1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Quersumme

Dieses Thema im Forum "Lenormand" wurde erstellt von Ganesha, 2. Juli 2007.

  1. Ganesha

    Ganesha Mitglied

    Registriert seit:
    6. Februar 2007
    Beiträge:
    354
    Werbung:
    Hallo zusammen,

    ich habe folgende Frage zur Häuserdeutung, da ich mir nicht sicher bin, ob ich das die ganze Zeit falsch gemacht habe:

    wenn man die gelegte Karte in Bezug auf den Hausplatz deuten möchte, was wird dann eigentlich berücksichtigt?

    entweder :
    die gelegte Karte in Zusammenhang mit der Bedeutung des Hauses
    Bsp.: Klee auf Pos. 1 > Deutung : glückliche Nachricht ist unterwegs

    oder :
    die Bedeutung der Karte, die sich aus der Quersumme zwischen gelegter Karte und Hauskarte ergibt
    Bsp. : Klee auf Pos. 1 > Deutung : QS (3) Schiff = "glückliche Reise"

    :confused:



    Und nochwas :

    wie berechnet ihr die Quersummen?

    Variante 1 :
    17 + 30 + 20 + 5 + 36 = 108
    108 - 36 = 72
    72 - 36 = 36
    Ergebnis = Karte 36

    Variante 2 :
    17 + 30 + 20 + 5 + 36 = 108
    108 - 36 = 72
    7+2 = 9
    Ergebnis = Karte 9

    Variante 3 :
    17 + 30 + 20 + 5 + 36 = 108
    1+0+8 = 9
    Ergebnis = Karte 9



    Danke für Eure Hilfe.

    LG
    Ganesha
     
  2. lebensfreude

    lebensfreude Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Januar 2007
    Beiträge:
    1.658
    Ort:
    Harz und überall mal so ein bisschen :-)
    Hallöchen Ganesha,

    also wegen der Quersumme, rechnet man so:

    17 + 30 + 20 + 5 + 36 = 108
    108=1+0+8=9

    Also Variante 3 :)


    Das andere:

    Eigtl. deutet man Häuser immer nach seinem Gefühl, da gibts kein falsch oder richtig. Vertraue deinem Gefühl, und entscheide selbst was richtig ist. Vielleicht entdeckst du ja sogar etwas Neues.

    Ansonsten ich berechne da nie mit Quersummen. Gehe nach Gefühl, ob das Haus nähere Infos gibt oder sogar die nähere Zukunft zeigt. oder anderes...

    Aber wieso nicht? Probiers doch einfach mal mit Quersummen wenn dir danach ist :liebe1:

    lg Lebensfreude :liebe1:
     
  3. dmfmillion

    dmfmillion Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juni 2003
    Beiträge:
    1.557
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Ganesha

    Lebensfreude hat das wesentliche zu den Häusern und Quersummen schon erklärt.
    Vielleicht dazu noch ein Tipp.
    Du hast ja bei den Karten - ähnlich wie in einem Satz - Hauptwörter und Zeit- oder Eigenschaftswörter.

    Als ein Hauptwort würde ich z.B. die Personenkarten sehen (Herr Dame Hund
    Reiter Bär Schlange) - als Nebenwörter z.B. Berg Sarg Mond usw.

    Wenn Dame (Hauptwort) im Haus des Mondes liegt - nimmt sie dessen Eienschaft an - d.h. sie ist eine intutive Frau.
    Wenn der Mod im Haus der Dame liegt, belastet sie die Mutter.

    Liegt die Sense im Haus des Herrn - so schneidet sie ihn (weil sie oben liegt) - er leidet. Liegt jedoch der Herr im Haus der Sense ist er aggressiv.
    Immer der oben liegt ist der Chef - wie in der Liebe auch
    Vielleicht sind diese Gedankenbrücken hilfreich für dich?


    lg Dieter
     
  4. Ganesha

    Ganesha Mitglied

    Registriert seit:
    6. Februar 2007
    Beiträge:
    354
    Hallo Lebensfreude,

    vielen Dank für Deine Antwort. :)



    Liebe Grüße,
    Ganesha
     
  5. Ganesha

    Ganesha Mitglied

    Registriert seit:
    6. Februar 2007
    Beiträge:
    354
    Hallo Dieter,

    ein herzliches Dankeschön auch an Dich für Deine Antwort.


    LG
    Ganesha
     
  6. Phine

    Phine Mitglied

    Registriert seit:
    12. Februar 2006
    Beiträge:
    236
    Ort:
    Hamburg
    Werbung:
    Hallo Ganesha :)


    ich will ja keinen Sand ins Getriebe werfen ;) - bei den Tarotberechnungen ziehe ich auch immer die Quersummen, wie es lebensfreude beschrieb.
    Sonderbarerweise tue ich das beim Lenormanddeck aber nicht... Da subtrahiere ich immer 36 bis ich eine Karte kleiner/gleich 36 ermittelt habe. Die Karten, die sich in derselben "Grundzahlenschwingung" befinden (z.B. die 5er Reihe: 5 - 14 - 23 -32), behalte ich dann zwar im Hinterkopf, ausschlaggebend ist allerdings die errechnete :escape:


    Nun bist du hoffentlich nicht wieder am Anfang... :rolleyes:
    Ich habe auch lange damit rumgehudert ;)



    Liebe Grüße
    von Phine :blume:
     
  7. Ganesha

    Ganesha Mitglied

    Registriert seit:
    6. Februar 2007
    Beiträge:
    354
    Hallo Phine,

    vielen Dank für Deine Antwort.



    Liebe Grüße,
    Ganesha
     
  8. Phine

    Phine Mitglied

    Registriert seit:
    12. Februar 2006
    Beiträge:
    236
    Ort:
    Hamburg
    Hallo, Ganesha :)


    Genau so ist das - ich wende die 1. Variante an ;) . Aber das ist wirklich eine Frage der eigenen Empfindung... so, wie es sich für dich richtig anfühlt, so mach es auch - das kann sich durchaus auch mal ändern, ist ja nicht statisch :party02:


    Nun, hier geht es langsam aber sicher in die Numerologie über ;) . Du kannst alle zwei- und mehrstelligen Zahlen auf eine einstellige Zahl zurückführen. So ist die 14 im Grunde eine 5, allerdings "schwingt" sie anders. Die 5 ist eine ungerade, aktive Zahl und zeichnet sich durch eine hohe Beweglichkeit und Flexibiltät, auch Pioniergeist und Forscherdrang aus. Sie ist ein Symbol für den Menschen (mit seinen fünf Sinnen; oder auch für die vier Elemente, ergänzt um den Geist). Die 14, eine passiv-gerade Zahl, lässt sich auch auf die 5 reduzieren (1+4=5). Das kannst du lesen als die 1, die sich durch die 4 ausdrückt. Also ein aktives, dominantes Potential (1 - "ich bin"), das sich in Arbeit, Bewahren / Erhalten und Ordnung und Hierarchien ausdrückt (4 - "ich mache"). Wie fühlt sich das an?

    14 ist auch 2x7... im Tarot denke ich an die beiden Sphingen, die den Wagen in zwei Richtungen auseinanderreißen könnten - in der 14 findet die Synthese der Gegensätze statt.

    Genug ausgeflügelt ins Land der Zahlen :baden: Ich hoffe, du kannst etwa verstehen, wie ich das meine :confused:


    Liebe Grüße
    von Phine :blume:
     
  9. luiza94

    luiza94 Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juni 2007
    Beiträge:
    46
    Ort:
    Antwerpen
    Hi,
    es ist eine Interessante Frage und ich finde jede Antwort ist irgendwie richtig.
    Wenn ich nicht weiter weiss und die Quersumme ist zu unklar, ziehe ich eine Einzelkarte und setze die in Verhältnis zu der jeweiligen Legung.
    Damit werden (zumindest für mich) die Ergebnisse klarer.

    Viele Grüsse

    Luiza
     
  10. Ganesha

    Ganesha Mitglied

    Registriert seit:
    6. Februar 2007
    Beiträge:
    354
    Werbung:
    Hallo Phine,

    vielen Dank für Deine Ausführungen. Ich finde das sehr interessant. Aber mit der Numerologie kenne ich mich noch nicht wirklich aus - habe gerade erst angefangen, mich damit zu beschäftigen.

    An Deinem Beispiel merkt man, daß "diese ganzen Themen" doch immer wieder irgendwie zusammenhängen bzw. miteinander in Beziehung gebracht werden können...

    Kannst Du mir ein gutes Buch über Numerologie allgemein bzw. zusätzlich auch Numerologie mit Karten empfehlen?

    Liebe Grüße,
    Ganesha
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen