1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Pluto Opposition Venus

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von CoZilla, 30. August 2011.

  1. CoZilla

    CoZilla Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. August 2011
    Beiträge:
    10
    Werbung:
    Hola,

    Ich hoffe mir kann jemand weiterhelfen. Da hab ich ja glatt einen Aspekt bei mir im Radix entdeckt, der mich drauf zurückschließen lässt, dass wegen diesem netten Aspekt meine Beziehungen permanent in die Brüche gehen :schmoll:

    Mein ganzes Leben dreht sich nur um neue Beziehung anfangen/beenden/neue anfangen/beenden...schrecklich!! Dazu kommt noch irgndne Angst sich emotional auf den anderen einzulassen/misstrauen und so!? und langsam bin ich echt am verzweifeln..please help me aus meiner misslichen Lage!

    Da Pluto Opposition Venus in anderen Beiträgen ziemlich negativ getrampelt wird und ich auch schon ein wenig im Internet studiert habe, könnte doch dieses Problem schuld sein für die ständigen Beziehungsbrüche/anfänge!?

    Zudem Pluto und Venus in Ihrem Domizil stehen sprich Pluto in Skorpion haus 4 und Venus in Stier haus 10. Kann mir da jemand behiflich sein, und mir sagen was dieser Aspekt genau auf sich hat?

    Oder sind andere Aspekte in meinem Geburtshoroskop entscheidender für das Beziehungschaos!?

    Wann ist das endlich vorbei!? Die Zeit zieht sich schon wie Kaugummi!
    Ich hoffe Ihr könnt mir etwas weiter helfen :confused:

    08.04.1991, 13:09 Uhr/Kirchdorf an der Krems,Österreich

    Liebe Grüße
    CoZilla
     
  2. fckw

    fckw Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juni 2003
    Beiträge:
    5.803
    Ich habe ebenfalls Pluto Opp. Venus im Radix. Das ist aber nicht das allein Entscheidende im Radix. Darüberhinaus bist du noch verhältnismässig jung (20 Jahre), es wäre demnach eher überraschend, wenn du bereits eine Beziehung eingegangen wärst, die länger als, sagen wir mal 4 Jahre gedauert hat.

    Was an deinem Radix auffällt:
    1. Keine Planeten veränderlicher Kardinalität.
    2. Uranus (Steinbock), Neptun (Steinbock), Saturn (Wassermann), Mond (Steinbock/Wassermann) und Mondknoten (Steinbock) im 6. Haus.
    3. Praktisch keine Planeten im 1. und 3. Quadranten. (Ausser Sonne Konj. MC im 9. Haus, aber die ist fast genau auf der Grenze zum 4. Quadranten.)

    Was bei dir vermutlich einen stärkeren Einfluss auf das Beziehungsleben hat, ist Jupiter Konj. AC (Löwe) in Opposition zu Mond. und Saturn Konj. DC (Wassermann). Beide stehen jeweils im Quadrat zu Merkur (Widder, 10. Haus) und bilden somit ein T-Quadrat.

    Der Jupiter in AC. in Löwe wirkt vermutlich, dass du überschäumend, stolz und optimistisch von der Welt wahrgenommen wirst. Merkur steht dazu im Quadrat, also wirst du womöglich oft falsch verstanden.
    Mond und Saturn in DC deuten auf eine emotionale Verschlossenheit gegenüber jenen hin, mit denen du in Beziehung bist. Dass der DC in Wassermann steht, verleiht der Sache noch eine gewisse Exzentrik. Vielleicht reagierst du verletzt und verschliesst dich, sobald du das Gefühl hast, dass dein Partner dich nicht so sein lässt, wie du sein willst. Das Problem ist nun, dass Merkur auch damit im Quadrat steht. In einer solchen Situation reagierst du dann also wohl alles andere als besonnen und vernünftig.

    (Dazu kommt bei dir aber auch noch Sonne (Widder) Quadrat Neptun und Uranus (Steinbock). Vermutlich hast du Schwierigkeiten, mit deinem Vater oder mit Lehrern auszukommen.)

    Gegen das bereits Genannte verblasst dann die Opposition zwischen Venus (Stier) und Pluto (Skorpion) ein wenig. Sowohl Venus als auch Pluto stehen im Domizil und sind somit beide stark und selbstbewusst gestellt. Ich vermute, diese Opposition wird somit zwar herausfordernd auf dich wirken, aber insgesamt eher in einem positiven Sinne. Sexualität, Körperlich- und Sinnlichkeit sowie auch Kunst dürften für dich mächtige Impulse darstellen. Oder du bist nicht selten hilflos von mächtigen Gefühlen hin- und hergeworfen.

    Naja, so ungefähr.
     
  3. CoZilla

    CoZilla Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. August 2011
    Beiträge:
    10
    naja ich wär einfach mal gerne länger mit jemandem zusammen, dieses tierische hin und her macht mich verrückt und ist jedes mal sehr verletzend für mich, da ich alle Schuld erstmal auf mich beziehe (was vielleicht auch stimmt, keine ahnung:confused:) und ich ziemlich schiss hab irgendwann mal alleine da zu stehen. Zudem denke ich dass mich eine Beziehung von einigen seelischen Zuständen (ich betone Zustände) erheblich erlösen könnte.

    Was hat das für eine Bedeutung wenn keine Planeten veränderlicher Kardinalität vorhanden sind? :confused:

    Ist dies ein falsch verstehen auf intellektueller Weise oder in emotionalen Dingen!?
    Denn ich fühle mich nämlich bei beiden Dingen falsch verstanden. Ich kann mich manchmal nicht richtig ausdrücken. Hat das mit der Rückläufigkeit des Planeten Merkur auch etwas zu tun? (Will ALLES Wissen :))
    Was mir auch schon aufgefallen ist, dass ich mich ganz anders Wahrnehme wie mich andere sehen. Ich nehme mich eher als depressiver, pessimistischer und unselbstbewusster Mensch wahr. Einsamkeitsgefühle gepaart mit Angstzuständen plagen mich auch des öfteren. In der Öffentlichkeit bin ich ganz anders als zu Hause. Von außen scheint es eine perfekte Fasade, Job in einer Führungsposition, eigene Wohnung, einen Freund.
    Aber ich bin ständig unzufrieden mit mir selbst, obwohl doch alles nicht so schlimm ist.
    Ständig erinnere ich mich an vergangene, verdrängte Szenarien von meiner Kindheit die mich zum Heulen bringen. Erzähl dies aber auch keinem. Oder weiß nicht wie ich sowas erklären soll.

    Tut mir leid wenn das jetzt in einer Art Seelsorge ausartet, aber im schreiben tu ich mich um einiges leichter und da soll auch mal alles raus kommen.

    Habs ja irgendwie gewusst dass ich kein einfacher mensch bin, dass bestätigt mich natürlich dann noch umso mehr in meiner Vermutung. aaacch -.-
    Da ist auch etwas dran, mit meinem Jetzigen gibt es genau solches Problem. Könnte womöglich an seinem Pluto in Opposition zu meiner Sonne liegen, vielleicht wirkt er in einer Art auf mich ein oder will mich verändern. Und es läuft irgendwie (wieder mal) nicht so toll. Lass ihn nicht mehr an mich ran und bin verletzend..Teufelskreis!

    Alsoo ein t-quadrat weißt ja auf eine innere spannung hin, sprich eine unausweichliche reaktion in gewissen angelegenheiten, stimmts?
    Dieses kann man ja anscheinend entgegensetzen indem man sich durch den gegenüberliegenden punkt des vermeintlichen "Brennpunktes" vom T-Quadrat löst!? Der Brennpunkt wäre dann der Merkur im 10.Haus der durch die Quadrate in "Alarmzustand" versetzt wird. Kann man das so sagen?
    Gegenüber wäre dann das 4.haus, also find ich meine Ruhe zu Hause, bei der Familie!? Oder muss ich in mir mein zu Hause, meine Sicherheit finden!? Kann ich dieser Spannung entgegen wirken, wenn ja wie?

    Das ist richtig ich hatte/habe Probleme mit meinen Vater und mit Autoritätspersonen. Mein Vater glaubt nicht an mich, war und ist nicht für mich da. In der Schule war ich, najaa..hab mir halt nichts sagen lassen.

    Mächtige Gefühle..Oh jaa :(

    Danke für die Antwort, ich Blicke um einiges mehr durch.
     
  4. fckw

    fckw Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juni 2003
    Beiträge:
    5.803
    (Zuerst mal muss ich kurz anmerken, dass ich noch ziemlicher Anfänger bin, was Astrologie anbelangt. Gibt also vieles, was ich selbst (noch?) nicht verstehe.)
    Hier findest du was zu den Kardinalitäten (runterscrollen). Wenn bei dir die veränderlichen Kardinalitäten fehlen, dann heisst das wohl, dass du eher Mühe hast, eine gewisse Flexibilität oder Anpassungsfähigkeit an den Tag zu legen. Aber das ist relativ generell, sagt noch nicht allzu viel über dich aus.
    Merkur steht ja in zwei (bzw. drei) Quadraten: Erstens zu Jupiter am AC, zweitens zum Mond am DC. Ersteres dürfte wohl eher auf Verständigungsschwierigkeiten intellektueller Natur oder bezüglich deiner Ausdrucksweise hindeuten. Letzteres eher auf Schwierigkeiten, andere emotional zu verstehen. Dies könnte dann durch den in seinem Domizil (Steinbock) ebenfalls sehr stark gestellten Saturn Konj. Mond noch einmal erschwert werden.

    Aber du schreibst es ja selbst:
    Das könnte womöglich auf die Opposition Pluto im 4. Haus (die vertraute Umgebung, das Zuhause) und Venus im 10. Haus (Haus der Öffentlichkeit und des Berufes) hindeuten.
    Venus in Stier im 10. Haus...
    ...Pluto in Skorpion im 4. Haus.

    Pluto im 4. Haus hat bei mir lange Zeit zu einer Art Ohnmachtsgefühl gegen meine Eltern geführt. Ich habe da ziemlich viel Arbeit leisten müssen, um das alles emotional und geistig aufzuräumen. Aber die positive Nachricht: Es ist möglich!
    Natürlich kannst du das niemandem erzählen - dafür sorgt, wie bereits gesagt, Mond Konj. Saturn am DC im Quadrat zu Merkur. Ich habe das als "emotionale Verschlossenheit" bezeichnet. Der Mond steht im Quinkunx zu Mars in Krebs. Vielleicht hast du also eine gewisse, sagen wir mal, Sehnsucht, das alles endlich einer befriedigenden Lösung zuzuführen. (Hm, das ist nicht allzu gut ausgedrückt. Aber egal.)
    Kann mir gut vorstellen - mit Merkur im 10. Haus benötigst du womöglich eine Art öffentlichen Spiegel, um Dinge gut durchzudenken und zu begreifen. Womöglich könnte dir ein (anonymes) Tagebuch im Internet weiterhelfen, wo du dir alle Dinge von der Seele schreibst? Alleine dadurch, dass du alles öffentlich niederschreibst, bist du dann gezwungen, Stellung zu beziehen und die Dinge können sich klären. Hab das längere Zeit so gemacht.
    Das wird bisweilen so gesagt, ja. Nun ist aber dieser gegenüberliegende Punkt ausgerechnet Pluto im 4. Haus, der ja in Opposition zu Venus im 10. Haus steht.
    An anderer Stelle habe ich über das T-Quadrat gelesen, dass, wenn einer der Oppositionsplaneten in Trigon oder Sextil zu einem anderen Planeten steht, dann könne das eine Lösung der Spannung darstellen. Das ist bei dir der Fall: Mond steht in Trigon zu Venus. Aaaaber: Venus wiederum steht in Opposition zu Pluto!
    Mit anderen Worten: Die Lösung deines T-Quadrates liegt, wie man es auch immer drehen und wenden will, in der Opposition Venus/Pluto begraben. Ich vermute, wenn du lernst, mit dieser Spannung umzugehen, dann wirst du nach und nach auch den Schlüssel in die Hand kriegen, um mit deinem T-Quadrat Frieden zu schliessen.
     
  5. fckw

    fckw Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juni 2003
    Beiträge:
    5.803
    Um es auf den Punkt zu bringen: Eines deiner ganz persönlichen Lebensthemen scheint zu sein, zu lernen, wie du das, was du nach aussen strahlst und wie man dich öffentlich wahrnimmt, mit dem in Einklang bringen kannst, wie du dich fühlst und wo du Sicherheit und Geborgenheit finden kannst. Oft klaffen die beiden ziemlich auseinander. Deine Versuche, hier verbal Klarheit zu schaffen, scheinen oft zu zusätzlichen Missverständnissen zu führen.
     
  6. CoZilla

    CoZilla Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. August 2011
    Beiträge:
    10
    Werbung:
    Ich kann dich beruhigen.....Ich auch nicht ;)

    Würd ich nicht so sehen, egal ist mir momentan ehrlich gesagt nicht wirklich wichtig.

    Mmmh...horcht sich keineswegs prickelnd an :(

    Wie meinst du Ohnmachtsgefühl? Ich hab nur ständig das Problem, dass mich meine Mutter irgendwie nicht gehen lassen will. Und sich in mein Leben, Haushalt, etc. einmischt (da wird ma ganz anders!) und tja mein Vater interessierts sowieso nicht was ich mach, redet nicht viel mit mir, ist sehr dominant, etc.
    Ich hab ihn auf geistiger Ebene einfach nie erreicht.

    Über die Positive Nachricht freu ich mich natürlich wie ein Schwammal :)
    Was ich auch bei T-Quadraten gelesen habe, dass diese erst nach jahrelangem Prozess und mit dem älter Werden gelöst werden können.
    Da hab ich ja wohl noch eine Reise vor mir.


    Man dass ist echt depremierend, wenn man weiß es kocht innerlich aber erzählen oder glaubwürdig rüber bringen kann mans nicht, schräg...

    Stimmt nicht, ich habs verstanden. Eine Sehnsucht stimmt, endlich entspannter Leben, wär schön. Ich hoffe ich schaffs.

    Das ist eine gute Idee, ihr werde ich auf meinen weiteren Weg auf jeden Fall folge leisten, danke!

    In meinem Radix befindet sich ein verdammter Teufelskreis :confused:

    Tja welch freudiges Ende! Da is es ja doch die Opposition Venus zu Pluto...
    Ich danke dir demnach sakrisch! Das war so ziemlich alles was ich wissen wollte. Und ich weiß jetzt wo ich einen Anfang machen kann.

    :danke:
    Lg Co
     
  7. fckw

    fckw Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juni 2003
    Beiträge:
    5.803
    Naja, das hört sich jetzt alles vielleicht bisserl gar negativ an. Aber das ist es gar nicht unbedingt - im Endeffekt hängt es davon ab, ob du es als negativ oder als positiv anschaust. Im übrigen hast du natürlich auch harmonischere Anlagen in deinem Radix. Beispielsweise eine stark gestellte Venus (10. Haus, Stier) Trigon Mond (6. Haus, Steinbock/Wassermann), also womöglich ein natürliches Gefühl dafür, wie du charmant in der Öffentlichkeit oder im Beruf auftreten kannst oder ein natürliches Gefühl für Wohlstand, Gelddinge, Geldverdienen und Beruf.
    Überhaupt ist mit der Sonne am MC das vermutlich ein wichtiges Lebensthema für dich. Mit dieser Anlage dürfte es dir eher leicht fallen, eine berufliche Karriere zu machen (wenn du das denn möchtest). Merkur im 10. Haus hilft da dann auch noch mit!
    Dass du Uranus, Neptun, Mond und Mondknoten im 6. Haus hast, könnte allerdings darauf hindeuten, dass das keine normale oder herkömmliche Karriere ist, sondern irgendwas, wo du vielleicht selbstständig arbeiten kannst oder viel Freiraum hast (Uranus) und zwar in einem Bereich wo es um Seelisches und Emotionales geht, also vielleicht soziale Arbeit oder therapeutische oder seelsorgerische. Oder vielleicht könntest du selbst andere dabei beraten, was sie beruflich machen sollen?
     
  8. CoZilla

    CoZilla Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. August 2011
    Beiträge:
    10

    mmmhh, interessant. Momentan hab ich ja die Vermutung, dass ich dringend einen Therapeuten nötig hab :rolleyes:
    Allerdings brauch ich wirklich viel Freiraum, ohne wär ich höchstwahrscheinlich schnell weg, beton das beim Aufnahmegespräch aber immer recht deutlich, noch dazu kommt, dass ich selbständig Arbeiten will, und ich selber meine Zeiten bestimmen möchte wann, wie und wo ich meine Arbeit erledige.
    Auf die Karriereleiter zu klettern fällt mir wirklich nicht schwer aber ich hab Probleme die richtige Arbeit zu finden, wenn ich eine Arbeit hab wird sie mir schnell langweilig und ich denke mir, dass ist nichts auf die Dauer. Dann überleg ich mir schon im Kopf was ich als nächstes machen möchte.
    Arbeite auch zur Zeit mit jugendlichen aber kein emotional, seelisches Ding.
    Hab aber zur Zeit wirklich was soziales als nächstes vor.

    Aber ich bin ja noch jung, mal schaun was die Zeit bringt, danke nochmals für die Erklärungen und Tipps.
     
  9. xxMilleniaxx

    xxMilleniaxx Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juni 2009
    Beiträge:
    618
    Ort:
    Österreich
    Hi CoZilla! :) (lustiger Name übrigens)



    Ich wollt schon vorschlagen, dass du nen Therapeuten aufsuchst, aber war mir nicht sicher ob ich wirklich soll. Schön also, dass du selbst dran gedacht hast. ;)

    Astrologie kann sehr gut aufzeigen, wo es hakt und einiges noch mal bestätigen, was man sich viel. schon selbst gedacht hat. Bei den Lösungen bin ich da selbst etwas skeptisch, vor allem wenn man emotionale Schwierigkeiten hat. Der Weg in die Therapie scheint mir da ehrlich gesagt unumgänglich. :confused: Da hast du dann wenigstens jemanden (wenn er/sie gut ist), der dein Gefasel "dekodieren" kann und dich damit konfrontiert, wie es wohl wirklich aussieht in dir. (mich haut das immer wieder von den Socken...)


    Zu Venus-Pluto-Opposition: det hat mein Wassermann-Papi auch und er hat trotzdem eine Frau fürs Leben gefunden. ^^ Viel. setzt er diese Konstellation eh musikalisch um, ich kenn mich mit Venus-Pluto nicht so aus.

    fckw hat das sehr gut gemacht find ich. :)


    Liebe Grüße von der Emotionen-verdrängenden
    Millenia ;)
     
  10. CoZilla

    CoZilla Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. August 2011
    Beiträge:
    10
    Werbung:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen