindungswunsch. Beides wird gebraucht, um sich wohl zu fühlen.
    Probleme im Leben ergeben sich immer dann, wenn bestimmte Konstellationen im Widerspruch zueinander stehen.
    Der laufende Saturn auf deinem Mond, bringt deine Unzufriedenheit und Traurigkeit ans Licht und ins Bewußtsein und konfrontiert dich mit der Realität.
    Ich bin zwar nicht der Meinung, dass Astrologie Probleme lösen kann, aber sie kann neue Blickwinkel schaffen.
    Ich glaube es wurde dir bereits geraten: schaff dir einen Freiraum, mach etwas für dich, schaff dir Möglichkeiten des Rückzugs, wo du ganz du sein kannst, denn deine Wassermann-Sonne möchte auch zu ihrem Recht kommen.

    Vergiss das mal ganz schnell wieder, erstens bekommt jeder diesen Transit und zweitens findet dieser Transit bei dir erst 2017 statt und bis dahin fliesst noch viel Wasser den Rhein runter.
    Wenn Saturn erstmal von deinem Mond runter ist, wirst du deine Situation auch nicht mehr so düster sehen.

    lg
    Gabi
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen