1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

psychisch instabil - woran liegt es?

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von michaela555, 29. Mai 2009.

  1. michaela555

    michaela555 Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juni 2007
    Beiträge:
    31
    Ort:
    Märkischer Kreis Deutschland
    Werbung:
    Hallo ihr Lieben,

    zur Zeit bin ich psychisch sehr instabil, was sich in ständigen Grübeleien und großer Unruhe äußert. Ok, mein Leben wandelt sich gerade total. Ich habe mich von meinem Mann getrennt und beziehe zur Zeit ALG II, was alles natürlich auch eine gewisse Unruhe mit sich bringt.

    Eigentlich müsste ich dringend Entscheidungen über meine berufliche Zukunft treffen und mich mehr um meine Selbständigkeit kümmern. Doch es ist wie verhext, die emotionalen Sachen wollen wohl erst aufgearbeitet werden.

    Und da ist eine Sache, die verfolgt mich sehr intensiv, von der ich dachte, mit der Trennung wäre sie erledigt. Ist sie aber nicht.

    Es kommt mir auch so vor, als ob da ein Trauma an die Oberfläche kommen soll, damit es endgültig erledigt ist.

    Desweiteren bekomme ich zur Zeit viele ungefragte Ratschläge von den Menschen in meiner Umgebung. Sie teilen mir mit, wie sie einige Dinge sehen und wie sie handeln würden. Das bringt noch eine zusätzliche Unsicherheit für mich mit. Denn demzufolge habe ich eine völlig verquere Sichtweise zu manchen Dingen.

    All das wühlt mich total auf und löst in mir Gefühle der Unruhe und Unsicherheit aus. Dabei bräuchte ich gerade einfach mal ein wenig Ruhe, um wieder in meine Mitte zu kommen. Doch daran ist gar nicht zu denken. Was mich am meisten verunsichert, ist, dass ich immer öfter Suizidgedanken habe. Ich komme da zwar jedesmal wieder relativ schnell wieder raus, es macht mir jedoch schon Angst.

    Ich glaube auch, dass es um Auflösung einiger Illusionen geht.

    Woran liegt das? Ich vermute mal, dass es t-Uranus ist, der sich in meinem sowieso schon stark betonten 12. Haus befindet. Bis vor kurzem befanden sich auch noch t-Venus und t-Mars darin. Wenn ich es richtig sehe, ist t-Neptun auch bereits im 12. Haus angekommen.

    Vielleicht könnt ihr noch was sehen, was ich gerade nicht sehe. Darüber würde ich mich sehr freuen.

    Meine Daten:

    26.02.1971 Menden/Sauerld., D = Deutschland, 51n26, 7e47 8.20Uhr weiblich

    Ich danke euch im Voraus und schicke euch liebe Grüße


    Michaela
     
  2. Luna7

    Luna7 Mitglied

    Registriert seit:
    16. Dezember 2008
    Beiträge:
    306
    Hallo Michaela

    Ganz allgemein würde es mich auch interessieren was astrologisch, die Gründe sind für psychische Instabilität. Ich kenne das sehr gut in meiner Familie und auch an mir. An was für Konstellationen lässt sich psychische Instabilität oder eine dünne Haut. erkennen?

    Vielleicht Mond-Uranus Quadrat wie bei meiner Mutter? Oder Mond-Opposition Pluto wie bei mir und Pluto Opposition Saturn auch noch. Ich empfinde es manchmal als eine Form enormer innerer Spannung.

    Hat das 12. Haus eine Bedeutung bezüglich psychische Anfälligkeit? Ich frage andere die vielleicht mehr Erfahrung haben.

    Grüsse
    Luna7
     
  3. Christel

    Christel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. August 2007
    Beiträge:
    3.430
    Ort:
    Saarland
    Hallo Luna,

    für die Psyche ist Neptun, das 12. Haus und/oder das Fische-Zeichen zuständig.

    Gruß
    Christel
     
  4. Annastern

    Annastern Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2009
    Beiträge:
    604
    Liebe Luna,

    ich kann mir vorstellen, dass Dein Fische-Mond Dir manchmal das Gefühl gibt, überflutet zu werden von Eindrücken, von den (oft auch intensiv negativen) Gefühlen Deiner Mitmenschen. Ich kenne so einige Menschen mit Fischemond und weiß von ihnen, dass sie schnell "kippen" können. Sie spüren einfach "zu viel", so seltsam das klingen mag. Manchmal z.B. das ganze grausame Potential eines Menschens, der im Raum steht. Jemand anderer sieht dann nur eine Person, die vielleicht etwas bestimmter argumentiert und laut wird dabei. Ein Mensch mit Fischemond kann im selben Moment erahnen, weil erfühlen, was für sadistische Triebe in dieser Person schlummern. Oft können sich die Fischemonde dann aber gar nicht mitteilen, weil sie von ihrer Umgebung für überempfindlich, hypersensibel, übertrieben oder manchmal schlicht für "verrückt" oder sogar paranoid gehalten werden. Dabei spüren sie einfach viel, viel mehr, als andere. Und dieses Spüren ist ja auch authentisch und wirklich so für sie. Aber eine "dünne Haut" im Sinne von einer ausgeprägten Sensibilität für sich und andere haben Wassermonde im allgemeinen, würde ich meinen. Ob Fische- Krebs- oder Skorpionmonde.

    Fischemond-Kinder brauchen auch eine Mutter, die sich ihrer annimmt und gut um sie kümmert und sie vor allem schützt. Ich weiß nicht, ob das in Deinem Fall funktioniert hat. Leider haben meine Fischemond-Menschen auch fast alle eine sehr strafende, laute, strenge Mutter erlebt und sind damit gar nicht klar gekommen.

    Es gibt noch ein Buch mit dem Titel "Angst im Horoskop", da geht es vor allem um Panikattacken und Angststörungen. Da wird Uranus als "Störenfried", der unruhig machen kann, viel Aufmerksamkeit geschenkt. Aber auch Saturn als Angstmacher. Und natürlich auch die Stellung und die Aspekte des Mondes.

    Lieben Gruss

    Anna
     
  5. Gabi0405

    Gabi0405 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2007
    Beiträge:
    11.060

    Hallo Michaela und Luna,

    wie Anna schon schrieb, denke ich auch, dass psychische Instabilität astrologisch an einer Wasserbetonung festzumachen ist. Je mehr das Element Wasser spannungsreich vertreten ist, desdo stärker ausgeprägt sind Emotionen und Sensibilität. Kommt dann noch eine Sonne oder Mars im Feuerzeichen hinzu, werden die Emotionen impulsiv wie beim HB-Männchen.

    Meine Meinung dazu: Menschen mit starker Wasserbetonung sollten sich als stabilisierendes Gegengewicht mit "Erde" umgeben.

    Michaela, du hast mit Sonne und Mond in den Fischen im 12. Haus eine starke Wasserbetonung, gelebt könnte ich mir das so vorstellen, das es dir ziemlich schwer fällt, dich gegen jegliche Außeneinflüsse abzugrenzen und überhaupt klar und deutlich deine Grenzen zu ziehen.

    Das zur Zeit ein Umbruch in deinem Leben stattfindet, läßt sich astrologisch sehr gut nachvollziehen. Da ist zunächst t-Pluto der sich genau auf deínem MC befindet. Pluto herrscht über dein 8. Haus, das u.a. für Überzeugungen und jede Art von Bindungen zuständig ist. Der laufende Pluto zwingt nun, sich mit den Belangen des 8.Hauses auseinander zu setzen. Das er nun über das MC läuft, macht die Bindungsauflösung real und gesellschaftlich relevant.
    Beim Naibod-Bogen kommt Uranus auf die Spitze des 8.Hauses zu stehen. Auch dies ist ein Hinweis auf die Auflösung einer Bindung. Pluto, der hier eine große Auslösefunktion hat, schließlich herrscht er über dein 8.Haus, steht, über den Naibod-Bogen vorgeschoben, auf 6° Skorpion, dies ist ein Pluto/Saturn + Uranus-Grad, von dem Roscher schreibt: "der Dammbruch", ein festes Gefüge bricht zusammen, Zusammenbruch und Krise, oft Lebenswende um 180°, überreiztes Nervensystem...."
    Pluto auf 6° Skorpion korreliert mit t-Pluto auf dem MC und dies löst dein 8.Haus ganz massiv aus.
    Liebe Michaela, vielleicht hilft es dir, zu wissen, dass deine Situation der momentanen Zeitqualität entspricht und das die Zeiten auch wieder besser werden.
    Ich wünsch dir dafür Gelassenheit, Mut und Kraft.

    Liebe Grüße
    Gabi
     
  6. Luna7

    Luna7 Mitglied

    Registriert seit:
    16. Dezember 2008
    Beiträge:
    306
    Werbung:
    Liebe Anna,

    Danke für das Feedback. Meine Mutter hat auch einen Fischemond wie ich auch, sie leidet seit 35 Jahren an tiefen Depressionen.

    Ich merke auch dass das viele Spüren bei mir auch vom Fischemond und vom AC-Krebs bedingt schon eine grosse Herausforderung bedeutet. Manchmal wünschte ich mir ich würde weniger spüren denn es ist auch belastend.

    Für Gaby: Ich habe mich ziemlich fest mit Erde umgeben denn mein Mann ist Stier AC Jungfrau Mond in Wassermond. Ich merke da schon der Unterschied. Mich kann man kaum belügen er merkt einges weniger.

    Leider war die Zuwendung von meiner Mutter spärlich sie hatte selbst mit ihrem Fischemond zu kämpfen. Mein Bruder ist dann an Schyzophrenie erkrankt somit habe ich mit zwei psychisch kranken Leben müssen und auch heute bleibt es eine Herausforderung. Mein Bruder hat aber einen Zwillingmond.

    Auch ich wünsche Michaela viel Kraft die schwierige Zeit zu überstehen! Ein so besetztes 12 Haus ist sicher auch eine psychische Herausforderung.

    Gruss und dank für den Buchtipp!
    Luna7
     
  7. AliceNRW

    AliceNRW Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.724

    Hallo Luna, hallo Anna,

    meine Freundin hat mir gerade gestern am Telefon eine Geschichte vorgelesen, was es heißt "Fisch" zu sein. ;) Ihr erinnert euch, ich hatte ja das "fischige" Doppelvergnügen Fisch/AC Fisch.

    Nun ja, viel kann ich von der 15 minütigen Geschichte nicht mehr wiedergeben, was sich aber bei mir in der Erinnerung "festgesetzt" hat reicht aus, um die Problematik zu erkennen und zu begreifen:

    ........und der Fisch empfindet sich aus dem Fühlen und der Situation gegeben als "der Tropfen im großen Meer", oft aber im Wechsel von Stimmungen und Empfindungen "als das große Meer"...............":confused:

    Stell ich mir im Erleben als Fisch sehr schwierig vor - mal die Grenzen des Tropfens suchend, mal mit der Menge verschmelzend.:confused:

    Wenn ich mir dann noch als Gegenspieler die Umwelt vorstelle, die vielleicht fatalerweise den Tropfen sieht, wenn der Fisch sich als Meer wahrnimmt, um dann wiederum das Meer wahrzunehmen wenn sich der Fisch als Tropfen fühlt....................es liegt eigentlich auf der Hand, dass die eigene Wahrnehmung und die Wahrnehmung der Umwelt oft aneinander vorbei gehen kann und der Mensch mit Fisch- Eigenschaften darüber krank werden kann. Mit Focus auf mich: eine meiner wichtigsten Eigenschaften sind meine Grenzen in mir und durch mich empfunden - von meinem "Erleben" aus- armer Fisch
     
  8. baubeau

    baubeau Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    635
    Ort:
    Ich nenne es das Santa Fé von NRW...
    Hallo michaela555,

    zu dem, was Gabi schrieb möchte ich noch hinzufügen: Wenn Pluto über den MC geht: Das MC steht auch für Deine Lebensziele, Dein "Schicksal", wie Du in der Welt verbindlich wirst, Dein Ruf und Image; Auf psychischer Ebene geht es um Aufrichtigkeit und Integrität, und das steht in Verbindung mit Deinem Bewußtsein. Diese Themen werden dadurch nochmal verstärkt, dass MC Haus 10 in Steinbock sind. Somit bekommt auch der Herrscher von Steinbock, Saturn ins Spiel, und der steht bei Dir in eins (immer vorausgesetzt, Deine Geburtszeit ist korrekt), an der Grenze zu zwei. Dass heißt, das Thema in Sachen Aufrichtigkeit etc spielt sich bei Dir in Sachen Ich - Durchsetzung und Impulsivität, Persönlichkeitsentwicklung und Enscheidungsfindung ab. Deine Streitbarkeit ist gefragt. Kannst Du Deinen Standpunkt für Dich vertreten, kannst Du für Dich alleine Einstehen, oder machst Du Dich zu sehr von anderen abhängig?

    Zu der Thematik zählt auch noch Chiron am ASZ noch in Opp su Uranus in Sieben. Die evtl Angst vorm alleinsein/ alleingelassensein verbunden mit einem hohem Ideal in Partnerschaftsangelegenheiten. Das Gefühl, wenn ich wirklich für mich einstehen soll verliere ich den Anderen.
    Bei dieser Konstellation besteht grundsätzlich die Tendenz, sich immer auf den anderen zu beziehen. Wichtig ist aber, einen Weg zu finden, mehr und mehr bei sich selbst zu bleiben um aus dieser Position auf Andere zugehen zu können.

    Saturn kommt demnächst in Opp zu Deinem Mond in 12, Quadrat zu Mars in 9, Konjunktion zu Lilith in sechs.

    Ich könnte mir vorstellen, dass es wichtig werden könnte, bei Gefühl von Überforderung, den Alltag so zu gestalten, dass das notwendigste erledigt werden kann. = möglichst wenig Aufwand betreiben, auf dass runterfahren, was muss, damit Du auch noch Zeit für Dich hast. Der Alltag muß eine Struktur gewinnen, die Dir neu enspricht, Die Dich zulässt. (Anforderungen durch andere?eigene Erwartungshaltung bzw. anderer?)

    (Psycho)- Therapie, Unterstützung durch andere;
    Neue Freunde; (Sat hersscht über Ven in 11, Ven über Sat. in 1)

    Fische ist eingeschlosse, der Zugang zu Deinen Fische Planeten führt über Wassermann Uranus: Freunde/Partner sollen GleichGesinnte sein. Dein Haus der Partnerschaft ist ein Haus mit offenen Türen.

    Wichtig: Was willst DU!

    Das war der Mitternachtsschnelldurchlauferhitzer, ich bitte um Nachsicht und nicht alles so ernst nehmen!

    Freu mich über Feedback!

    Gruß, Baubeau
     
  9. mukinha

    mukinha Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Januar 2009
    Beiträge:
    14
    Ort:
    die langsamste stadt der welt
    hallo luna7
    ich hab ein paar Haus 12 betonte um mich- was mir an denen auffällt, ist das sie furchbar schlecht für ihre bedürfnisse sorgen können, bzw. bis sie mal draufkommen, was sie brauchen dauerts, und dann waren andre schneller und dann können sie oft nur klagen anstatt zu handeln.
    oder die bedürfnisse der andren gehen vor, fast automatisch tun sie für andre, stellen sich auf andre ein und vergessen sich dabei.


    lg mukin
     
  10. michaela555

    michaela555 Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juni 2007
    Beiträge:
    31
    Ort:
    Märkischer Kreis Deutschland
    Werbung:
    Hallo ihr Lieben,

    vielen Dank für eure Antworten!

    @ Gaby:

    Ja, es fällt mir verdammt schwer, meine Grenzen klar zu ziehen und mich gegen Außeneinflüsse abzugrenzen. Deshalb muss ich mich oft zurückziehen und alleinsein. Es ist oft so schwer für mich, weil ich gerade die mitmenschlichen Dinge von mehreren Seiten betrachten kann. Und es mir schwerfällt, mich für eine Sichtweise zu entscheiden. Meist entscheide ich mich für das, was für die anderen besser ist als für das, was für mich gut wäre.

    Ok, ich werde mal schauen, ob mal wieder ein bisschen "Erde" in mein Leben kommt. Zur Zeit bin ich hauptsächlich von "Luft" umgeben, zumindest die Menschen in meinem allernächsten Umfeld. Es ist auch ein Widder mit AC Krebs dabei, der hat mein Leben ordentlich durcheinandergebracht :D

    Ok, Pluto, Saturn und Uranus... ich hatte es mir schon fast gedacht. Einerseits bricht alles zusammen, und ich muss wichtige Entscheidungen treffen (Pluto). Ich möchte mich gern wieder freier fühen (Uranus), und andererseits fühle ich mich durch einige Umstände so eigenartig begrenzt (Saturn).

    Ich weiß, dass dies eine ganz wichtige Phase in meinem Leben ist. Ich habe die Chance, ganz neu anzufangen und ein neues inneres Gleichgewicht zu finden. Und die Möglichkeit, meine Sichtweisen zu überprüfen und neue Handlungsweisen zu lernen, die nicht mehr so sehr dem Unbewussten entspringen. Es ist gerade nur an manchen Tagen entsetzlich schwer für mich, meine Gefühle auszuhalten, da sie sehr intensiv sind :).

    Ich werde mich nachher noch zum 8. Haus belesen, vielleicht habe ich dann nochmal eine Frage dazu.

    Ich danke dir für die lieben Wünsche :kiss4:

    Michaela
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen