1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Muss das einfach mal los werden...

Dieses Thema im Forum "Seelenverwandtschaft" wurde erstellt von Nightwish666, 26. September 2008.

  1. Nightwish666

    Nightwish666 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2008
    Beiträge:
    1
    Werbung:


    Hallo !

    Ich bin durch Zufall auf dieses Forum gestoßen und ich finde es gut dass es so etwas gibt, denn ich verzweifel mittlerweile schon und denke ich werde verrückt.
    Ich schreibe euch mal meine Geschichte und möchte gerne eure Meinung dazu hören (könnte länger werden...) aber ich muss die Dinge los werden, denn ich habe sonst Niemanden mit dem ich darüber reden könnte...geschweige denn Jemanden der es verstehen würde...

    Also....es geschah im Jahre 2001, ich hatte mich damals gerade von meinem Freund getrennt und wollte einfach nur raus unter Leute und so fand ich mich wenig später mit meinem besten Kumpel in unserer Disco wieder...es war Rosenmontag und dementsprechend viel war auch los. Aber ich weiß es noch als wäre es erst gestern passiert und ich kann diesen Moment noch förmlich fühlen...mein Kumpel sollte mir etwas zu trinken holen während ich mitten in der Disco stand und IHN auf ein Mal sah...er sah mich an und "bumm" war es passiert...bei mir schossen alle Sicherungen durch und ihm schien es genauso zu gehen, denn nach einigen Minuten (ich habe keine Ahnung wie lange ich eigentlich wie angewurzelt da stand und ihn anstarrte) kam ER zu mir, sah mir tief in die Augen, zog mich an sich und küsste mich. -Mindestens eine viertel Stunde lang-mir war nach diesem Kuss sowas von schwindelig und ich konnte weder reden noch begreifen was da gerade mit mir passierte...selbst wenn ich jetzt daran denke bekomme ich Herzrasen und weiche Knie....
    Naja jedenfalls waren wir von diesem Moment an zusammen, aber das war mehr als nur zusammen sein....wir waren unzertrennlich, er zog nach einer Woche schon bei mir ein, wir waren fast 24 Stunden am Tag zusammen, hatten nie Streit, wir verstanden uns blind....Einer wusste immer wie es dem Anderen grad ging, was er dachte, was er fühlte....selbst wenn wir mal ein paar Stunden nicht zusammen waren...ich weiß noch einen Tag hat es geregnet und er war eigentlich bei seinen Eltern die 10 Km weg von mir wohnten ich saß daheim und dachte "toll, wie soll ich jetzt hier weg kommen bei dem Regen" und in dem Moment fuhr er mit seinem Auto vor und sammelte mich ein, so als ob er mich gehört hätte...
    Wir liebten uns so sehr dass für uns sehr bald fest stand dass wir heiraten und Kinder haben wollten...zur selben Zeit bereiteten wir die Anträge für den Anderen vor wobei Niemand eigentlich wusste dass der Andere so etwas plant....zur selben Zeit war es dann so weit....er stand abends in der Disco und sang für mich vor allen Leuten und ich war zu Tränen gerührt, ein paar Tage später fanden wir uns im Fernseh wieder, weil ICH eben meinen Antrag dort geplant hatte...Leider kam es nie zu der Hochzeit weil unsere Eltern dagegen waren weil wir uns eben noch nicht lange kannten und auch noch ziemlich jung waren...also machten wir aus der geplanten Feier eine Verlobungsparty. Ein paar Tage später erfuhr ich dann dass ich schwanger war -unser Glück war perfekt.
    Leider bekam ich ab der 5. Woche Blutungen, die sich bis zur 20.SSW hinzogen, wir waren nur im Krankenhaus und in ständiger Sorge um unser Baby. Irgendwann kam der Tag an dem die Ärzte die schwerste Entscheidung unseres Lebens von uns forderten; Entweder mein Leben oder das unseres Babys. Ich hatte zu viel Blut verloren und hätte die SS keinen Tag länger überlebt, unser Baby wahrscheinlich auch nicht. Also entschieden wir uns gegen unser Baby und es wurde in derselben Nacht an dem ER Geburtstag hatte (am 26.09.) geholt. Er war die ganze Zeit bei mir, hörte auf zu arbeiten nur um bei mir zu sein. Wir waren Beide fix und fertig und zu nichts mehr in der Lage. Leider haben wir nie über die Gefühle des Anderen gesprochen Jeder ist anders mit dem Tod umgegangen, ich hab mich nur verkrochen, wollte Niemanden sehen, während er unter Leute gegangen ist und so getan hat als wäre nichts gewesen. Ich habe das nie verstanden und habe mich so in die Arme eines anderen Mannes geflüchtet, was mein größter Fehler war. Wir trennten uns kurz darauf, kamen aber nach einem halben Jahr wieder zusammen,aber es war nicht mehr so wie vorher und so trennten wir uns wieder. Wir hatten eine ganze Weile keinen Kontakt mehr zueinander, als wir uns dann nach 2 Jahren wieder gesehen haben war es wieder genau wie an unserem ersten Tag; Wir haben uns angesehen, sind uns in die Arme gefallen und Alles war vergessen und wieder gut. Wir schliefen auch danach noch eine ganze Weile miteinander, aber irgendwie ist das dann auch im Sand verlaufen, ich wurde schwanger von einem anderen Mann und er ist ebenfalls Vater geworden vor 2 Jahren. Wir hatten wieder eine ganze Weile keinen Kontakt, doch mit einem Mal tauchte er wieder auf und wir telefonierten die ganze Nacht durch und zum ersten Mal redeten wir über Alles und stellten fest dass wir die ganze Zeit nie aufgehört hatten uns zu lieben und an den Anderen zu denken. Wir stellten fest dass wir nie wieder einen Partner danach hatten zu dem wir uns so verbunden gefühlt haben...Voriges Jahr trafen wir uns dann wieder öfter und verbrachten einige Nächte miteinander. Wir liebten uns die ganze Nacht, es war so leidenschaftlich und voller Gefühl als wären wir nie auseinander gewesen...Wir sind Beide in neuen Beziehungen, aber total unglücklich und doch kriegen wir es nicht gebacken uns von unseren Partnern zu trennen weil eben auch Kinder im Spiel sind. Ich bin jetzt weg gezogen, wohne fast 500 Km von ihm weg, habe keine Nummer mehr von ihm und er auch nicht von mir. Und jetzt zu meinem eigentlichen Problem....auch wenn mich Viele vielleicht für verrückt halten....aber ich träume regelmäßig von ihm und dann ist er mir so nah dass ich ihn regelrecht "fühlen" und "riechen" kann. Manchmal liege ich auf der Couch oder bin unterwegs irgendwo und dann kann ich richtig spüren dass er an mich denkt, dann fühle ich mich ihm wieder so nah...ich kann mir das nicht erklären, ich weiß aber dass es ihm genauso geht. Wir sind irgendwie nie wirklich getrennt, wir haben dieselben Interessen, hören dieselbe Musik mit der wir uns verbunden fühlen, er schickt mir Emails in denen er mir Links zu Liedern schickt und das was er sagt und schreibt das ist so ehrlich und voller Gefühl. Bevor ich weg gezogen bin hat er immer aus heiterem Himmel angerufen nur um mir zu sagen dass er an mich denkt und das Alles gut werden wird.....Ich bin seit Tagen fix und fertig weil ich fühle dass es ihm nicht gut geht, er fehlt mir so wahnsinnig, ich weiß nicht was ich tun soll...wir haben im Februar das letzte Mal Kontakt zueinander gehabt, danach bin ich weg aus meiner Heimat zusammen mit meinem Freund.
    Ich fühle mich so verbunden mit ihm ich kann das gar nicht in Worte ausdrücken, die letzte Sms die von ihm kam da stand genau dasselbe drin, er kann das was er für mich fühlt nicht in Worten beschreiben weil es dafür keine Erklärungen und Worte geben würde und ich glaube ihm. Wir sind seit 7 jahren (6) getrennt und die Liebe wird von Jahr zu Jahr stärker obwohl wir teilweise auch Monate lang keinen Kontakt miteinander haben, aber wie aus dem Nichts taucht wieder irgendeiner von uns Beiden auf und dann brauch der Andere auch gar nichts sagen...wir nehmen uns dann einfach nur in die Arme und Alles ist gut.
    Geht es irgendjemandem genauso wie mir ? Ich halte das bald nicht mehr aus, hinzu kommt noch dass ich noch in einer Partnerschaft bin mein Freund weiß dass ich ihn betrogen habe und seitdem ist bei uns natürlich auch der "Wurm" drin...ich weiß nicht mehr was ich tun soll. Ich will meinen Freund auch nicht verlieren, aber ich kann meinen Ex nicht vergessen, so sehr ich es auch versuche...dann schaffe ich es mal für ein paar Tage und dann taucht er in meinen Träumen wieder auf und ist mir dann so nah dass die Gefühle wieder noch stärker vorhanden sind als sie es vorher waren.
    Kann mir irgendjemand helfen und mir sagen was ich tun soll ? Er hat ja schließlich auch eine Beziehung, aber ihm geht es genauso wie mir. Ich halte das bald nicht mehr aus. Ich habe noch nie in meinem ganzen Leben so intensiv für Jemanden gefühlt, mich so blind mit Jemandem verstanden...ich bin auch der festen Überzeugung dass wir seelenverwandt sind. Sowas kann kein Zufall sein. Ich suche Gleichgesinnte die mich verstehen und mich nicht für verrückt erklären nach dieser Geschichte. Heute ist es besonders schlimm, weil heute der 26.09. ist, mir gehts den ganzen Tag schon richtig beschissen.
     
  2. evamaira

    evamaira Mitglied

    Registriert seit:
    31. Mai 2008
    Beiträge:
    103
    Ort:
    Niedersachsen
    Liebe Nightwish, ich hoffe du hast die drei Tage überstanden. Jetzt erst hab ich deinen Beitrag entdeckt. Du hast soviel mitgemacht, Du Arme! Es tut mir so leid. Und doch hast du ein Glück erlebt, was nicht viele Menschen so erfahren können.
    Niemand kann dir sagen was du tun sollst, und es ist nicht gut, wenn du auf andere hörst. Vielleicht ist es sogar in dieser Schicksalsfrage ganz gut, wenn du nicht von "wohlmeinenden Freundinnen" umringt bist, die dir alle erzählen was gut für dich ist - und du fändest alles schrecklich, was sie sagen, meinst du nicht? Weil es dann nicht um dich dabei geht, sondern um Meinungen anderer.
    Bei diesen intensiven Begegnungen geht es meist darum, dass man erfühlt, was man selbst wirklich will. Und darauf muss man hören, auf nichts und niemanden sonst.
    2001 und 2008 sind durch einen astrologischen Zyklus verbunden. In gewisser Weise schließt sich ein Kreis und wir haben mit 2008 "die zweite Chance" für alles, was in 2001 war.

    Träume dich in deine Zukunft und sprich mit der Nightwish, die du heute bist und mit jener, die du damals warst.

    In dir wirst du die Antwort finden und wenn du die Entscheidung fällst, dann bleibe dabei, entscheide dich nicht gegen dich selbst.

    Es ist alles möglich, was wir uns vorstellen können.

    Nur: Wenn wir uns nichts vorstellen, dann ist auch nichts möglich.



    Ich wünsch dir alles Liebe
    und alles Glück der Sterne

    Eva
     
  3. regen...

    regen... Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Beiträge:
    2.044
    liebe nihgtwish!

    es ist möglich, dass du schon längst - unbewusst - weißt, was du tun sollst, aber noch nicht die entschlusskraft gefunden hast, es zu verwirklichen. darum erhoffst du dir, eine bekräftigung von außen - einen schubs - zu erhalten.

    welche art von gefühlen empfindest du zu deinem jetzigen freund und aus welchem grund möchtest du ihn nicht verlieren?

    aus meiner sicht geht es um den mut zur offenheit (= eigene gefühle den anderen mitteilen zu können - auch wenn man aus verschiedenen, meistens unbewussten gründen davor angst hat) und aufrichtigkeit zu dir selbst und den anderen.
    daran ist nämlich - wie du selbst erkannt hast - die beziehung zu deinem ex-freund schon mal gescheitert.

    darum würde ich es - wenn ich auf deiner stelle wäre (was natürlich unmöglich ist, wirklich nachzuvollziehen) - diesmal anders machen.

    als erstes frage dich selbst, was dich glücklich machen würde und wovor du angst hast.
    :)
     
  4. regen...

    regen... Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Beiträge:
    2.044
    hallo evamaira!
    damit meinst du sicher ratschläge wie "verlass deinen freund oder vergiss deinen ex-freund".
    sonst gibt es allerdings hilfreiche ratschläge, was nightwish machen könnte - wie z.b. die von dir. :)
    wow! das könnte auch meine "geschichte" betreffen.
    welchen astrologischen zyklus meinst du?
    :)
     
  5. Sayalla

    Sayalla Guest

    http://de.youtube.com/watch?v=gmDWvGKLzBE

    Die schlafende Sonne... nightwish 666
     
  6. urany

    urany Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2008
    Beiträge:
    11.122
    Werbung:
    Liebe evamaira, das würde mich auch sehr interessieren, was das für ein Zyklus ist und worum es dabei geht. Also wenn du Lust hast, das hier zu erklären...Bin schon ganz gespannt!
     
  7. evamaira

    evamaira Mitglied

    Registriert seit:
    31. Mai 2008
    Beiträge:
    103
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo Ihr Lieben,

    ich bin keine kompetente Astrologin und hab bloss ein bisschen Anwenderwissen mit den 7-Jahre-Zyklen. Ich meinte hier insbesondere den Einfluss des Saturn, und gleichzeitig auch die natürlichen Zyklen im Leben eines Menschen, die auch mit der Zahl 7 in Verbindung stehen. Für das eigene Forschen und Erkennen ist es sehr hilfreich, sich mal im Netz mit den Begriffen umzusehen und der Intuition zu folgen, denn dann findet man meist genau das, was man selbst gerade wirklich braucht. Der Innere Lehrer zeigt einem das an, indem manche Informationen einem "entgegenleuchten" und andere, die man nicht braucht, die überblättert man ja sowieso.

    Nun hab ich mit den Schlüsselworten "Saturn" und "sieben" "jahre" "zyklus" eine Suche im Netz gemacht und gebe mal meine ersten "Treffer" durch, die das wiedergeben, woran ich gedacht habe. Wie gesagt, von dort aus muss man selber weiterforschen, das bringt viel mehr, als wenn ich mich jetzt, so als Astrologie-Anfängerin, hier langatmig und inkompetent äußere... ;)

    Liebe Grüße und ein sonniges Wochenende,
    Eva


    Sieben Jahre Zyklen (entwicklungsbedingt)

    Sieben Jahre Lebenszyklus (mit astrologischem Bezug)

    Saturn/Pluto Zyklen und die darin enthaltenen 7-Jahre-Zyklen (mit überpersönlichen astrologischen Einflüssen)

    Fundstück: "neugeboren" nach sieben Jahren


    Viel Freude und Erkenntnis auf euren Quests, äh, Netz-Suchen.. :)
     
  8. urany

    urany Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2008
    Beiträge:
    11.122
    Werbung:
    hallo evamaira!
    Das ist ja interessant! diese Saturn-in-Jungfrau- Site hat mir "entgegengeleuchtet" und was ich gelesen habe, zeigt mir, dass ich in meiner nicht so komfortablen Lebenssituation bis jetzt "alles richtig" mache. :banane: Es lebe die Intuition! :jump5:
    Vielen Dank dir!
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen