1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Mutter = lilith ?

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von sternenblume, 6. April 2009.

  1. sternenblume

    sternenblume Guest

    Werbung:
    Hallo,

    ich bin innerlich z.zt. mal wieder in der auseinandersetzung mit dem mutter-thema. ich hab mal gelesen, daß der mond die weiblichkeit und somit auch die mutter repräsentiert, von anderer seite aber gehört, daß lilith diese thematik auch aufzeigt.
    schwierig gestaltet sich nur, herauszufinden, wo die gute lilith in meiner geburtsradix steht... einmal steht sie bei 3°33 im löwen, bei einem anderen astroportal bei 9°26 in krebs...:confused: . die anderen planeten und häuser stimmen überein, nur lilith tanzt aus der reihe...

    könnte mir bitte jemand helfen, licht ins dunkel zu bringen..?

    lg anne
     
  2. Iakchus

    Iakchus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2005
    Beiträge:
    4.208
    Ort:
    Deutschland
    Hi

    meiner bescheidensten Meinung nach hat Lilith an sich überhaupt nichts mit Mutterthematik zu tun, wenn sie nicht einen Aspekt zu einem Planeten bildet, der dafür in Frage kommt. Oder in einem entsprechenden Haus steht (und dabei andere Radix Faktoren das Thema erhärten).

    Lilith wurde oft feminisiert, was ich bisher nicht erkennen konnte in egal welchem Radix. Irgendjemand wird immer mal behaupten, was nicht alles in einem Faktor steckt. Aber die Mutter wohl nicht. Höchstens Familienerbe, was auch schon mal gesagt wurde, mir aber noch eher wahrscheinlich scheint, als wie Mutter-Thematik. Für mich spiegelt Lilith erst mal. Alles andere, was so über Lilith behauptet wurde, nun, das konnte ich nicht finden, aber mit meinem Wissen bin ich da auch noch nicht am Ende. Es ist jedenfalls eine gewisse Neigung bei solchen Faktoren gegeben, dass man "sucht und findet". Deswegen bin ich da auch sehr vorsichtig und gehe erst gar nicht mit solchen Fragestellungen an ein Radix um Lilith zu untersuchen sondern schaue, was sich von selbst ergibt.
    Astronomisch lässt sich ein Bezug zwischen Erde und Mond ableiten, weil Lilith mit diesen Brenn- oder Schnittpunkten den erwähnten Umlaufbahnen zusammenhängt. Ob die Erde als Gaia aber Mütterlich ist oder nicht doch eher Kreatives Organ? Mütter sorgen sich und klammern, das tut die Gaia nicht so sehr, sie behütet durch einen anderen Weg.

    Das Dunkle, Magische, steckt vielleicht in Lilith, aber eher der Begriff "kreatives Potential", das sich in viele Richtungen erstrecken kann und beileibe nicht typisch weiblich ist (der Magier im Tarot ist zB männlich) - ist das also weiblich? Wenn ja: Mit ein bisschen Mut könnte man dann auch Saturn oder genauso gut Jupiter als Aspekte des Femininen oder Mütterlichen deuten. Was aber nicht hinreichend genug ist.

    Ohne Daten kann ich dir leider nicht die exakte Lilith nennen.

    Du kannst aber bei Astro.com gucken, und musst unter zusätzliche Faktoren bei der erweiterten Grafikauswahl, die INTERPOLIERTE LILITH angeben, also eingeben: h21. Da ist so ein Kästchen, wo man zusätzliche Faktoren eingeben kann. Diese Lilith dann beachten.

    Die interpol. Lilith ist imho (imho: in meiner bescheidensten Meinung) die einzige genaue Lilith.
    Oder schick mir PN mit deinen Daten, oder schreibe Geburtsdaten hier ... (Geburtstag, Zeit, Ort)

    Grüße!
    Stefan
     
  3. sternenblume

    sternenblume Guest

    Hi Stefan,

    lieben dank für deine antwort!
    au wei, was wird der armen lilith denn da angedichtet..? ich find das schon etwas verwirrend, in dem einen buch stehts so und im nächsten wieder anders.. menno...

    was wäre denn deiner bescheidenen (die ja sooo bescheiden auch wieder nicht ist *gg*) meinung nach ausschlaggebend für meine frage. ich meine, wo müßte ich denn schauen? kann ich überhaupt nur aus meiner radix etwas erkennen oder wäre günstiger, wenn man unsere beiden radixen? (ist das der richtige plural?) miteinander vergleicht?

    lg anne
     
  4. Iakchus

    Iakchus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2005
    Beiträge:
    4.208
    Ort:
    Deutschland
    Hi

    Mutterthemen und Beziehung zur Mutter...

    gar nicht so einfach.

    Also ich würd erst mal prüfen (als Deuter), welcher Art das Problem ist.

    Geht es um deine Mutter, die dir früher (bes. frühe Kindheit) zugesetzt hat?

    Oder: Wie sie jetzt ist?
    Bei letzterem bietet sich natürlich die Synastrie an.

    Bei ersterem kann man allgemein auch nach dem Saturn im eigenen Radix schauen, der die frühe Mütter symbolisiert, wie sie einem Kind Halt und Schutz bietet (oder zuwenig davon).
    Der Mond im Zeichen kann vermitteln, welche Qualität evtl. die Mutter einseitig beigetragen hat, denn wie immer gilt in der Astrologie die Annahme, dass jeder Mensch die entsprechenden Zeichen ungenügend ausdrückt, also zB einseitig und übertrieben auf einer bestimmten Facette des Mond-Zeichens bezogen. Es symbolisiert der Mond nicht unbedingt denselben Bedeutungsraum wie Saturn in Bezug zur Mutter. Der Unterschied zwischen Saturn und Mond ist schwer zu beschreiben ( wenn es gelänge, könnte ich das Wort bescheiden auch weg lassen :) ).
    Beides, Saturn und Mond, werden jedenfalls eine archetypische Grundsituation der Kindheit und frühen Jugend beschreiben, wo man sich mit gewissen Eigenschaften gerieben haben konnte, oder auseinandersetzen musste, die die Mutter verkörperte. Wobei bei Saturn vermehr die Aspekte, beim Mond das Zeichen betrachtet wird, um die deutlichsten Aussagen hinsichtlich der Mutter zu gewinnen. Aber auch das Saturnzeichen und seine Häuserstellung kann wichtig sein (das Haus bei Saturn vielleicht noch wichtiger als wie der Mond im Haus).
    Saturn im Haus kann anzeigen, welches Grundproblem die Mutter hatte, oder ultratypische Eigenheit, was sich wiederum mit dem Zeichen verknüpfen kann. ZB Saturn in Zwillinge in 3: Sport- oder Tennisfreak, oder Saturn in 9: Akademischer Touch oder Bestreben den Schein der Ordnung vor den Augen anderer, zB der Nachbarn und Bekannten zu wahren. Saturn in Krebs in 12: Eine Mutter, die sich nicht aus dem Heim traut (und mit Opposition zur Sonne: sich ständig mit dem Vater streitet).

    Die Sonne kann übrigens mit dem Vater identifiziert werden.

    Also in erster Linie ist bestimmt hilfreich zu wissen, wonach man suchen muss. Wenn es zB aktuelle Probleme sind, die also offen ausgetragen werden und in der konkreten Situation immer wieder offenkundig werden (und nicht wie Probleme der Kindheit subtil, im Unbewussten, Gefühl usw.),
    dann kann die Synastrie
    viel beitragen zum genaueres Vertändnis der Probleme. So zB Merkur/Merkur Quadrat: man kann sich nicht so gut verständigen und Missverständnisse entstehen leicht, oder Mars/Mars Quadrat, jeder erledigt und plant seine Angelegenheiten völlig anders als der andere... auch hier kann dann das Haus, in dem der Planet des ANDEREN im eigenen Radix steht, noch weitere Aussagen bilden.

    Es gibt auch den Fall, das bei einer äusserst belasteten Kindheit zB eine Oppositionsachse "schwerer Planeten" (wie Pluto oder Saturn oder Mars usw.) auf dem Aszendenten steht. Da wird dann das Kind regelrecht diesen Planeten ausgeliefert und die karmische Komponente kann sehr stark sein, also was man meint, der/die hätte einem viel angetan und verändert oder aus dem Lebensfluss gestoßen (was meist auch real stimmt)... - doch behebt man das Leiden, hat man auch diese Planeten gemeistert (!), also als hätte man sie im eigenen Radix explizit und hat darüber viel Meisterschaft im Umgang erlernt (nachher bei erfolgreicher Bewältigung, was manchmal auch lebenslang oder jedenfalls ein paar Jährchen dauern kann).

    LG
    Stefan
     
  5. sternenblume

    sternenblume Guest

    Hallo Stefan,

    hui... vielen dank für Deine ausführliche Erklärung :).
    Die Schwierigkeiten mit meiner Mutter rühren noch aus der Kindheit. Der Versuch, da einiges mit ihr zu klären, schlug leider fehl, weil sie da abgeblockt hat oder sich nicht mehr erinnern kann...
    Die Kommunikation mit meiner Mutter war als Kind für mich schon schwierig, da teilweise nur sporadischer Kontakt bestand (bin bei meiner Oma aufgewachsen, der ich bislang den Saturn zugeordnet habe). Also, so richtig habe ich sie als meine Mutter nicht kennengelernt. Als ob schon immer etwas Großes zwischen uns stand.
    Ich habe immer so das Gefühl, wir reden aneinander vorbei, naja bei wichtigen Dingen jedenfalls. In mir kommt ständig das Gefühl hoch, daß sie meine Argumente, meine Ansichten nicht ernst nimmt. Ja... und nun wurde bei ihr Demenz diagnostiziert. Somit die Auseinandersetzung sowohl im Innen als auch im Außen...

    Vielleicht kannst Du mir anhand dieser Informationen sagen, wo ich da eher hinschauen sollte.

    LG anne
     
  6. pluto

    pluto Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2004
    Beiträge:
    5.652
    Ort:
    dort, wo es schön ist
    Werbung:
    Hallo,

    bei der Mutter schaue ich mir immer den Mond an: Zeichen, Haus, Aspekte weniger, dafür seine Wanderung durch den Tierkreis: also die Auslösungen.

    Wo steht dein Mond im Radix?

    LG Pluto
     
  7. sternenblume

    sternenblume Guest

    Hallo Pluto,

    schön, von dir zu lesen :)

    mond in skorpion in haus 1, kon. zu neptun, quad. zur sonne, sext. zu pluto

    lieben dank dir, daß du für mich mal schauen möchtest.

    lg anne
     
  8. pluto

    pluto Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2004
    Beiträge:
    5.652
    Ort:
    dort, wo es schön ist
    Hallo sternenblume,

    mit einem Skorpion-Mond dürfte deine Mutter sich recht dramatisch ausgedrückt haben, als du ein Kind warst. Sie wollte alles ganz genau wissen und konnte mit Verlusten nicht umgehen. Darum könnte sie dich ein wenig manipuliert haben, dass du immer in ihrer Nähe bist. Sie hat in einer Welt der Extreme gelebt. Es gab nur gut oder böse, schwarz oder weiß, sie ist halt immer von einem Pol zum anderen geschwenkt. Zwischentöne kannte sie nicht. Daher konntest du sie auch nicht einschätzen, weil du nie wusstest, in welchem Extrem sie gerade drin war.

    Mond in Haus 1 wird dann mit zunehmenden Alter sichtbarer. Du wirst sie, wenn du erwachsen bist, immer mehr als durchsetzungsfähig und auch eigenwillig erleben. Kämpferisch setzt sie sich für ihre Ziele ein und Ziele findet sie immer wieder, was sie alles erreichen könnte. Sie ist auch ein bisschen ein Abenteurer und offen für Neues. Mitunter kann sie als streitsüchtig erlebt werden und etwas zu laut. Sie merkt nicht, wann sie zu laut ist und empfindet es auch nicht so.

    kon. zu neptun,
    Sie ist äußerst feinfühlig, wenn sie das auch nicht so zeigen wird. Sie reagiert sensibel auf ihre Umwelt. sie hat eine innige Beziehung zu ihrer Schwiegermutter gehabt. Oder sie waren sich so ähnlich und haben sich ständig als Rivalinnen angesehen und bekämpft. Oder beides abwechselnd.

    quad. zur sonne,
    In deiner Gegenwart gab es mit deinem Vater und deiner Mutter oft Zoff. Immer wenn du dabei warst, hatten sie wieder mal "Krieg" oder sie gingen sich aus dem Weg. Das Quadrat ist eine recht heftige Energiequalität und lässt beide auch aneinander wachsen. Auch wenn es beide nicht wahrhaben wollen, lernen sie voneinander. Das quadrat heißt auch, dass sich ihre Gefühle und wie sie handelt in zwei völlig verschiedenen Richtungen äußern wollen. Steht die Sonne in Löwe haben die beiden in deiner Gegenwart Machtkämpfe und jeder will immer der stärkere sein, der Vater setzt sich dann mit Löwengebrüll durch und die Mutter versucht hintenrum die Fäden zu spinnen. Steht die Sonne in Wassermann, dann ist dein Vater deiner Mutter zu arg für neuen Trends offen und auch viel zu kontaktfreudig. (obwohl das später, wenn du älter bist, nicht mehr so auffallen kann, denn in H 1 ist sie auch kontaktfreudig).

    sext. zu pluto
    Diese Konstellation verstärkt die schon vorhandene Mond-in-Skorpion-Stellung. Deine Mutter hatte ein gute Beziehung zu ihrem Schwiegervater gehabt.

    So, das waren kurze ausschnitte, wie ich deine Mutter sehe.

    LG Pluto
     
  9. sternenblume

    sternenblume Guest



    Hallo liebe Pluto,

    lieben Dank für Deinen Beitrag und Deine Mühe. Beim Lesen dachte ich so bei mir: nö, Pluto schreibt von einer anderen Person, nicht von meiner Mutter... Dann aber dachte ich daran, wie sie früher mal war. Du beschreibst in einigen Dingen meine Mutter, wie ich sie erlebt habe, als ich Teenager war bishin zu Mitte/Ende 20. Wie schon geschrieben, kann ich meine Mutter teilweise wirklich schwer einschätzen. Das liegt aber wohl eher daran, daß ich bei meiner Großmutter aufgewachsen bin und auch nie so den engen Draht zu ihr hatte. Manipuliert fühlte ich mich manchmal von beiden Seiten -meiner Mutter und Oma. Welt derExtreme: oh JA, kann ich bestätigen...
    Als durchsetzungsfähig würde ich meine Mutter nicht beschreiben, wohl aber als eigenwillig. Ich habe sie als offen für Neues erlebt, in bestimmten Dingen (möchte nicht näher drauf eingehen). Streitsüchtig - hm... eher nörgelnd, aber im Grunde nicht bei uns Kindern, aber bei meinem Ex-Stiefvater schon...).
    Und...*lach*... ja, meine Mutter ist laut - und das auch gerne :D. Und - stimmt - ist ihr auch nicht so richtig bewußt.

    Leider kann ich nicht bestätigen, daß sie sich mit Ihren Schwiegereltern gut verstanden hat, sie kennen/kannten sich nicht und hatten auch sonst keinen Kontakt. Mein Vater stammt aus NordIrland und der Vater meiner Geschwister aus Ami-Land. Und ich habe meinen Vater nicht kennengelernt, da er vor meiner Geburt wieder abkommandiert wurde und... ach Pluto... ne lange Story...

    Ich schrieb hier bewußt, ...wie ich meine Mutter früher erlebt habe. Aufgrund ihrer Demenz haben sich schon einige Veränderungen in Ihrer Wesensart eingeschlichen. Zum Glück ist der Krankheitsverlauf nur langsam fortschreitend. Aber dadurch fielen natürlich einige "Merkwürdigkeiten" lange Zeit nicht so auf und es gelang ihr auch immer, vieles zu vertuschen... Geht ja nun nicht mehr..

    Also, lieben Dank nochmal! :umarmen:

    lg anne
     
  10. jake

    jake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juli 2003
    Beiträge:
    5.379
    Ort:
    Graz
    Werbung:
    Hi Sternenblume!

    Erst mal zum Technischen: Es gibt die Mean Lilith und die True Lilith - meistens, aber nicht immer wird die Mean Lilith angezeigt (was nebenbei im Englischen ein nettes Wortspiel abgibt, die mittlere und die böse Lilith...). Und es kann dann schon zu Verwirrungen kommen, wenn das eine Horoskop die Mean Lilith zeigt und das andere die True L. Wie so oft in der Astrologie kann man nicht sagen, dies oder jenes wäre richtig ... die meisten Deutungen jedenfalls beziehen sich auf die Mean Lilith.

    Wobei diese Deutungen problematisch sind - wie auch bei Vielem, was mit Pluto zu tun hat (mit dem Planeten, nicht mit der Pluto, die hier postet), geht es um Unbewusstes, und gerade Unbewusstes ist, wie der Name schon sagt, nicht in Worte zu fassen. Deutungen helfen da eher noch dabei, das Eigentliche des Unbewussten zu verdrängen, statt sich ihm zu öffnen und es zumindest im Spiegel (der Ereignisse, der Projektionen etc.) wahrzunehmen. Wobei Lilith nicht für das individuelle oder das kollektive Unbewusste steht, sondern nach meiner Erfahrung, die sich nun schon häufig bestätigt hat, für das systemisch Unbewusste, für Verstrickungen und Loyalitäten im Familiensystem. Auch solche Loyalitäten erschließen sich nicht dem Nachdenken und dem Zugriff von Begriffen oder Deutungen, sondern sie zeigen sich ... entweder im Verhalten, schlimmeren Falls als Leidensdruck erfahrbar, oder sie zeigen sich, wenn jemand sich Lösungen öffnen möchte, zum Beispiel in systemsicher Aufstellungsarbeit. Über reine Kopfarbeit kann - symbolisch ausgedrückt - eine in Stresskonstellation aspektierte Lilith nur müde lächeln... und dass bei systemischen Thematiken immer auch eine kräftige Mutterbeteiligung vermutet werden kann, liegt auf der Hand.

    Alles Liebe,
    Jake
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen