1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Nachtcafé SWR 26.02. Sinnsucher und Heilsversprecher

Dieses Thema im Forum "Filme/TV" wurde erstellt von Einfach Mensch, 24. Februar 2010.

  1. Skipper38

    Skipper38 Mitglied

    Registriert seit:
    4. März 2009
    Beiträge:
    174
    Ort:
    Im Dieseits, das Jenseits ist für Esofreaks reserv
    Werbung:
    @ crossfire

    Treffer ! Auch diese Antwort ist richtig. Mit diesen beiden Testfragen wollte ich feststellen, wie es um deinen IQ bestellt ist. Du hast diese Prüfung erfolgreich bestanden.

    Das sehe ich auch so und exakt deshalb würde ich es begrüssen, wenn die GWUP dich testet. Das will nicht heissen, dass ich von deiner These schon völlig überzeugt bin. Ich würde meine Haltung derzeit als "ergebnisoffen" bezeichnen.

    Die Diskussion über den Sinn der Wissenschaft sollten wir hiermit beenden. Sie lenkt ja nur vom Hauptthema, der AK = Angewandte Kinesiologie ab. Nur noch soviel: Wissenschaft ist nicht unfehlbar, aber sie ist stets bereit, sich jederzeit vorbehaltslos zu revidieren. Das kann man von den Befürwortern esoterischer Disziplinen nun wirklich nicht behaupten. Da dominiert nach wie vor der Glaube über das gesicherte Wissen. Annahmen und Behauptungen sind nun mal keine Argumente.
     
  2. Skipper38

    Skipper38 Mitglied

    Registriert seit:
    4. März 2009
    Beiträge:
    174
    Ort:
    Im Dieseits, das Jenseits ist für Esofreaks reserv
    @ crossfire

    Die Psychologie ist keine exakte, sondern eine Erfahrungs-Wissenschaft. Der Begründer der Individualpsychologie, Alfred Adler, der Begründer der Psychoanalyse, Sigmund Freud und der Begründer der Analytischen Psychologie, Carl Gustav Jung waren sich in der Folge ja nicht in allen Punkten einig.

    So maß Freud z.B. dem Sexualtrieb große Bedeutung bei und nannte die zugehörige Triebenergie Libido. Diese Betonung sexueller Triebkräfte lehnten Jung und Adler ab. Für Jung stand eine unspezifische Triebenergie, für Adler dagegen das Machtstreben im Zentrum der seelischen Antriebskräfte. Ich maße mir nicht an, hier als Schiedsrichter aufzutreten. Nachdem Freud und Jung zunächst ein Herz und eine Seele waren, unterschieden sich deren Ansichten in der Folge entscheidend. Freud konnte sich mit dem Hang Jungs zum Okkultismus und zur Mystik nicht anfreunden. Eine Wertung, die ich z.B. teile.

    Dass die Krankenkassen die diversen unterschiedlichen Therapien, angesichts der sich widersprechenden Strömungen in dieser Disziplin, bezahlen, ist für mich nicht weiter verwunderlich. Einige Krankenkassen übernehmen ja auch die Kosten für die höchst umstrittene Komplementär- und Alternativmedizin, wie z.B. die Homöopathie. Dies obwohl bisher noch kein einziger, wissenschaftlicher Wirkungsnachweis für die H. erbracht werden konnte, der über den Placeboeffekt hinausgeht.
     
  3. Einfach Mensch

    Einfach Mensch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2007
    Beiträge:
    8.642
    Ort:
    Oberschwaben, genau über dem Mittelpunkt der Erde

    Ach, mein IQ ist vor ungefähr 20 Jahren von der Mensa getestet worden. Und ich hätte mit dem Ergebnis die Voraussetzung einer Mitgliedschaft erfüllt.

    Ich hätte den Test in dieser Form nicht vorgeschlagen, wenn ich nicht entsprechende Vorergebnisse gehabt hätte. Ich habe genug Dokumentationen mit vom Ergebnis verwirrten Pendlern und Wünschelrutengängern gesehen. Und mich immer wieder gefragt, warum sie sich nicht selbst vorher ausführlich getestet haben. Sie wussten doch, welche Maßstäbe die GWUP anlegt. Und es gibt ja wirklich genug Vorlagen für Testszenarien. Die mit überschaubarem Aufwand auch im privaten Rahmen vorgetestet werden können.

    Aus meinen eigenen Erfahrungen heraus ergab sich ein Aufbau der Welt unter Einbezug eines spirituellen Hintergrunds.

    Der Text findet sich hier:

    http://next-books.de/html/vom_leben_an_sich.html

    Manche Dinge werden sich nie beweisen lassen. Andere Sachverhalte (besonders wenn es um den Aufbau und die Funktion des menschlichen Seins geht), sind eventuell mit wissenschaftlichen Methoden zumindest im Rahmen eines Indizienbeweises nachvollziehbar.

    Ein erfolgreicher Test, wie ich ihn vorgeschlagen habe, würde zumindest eine wissenschaftliche Beschäftigung mit diesen Mechanismen nahelegen.

    Einstein war es, wenn ich mich noch recht erinnere, der in der Quantenphysik das Theorem der "verborgenen Variable" einführte. Weil sich manche Phänomene nicht wirklich wissenschaftlich beweisen ließen.

    Vielleicht wäre ja das Einführen einer "verborgenen Variable" auch in der Psychologie hilfreich.

    :)

    crossfire



     
  4. Skipper38

    Skipper38 Mitglied

    Registriert seit:
    4. März 2009
    Beiträge:
    174
    Ort:
    Im Dieseits, das Jenseits ist für Esofreaks reserv
    Liebe Desputia,

    deine Antwort erinnert mich an die Geschichte einer Frau, deren Haus lichterloh brannte und die sich weigerte, das Haus zu verlassen !

    Auf den Hinweis eines Feuerwehrmannes, dass sie verbrennen werde, wenn sie im Haus verbleibe, antwortete ihm die Frau: "Mir ist völlig wurscht, was sie sagen. Ich habe das Haus ja nicht angezündet, folglich kann ich gar nicht verbrennen !"

    Eine solche Haltung bezeichnet man gemeinhin als Selbstbetrug. Desputia kennt zwar das Ergebnis und das reicht ihr völlig ! Ob das etwas mit der sprichtwörtlichen weiblichen Logik zu tun hat ?
     
  5. Einfach Mensch

    Einfach Mensch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2007
    Beiträge:
    8.642
    Ort:
    Oberschwaben, genau über dem Mittelpunkt der Erde

    Dann sind wir doch jetzt am Punkt.

    In einem früheren Post schreibst du, dass mir Schmidt-Salomon erklärt hat, warum meine Geschichten von Vorleben ja alles nur Mindfuck ist.
    Schmidt-Salomon stützt sich genau bei dieser Erklärung auf diese "Erfahrungswissenschaft".
    Die gesamte Geschichte der Psychologie ist doch eine Geschichte von Glaubenskriegen.
    Die bis heute einzige Bücherverbrennung in der USA betraf den Herrn Reich. Und war vom amerikanischen Psychologenverband initiiert.
    Das Beispiel der Lobotomie, dass ich weiter oben anführte, löste ebenso einen Glaubenskrieg aus. Den zum Glück die Gegner gewonnen haben. Und der bis heute andauert. Denn, es gibt immer noch Bestrebungen, diesen Nobelpreis abzuerkennen.

    Die Psychotherapeuten sind heute, im Bereich der Traumaforschung in der selben Situation wie esoterische Heiler: Wer heilt hat Recht. ist doch nicht wirklich ein Unterschied feststellbar.

    Die Gestalttherapie wird in Deutschland nicht von den Kassen bezahlt. Weil sie bis heute keinen wissenschaftlich anerkannten Beweis der Wirksamkeit erbringen konnte.
    Gibt man aber bei google Gestaltherapie ein, erhält man 100er von Seminarangeboten. Und 1000e Psychotherapeuten, die diese Methode, gegen Barzahlung, anbieten.
    Wo ist da jetzt der Unterschied zum Eso-Markt?

    Sehen wir doch ganz einfach mal so, wie es ist:
    Die wissenschaftliche Erkenntnis über die geistige Funktion des Menschen steht ganz am Anfang. Sei es Gehirnforschung, Psychologie, Psychotherapie.
    Und was dort heute Stand der Wissenschaft ist, kann morgen schon überholt sein. Und manches, was als Stand der Wissenschaft verkauft wird, erfüllt noch nicht mal wissenschaftliche Kriterien.

    :)

    crossfire

     
  6. Einfach Mensch

    Einfach Mensch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2007
    Beiträge:
    8.642
    Ort:
    Oberschwaben, genau über dem Mittelpunkt der Erde
    Werbung:

    Nun, dann ist auch jeder Erfolg einer Konfrontationstherapie Selbstbetrug.
    Der Patient lernt, mit einer speziellen Angst umzugehen. Er kann die Symptome beherrschen.
    Allerdings, eine Ursache noch die Betrachtung kommt in der Konfrontationstherapie nicht vor.
    Ist also ein rein symptomatisches Vorgehen. Natürlich wissenschaftlich anerkannt.

    :)

    crossfire


     
  7. Xchen

    Xchen Guest

     
  8. Xchen

    Xchen Guest

    Du argumentierst breitspurig, mit weit versteuten Pinselstrichen - nichts dagegen - nur der Gesprächkern versinkt dabei wie im Sumpf :)

    Eigentlich meine ich grundsätzlich, da Deine Methode Dir und einer Gruppe von Menschen geholfen hat, dann hat sie ihre Gültigkeit.

    Ich hab ein Mal im Forum von einer Frau geschrieben (kenne sie persönlich), die nach dem Tod ihres Kindes, nachdem sie ihr Partner verlassen hat, ihr bisheriges sehr erfolgreiches Leben als Geschäftsfrau aufgegeben hat und Zeugen Jehovas beigetreten ist. Niemand in ihrem Freundes-, Familienkreis konnte ihr nach persönlicher Tragödie helfen. Trost, neuen Lebenssinn hat sie nur, erst, bei dieser Religionsgemeinschaft (damals Sekte) gefunden. Allein das zählt für mich, obwohl mich nichts mit Zeugen Jehovas verbindet.
     
  9. Verbena

    Verbena Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2009
    Beiträge:
    223
    Hallo crossfire,
    erst einmal herzlichen Glückwunsch zu Deinem Mut und Deiner Echtheit.
    Ich werde mal zu jedem Gast meine Eindrücke und was ich zu jedem Gast fand schreiben.

    Liebe Grüße
    Verbena
    :umarmen:

    Sinnsucher und Heilsversprecher 1/9
    http://www.youtube.com/watch?v=Kl9JwOoFKdg
    Sinnsucher und Heilsversprecher 2/9
    http://www.youtube.com/watch?v=-WPBt9EUUrc&feature=related

    Kai Wiesinger
    http://www.kaiwiesinger.de/start.php
    In der Sendung war er ein guter Ausgleich.

    Uwe Sananda
    http://next-books.de/html/autor.html
    Er kam im Zeitrahmen eindeutig zu kurz, denn ich hätte gern mehr zu seinen Reinkarnationen gehört.

    Sonja Edel (im Internet nicht gefunden, doch unter Stichwort PFINGSTLER das:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Pfingstbewegung
    Zeugnis - Ich war ein Pfingstler - Teil 1 ( von 7 )
    http://www.youtube.com/watch?v=jmJXTdhrbms
    Mit jeglichem Missionieren habe ich nichts im Sinn, der werden „Missionare“ nur die finden, die genau DAS brauchen.

    Pater Alfred Tönnis
    http://www.rollende-kirche.de/de/index.html
    Nett, doch etwas lehrerhaft arrogant gegenüber Dr. Michael Schmidt-Salomon.

    Dr. Michael Schmidt-Salomon
    http://www.schmidt-salomon.de/homepage.htm
    Sagte nichts Neues, aber irgendwie ist sein früherer Zynismus in ein leuchtendes Dauerlächeln verwandelt. Muss ich mich um ihn sorgen?

    Susan Liengu Uffenbrink
    http://www.mystical-healing.de/2.html
    Sehr interessant und für mich glaubwürdig. In Kamerun ist das was sie macht wahrscheinlich so normal wie hier ein Besuch beim Heilpraktiker.

    Günther Zäuner
    http://www.guenther-zaeuner.at/biografie.php
    Ihm gingen seine üblichen Argumente aus. Wie die meisten angeblichen Kritiker, griff er Menschen, die mit ihren Fähigkeiten Geld verdienen, an.
    Dass er Frau Susan Liengu Uffenbrink als „Scharlatan“ bezeichnete, zeigt, wie viel Angst und Unsicherheit er inne hat.

    An der Bar:
    Biljana Andric (im Internet nicht gefunden, doch unter Stichwort BIBELTREUE das:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Bibeltreue
    http://www.youtube.com/watch?v=VibTydlUd4Q
    Sie hatte eine Art Leuchten, das nicht mehr zu überbieten scheint.
    Na ja, Hauptsache, sie fühlt sich gut… Was aber, wenn ein Absturz kommt… ?

     
  10. Einfach Mensch

    Einfach Mensch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2007
    Beiträge:
    8.642
    Ort:
    Oberschwaben, genau über dem Mittelpunkt der Erde
    Werbung:

    Danke Verbena

    :)

    crossfire
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Nachtcafé Sinnsucher Heilsversprecher
  1. reinsch
    Antworten:
    24
    Aufrufe:
    3.012

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden