1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Tabletten für Nagelpilz. Nagelpilz Anzeichen. Zehnagel gelb. Pilz am Zehennagel.

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von Roland1976, 19. Februar 2012.

  1. Roland1976

    Roland1976 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. Oktober 2011
    Beiträge:
    1
    Werbung:
    Nagelpilz behandeln.
    Ich habe Nagel Probleme und zwar Nagelpilze und ein eingewachsener zehnagel. Zwei Fußnägel sind gelb, dick und schmerzhaft im Schuh...
    War beim Hautarzt, er hat alle Nagelpilz Symptome bei mir festgestellt. Habe eine Nagelpilz Therapie gemacht, bzw. Tabletten für Nagelpilz eingenommen, Nagellack für Nagelpilz benutzt. Mit dem Teebaumöl Nagelpilz ca. 6 Mo. gepinselt, bedauerlicherweise ohne Erfolg:confused:. Wer kann mir ein gutes Nagelpilz Mittel empfehlen?
    Danke!!!:)
     
  2. jüre

    jüre Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. September 2010
    Beiträge:
    10.404
    Ort:
    Emmental, CH
    Nagelpilze können sich nur auf basischem Grund ausbreiten. Daher muss man sie mit Säure behandeln. Teebaumöl hab ich auch - auf Anraten des Arztes - über ein Jahr lang aufgetragen, ohne Erfolg. Jetzt hab ich so nen "nailner repair"-Stift im Gebrauch und langsam wächst der Pilz raus, d.h. es bildet sich kein Neuer nach. Aber es geht seeehr langsam. Wichtig ist sicher auch das Fussklima, wenn Du zu Fussschweiss neigst, immer fleissig Socken und auch Schuhe wechseln, usw.....
     
  3. isi47

    isi47 Mitglied

    Registriert seit:
    26. November 2005
    Beiträge:
    235
    Ort:
    Steiermark
    Ich habe alles Mögliche ausprobiert, um meinem Nagelpilz Herr zu werden (div. Lotionen, Cremen etc.), auch Homöopathie war nicht hilfreich.

    Eine Freundin gab mir den Tip, mit dem Gurgelwasser von Sonnenmoor die Nägel abzutupfen. Das habe ich im letzten Monat täglich nach dem Waschen gemacht - und der Pilz ist weg. Es gibt von dieser Firma auch eine eigene Pilzlotion, da ich das Gurgelwasser zu Hause hatte, habe ich es ausprobiert - und es hat funktioniert!
     
  4. Aprology

    Aprology Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Februar 2005
    Beiträge:
    942
    Ort:
    AT
    ich hatte auch Nagelpilz.....hab Tabletten genommen vom Hautarzt (Lamisil Tabletten) ca 1,5 Jahre...der Pilz wächst dann langsam raus. Geduld ist hier angesagt.
    Bei mir half nur die Chemie und Tabletten, keine natürl. Mittelchen.

    lg
    apro
     
  5. lilith2601

    lilith2601 Mitglied

    Registriert seit:
    9. April 2008
    Beiträge:
    186
    Ort:
    Wien Umgebung
    Bei meinem Nagelpilz und auch bei einem Hautpilz hat Apfelessig sehr gut gewirkt. Füße regelmäßig in verdünnten Apfelessig baden bzw die betroffenen stellen nach dem Duschen immer wieder mit puren Apfelessig betupfen.

    LG
    Lilith
     
  6. Garfield

    Garfield Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Dezember 2007
    Beiträge:
    9.796
    Werbung:
    Versuch es mit Lebermoosextrakt. Lebermoose müssen sich in ihrem Lebensraum mit der Konkurrenz von Pilzen rumschlagen und haben wirksame Stoffe gegen sie entwickelt.
     
  7. Mondblumen

    Mondblumen Guest

    Ist es nicht genau andersrum?

    Wenn der Körper übersäuert ist, haben Pilze und Co ein leichtes.

    Da kann dann Basenpulver helfen. Gibt es z.B. bei dm.

    http://www.zentrum-der-gesundheit.de/pilzinfektion.html

     
  8. Mondblumen

    Mondblumen Guest

    Apfelessig wirkt wohl auch basisch.

    http://www.apfelsaeure.de/wirkweise.html

    http://www.vita-kb.de/basische-saure-lebensmittel.htm
     
  9. jüre

    jüre Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. September 2010
    Beiträge:
    10.404
    Ort:
    Emmental, CH
    Naturheilkundlich, also ohne Einsatz von Medikamenten, wird alternativ der befallene Teil des Nagels abgeschliffen und der Bereich über viele Wochen morgens und abends mit 5-25%igem Essig betupft. Der Pilz benötigt ein basisches Milieu und soll sich durch die Essigbehandlung langsam zurückbilden, während der Nagel nachwächst. Ein feuchtwarmes Klima im Schuh ist grundsätzlich zu vermeiden, und Haut und Nägel müssen mit einer Creme vor Versprödung geschützt werden. Möglichst offene und atmungsaktive Schuhe, die auch die Zehen nicht einengen, und Naturfasern für Strümpfe sind erforderlich.

    Aus Wikipedia,
    Grüessli J.
     
  10. Garfield

    Garfield Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Dezember 2007
    Beiträge:
    9.796
    Werbung:
    Dringt wohl kaum bis ins Nagelbett ein, da wo sich der Pilz eingenistet hat. Ausserdem kann man einen Nagel garnicht so weit abschleifen daß da was eindringt, und das Nagelbett ist VERDAMMT empfindlich, zu empfindlich um da mit etwas so schädlichem und schmerzhaften wie Säure dranzugehen. Wenn du Säure da ans Gewebe dran bringst wirst du schön jaulen und das nicht wiederholen

    Und den PH Wert deines Körpergewebes kannst du ja wohl kaum durch Nahrungsmittel so beeinflussen daß es für Pilze ungemütlich wird. Mit den Säuren schlägt sich schon die Verdauung rum und der Stoffwechsel rum. Klar können die belastet werden dadurch, aber im Gewebe kommt davon definitiv nicht genug an.

    Mal wieder so pseudonaturkundlicher Müll um Leute irrezuführen und mit teuren Kursen und Nahrungsmittelergänzungsmitteln abzuzocken.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen