1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

oskar adler

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von vergnuegt, 17. April 2008.

  1. vergnuegt

    vergnuegt Mitglied

    Registriert seit:
    17. August 2006
    Beiträge:
    327
    Ort:
    im südwesten
    Werbung:
    hallo zusammen,

    kennt jemand die buecher von oskar adler (z. b. das testament der astrologie)? - wie kann man ihn einordnen? sind die buecher eher sinnvoll?

    merci und :liebe1: stefan
     
  2. Mariella12

    Mariella12 Mitglied

    Registriert seit:
    17. April 2007
    Beiträge:
    476
    Ort:
    Wien
    Hallo,

    ich hatte Werke von Oskar Adler, habe sie aber einen ganz lieben Freund (auch Astrologe) geschenkt, weil er fasziniert ist von seiner Darstellung und Anschauung. Sicher empfehlenswert - aber eben individuell -. Aber gelesen sollte man ihn doch einmal haben.

    Liebe Grüße
    Mariella12
     
  3. vergnuegt

    vergnuegt Mitglied

    Registriert seit:
    17. August 2006
    Beiträge:
    327
    Ort:
    im südwesten
    hallo, mariella & alle anderen :clown:,

    merci fuer deine antwort! - ich habe kuerzlich mal kurz (wirklich nur kurz ...) in band 3 hineingelesen .... adler schreibt, dass der stier das weiblichste aller sternzeichen ist ... wahrscheinlich weil ihm die venus zugeordnet ist, er begruendet es (zumindest an der stelle) nicht. allerdings wuerde ich die wasserzeichen (vor allem fische & krebs, auch den skorpion) als deutlich weiblicher ansehen als den stier (und auch die jungfrau).

    was meint ihr dazu? -i ch weiss, es ist nur eine kurze sequenz .... warum sollte man adler lesen? :clown:

    :liebe1: stefan
     
  4. Simi

    Simi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Oktober 2005
    Beiträge:
    5.768
    Stefan! Du Schlitzohr! :)

    Das hat Adler im Leben nicht geschrieben, lach. Vor allem schreibt er nix ohne Zusammenhang, das kannste völlig knicken. Wo soll das stehen, in Band 3? In Band 3 kommt Stier bloss einmal vor- bei der Beschreibung des AC's- da steht nix von "das weiblichste Zeichen".

    Die 12 Zeichen selbst erklärt er ausführlich in Band 1, in Band 2 bespricht er jeden Planeten in jedem Zeichen, besonders ausführlich Mond, den er mit jeder Sonnenstellung kombiniert- schon allein das sind 144 ausführliche Deutungen, die er vorher komplett ableitet, also das Warum und Wieso. Ausserdem die Aspekte der Planeten in Kurzform, ohne ihre Zeichenstellung zu berücksichtigen. In Band 3 kommt er auf die AC's zu sprechen- und wieder zieht er vorher einen Vergleich zur entsprechenden Sonnenstellung, dh er arbeitet sauber heraus, was der Unterschied zwischen Sonne im Zeichen und AC im Zeichen ist. Zum AC gehört natürlich jede Hausspitze im Zeichen. Ausserdem bespricht er jeden Planeten in jedem Haus. Und die Herrscher in den Häusern, also der Herrscher von 1 in 7 usw. In Band 4 geht es um die Aspekte unter Berücksichtung der Zeichen, in denen die Planeten stehen. Dann noch die Transite: die Aspekte, die sie bilden und der Durchlauf durch die 12 Häuser.

    Bei der Deutung der Planeten in Band 2 erklärt er erst mal das reine Planetenprinzip, also das, was der andere Stefan hier gerade mit Uranus versucht, und dann erklärt er, warum dieser Planet in welchem Zeichen zu Hause ist und in welchem Zeichen er im Exil steht. Du hast nicht zufällig doch Band 2 in der Hand gehabt und Venus im Stier gelesen? Auf den Bänden steht nämlich keine Nummer, Band 2 heisst "Planetenwelt und Mensch". Weil: dieses "sich einverleiben wollen" des Stier, der Ausdruck ist von Adler, lach. Haste neulich geschrieben, hab' ich doch gesehen. :clown:

    Übrigens- der Mann war Zwilling mit Sonne in 12, schon deshalb passt es, lach. Alles schön logisch nachvollziehbar aufgebaut, das magste doch. Aber das alleine wäre als Grund, ihn zu lesen, nicht ausreichend- wesentlich ist die Tiefe seiner Beschreibungen. Ich kenne keinen tiefgründigeren Astrologen als Adler.

    :)
     
  5. vergnuegt

    vergnuegt Mitglied

    Registriert seit:
    17. August 2006
    Beiträge:
    327
    Ort:
    im südwesten
    Werbung:
    hallo, simi :)

    oh, hab ich nicht gewusst ... also eigentlich bin ich auf adler ueber dich gekommen, weil du irgendwann mal im "7 bewusstseinsstufen-thread" (?) darauf hingewiesen hast ... und als wassermann ist man ja neugierig :clown:

    ich denke, es muss dann band 2 gewesen sein ... ich hatte band 3 und band 2 in der hand ... es ging um mond im stier und sonne im wassermann ....

    das mit der materie und sich einverleiben, das hab ich wohl dann woanders gelesen .... weil adler hatte ich erst einmal in der hand.

    ja, das waere durchaus passend, denn logik ist immer ein wunderbares instrument um etwas erstmal zu verstehen - und dann was neues draus zu machen ... :)

    :danke:

    stefan
     

Diese Seite empfehlen