1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Pluto und Uranus Transit zu meiner Sonne

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von kniesebein, 10. Dezember 2014.

  1. kniesebein

    kniesebein Mitglied

    Registriert seit:
    14. Oktober 2005
    Beiträge:
    52
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Hallo an @lle!

    Die letzten Monate fühle ich mich wie durch den Fleischwolf gedreht. Liegt es an an Pluto und Uranus?
    Jeder Knochen tut weh, fühle mich wie erschlagen, ich möcht am liebsten einen neuen Job, was ganz anderes machen und eine normale Beziehung wäre auch mal wieder der Hit. :autsch:Vielleicht habt ihr eine Rat und könnt mir sagen, was ich tun kann und wann das ein Ende hat.
    Wann ist endlich Land in Sicht.
    Vorab schon mal ein Danke an euch.
    Liebe Grüße
    Kniese
     
  2. fckw

    fckw Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juni 2003
    Beiträge:
    5.803
    Es fehlen Angaben zu Geburtsdatum, Geburtszeit und Geburtsort.
     
  3. kniesebein

    kniesebein Mitglied

    Registriert seit:
    14. Oktober 2005
    Beiträge:
    52
    Ort:
    Wien
    Sorry, 4.1.1961 Wien 17:00
     
  4. WildSau

    WildSau Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. März 2009
    Beiträge:
    303
    hi, :)
    muss grad mal zu dir rüberwinken. meine sonne steht an der ziemlich gleichen stelle wie deine und auch unsere monde sind nur 2 grad auseinander. ich hatte das uranustrigon zum mond schon (exakt im mai 13), und pluto ist im april 14 schon kurzfristig über die sonne gelaufen (und wieder retour). auf meiner größten baustelle hab ich bereits einen quantensprung vollzogen in dieser zeit. pluto gibt einem unheimliche kraft. unter ihm muss man sich aus tiefster seele einsetzen für das, was man als richtig erkannt hat. und dann muss man loslassen. uranus im quadrat macht einen gleichzeitig total reizbar und stellt das "richtig" permanent in frage. das hat sich im herbst für mich mitunter ziemlich unerträglich angefühlt.

    das nächste mal geht pluto bei mir mitte jänner 15 drüber. und uranus wird irgendwann auch wieder direktläufig ... bin gespannt, welches thema er dieses mal mitbringt...

    glg
     
  5. kniesebein

    kniesebein Mitglied

    Registriert seit:
    14. Oktober 2005
    Beiträge:
    52
    Ort:
    Wien
    Hallo :)
    danke für deine Antwort. Meine erste Annäherung war so gegen Mitte Jänner 14, seit dem habe ich immer wieder gesundheitliche Probleme. Es ist als ob, alles "kranke" herauskommt, was bis jetzt verborgen war oder nicht beachtet wurde. Stimmt Pluto gibt viel Kraft, doch manchmal hab ich Angst vor der Stärke mit der er da agiert. Das mit der Reizbarkeit und Aggression, kann ich nur unterstreichen. Manchmal bin ich in Sekunden von 0 auf 100 und mache meinem Ärger Luft. Das könnte vielleicht am Uranus liegen. Es werden ja gleichzeitig Sonne, Merkur und Jupiter von Pluto und Uranus bestrahlt. Oft habe ich das Gefühl das Richtige zu tun und stelle es in der gleichen Sekunde wieder in Frage. Kann dich da gut verstehen. Bei mir ist er das erste mal am 27.1. gradgenau auf meiner Sonne, mal schauen was er mit mir vor hat. :D
    Wäre nett, wenn du mir dann schreiben könntest wie es dir so geht.

    Mit lieben Grüßen
    Kniese :)
     
    WildSau gefällt das.
  6. jutoka

    jutoka Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. März 2008
    Beiträge:
    298
    Werbung:
    Hallo,

    bei mir steht Pluto in Opposition und Uranus im Quadrat zur Sonne. Bei mir scheint es keine Kraftentwicklung zu geben. Im Gegenteil: ich scheitere in meinem Anliegen, obwohl mir das Ziel wichtig ist. Ich kann meine innere Kraft nicht generieren und konnte es bereits ein Leben lang nicht.

    LG
     
  7. kniesebein

    kniesebein Mitglied

    Registriert seit:
    14. Oktober 2005
    Beiträge:
    52
    Ort:
    Wien
    Hallo Jutoka,

    das Uranus Quadrat habe ich auch. Vielleicht hat er damit zu tun, dass bei mir grad ein paar elektr. Geräte den Geist aufgeben. :D Krebsesonnen werden jetzt ganz schön heraus gefordert. Ich bin ja der Meinung, dass der Pluto auf der Sonne, einem sozusagen in den Hintern tritt was zu tun. Er stößt einen förmlich auf die Dinge die noch zu erledigen sind. Bei der Opp. da stellt er sich vor dich und reizt dich wie das rote Tuch den Stier. Wer dann damit nicht umgehen kann, der gibt sehr leicht auf und schmeißt das Handtuch. Vielleicht ist dir das Ziel doch nicht so wichtig, geh mal in dich und hinterfrage es. Kenne ein paar Krebsesonnen, die gerade jetzt ihre Ziele erreichen. Also meine Konj. die tritt mich im Moment gerade wieder heftigst. Bin seit gestern krank mit Fieber, Hals und Schnupfen. Meine Aufgabe ist es zu lernen, auf meinen Körper zu hören. Es hilft nichts, wenn ich so arbeiten gehe, ich muss niemanden was beweisen. Daher gebe ich jetzt Ruhe und lass das Fieber arbeiten.
    Wünsche dir, dass du die Zeit nutzt um deine Ziele umzusetzen.

    Alles Liebe
    Kniese
     
  8. jutoka

    jutoka Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. März 2008
    Beiträge:
    298
    Hallo Kniese,

    ja stimmt, genau so ist es oder so fühlt es sich an. Ich werde gereizt, wie das rote Tuch den Stier reizt, aber es scheint, als würde mich das zwar unter Druck setzen, aber nicht den Weg beschreiten, den es zu beschreiten gäbe. Ich komme sozusagen nicht in die Puschen...
    Ich hoffe, du hast die Erkältung inzwischen glimpflich überwunden, und findest für dich einen guten Umgang mit dem, was dir dein Körper mitteilt. Ich selbst kenne es auch ganz gut, dass man den Körper links liegen lässt, als wäre er sozusagen gar nicht vorhanden...

    LG Jutoka
     
  9. kniesebein

    kniesebein Mitglied

    Registriert seit:
    14. Oktober 2005
    Beiträge:
    52
    Ort:
    Wien
    Irgendwie kommt es so vor, als ob ich mir immer selber im Weg stehe. Warum nur verhindere ich mich immer wieder selber? Mein größter Feind bin ich selbst.
    Nur, wie kann ich das ändern, was kann ich tun um den richtigen Weg zu finden?

    Wünsche allen noch einen schönen 4.Adventsonntag.
    Alles Liebe Kniese
     
  10. fckw

    fckw Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juni 2003
    Beiträge:
    5.803
    Werbung:
    Naja, das ist wohl nicht ganz verwunderlich - zur Zeit läuft tPluto über deine rSonne/rMerkur/rJupiter-Konjunktion. Ja, und dazu kommt noch tUranus in Quadrat zu derselben Konjunktion. Im Moment ist besonders Merkur betroffen, als nächstes kommt dann die Sonne dran, und schliesslich noch Jupiter. Das 6. Haus steht ja für Arbeit, aber auch für körperliche Gesundheit. Mit Pluto geht es um eine grundlegende Transformation dieser Bereiche. Kommt Uranus dazu, dann geschieht alles oft auf eine recht unvorhergesehene Weise. Du schreibst, du wünschst dir eine neue Arbeit, und alle Knochen tun dir weh. Also, das scheint ja einigermassen zu passen.

    Ich glaube nicht, dass dich diese Konstellation so schnell loslässt. Zum einen ist da ja auch noch rSaturn, welcher bisher noch gar nicht aspektiert wurde. Ausserdem die Trigone zu rPluto und rMondknoten, welche ebenfalls noch nicht aspektiert wurden.

    Übrigens, was mich persönlich interessiert: Du hast ja auch rPluto Konj. rNordknoten. Wie nimmst du das wahr, was sind deine Erfahrungen mit dieser Konstellation?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen