1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

neptun-energien.

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Maoam, 6. Juni 2005.

  1. Maoam

    Maoam Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2005
    Beiträge:
    106
    Ort:
    Deutschland, kreuz und quer
    Werbung:
    hi foris.


    Wir stehen vor dem paradoxon, dass durch neptun-energie etwas wird (einschließlich unserer individuellen Existenz), das sich selbsterkennend in seinem ungewordenen urschoß wieder auflösen möchte, um möglicherweise periodisch nei zu entstehen und sich wieder aufzulösen.
    es stellt sich die frage, WARUM etwas wird, wenn es dich im Anfang seines Werdens die bestimmung nach auflösung und rückführung bereits in sich trägt!

    was meint ihr dazu, fragt sich das

    maoam :)
     
  2. Goldklang)))

    Goldklang))) Guest

    Nie getrennt vom Hier und Jetzt fließt es ständig über.
    Suchst du es, so kannst du es nicht finden.
    Du kannst es nicht ergreifen,
    Und doch kannst du nicht los davon.
    Weil du es schon hast, kannst du es nicht erlangen.

    Im Schweigen redet es,
    Im Reden schweigt es.
    Das große Tor der wahren Liebe steht offen;
    Es kennt keine Hindernisse.
    Fragt jemand: "Welche Wahrheit hast du erkannt?",
    Sag ich: "Die Macht der transzendenten Weisheit."


    Das kann nur von einem Neptunier stammen......

    ist mir zufällig untergekommen und ich find´s hier passend.

    Alles liebe von Goldi!
     
  3. jake

    jake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juli 2003
    Beiträge:
    5.379
    Ort:
    Graz
    auch wenn es (scheinbar) wieder wird, ist es nicht das, was es war... du kannst nicht zweimal durch den gleichen fluss gehen. du liest nicht einmal zweimal den gleichen satz. und die frage nach den ursachen (warum...) bringt nur weitere fragen als antwort... nach den ursachen der ursachen...

    alles liebe, jake
     
  4. Urajup

    Urajup Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. November 2004
    Beiträge:
    22.288
    Ort:
    Achtern Diek
    Neptun und die Esoterik:

    Trügerisch sind die Lehren der praktischen Wahrheit. Die höchste Wahrheit ist, worüber ich nachsinne.

    (Milarepa. Die zwölf Täuschungen)



    Neptun und die Künstler:

    Denn Gnade hat ein menschlich Herz
    in Menschengesicht Mitleid,
    Liebe hat göttliche Menschengestalt
    und Friede ein Menschenkleid.

    Und alle lieben die Menschengestalt,
    ob Türk, ob Jud, ob Heid:
    wo Gnade, Liebe, Mitleid wohnt,
    da ist auch Gott nicht weit.

    (William Blake. "Das göttliche Ebenbild")


    In Liebe
    Urajup
     
  5. SpiritChaser

    SpiritChaser Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Mai 2004
    Beiträge:
    1.607
    Ort:
    Berlin
    ist das denn wirklich ein paradoxon? oder erscheint es womöglich lediglich aus der begrenzten perspektive menschlicher anschauung als solches???
    wird durch neptun-energie etwas? meinst du das so, das du neptun-energie als schöpfungsprinzip verstehst?
    nun, dazu denke ich mir schon etwas. dies werden sehe ich bezogen auf werden, sich manifestieren hier in der physischen welt. die physische welt hält herausforderungen, aber auch möglichkeiten bereit, welche nach meiner sicht in nicht-physischen dimensionen nicht bestehen. physische herausforderungen sehe ich als weitere wachstums- oder erweiterungsmöglichkeit, aber ebenso als prüfstein. das ziel generell, physisch wie nichtphysisch, ist nach meinem dafürhalten primär ausweitung der liebesfähigkeit, sekundär das hinzugewinnen von erfahrung. vergehen ist wohl eher ein zyklisches, kein endgültiges geschehnis - siehe das stirb-und-werde jedes jahr in der natur.

    den sinn - der wird wohl im aussen nicht zu finden sein. sinn, glaube ich, findet ein mensch, wenn er sich nach sinn sehnt, in seinem inneren. ist ein mensch stabil in dem inneren sinn, den er für sich gefunden hat - wenn dies ein authentischer und kein blosses mentalkonzept ist - so wird er wohl nirgends mehr prardoxons oder sich ausschliessende widersprüche wahrnehmen...

    allerdings werden dann die herausforderungen zunehmen, den gefundenen sinn immer wieder neu auf seine beständigkeit und tragfähigkeit zu prüfen...

    SO HAM
    spirit
     
  6. Miramoni

    Miramoni Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Januar 2005
    Beiträge:
    1.528
    Ort:
    münchen
    Werbung:
    kreisläufe - spiralige entwicklung...

    lg moni
     
  7. Dunkelelfe

    Dunkelelfe Mitglied

    Registriert seit:
    4. Januar 2005
    Beiträge:
    274
    Ort:
    im Norden
    Warum überhaupt geboren werden, wo wir doch sowieso wieder sterben müssen? Warum Kontakte aufnehmen, wenn sie doch irgendwann in die Brüche gehen?

    Mit solchen Fragen habe ich mich selbst ziemlich lange blockiert, und ich sehe mich selbst als Neptunier... ;)

    Und habe irgendwann festgestellt:
    Wenn man keine Antwort erhält liegt das meistens daran, dass man die falschen Fragen stellt.

    Auf der Suche nach den richtigen Fragen...
    Shadow
     
  8. SpiritChaser

    SpiritChaser Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Mai 2004
    Beiträge:
    1.607
    Ort:
    Berlin
    :)

    fragen, die zu antworten führen, wünscht

    spirit

    p.s.
    schonmal von "weisheit der seele" von hasselmann/schmolke gehört? hab jahrelang der ganzen "eso"-literatut schmähend den rücken gekehrt - fast ein jahrzehnt - finde seit monaten immer wieder tiefes berührtwerden und verständnis darin... hat - neben anderen werken der beiden - nahezu offenbahrungscharacter für mich...
     
  9. Goldklang)))

    Goldklang))) Guest

    Der Mystiker ist ein Revolutionär und zwar der radikalste, denn er will nicht die menschlichen Verhältnisse ändern, sondern den Menschen, sich selbst.
    Für ihn sind alle Erscheinungsformen historischer, ethischer, technischer oder ideologischer Art nur Masken und Larven hinter denen der Mensch seine wahre und eigentliche, ins Transzendente weisende Bestimmung versteckt.

    Der Mystiker ist Realist, und zwar der offenste, selbstloseste und menschlichste. Er möchte nichts ändern, sondern die zeitlose Klarheit hinter den Ego-Umwölkungen wiederfinden. Ihm sind alle Erscheinungsformen gleichermaßen wirklich wie unwirklich. Alles ist Ausdruck der gleichen Wahrheit.

    Ich bin ein Tänzer im unzerstörbaren Reigen der Illusion,
    ein tobendes Chaos, das jegliche Erscheinungsform hervorbringt,
    ein mächtiger Herrscher, der das Rad der Glückseeligkeit und
    Leere dreht,
    ein mutiger Held, der bedingtes Sein und Nichtsein als Sinnestäuschung erkennt,
    ein vom Erbrechen Geschüttelter, der angewidert ist vom Haften
    an Vergängliches,
    ein kleiner Dordsche, der die Trugbilder der anderen durchbohrt,
    ein Betrüger, der die Dauer bedingten Seins verkürzt,
    ein Vagabund, der dort zu Hause ist, wo er Unterkunft findet,
    ein glücklicher Pilger, der seinen Geist als den Lehrer erkennt,
    ein Kämpfer, der die Dinge, die ihm widerfahren, als Erscheinungen seines Geistes versteht,
    ein Wissender um das Gesetz des abhängigen Entstehens, der die
    Einheit in der Vielfalt wahrnimmt,
    ein Yogi, der den einen Geschmack aller Phänomene verwirklicht hat.

    Einige Masken, die ich trage, habe ich dir hiermit gezeigt.

    (von einem tibetischen Tantriker des 16. Jahrhunderts)


    Ja ja, so is es....... Goldi!

    :maus:
     
  10. gerry

    gerry Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. April 2005
    Beiträge:
    1.238
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Das ist

    - Inflation (vor allem mit Jupiter-Aspekten)
    - Bilanzkosmetik
    - Firmenwert (bilanztechnisch, Kontenklasse: Immaterielle Wirtschaftsgüter), "intaglible assets" nach International Accounting Standards
    - gefakte Wirtschaftskennzahlen (vor allem volkswirtschaftliche Kennzahlen)
    - ökonomische Begriffe wie etwa "negatives Eigenkapital" oder "Minuswachstum"
    - der Unterschied zwischen netto und brutto (z.B. Steuern, Abgaben - vor allem mit Saturn-Aspekten)
    - Börsenanomalien (Interventionspolitik, Kursmanipulationen jeglicher Art)
    - Kapitalflucht
    - Visionen eines Unternehmens (Beispiel: Red Bull)
    - Illusionen, Fehleinschätzungen

    Alles Liebe
    Gerry
     

Diese Seite empfehlen