1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Nachtcafé SWR 26.02. Sinnsucher und Heilsversprecher

Dieses Thema im Forum "Filme/TV" wurde erstellt von Einfach Mensch, 24. Februar 2010.

  1. Etceterah

    Etceterah Guest

    Werbung:
    Habe jetzt nicht alles gelesen, greife aber an der Stelle nochmal auf:

    Es geht ja nicht ums Zuhören, das ist es ja^^ Es ist in diesem Fall nicht möglich volle Verantwortung anzunehmen, nämlich die eigene Entscheidungskraft über die Paradigmen, weil das Bewusstsen fehlt, dass es Wahlmöglichkeiten sind sich einen Zustand durch einen Glauben zu erschaffen. Etwas hat geholfen zur Heilung und wird somit als echt deklariert. Wenn das nicht gemacht wird, bricht diese Krücke weg.
    Gott steckt in einem selber.
    Fakt ist, dass diverse Glauben an die Existenz von Engel meinetwegen, als echt empfunden werden, aber nie einen konkreten Beweis haben, dass es sie nun wirklich gibt. Es geht da um selbsterfüllende Prophezeiung und wenn man mal begriffen hat, welche Kraft der eigene Glaube hat, dann versteht man auch, dass es dafür keine Engel geben muss, man selber die Kraft hat sich Zustände zu erschaffen.
    Warum es ein Problem ist, sich selbst diese Möglichkeit einzuräumen, verstehe ich nun nicht. Vielleicht fühlt man sich dadurch alleine, hat zuviel Verantwortung die man lieber "nach oben" abgeben will, oder man macht sich zuetwas derart Besonderem, damit das Leben noch einen Sinn hat.

    Willst du nicht mal im Magie-Unterforum vorbeischauen ;)

    schönen Tag noch :blume:
     
  2. Desputia

    Desputia Guest

    Letzte Nacht hatten wir um 24 Uhr 25 Grad - und eckeligen Föhn!

    Heute leicht bewölkt, um die 19 Grad und fast windstill - der Sommer kommt so langsam aber sicher!

    Zum Thema zurück: jeder sollte seinen eigenen Weg gehen, nicht zuviel auf das Geschwätz anderer geben dabei aber nicht den Blick nach rechts wie links vergessen.

    Toleranz wie Akzeptanz sollten allgemein im Leben vordergründiger sein und:

    der Zweck heiligt die Mittel.

    Und wenn Frau XYZ durch den Gardena-Gartenschlauch-Tanz ihre Lebenssituation verbessern kann, dann ist dieser Schlauch in diesem Moment genau richtig.

    :rolleyes: ;) :D
     
  3. Desputia

    Desputia Guest

    Hey, so kämpferisch kenne ich Dich ja gar nicht.....:D

    Ich denke eher das viele einfach noch nicht bereit sind, das Gewohnte abzuändern und dementsprechend versch. blocken!

    Keep COOL Brauner ;)
     
  4. Einfach Mensch

    Einfach Mensch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2007
    Beiträge:
    8.642
    Ort:
    Oberschwaben, genau über dem Mittelpunkt der Erde

    Es gibt eine gute und eine schlechte Nachricht:

    Die schlechte Nachricht ist:

    Alles Leiden ist selbstverursacht.

    Die gute Nachricht ist:

    Dann kannst du es auch selbst beenden.

    Das ist die Zusammenfassung von dem, was ich im Nachtcafé gesagt habe.

    Denn, die Arbeit mit de Arm ist eine Form der Selbsterkenntnis.

    Und genau so wenig wie der achtfache Pfad von Buddha einen Glauben an Gott zum Wirksamwerden braucht, braucht auch der Weg, den ich beschritten habe, keinen Glauben an Gott.

    Eine Akzeptanz des Reinkarnationsgedankens ist allerdings ziemlich hilfreich.

    :)

    crossfire
     
  5. Xchen

    Xchen Guest



    da widerspreche Dir aufs Heftigste, diese Ansicht entspricht dem Erziehungsprinzip meiner Mutter und ich weiß, wie es sich anfühlt.

    Nehmen wir an, Du hast Recht.
    Um dieser These zu folgen und um die gute Nachricht zu aktivieren, muß man Dein Bewußtsein erlangen.

    Das ist aber, wertfrei gesehen, nur für einige wenige Menschen möglich.
    Mit dieser Argumentation erhebst Du dich meiner Ansicht nach über die anderen,
    in gleicher Manier absolut, wie es die Gegner tun, was Du ja angreifst,
    und das veranlaßt mich jetzt zu Frage an Dich, Uwe,

    bist Du gesundet, weil Du nach Mißerfolgen und Schicksalschlägen eine Anschauung gefunden hast, die Dich, Dein Selbst auf ein Podest erhebt,
    von dem Du nicht mehr das unmittelbar Vergangene hinterfragen mußt, sondern ein Mittel parat hast, der Dich davor schützt und Raum für Heilung läßt?

    Vorweg, wenn dem so ist, dann hat es seinen Sinn, für Dich und für die Menschen, die diese Theorie anspricht und sie heilt. Es können aber, da bin ich mir sicher, nicht alle Menschen gemeint sein.
     
  6. Sayalla

    Sayalla Guest

    Werbung:
    Ein absolut wichtiger Satz. :danke:

    Ich wünsche mir wirklich von Herzen, ALLE würden ihn einfach mal verinnerlichen.
    Es spielt im Grunde keine wirkliche Rolle, welchen Glauben ich habe, welche Ansichten ich vertrete e.t.c. Wichtig und entscheidend allein ist die Frage, was mir hilft. Und dann... ist es auch schon ok. Mehr braucht es nicht... als die Einsicht zu leben und leben zu lassen.
    Sayalla
     
  7. Einfach Mensch

    Einfach Mensch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2007
    Beiträge:
    8.642
    Ort:
    Oberschwaben, genau über dem Mittelpunkt der Erde
    Nein, das Bewusstsein steht eben nicht am Anfang. Und ist auch nicht notwendig.

    Sondern: Zuerst suchte ich Heilung. Und lernte sehr schnell, am eigenen Beispiel, dass das Entschärfen früherer, seelischer Traumata konkrete Auswirkungen auf mein aktuelles geistiges und körperliches Befinden hatte.

    Im Weiteren begriff ich, dass die seelischen Traumata nicht unvermeidbar waren. Es hätte immer eine andere Möglichkeit der Entscheidung gegeben.
    Und auch nur deshalb ließen sich diese Traumata im Nachhinein unwirksam machen.

    Wenn man so Etwas am eigenen Beispiel erlebt, fängt man natürlich an, darüber nachzudenken. Und das schafft dann auch das Bewusstsein, das zu der Aussage von mir führt.

    Nun ist es ja nicht so, dass dieser Weg exklusiv reserviert ist.

    Er steht jedem Menschen offen. So er ihn gehen möchte. Und das wiederum ist seine eigene Entscheidung. Sind wir wieder bei der guten und der schlechten Nachricht.

    Die Podestfrage stellt sich deshalb für mich nicht.

    :)

    crossfire
     
  8. Xchen

    Xchen Guest

    Bis zu diesem Absatz wiederholtest Du Deine früheren Aussagen. Die respektiere ich, weil sie Deinen Weg schildern.

    Mit dem zitiertem Absatz kann ich mich nicht einverstanden geben, weil Deine Botschat der schlechten und guten Nachricht absolut definiert ist. Und absolut steht in einer Linie mit despotisch, ausschließlich, nicht hinterfragbar, monotheistisch, diktatorisch. Die Idee hinter Buddhismus allein widerspricht diesem Deinen Grundgedanken.

    beharre nicht drauf, es ist mein rhetorischer Stilmittel:)
     
  9. Einfach Mensch

    Einfach Mensch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2007
    Beiträge:
    8.642
    Ort:
    Oberschwaben, genau über dem Mittelpunkt der Erde

    Klar ist diese Botschaft eine absolute.
    Denn, das Universum, und damit auch der Mensch, unterliegen Gesetzmäßigkeiten. Die Welt ist nicht beliebig. Und deshalb kann eine Aussage über Grundzüge des menschlichen Seins eben auch nicht beliebig sein.
    Auch die Schwerkraft ist nicht hinterfragbar. Sondern ihre Wirkung ist despotisch, ausschließlich und diktatorisch. Und wenn man die Schwerkraft leugnet, tut man sich besten Falle weh.

    Wie ich weiter oben schrieb, kommt dieser Weg ohne einen Glauben an Gott aus. Und deshalb trifft monotheistisch nicht zu.

    Die Vorstellung des Rad des Lebens im Buddhismus ist übrigens genau so absolut.

    :)



     
  10. SYS41952

    SYS41952 Guest

    Werbung:
    Ich halte es für viel wichtiger zu wissen , was mir nicht hilft.
    Und das ist nicht automatisch das Gegenteil von dem ,was hilft;)
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Nachtcafé Sinnsucher Heilsversprecher
  1. reinsch
    Antworten:
    24
    Aufrufe:
    3.012

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden