1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Puppenwechsel

Dieses Thema im Forum "Jenseitskontakte und Erscheinungen" wurde erstellt von Moonstone, 18. Juli 2008.

  1. Moonstone

    Moonstone Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juli 2008
    Beiträge:
    174
    Ort:
    Jönköping
    Werbung:
    Hallo ihr Lieben (ich hoffe ich nerve noch nicht:rolleyes:)

    Die "andere" Welt hat mit mir ja schon, seit ich 4 Jahre bin, Kontakt.
    Und mir kam es immer so vor, als wuerden diese mir mit Absicht Angst einjagen...

    Jedenfalls, (hatte ja soo viele Erlebnisse, wie viele von euch auch) kann ich mich an eine Aktion sehr erinnern, undzwar war es Sommer, also es war noch sehr hell im Zimmer (abends), und wir (meine Schwester und ich) lagen schon im Bett, meine Schwester schlief schon, ich nicht, neben mir auf den Tisch, war eine Korkschale und in dieser lag meine Puppe, eine kleine mit kurzen Haaren. Als ich weg guckte und wieder hin, da war sie weg und anstelle lag da eine ganz andere Puppe, lang, duenn mit langen geflochtenen Haaren, wie Barbie (ich muss dazu sagen, es war DDR und wie ich schon erwähnte ich hatte nur eine Puppe und solche wie Barbie puppen gabs bei uns zu Haus nicht, kannte ich nicht mal). Ich erschrak und wusste nicht was ich tun sollte ich habe sie so deutlich gesehen wollte sie sogar anwassen habe aber in letzter Sekunde meine Finger wieder weggezogen, denn ich habs mit der Angst bekommen, weil da wirklich merkte das war echt, kein Traum.
    Ich verkroch mich unter der Decke, hab ab und zu wieder auf den Tisch geguckt, aber die Puppe lag immernoch da.
    Bin dann irgendwann auch eingeschlafen und am nächsten Morgen war sie weg und meine Puppe lag auch da, aber nicht auf der Selben Stelle.

    Was meint ihr? Wollte mir jemand irgenetwas besonderes mitteilen oder mir einfach nur Angst machen?

    Danke fuers lesen! Und Danke im Vorraus fuer Antworten!

    LG:)
     
  2. Moonstone

    Moonstone Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juli 2008
    Beiträge:
    174
    Ort:
    Jönköping
    Schade, dass niemand antwortet.:schmoll:
    Dachte es gibt vielleicht wenigstens welche die ähnliches erlebt haben...?
    Wollte mich austauschen, und fuer mich bedeutet es sehr viel, weil mir viele solche Sachen seit der Kindheit passiert sind, und wenn es niemand genauso ging oder geht oder so, dann habe ich ja keine Chance all die anderen Sachen aufzuklären/mittzu teilen.

    LG
    Trotzdem Danke fuers lesen!!:)
     
  3. Ischariot

    Ischariot Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. August 2007
    Beiträge:
    5.897
    Ort:
    nördliches Waldviertel
    Nun, wenn hier niemand antworten kann, so heisst das doch nur, das sich
    mit dem bisher berichteten niemand so recht identifizieren kann.
    Du schreibst aber auch von "vielen solchen Sachen".
    Meinereins würde vorschlagen einfach mal weiterzuerzählen ...
    ... wer weiss was sich daraus ergeben kann.
    Ist doch den Versuch wert, nicht wahr?


    Euer, gespannt weiterlauschender(lesender), Ischariot

    PS: 70 Hits im Thread heist doch immerhin das du jede Menge Leser hast ... ;)
     
  4. Moonstone

    Moonstone Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juli 2008
    Beiträge:
    174
    Ort:
    Jönköping
    Du hast Recht
    :danke: dafuer!:):)

    LG
     
  5. Loge33

    Loge33 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2007
    Beiträge:
    18.071
    Tja, trivial vielleicht, doch der Wunsch ist oft Vater des Gedankens. Und der Mensch ist perfekt in seiner Illusion, nicht bös gemeint! Wir träumen doch recht lebhaft z.B., was nicht heißt, dass es ein Traum war.

    Zusätzlich ist die VISION ein erwecktes Zeitgeist-Phänomen.

    LG Loge33
     
  6. Moonstone

    Moonstone Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juli 2008
    Beiträge:
    174
    Ort:
    Jönköping
    Werbung:
    Also, ich war ja noch ein Kind und ich denke gerade Kinder erleben sowas mehr und deutlicher als Erwachsene, warum haben denn soviele Kinder einen unsichtbaren Freund?
    Ich habe viel solches erlebt und echt Angst gehabt, ich konnte damit ja nichts anfangen wusste nicht was das ist und niemand glaubte mir, das waren keine gute Erfahrungen...

    LG
     
  7. Loge33

    Loge33 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2007
    Beiträge:
    18.071
    Weil sie sich ungeschützt und hilflos fühlen in verordneter Hierarchiefolge. Darum projizieren wir etwas. Es ist dieses zweischneidige Schwert eines Systems.

    LG Loge33
     
  8. Moonstone

    Moonstone Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juli 2008
    Beiträge:
    174
    Ort:
    Jönköping
    Ich frag mich auch immer wieder, warum Geister zu Kindern gehen, obwohl sie doch eigentlich wissen, dass Kinder nichts damit anfangen können, nicht wahr? Das einzige was bleibt ist Angst!
    Aber natuerlich lernt man auch davon, wenn man dann älter wird, vielleicht soll es auch so sein, dass man alles erst später versteht und dann diese Wesen helfen kann, nicht? Wie siehst du das?

    LG:)
     
  9. Loge33

    Loge33 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2007
    Beiträge:
    18.071
    Jeder Mensch besteht aus Geistern, wenn du es so nennen willst. SIE (die anderen) gibt es nicht. SIE sind gelernt, ermittelt, vererbt, geschaffen whatever... warum auch immer, ich deutete es im Zusammenhang mit den Kindern an.

    Wenn es Wesen werden, diese Projektionen, dann, weil wir nur wirklich begreifen (lernen), wenn wir ETWAS (Drittes, Dingliches) betrachten können - das ES ist ein Aspekt, eine Beschreibung unseres Daseins, besser gesagt: SO-Seins.

    WER sollte denn etwa bestimmen WIE es sein kann - außer uns selbst? Die Crux ist, dass wir unser eigener Filter sind und ja auch nur sein können, denn wir sind begrenzt in der Wahrnehmung und selektieren permanent. Und dieses WIR, respektive ICH, ist banalerweise Konstrukt und Ergebnis ALLER (meiner) Erfahrungen und imho subjektiven Verflechtungen mit der realen Welt.

    LG Loge33
     
  10. Moonstone

    Moonstone Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juli 2008
    Beiträge:
    174
    Ort:
    Jönköping
    Werbung:

    Sehr gut erklärt muss ich sagen.
    Ja natuerlich sind diese Wesen wie alle Menschen, aber man bezeichnet ja diese als SIE weil man nicht weiss wie man sonst davon erzählen kann, und fuer viele sind es Wesen aus einer anderen Welt, man weiss ja auch nicht ob es auch andere Wesen gibt, wie du schon erwähnt hast, soweit reicht nicht unser reales, logisches denken und ich denke es ist auch auf eine Art gut so, denn wie wär denn die Welt wenn wir wirklich ALLES wuessten...

    LG:)
     

Diese Seite empfehlen