1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Niemals allein....

Dieses Thema im Forum "Jenseitskontakte und Erscheinungen" wurde erstellt von Ivel_Kenivel, 24. Januar 2016.

  1. Ivel_Kenivel

    Ivel_Kenivel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Januar 2016
    Beiträge:
    7
    Werbung:
    ... ich habe nun lange lange gezögert und ich bin ehrlich.... ich halte nicht wirklich viel von Esoterik und so manch anderen Sachen. Ich sage nicht das es nicht sowas gibt ! Aber ich muss mich echt fragen was in manchen Menschen abgeht die ich im TV sehe wenn die mit Ihren "Engeln" (Figuren in der gesamten Wohnung) sprechen und denen "Energie" geben.... mit soetwas komme ich nicht klar.. und nehm ich nicht für voll.

    Was mich betrifft... ich versuche mal von wirklich weit vorn anzufangen und versuche mich kurz zu halten.

    Als meine Mutter mit mir schwanger war, sagte sie das sie immer träumte von mir und ich eine "Krone" auf hatte (also wie Jesus). Wir sind Christen. Als ich geboren war, hatte ich einen Tag da war ich sehr sehr unruhig, ich weinte... dabei faltete ich die Hände immer wie zum Gebet ..so meine Mutter. Irrgendwann hörte ich auf zu weinen und faltete die Hände... immer und immer wieder bis ich einschlief.

    Einen Tag später sagte man meinen Eltern das ein Würdenträger (ein hoher) aus unserer Kirche gestorben sei und nun im Jenseits ist. Das ist so das erste was meine Mutter erzählte wenn sie zurückschaute.

    Später als meine ersten Erinnerungen anfingen so mit 4...5...6... weiss ich das ich immer das Gefühl hatte das jemand bei mir ist... es machte mir eine heiden Angst ! Ich hatte immer ein Gebet das ich mir ausdachte. Dazu mussten die Engel auf beiden Seiten neben mir sein...über mir..an Kopf und Fußseite uund unter mir ! Ich habe all meine Kuscheltiere ins Bett genommen und diese um mich geschart im Kreis und konnte oft nur im Bett meiner Eltern einschlafen.

    Mit 8 sah ich im Gottesdienst das erste mal das Menschen am Altar dunkel wurden und andere im normalen Licht standen... es staffelte sich.. ich sag nun in Objekten Gesichter die ich nicht kannte.

    Ich habe oft mit meiner Mama darüber geredet die ein absoluter gut Mensch war (2014 verstorben an nur 5 Monatigen Krebsleiden). Sie sagte ich solle keine Angst haben. Ich solle fest im Glauben stehen, und horchen... So mit 12 oder 13 lag ich im Bett und wurde wach... jemand drückte mich in mein Kopfkissen !!!! Ich habe gekämpft, war hellwach...! Ich hatte totale Panik und bin ins Bett meiner Elter (ja auch in dem Alter!) Meine Schwester war mit im Zimmer...auch Sie hatte ein paar Tage zuvor das selbe erlebt und gesehen das eine Hand aus dem nichts nach ihr griff.

    Ich weiss nicht mehr wieviel später... ein Monat...6 Monate... sah ich Nachts in meinem Zimmer eine kleine Gestalt aus dem Zimmer laufen... wie ein Wichtel... ich fühlte mich zuvor sehr beobachtet im Schlaf und zwang mich wach zu werden.

    Es wurde mir alles zuviel und ich habe doll gebetet und gesagt ich will diese "Gabe" nicht !!!! Ich schaffe das nicht! Und es war RUHE !

    Seid nun einiger Zeit sehe ich wieder Gesichter in Objekten... ich fühle etwas unangenehmes was mir Angst macht... manchmal etwas was mich umhüllt und "beschützt" (das eher selten).

    Vor etwa 4 Wochen sass ich in der Wohnstube und guckte etwas stink normales.. nix dolles... (meine Katzen und 1 alter Chihuahua) schliefen zunächst um mich... dann wurden die Katzen wach ...und ... ich weiss wie sich das alles anhört... aber der Raum war auf einmal mit was ... komisch unangenehmen gefüllt und irgend etwas "flog" oder huschte vor meinem TV aus der Wohnstubentür weg !!!! Ich hatte mega Angst und Panik! Meine Katzen saßen auf einmal alle und guckten zur Tür !!!

    Ich dachte vor geraumer Zeit ich kann es wieder zulassen.. aber ich will niemand ungebetenen die Tür öffnen !!! Wenn Ihr versteht! meine Eltern waren beide fest im Glauben. Mein Vater ist nun 2014 verstorben. Ich habe immer sehr liebe Träume von Ihnen und ich weiss sie sind im Himmel und beschützen uns.

    Ich selbst merke halt das was nicht stimmt. Letztes Beispiel: in der Nacht von Sonntag zu Montag (letztes WE) bin ich eingeschlafen mit einer Geste die ich nur gemacht habe als meine Mutter im sterben lag und es meinem Papa nicht gut ging. Ich halte dann unterbewusst den Daumen zwischen Zeigefinger und Mittelfinger (als wenn man einem kleinen Kind die Nase klaut). Nun rief mich mein Partner an... mein Bruder sei die Nacht zusammen gebrochen... einfach so..er hörte es Poltern (Sie sind auf Montage in unterschiedlichen Zimmern) ..er hörte es röcheln und ging 1:30Uhr morgends nachgucken... da lag mein Burder mit einem Epileptischen Schock (erst der 3. in seinem Leben, er hatte vor 13 Jahren einen Hirntumor der entfernt werden konnte.. kann aber immer wieder kommen..steht unter beobachtung) zusammengebrochen steif und blau angelaufen auf dem Boden !!!!

    Habe ich das vorab gespürt ?????

    Ich möchte nicht als Spinnerin abgetan werden.. ich weiss das es mehr gibt als wir verstehen... aber ich möchte keine Angst mehr haben ! Ich mag nicht einmal mehr in Spiegel gucken da ich Angst habe es starrt mich was an was ich nicht will ! Ich mache immer überall das Licht an.... Ich schlafe sogar wenn es ganz schlimm ist mit Licht oder einem Nachtlicht !!!

    Ich bin 37 und sollte keine Angst mehr im dunkeln haben ! Ebend hatte ich wieder Panik... Ich hatte das Gefühl unterm Tisch ist was.. es wurde kalt und meine Haare stellten sich auf... ich habe geschaut..natürlich war nix da... habe ruhig geredet das ich das nicht möchte... und es ging ! Wie verrückt ist das denn bitte ??? Ich bin doch nicht bei Gost Wisperer !!!.. das mit dem reden mach ich erst seid 4 Wochen..seid dem Vorfall...

    Vieleicht habt ihr ne Anhung was los ist. Bilde ich mir das ein? Muss ich zum Psychater ???

    Meine Mutter im übrigen wusste das Sie im Leben 2 gr. Krankheiten bekommt... Mit 45 einen wirklich schweren Herzinfakt... und das zweite war dann Krebs. Auch sagte sie vor 25 Jahren schon das sie an der 2. Krankheit versterben wird :( ... sie wusste es... und hatte Ihren Frieden geschlossen... Sie hatte nie Angst.... warum bin ich nicht so stark wie meine Eltern ??? Auch mein Vater hatte viele viele Erlebnise....

    Liegt es in der Familie ? Oder bilden wir uns nur langsam alle was ein ????

    Sorry für den langen Text

    (P.S.: Ich habe 2 Buben.. der gr. glaubt an all dem nicht... auch nicht an Gott.. mein jüngster knapp 11 ja... der sagt manchmal aus dem nicht verrückte Sachen.. er sei nicht allein... er habe Gänsehaut... da ist was... Ich ahbe nie mit ihm über mich oder meine elter geredet !!!! ich dachte so kann er sich nix einbilden! Wie kann es sein das auch er das selbe hat ??? )
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Januar 2016
  2. Ivel_Kenivel

    Ivel_Kenivel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Januar 2016
    Beiträge:
    7
    .... niemand einen Ansatz??? Nix ??? :(
     
  3. Elias-Magier

    Elias-Magier Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. März 2015
    Beiträge:
    499
    Ort:
    das Ländle
    Hallo Ivel

    Es ist alles Eins aber wiederum doch verschieden, man müsste jedes einzelne Erlebnis separat behandeln damit du die Antwort erhälst die deine Seele kennt und du dann als Mensch abheften kannst.

    LG Elias
     
  4. Yogurette

    Yogurette Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juli 2009
    Beiträge:
    5.286
    Ort:
    Kassel, Berlin
    nuja, Angstzustände sind halt quälend. und: als Skorpion hast du einen spirituellen Zugang.
    schätze daß du dies beides miteinander verquickst. du hast halt ab und zu Angst (gehabt),
    und du hast ne spirituelle Ader. mache daraus nicht, daß du WEGEN Spirisachen Angst hast,
    würd ich sagen.
     
  5. Ivel_Kenivel

    Ivel_Kenivel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Januar 2016
    Beiträge:
    7
    .... ich weiss das es zwischen Himmel und Hölle weit aus mehr gibt als das was wir kennen... aber nicht alles was wir zu glauben sehen ist auch wirklich da. Also was ist real und wo spielt die Psyche dem kopf einen Streich ???

    Ich habe keine Panikattacken oder Angstzustände. Ich lebe so stink normal wie jeder andere auch. Aber es gibt tage und momente wo ich einfach weiss das noch etwas oder jemand da ist. Ist es was gutes bin ich sehr ruhig... Was ich meine ist das Gefühl das etwas negatives da ist.... das macht mir angst.

    Meine eltern sagten immer man solle niemand bösem die Tür aufmachen und bezogen dies auf die kirchliche ebende (weiss nicht ob Geister, Dämonen, engel..der Teufel ein besseres Wort ist). Auch mahnte mein Vater mich stehts davor Karten zu spielen, bzw diese legen zu lassen ! Es sitze der Teufel unterm Tisch und du weisst nie wer die tatsächlich eine Antwort zuflüstert ! Das habe ich stehts befolgt.

    Andererseits .... vieleicht ist es eine Art Schizophrenie ????

    Wer trennt das ganze ? (so nun schreib ich groß, bekomm es nicht klein gestellt :( )

    Ich bin es ja nicht allein. meine Geschwister haben alle Träume die oft dann in Erfüllung gehen (ich weiss im Traum verarbeitet man viel, darum sehe ich das immer zwiegespalten). Auch hat die ein oder andere ähnliche Erfahrungen unabhängig von einander. Wenn wir später sowas ansprechen sind wir oft ganz baff. ( das ist selten) Selbst mein jünster (11j) sagte : Mama etwas kaltes hat mich gerade angepustet meine Haare haben sogar geflattert... das war gruselig ! ( in der Wohnstube im Sommer... nix mit Lüftchen)

    Einbildung ???? Ich muss dazu sagen das ich das niemanden erzähle was ich hier schreibe, es ist kein Thema in meinem zu Hause da ich meine Kinder nicht irrgend was aufs Auge drücken will oder beeinflussen möchte.

    Was ich seid ca. 1 Jahr noch habe.... Deja vu .... alles und fast jeder kommt mir bekannt vor. Versuche ich quasi vorrauszusagen was passiert, habe ich wie ein Black out,... eine Schranke im Kopf.

    Im MRT war ich vor einem Jahr (wegen Körperlicher Sachen) Da sah alles super aus.

    Also... warum ist das so ???? Ich weiss komische Frage.... aber mein Hausarzt würde mich einweisen :(

    Werd ich verrückt ????
     
  6. Anevay

    Anevay Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2012
    Beiträge:
    32.569
    Werbung:
    Hi,

    Viele der von dir geschilderten Wahrnehmungsphänomene kannst Du selbst recherchieren. Schlafparalyse, Magisches Denken, durch Angst herbeigeführte Halluzinationen (gerade da wo es dunkel wird sieht man schnell etwas), haptische Irritationen (Kälte fühlen), Reizoffenheit, Deja Vu... wenn es dich beruhigt, damit kannst Du all deine Erlebnisse rational erklären, ohne dass Du deshalb verrückt bist. :)

    Nu kommt es: Vorahnungen, eine sehr feine Intuition, wandeln zwischen den Welten... um sich damit zu beschäftigen braucht es eine emotional hohe Stabilität.

    Was könntest Du tun? Ein Ritual abhalten und deine Bude "putzen". Meint räuchern (Weihrauch zum Beispiel). Welche Art Ritual Du daraus machen möchtest ist dir überlassen, wichtig ist, dass Du dich gegen diese Erscheinungen, die dich offensichtlich sehr belasten, abgrenzen lernst.

    Dann Tagebuch schreiben, zu deinen Träumen und Eindrücken und versuchen zu verifizieren, was Einbildung ist und was nicht.

    Wesentlich ist ruhig zu bleiben, denn in emotionaler Aufruhr sind alle diese Wahrnehmungen wie durch eine Lupe stark vergrößert und verzerrt und das tut dir nicht gut (und genau das macht dich dann, wenn, krank, dich ängstlicher usw.). Ebenso davon vorab auszugehen, dass "Wesen", die Du wahrnimmst, grundweg Schlechtes von dir wollen. Ein klein wenig Ablösung von christlich indoktrinierten Glaubensvorstellungen zu Gut und Böse kann da hilfreich sein.

    Lg
    Any
     
    Livie gefällt das.
  7. Ivel_Kenivel

    Ivel_Kenivel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Januar 2016
    Beiträge:
    7
    Any ich DANKE dir sehr !!!

    Genau so eine Antwort finde ich hilfreich (für mich).

    Ich möchte gern alles rational erklärt wissen und weiss das das nicht immer geht.

    ...und du hast recht.... wenn man in Aufruhr ist und man die Dinge betrachtet ist es wie unter einer Lupe... viel größer und schlimmer...

    Was das christlich indoktrinierte Glaubensvorstellungen angeht (musste ich erst mal googln :) ) darum erwähne ich das nicht vor meinen Kindern. Ich möchte sie in keinster Weise beeinflussen.

    Meine Eltern waren sehr gläubig... von ganzem Herzen... immer in der Kirche... ich bis zu meinem 19 Lebensjahr auch... später war ich zu faul jeden Mittwoch und Sonntag 2x in die Kirche zu gehen, habe den Glauben aber nie verloren. Ich denke ich habe meine Sicht der Dinge und des Glaubens... ob die richtig ist ? Werd ich sehen wenn ich Tod bin :)

    Aber ich kann bis heut nicht in andere Kirchen gehen... es ist als würde ich sofort in die Hölle fahren... Kann es schwer beschreiben. Aber hier denke ich das es wirklich etwas ist was mir von der Kirche in Kindertagen eingebläut wurde.... vielmehr hoffe ich das.... ich bekomme Schweissausbrüche, schlecht Luft (keine Panikattacke) ... als würde meine Herz zusammengequetscht.. meine Seele rausgerissen.... einfach ein falsches Gefühl.

    Alles andere.... hmmmmmm meine Mutter hat stehts mehr in mir gesehen .... hat micht nicht damit belastet ..aber ab und zu hat sie es ebend durchblicken lassen.....

    Ich werde deinen Rat versuchen und ein Traumtagebuch führen und auch das was mich im Alltag beschäftigt.... vieleicht seh ich dann manches anders ?!
     
  8. Yogurette

    Yogurette Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juli 2009
    Beiträge:
    5.286
    Ort:
    Kassel, Berlin
    Sätze wie deine Eltern sie gesagt haben als du klein warst, die nimmt man als Kind leicht wörtlich,
    dabei werden deine Eltern diese nicht tatsächlich wörtlich gemeint haben, das wäre ja albern.
    und selbst wenn sie sie wörtlich so gemeint haben, mußt du dich ja nicht von dieser Hysterie
    anstecken lassen, sondern kannst dich entscheiden, solchen Humbug nicht weiter herumzutragen.

    das Leben und die Spiritualität sind viel zu erfüllend und zu toll um sich mit solchem Quatsch
    davon ablenken und sich die Freude am Leben vermiesen zu lassen. das ist eine Entscheidung.

    ich bin übrigens auch Christin und habe weder von meinen Eltern noch später irgendwo
    solche Ammenmärchen zu hören bekommen wie du. es ist also keineswegs überall so,
    wo jemand Christ ist, nur um das mal klarstellend anzumerken. ;)
     
  9. Zitronenvogel

    Zitronenvogel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Oktober 2015
    Beiträge:
    22
    Liebe Ivel

    Mich würde sehr interessieren, als was du diese Begegnungen bezeichnest. Würdest du es Seele nennen? Rein vom Bauchgefühl : was denkst du was es ist?

    Ich verstehe dich gut. Zumindest teilweise. Ich bin kritische Atheistin (zumindest lange gewesen) und hab einen ziemlichen Hass auf diese spezielle, bindende Glaubensformen. Das ist bei dir nicht so. Allerdings ist diesen Sommer ein naher Mensch verstorben und ich hatte oftmals das Gefühl,: irgendwas ist da. Ein Erlebnis war besonders prägend. Es war kein gutes Gefühl, es war eine unheimliche Angst. Das Gefühl beim Fenster steht es was ganz böses und völlig zu erstarren. Mein Freund hatte in dieser Nacht eine Traum. Aus der Sicht eines Tieres, dass in unser Zimmer fast schon schnell schwebt. Er hat uns liegen gesehen und das nächste war, dass dieses Tier einen Sprung auf uns machte. Wir sind beide aufgewacht. Ich denke, dass zumindest dieses Erlebnis nichts gutes war. Als Kind hatte ich ebenfalls oft das Gefühl, dass etwas mehr da ist als ein Mensch und hatte dauernd Verfolgungsängste. Allerdings von 6 bis 12 Jahren oder so.

    Inzwischen ist es mir fast schon egal wie bescheuert es rüber kommt. Oft wenn ich das Gefühl habe, da ist etwas, dann rede ich einfach. So wie du es auch tust nun. Meistens hilft das schon. Ob es nun beruhigend ist seine eigene Stimme zu hören oder weil sie einfach hören wollen, dass wir sie zur Kenntnis nehmen.
    Achte auf deine Tiere. In der Regel spüren sie mehr und haben eine schärfe Wahrnehmung, besseres Gespür für solche Dinge. Vielleicht kannst du an ihrer Reaktion herleiten, ob es bzw. was es ist. Allerdings solltest du darauf achten, dass du deine Gefühle nicht auf sie überträgst - was sehr schwer ist.

    LG
     
  10. Ivel_Kenivel

    Ivel_Kenivel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Januar 2016
    Beiträge:
    7
    Werbung:
    Yogurette---> als Humbug würde ich das ganze nicht abhacken. Und auch nicht als albern oder dumm. Dieses Forum selbst zeigt doch das viele Menschen auf unterschiedlichen Weisen das Gefühl haben, da ist noch mehr. Sicher können Kinder schnell beeinflusst werden, da gebe ich dir Recht. Wie gesagt.... ich denke meine Eltern haben tatsächlich mehr gesehen als manch anderer, waren dabei aber immer sehr sehr ruhig. Und ob nun Katholisch, Evagelisch oder was auch immer...daran möchte ich es nicht Dingfest machen..nur das man vieleicht als Kind in der Kirche sachen gesagt und zu hören bekommt die man so gar nicht verarbeiten kann. (Im übrigen..wenn ich heut in die Kirche gehe was sehr selten ist.... dann muss ich stetig weinen weil eine innere wärme mich umhüllt... hatte ich früher nie)

    Zitronenvogel---> Ja was fühle ich ? Ich weiss das ich in der meisten Zeit geborgen bin...als wenn ich tatsächlich beschützt werde... Engel? Seelen ? Energie? Ich weiss nicht wie ich das bezeichnen soll.... irgendwas dazwischen. Ich denke sehr oft das es tatsächlich verstorbene sind.

    Allerdings ist genau das ja nicht meine Sorge. Das ungute Gefühl ist wirklich unangenehm. Ich merke dann wie es kühler wird, auch wenn es 25grad sind im Sommer. Manchmal bekomm ich einen eiskalten Windhauch ab..auch eine Bariere..als müsste ich irgend was oder wem aus dem Weg gehen... oder als wenn mich gleich irgendwas packt. Ich habe letzte Nacht wieder wie ein Kleinkind geschlafen mit Nachtlicht! :( Ich bin Nachts wachgeworden... ganz plötzlich... und es war als würde ich angeguckt.... ich hatte keinen Traum was eher ungewöhnlich ist... ich erinnere mich immer an meine Träume.

    Vor ca. 4 Nächten habe ich auch ruhig geschlafen... war dann aber plötzlich hellwach wollte aber nicht aufstehen und einfach weiterschlafen (so als wenn man im Traum wach ist, weiss das man noch schläft, aber die Augen nicht aufmachen mag) Ich schlafe mit Ohropax da ich sehr empfindlich bin. Eine laute klare Stimme fragte: DARF ICH DICH BESUCHEN KOMMEN ???? Und ich merkte das jemand an meinem Ohr war...schämenhaft war da ein Gesicht..aber ganz verschwommen...--> Nochmal..ich war hellwach! <-- Da saß ich dann im Bett..Licht an... Ich sagte NEIN! Dann wurde ich ganz ruhig und schläfrig... und schlief Seelen ruhig ein.

    Ich weiss nicht was das war..ich merke nur das es mehr wird... Ich bin immer vorsichtig mit allem...ich glaube nicht alles und jeden... habe meine Sicht der Dinge und meine Art des Glaubends gefunden.

    ...was mir im Moment gut tut ist tatsächlich auch laut zu reden... ich weiss nicht warum ... aber das hilft....

    ...und ja... meine Tiere.. ich glaube das sie irgendwie merken wenn was los ist... vieleicht sind sie ja meine Schutzengel in Gestalt von Katzen und Hunden :) wer weiss das schon ?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen