1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Nagelpilz

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von Ojayan, 18. September 2004.

  1. Ojayan

    Ojayan Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. August 2004
    Beiträge:
    14
    Ort:
    NRW
    Werbung:
    Joo,

    welcher Saunagänger/in kennt es nicht, die alten Herren mit den dicken gelben Zehnägeln. *örgs* Ich habe mir vor Jahren zwei Nägel infiziert und nun geht es leider nicht mehr weg bzw verbreitet sich auf die anderen. Ich habe es erst mit Batrafen -Nagellack und dann mit Essigessenz und Teebaumöl einpinseln versucht. Hilft nichts.

    Gibt es alternative, wirksame Mittel ??
     
  2. carota

    carota Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juni 2004
    Beiträge:
    101
    Ort:
    Wien
    hallo Ojayan !
    zum thema pilz habe ich folgendes erfahren.
    ich habe candida- den darmpilz. im gespräch mit meinem arzt habe ich erfahren das ich den candida nie ganz wegbekommen werden, wenn ich mich nicht entschließe mich von meinem amalgan in den zähnen zu verabschieden.
    du fragst dich jetzt was das mit nagelpilz zu tun hat. nun, der arzt hat unter anderem erwähnt das jede pilzart auf amalgam reagiert und sich wohlfühlt.
    ich hoffe dass du diesen lästigen pilz los wirst. leider weiß ich kein "mittelchen" mit dem man ihn bekämpfen könnte, ausser die, die du sowieso schon versucht hast.
    lg carota
     
  3. Ojayan

    Ojayan Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. August 2004
    Beiträge:
    14
    Ort:
    NRW
    Hm, das sagen viele, nur könnte ich dann meine Backenzähne alle renovieren lassen, a- Kostenpunkt, b- ich hörte von einer, die nach so einer Behandlung erst recht Probleme bekam, weil das Metall nun bei den Operationen in den Körper gespült wurde. Und was, wenns nicht hilft? Amalgan ist zwar umstritten, aber auch sehr haltbar und praktisch. Ich habe sonst keine Probleme damit. Vlt mal einen Heilpraktiker befragen.

    liebe Grüße - und gute Heilung ( siehe Thread darüber) :)
     
  4. Robbo

    Robbo Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. November 2004
    Beiträge:
    2
    Hallo Ojayan

    Habe absolut positive Erfahrung mit einem neuen Produkt.
    Mein Nagelpilz ist weg.
    Das ist ein Stift und wird benutzt wie ein Filzstift.
    In der Apotheke erhältlich. Wurde bestellt, dauert 2 Tage.

    Schau mal unter www.cosmaro.at

    Grüße Robbo
     
  5. Aniere

    Aniere Mitglied

    Registriert seit:
    20. September 2004
    Beiträge:
    424
    Ort:
    NRW
    Hallo Ojayan
    Ist zwar lange her, aber ich gebe hier noch mal meinen Senf dazu.
    Pilze, egal wo immer Körper, die sich schlecht therapieren lassen können Ausdruck einer Schwermetallvergiftung bzw. - Belastung sein. Pilze können die 300 fache Menge ihres Ausmaßes an Schwermetallen aufnehmen, das heißt der Körper schafft sich hier eine Entlastungsmöglichkeit. wenn es jetzt mit den lokalen Mitteln nicht angegangen werden kann muß man über eine Entgiftungstherapie nachdenken. Du sagst du hast mit Amalgan keine Probleme, außer eben dieses hartnäckigen Pilzes, (ist jedenfalls naheliegend)
    Gruß Aniere
     
  6. Reinfried

    Reinfried Guest

    Werbung:
    Hallo Oyajan!

    Beim Nagelpilzbefall ist es wichtig, den befallenen Nagel VOR dem Auftragen eines Mittels, egal ob allopathisch oder Teebaumöl, Grapefruitkernextrakt oder sonstiges, möglichst dick abzutragen. Sonst wirkt das Mittel "nicht durch", nur an der Oberfläche und kann nicht wirklich helfen.

    Du kannst das auf eigene Faust probieren, ist allerdings ein wenig mühsam (am besten mit einer Papierfeile oder einem dementsprechenden Gerät).

    Am effizientesten geht das bei einer Fußpflege (ich weiß, das kostet ein wenig), denn dort gibt es die richtigen Geräte dafür. Und dann drauf mit dem Mittel und es wird helfen.

    Sonst schließe ich mich den vorangegangenen Postings an, die Ursache müsste auf jeden Fall abgeklärt werden. Auch den seelischen Aspekt könntest Du Dir ansehen, von der Organsprache her gibt es die Erklärung, dass Pilze, die die Füße betreffen, etwas mit "Halt" und "Erdung" zu tun haben. Was in diesem Zusammenhang auch oft auffällt, ist die Tatsache, dass Angst und Ekel vor einem Fußpilz diesen fast unter Garantie entstehen lassen.

    Wenn Du in die Sauna gehst und dabei Angst hast, Dich zu infizieren, kannst Du sicher sein, dass Du "ihn" kriegst. Wenn Du Deine Einstellung dazu änderst, Dir suggerierst, dass Deine Haut "stark" ist, Dein Immunsystem damit locker fertig wird und "nichts ranlässt", kann Dir kein Fußpilz was anhaben.

    Das ist ein ähnlicher Mechanismus wie bei den Fieberblasen. Wenn man aus einem Glas trinkt, bei dem man sich denkt: Hoffentlich ist das sauber, wer weiß - Schwupps, ist sie da, die Fieberblase. Angst und Ekel spielen hier eine sehr große Rolle. Der Körper reagiert eigentlich genial darauf: Er versucht, die vermeintliche Angriffsstelle - die Lippen - zu schützen, indem er die Haut an dieser Stelle "verstärken, verdicken" will und zusätzlich die Abwehrmechanismen an dieser Stelle verstärkt. Das Ergebnis kennen viele von uns, eine schöne, dicke Blase.

    So, jetzt bin ich abgeschweift vom Thema, entschuldige. Aber vielleicht könntest Du Dir den psychologischen Aspekt mal durch den Kopf gehen lassen?

    Liebe Grüße
    Reinfriede



    Liebe Grüße
    Reinfriede
     
  7. Robbo

    Robbo Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. November 2004
    Beiträge:
    2
    Hallo
    Jetzt möchte ich doch nochmal auf das Thema reflektieren.

    Wie richtig bemerkt wurde, kann ein Mittel nur wirken, wenn es
    "durch den Nagel" kommt.

    Der von mir angesprochene Stift, hat eine patentiertes System, das den
    Nagel vollkommen penetriert und ätherische Öle transportiert.

    Deshalb wirkt er auch.

    Viele Grüße
    Robbo
     
  8. meli_dicke

    meli_dicke Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Mai 2006
    Beiträge:
    2
    Hallo Robbo!

    Du sprichst hier von diesem Stift. Bekommt man den denn auch in Deutschland oder wie kann man den erwerben? Liefern evtl. österreichische Internet-Apotheken auch nach Deutschland?
     
  9. meli_dicke

    meli_dicke Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Mai 2006
    Beiträge:
    2
    Hallo!

    Hat schon mal jemand was von Photo-Thermolyse zur Behandlung von Nagelpilz gehört? Wenn ja, wie erfolgreich ist das?
     
  10. eugenique

    eugenique Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. März 2006
    Beiträge:
    2.149
    Ort:
    Uferstrasse 30 A
    Werbung:
    Canesten (R) sollte gut sein ! :)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen